Jump to content

Überraschung bei der Fidor-Bank


Recommended Posts

Hallo,

ich habe mich nach langer Zeit des Mitlesens hier im Forum mal angemeldet. Eingestiegen in den Kryptomarkt bin ich vor ca. über 6 Jahren, weil ich an dem Abend Langeweile hatte und natürlich aus Interesse wie der Markt funktioniert.

Es hat gut funktioniert😊

Ich hatte mich bei bitcoin.de angemeldet wo ich auch heute noch bin. Bin soweit zufrieden. Um am Express-Handel teilnehmen zu können hatte ich mich mit vieeeel Mühe und Umständen bei der Fidor-Bank angemeldet. Hier hatte ich am Anfang einen vierstelligen Betrag eingezahlt/überwiesen, der nun aufgebraucht ist. Nun wollte ich nachschießen und siehe da, die Fidor-Bank hat die Überweisung nicht angenommen.

Bar/Einzahlungen können nur noch bis zu 999€/Tag an verschiedenen Supermarktkassen vorgenommen werden!!?? Ja, was ist das denn?

Eine schnelle Reaktion auf die Kurse ist somit, u. U. nicht möglich.

Nun suche ich eine Alternative. Wie wären da die Tipps der Experten?

Vielen Dank

Gruß

  • Confused 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Willkommen! :)

Das klingt ja sehr merkwürdig.
Also der Expresshandel als solches funktioniert nur in Kombinaton mit Fidor, deshalb die Rückfrage, nach welchen Alternativen du nun suchst?

Bitcoin.de funkt ja grundsätzlich auch ohne Fidor.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Amsi,

nun, ich suche eine Alternative zur Fidor-Bank im Expresshandel. Oder auch über eine andere Börse.

Dass bitcoin.de auch ohne Fidor funktioniert ist mir natürlich bekannt. Das geht dann über eine langsamere Sepa-Überweisung.

Hier noch die e-mail (teilweise) von heute von der Fidor-Bank:

"Bitte beachten Sie, dass keine Kooperation mit einer anderen Bank besteht, um kostenlos Bargeld direkt auf Ihr Fidor Konto einzuzahlen.
Sie können alternativ die "Barzahlen" Funktion in der Fidor App verwenden. Diese ermöglicht es Ihnen, Bargeld deutschlandweit in allen Filialen von Rewe, Penny, Real uvm. einzuzahlen.
Die Funktion in der App finden Sie unter dem Menüpunkt Geldservice bei Fidor Cash. [Geldservice -> Fidor Cash -> Einzahlen]. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.barzahlen.de/de/privatkunden/so-funktionierts."

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Coinpusher:

Hallo Amsi,

nun, ich suche eine Alternative zur Fidor-Bank im Expresshandel. Oder auch über eine andere Börse.

(.....)

 

Kraken oder bitpanda. Da kannst Du von Deiner Hausbank Kohle per Sepa hinschicken, dort hin und her traden bis der Arzt kommt und irgendwann kannst Du Dir auf Dein normales Konto wieder auszahlen lassen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Geht es echt um Bar-Einzahlungen? Ja gut, das ist sicher schwierig bei einer online bank. Und dass die Leute im Rewe nicht so gerne zig tausende € in die Kasse stopfen, ist auch verständlich.

Link to comment
Share on other sites

@Coinpusher Schau Dir mal Stablecoins an. Wenn Du Geld parken willst, ohne stetig über Banken oder Bar/Ein/Auszahlungen gehen zu müssen. Wandel Geld in Stablecoins. Dann kannst Du sogar ohne CEX (Centralized Exchanges wie Bitcoin.de/Bitfinex/Binance) direkt über Uniswap/Sushiswap in BTC/ETH rein und raus handeln.

Das mit dem Bargeld ist doch Murks, will die Gesellschaft immer weniger. Bald gibts Zentralbank gesteuertes Kryptogeld, in jedem Land.

