Jump to content
koiram

CoinPot.co-Guthaben, auf welches Wallet transferieren?

Empfohlene Beiträge

Moin.

Während ich mich seit erst etwa 2 Wochen mit Kryptowährungen befasse, sammele ich nebenbei am PC mit Faucets BitCois auf CoinPot.co (siehe auch den Link zu meiner Anleitung und meinem Erklär-Video dazu in meiner Signatur, enthält Ref.-Links), und habe jetzt schon über 20.000 Satoshis (z.Zt. ca. 2,21 €) zusammen. Das ist wahrscheinlich gegenüber dem was andere "Krypto-Profis" hier wahrscheinlich haben zwar nicht viel, aber verschenken will ich das natürlich auch nicht.

Lt. Info auf der CoinPot.co-Seite kann man sein erworbenes BitCoin-Guthaben ab 25000 (z.Zt. 2,85 €) Satoshis für eine Gebühr von 2000 Satoshis (z.Zt. 0,23 €) Gebühren auf ein BitCoin-Wallet übertragen lassen, die sprechen von 48 Stunden Transaktionsdauer. (Ist das realistisch?) Ab 100.000 Satoshis (ca. 11,41 €) ist eine Übertragung auf ein anderes BTC-Wallet gebührenfrei. Alternativ kann man sein BTC-Guthaben bei CoinPot.co auch auf Wallets in folgende Kryptowährungen kostenlos eintauschen und von da gebührenfrei direkt auf dementsprechende Wallets übertragen: BitCoin Cash (min. 0.0001 bch = 0,21 €), LiteCoin (min. 0.002 ltc = ca. 0,40 €), Dash (min. 0.0002 dash) oder DogeCoin (min. 50 doge = 0,45 €).

Ich habe mir z.B. bei bitadress.org und walletgenerator.net verschiedene Paper-Wallets mit Private Key erstellt (BitCoin, BitCoin Cash, Monero etc.), die Wallet-App "Mycelium" auf meinem Smartphone und da drauf ein paar meiner BTC-Paperwallets integriert, außerdem bin ich bei Binance.com (ca. 75 Kryptowährungen) angemeldet, habe ein Online-Account bei Blockchain.info (BitCoin, BitCoin-Cash & Ether-Wallets, aber ohne private Key)...

Nun meine Frage(n):

Da ich mein Krypto-Guthaben nicht ewig bei CoinPot liegen lassen will (wenn die den Server abschalten ist mein "Geld" weg), habe ich vor es auf eins meiner anderen Wallets zu übertragen. Welche Wallets (s.o.) würdet Ihr dafür nehmen, und welche Vor-/Nachteile haben die einzelnen Möglichkeiten? Ich will vorrangig voerst nicht mit dem Guthaben mit AltCoins spekulieren, und auch (noch) nicht damit irgendwas bezahlen, vielleicht später. Erstmal soll das Guthaben sicher sein, aber so dass ich ggf. drankomme.

Meine Gedanken dazu: Auf Paper-Wallets ist das Guthaben relativ sicher, über die Myceluim-App komme ich da auch jederzeit dran. Direkt auf das interne Wallet der App hat den Nachteil, dass ich den private Key davon nicht kenne, kann man aber glaube ich mit seed-Wörtern sichern oder exportieren. In der Währung BitCoin habe ich die Vermutung, dass es eine zwar bekannte, aber nicht optimal programmierte Währung ist, und langfristig an Wert verliert oder zumindest stagniert, und es gibt da z.Zt. hohe Gebühren und lange Transfer-Zeiten, darum könnte evtl. BitCoin Cash, Doge oder LiteCoin sinnvoller sein...!? Oder sogar vorher besser in Ether umwandeln...!?

Danke für eure Meinung dazu schon im vorraus.

koiram B)

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So,

ich habe mir jetzt bei https://walletgenerator.net/?currency=Dogecoin ein DogeCoin-Paperwallet erstellt, ausgedruckt, und mir zum Testen von CoinPot genau 50 Doge = z.Zt. 0,47 € da drauf überwiesen und die Transaktionsbestätigung per eMail mit 'nem Klick auf den Bestätigungslink verifiziert. Ich kann bei https://dogechain.info/ kontrollieren wann das auf dem DogeCoin-Wallet angekommen ist.

