Jump to content

Pow Ende Etherium Datum Proof of Stake


RalfThomas
 Share

Recommended Posts

vor 12 Stunden schrieb RalfThomas:

Wenn es umgestellt wird. Gehen wohl alle Miner auf Etherium Classic. Das ist ja glaub nicht betroffen. Könnte sich wohl positiv auf den Classic Kurs auswirken.

 

Gruss

Ralf

Es gibt ja auch noch drölftausend andere Coins die mit EThash gemint werden. Für die Miner ist das so ziemlich genau 0,0 Aufwand. Ob sich da auf ETC gestürzt wird, kann sein, dann wird der halt unrentabel wenn plötzlich alle Miner nur noch ETC statt ETH minen würden.

Aber das Mining von ETH hört ja dennoch nicht vollkommen auf. Die Transaktionen werden ja vermutlich weiterhin gemint, ohne Miner gibt es halt keine Transaktionen. Aber der Miningreward wird dann glaube ich auch stark sinken.

  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Am 5.7.2019 um 21:33 schrieb battlecore:

Aber das Mining von ETH hört ja dennoch nicht vollkommen auf. Die Transaktionen werden ja vermutlich weiterhin gemint, ohne Miner gibt es halt keine Transaktionen.

Nach meinem bisherigen Verständnis für PoS gibt es gar keine Miner mehr, nur noch Validatoren, die deutlich weniger Hardware-Ressourcen benötigen als Miner. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es wohl eine Übergangszeit gib, in der ETH_1.0 (PoW) und ETH_2.0 (PoS) parallel betrieben werden. Aber vermutlich nur, bis genügend Validatoren für ETH_2.0 aufgebaut sind.. Ein genauer Endezeitpunkt für PoW lässt sich daher heute vermutlich noch nicht genau bestimmen. Aber evtl. kommt es dann auch zum Fork und die ETH_1.0 wird von einigen Minern am Leben gehalten und erfolgreich weiter betrieben... Alles ist möglich...
Aber ich denke, bis zum Jahresende, bzw spätestens bis 03.01.2020, wissen wir dann hoffentlich, wie Staking bei ETH genau funktioniert und wie die Umstellung weiter geht.
Und ich hoffe ja immer noch, dass ich dann sogar auf einem Raspberry Pi einen ETH-Validator-Node aufbauen kann..🙃

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Cookies statt Coins^^:

Und ich hoffe ja immer noch, dass ich dann sogar auf einem Raspberry Pi einen ETH-Validator-Node aufbauen kann..🙃

Naja, die Raspis sind derzeit schon immens leistungsfähig. Ich denke, dass Raspis die Hardwarevoraussetzungen erfüllen werden. Jedoch dürfte die Bandbreite am heimischen Internetzugang zum Nadelöhr werden.

Eventuell braucht es dann doch einen VPS im Internet, der das macht.

Ich verfolge das auch gerade mit großem Interesse mit und werde im Testnet dabei sein.

Siehe auch hier: https://ethgasstation.info/blog/eth2-proof-of-stake-testnet-what-we-learned/

Edited by Jokin
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Hmm, aktuell habe ich nur einen 10 MBit/s Anschluss zuhause. Mit nem neuen Vertrag wären wohl bis zu 250 Mbit/s möglich. Wäre schon cool, wenn das reichen würde, weil auf eigener Hardware zuhause fände ich es schon spannender statt nur auf einem gemieteten Server. Vielleicht sollte ich mich demnächst doch auch mal etwas näher mit dem Testnet beschäftigen... 😀

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Am 21.8.2019 um 06:07 schrieb Jokin:

Ich verfolge das auch gerade mit großem Interesse mit und werde im Testnet dabei sein.

Siehe auch hier: https://ethgasstation.info/blog/eth2-proof-of-stake-testnet-what-we-learned/

Yeah, habe dank der Anleitung nun endlich einen Validator für das ETH2.0-Testnet auf meinem Laptop zum Laufen gebracht. (Heute läuft das Testnet zur Abwechslung mal stabil^^)
Und die benötigte Bandbreite hält sich zumindest aktuell im Testnet noch in Grenzen, bis zu 1,5 MBit/s im Upstream (und Downstream < 1 MBit/s).


Als nächstes versuche ich dasselbe auf einem Raspberry Pi zu machen und wenn da auch alles gut läuft, dann bin ich echt mal gespannt auf 2020 aufs Mainnet..

Edited by Cookies statt Coins^^
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ab Montag (4. Nov) startet übrigens wieder eine neue Runde des ETH2.0-Testnets (Quelle: https://github.com/prysmaticlabs/prysm/issues/3901). Wer als Validator dabei sein will braucht nur folgende Anleitung befolgen: https://prylabs.net/participate

PS:
Aber auf nem Raspberry Pi läuft die Software aktuell noch nicht. Werde es wieder versuchen, sobald dieser Fehler hier (https://github.com/prysmaticlabs/prysm/issues/2546) geschlossen ist und dann hier berichten..

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch kein superschnelles Internet zuhause, daher wollte ich es einfach mal ausprobieren und testen, ob es ausreicht. Und es läuft trotzdem unerwartet gut, zumindest aktuell im Testnet auf meinem Laptop..

OK, um mit der Anleitung überhaupt beginnen zu können, muss als Voraussetzung die Software "Docker" installiert sein (Es gibt auch eine Alternative, siehe Link bei Schritt 1 in der Anleitung).
Und man braucht ein (Test-)Ethereum-Konto z.B. bei MetaMask (siehe Schritt 2 in der Anleitung).
Wenn beides eingerichtet ist, dann geht es relativ einfach weiter, dann kann man einfach die Befehle von der Anleitung in das Docker-Terminal kopieren und ausführen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.