Edited by coin_trace
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Coinpusher:

 Hier hatte ich am Anfang einen vierstelligen Betrag eingezahlt/überwiesen, der nun aufgebraucht ist. Nun wollte ich nachschießen und siehe da, die Fidor-Bank hat die Überweisung nicht angenommen.

Nur aus Neugierde. Wie hast du denn den ersten vierstelligen Betrag auf Fidor bekommen? Sepa Überweisung? Das geht doch immer noch ohne Probleme..... bar einzahlen konnte man doch noch nie. Ich werde aus deinem Posting nicht ganz schlau...... oder sehe das Problem nicht.

Gruß Pauli

Link to comment
Share on other sites

Moin,

um es hier noch einmal zu klären: Es geht mir nicht um Bareinzahlungen! Dies hat die Fidor-Bank ins Spiel gebracht. Ich hatte vor zwei Wochen von

meiner Hausbank eine vierstellige Summe auf mein Fidor-Konto überweisen wollen. Fidor hat die Überweisung nicht angenommen und zurück geschickt.

Auf meine Beschwerde hin schreiben die was von Bareinzahlungen auf das Konto über Supermarktkassen!!??

vor 17 Stunden schrieb Crusader:

Eine Überweisung kann man doch auch an Fidor machen.

Nein, es ging nicht.

 

@pauli

Vor zwei Jahren, als ich mein Konto bei der Fidor-Bank eröffnet habe, konnte ich mit Sepa-Überweisung das Geld überweisen.

Link to comment
Share on other sites

Die Überweisung auf dein Fidor-Konto funktioniert nur mit dem bei Einrichtung des Fidor-Kontos verbundenen Bankkontos. Vielleicht hast du jetzt aus Versehen ein anderes Bank-Konto genutzt. Das lehnt Fidor dann logischerweise ab.

Edited by Cricktor
Link to comment
Share on other sites

Moin,

ich melde mich nochmal zu dem Thema, weil es eine interessante Neuigkeit dazu gibt, die für andere Foristen auch von Interesse sein könnte.

Heute morgen meldete sich meine Hausbank, (Volksbank) und teilte mir mit, dass es nicht an der Fidor-Bank gelegen hat, dass die Überweisung nicht angenommen

wurde. Ein Sicherheitssystem beim Überweisungsvorgang meiner Hausbank hat die Überweisung geblockt, da die Fidor-Bank auf einer Liste von unsicheren, zweifelhaften

Banken steht. Alles was mit Kryptowährungen zu tun hat wird mit äußerster Vorsicht behandelt, da hoch spekulativ.

In Zukunft erfolgt immer eine telefonische Nachfrage.

  • Haha 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...

Fidor ist schon sehr speziell und bevor ich denen das Vertrauen als Hausbank gebe, müssten die schon die letzte verbliebene Bank sein. 

Für den Expresshandel mit und über bitcoin.de gibt es jedoch gegenwärtig keine Alternativen.

Nun hat aber auch Fidor eine Vollbanklizenz, untersteht der Bankenaufsicht und akzeptiert Überweisungen in Euro aus dem Sepa-Raum, also auch von den VR-Banken. 

Das gleiche Problem mit der VR (und so manchen anderen Platzhirschen) hatten auch andere Fintechs wie die N26. Überweisungen an diese Neobanken wurden deutlich über die vorgegebenen maximal 2 Bankarbeitstage verschleppt oder nicht (vollständig) durchgeführt. Mit dem Resultat, dass Gelder zunächst einmal im Orkus verschwanden, bevor sie mir nichts dir nichts bei der bezogenen Bank wieder auftauchten. Auch waren Barabhebungen mit deiner Fintech-Karte bei den Automaten der VRs und vielen Sparkassen ein Glücksspiel. 

Die BaFin tut öffentlichwirksam nicht viel, aber sie nehmen Beschwerden ernst. Daher wende dich an sie und beschreibe dein Problem mit deiner Volksbank. 

Viele Grüße 👍

Edited by RedBearUK2002
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.