Dogecoin erstmal deshalb, weil die Gebühren gegenüber BTC geringer sind, und die Transaktionsdauer hoffentlich auch, und wegen dem Jahr des Hundes in China der DogeCoin ja evtl. ähnlich wie der BTC im Dez. 2017 steigt wenn alle Chinesen den kaufen und haben wollen, und weil "ich habe 50 DogeCoins" besser klingt als irgendeine Summe die erst mehrere Stellen nach dem Komma anfängt. ;)

Wie ich meine 50 DogeCoin jemals irgendwann wieder von dem PaperWallet runter bekommen kann, oder in Bargeld tauschen kann, ist mir bisher noch nicht vollkommen klar...

koiram B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So,

das gleiche habe ich jetzt auch mit LiteCoins gemacht: 0,002 LTC = 0,39 € auf ein Paperwallet von https://walletgenerator.net/?currency=Litecoin überwiesen. Kontrollieren kann ich den Eingang und das aktuelle Guthaben auf dem Wallet angeblich bei https://chainz.cryptoid.info/ltc/. Z.Zt. jedoch: "Search Results: No matching results."

Gibt es eigentlich noch andere Seiten wo man das Wallet-Guthaben verschiedener Krypto-Währungen checken kann?

koiram B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur zur Info:

Sowohl die 0,002 LTC LiteCoins als auch 50 DogeCoins sind innerhalb von ca. 1 Stunde auf den Wallets angekommen.

koiram B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So,

jetzt habe ich mir noch bei https://walletgenerator.net/?currency=BitcoinCash ein BitcoinCash-Paperwallet erstellt, und 0,0001 BCH = 0,20 € von Coinpot dahin "überwiesen". Der Kontostand des BCH-Wallets kann anscheinend wie bei "normalen" BitCoins bei https://www.blockchain.com/ oder https://blockexplorer.com/ überprüft werden (?), bisher ist aber noch nix da auf der Wallet-Adresse angekommen.

Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen, dass der neue BitcoinCash BCH jetzt der eigenliche Bitcoin BTC ist, aber zur Unterscheidung umbenannt werden musste. Mit besserer schlankerer Programmierung, besser geeignet zum Bezahlen mit einem höheren Nutzwert als BTC.

Mein derzeitiges Portfolio:

50 Doge = 0,47 €0,002 LTC = 0,39 €0,0001 BCH = 0,20 €0.00012349 BTC = 1,40 € (z.Zt. noch bei CoinPot) = 2,46 €.

Kostenlos erhalten in ca. 14 Tagen durch Fauchets (siehe meine Anleitung + Video dazu in meiner Signatur, enthält Ref.-Links), also etwa 0,17 €/Tag.

Und heute, am 15. Januar, sollen ja angeblich die Wallstreet-Broker ihre Boni bekommen, welche sie in Kryptowährungen investieren, so dass die Kurse ab heute rapide steigen, dann bin ich bald fast Millonär... :D;)

koiram B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin.

Am 15.1.2018 um 13:52 schrieb koiram:

jetzt habe ich mir noch ... ein BitcoinCash-Paperwallet erstellt, ... Der Kontostand des BCH-Wallets kann anscheinend wie bei "normalen" BitCoins bei https://www.blockchain.com/ oder https://blockexplorer.com/ überprüft werden (?)

Ich antworte mir einfach mal selber: Nein, geht da doch nicht, die Walletabfrage für Bitcoin Cash geht aber z.B. bei https://blockdozer.com/insight/ .

Ich habe mir jetzt noch zum Testen von Überweisungen von Coinpot aus zusätzlich 0,0002 Dash = z.Zt. 0,13 € auf ein von mir erstelltes Paperwallet überwiesen.

Die Überweisung von LiteCoins und DogeCoins auf's Wallet hat etwa eine Stunde gedauert,  Bitcoin Cash und Dash (Wallet-Abfrage z.B. bei https://explorer.dash.org/chain/Dash ) dagegen hat jeweils knapp 20 Stunden gedauert.

koiram B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, hab ich überlesen, sonst hätte ich dir geantwortet.
blockchair.com kann ich auch empfehlen, da kann man BTC + BCH abfragen.

Ansonsten lohnt sich auch ein Blick auf coinmarketcap.com -> wenn man auf den entsprechenden Coin klickt, sind dort normal 1-3 Explorer verlinkt.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Amsi:

Ansonsten lohnt sich auch ein Blick auf coinmarketcap.com -> wenn man auf den entsprechenden Coin klickt, sind dort normal 1-3 Explorer verlinkt.

Danke für die super Info - ich habe bisher bei Google gesucht aber viele Seiten geöffnet wo das nicht ging!

  • Love it 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.1.2018 um 13:52 schrieb koiram:

jetzt habe ich mir noch bei https://walletgenerator.net/?currency=BitcoinCash ein BitcoinCash-Paperwallet erstellt, und 0,0001 BCH = 0,20 € von Coinpot dahin "überwiesen". Der Kontostand des BCH-Wallets kann anscheinend wie bei "normalen" BitCoins bei https://www.blockchain.com/ oder https://blockexplorer.com/ überprüft werden (?), bisher ist aber noch nix da auf der Wallet-Adresse angekommen.

Ich hatte vor ein paar Tagen ebenfalls von Coin Pot rund 200 k BTC auf eine andere Wallet überwiesen. Das ist bis heute nicht angekommen, da Coin Pot viel zu geringe Gebühren ansetzt, bzw. man selbst keine Gebühren eingeben kann.

Das hängt jetzt im so genannten MemPool fest. Irgendwann erscheint es wohl wieder in der Coin Pot Wallet. Es ist faktisch nicht weg, nur quasi aktuell nicht zu sehen. Klingt komisch, ist aber irgendwie so.

Wenn ich nun was von Coin Pot überweisen will, tausche ich nun in Dash.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo koiram,

 

Am 14.1.2018 um 14:38 schrieb koiram:

Lt. Info auf der CoinPot.co-Seite kann man sein erworbenes BitCoin-Guthaben ab 25000 (z.Zt. 2,85 €) Satoshis für eine Gebühr von 2000 Satoshis (z.Zt. 0,23 €) Gebühren auf ein BitCoin-Wallet übertragen lassen, die sprechen von 48 Stunden Transaktionsdauer. (Ist das realistisch?) Ab 100.000 Satoshis (ca. 11,41 €) ist eine Übertragung auf ein anderes BTC-Wallet gebührenfrei.

Ein Hinweis, der mir noch nicht klar war, als ich anfangs auch mal eine Weile Faucets genutzt hatte: wenn du massenhaft Kleinsttransaktionen auf ein Wallet einzahlst, kann es sein, dass die Gebühren extrem steigen, wenn du die Coins irgendwann abrufen möchtest (weil die Transaktion mit jedem Input größer wird). Im Extremfall könnte das sogar dazu führen, dass du das Guthaben nicht transferieren kannst, weil die Gebühren höher wären.

Eine Abhilfe wäre, vom Faucet nicht auf ein Paperwallet einzuzahlen, sondern auf eine Börse, die eine fixe Transaktionsgebühr hat. Dort sammelst du eine Weile und überweist dann (monatlich oder so) auf dein Wallet. Allerdings hast du dann das Risiko, dass die Coins eben zwischenzeitlich auf einer Börse und nicht im privaten Wallet liegen...

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb jscr:

wenn du massenhaft Kleinsttransaktionen auf ein Wallet einzahlst, kann es sein, dass die Gebühren extrem steigen, wenn du die Coins irgendwann abrufen möchtest (weil die Transaktion mit jedem Input größer wird). Im Extremfall könnte das sogar dazu führen, dass du das Guthaben nicht transferieren kannst, weil die Gebühren höher wären.

Dann wäre ja das Guthaben auf 2 Wallets mit genau gleich hohem Guthaben, bei dem eins aus vielen kleinen Einzeltransaktionen zustande kam, und das andere durch wenige große Transaktionen, unterschiedlich viel wert...? Ich dachte, die Gebühren sind entweder eine feste Summe, oder prozentual anteilig vom transferierten Guthaben...!? Kann mir jemand das etwas genauer erklären, oder gibt es dafür irgendeine Quelle (Link) wo man das nachlesen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@c0in: Danke für die Links, habe sie mal schnell überflogen.

Das bedeutet, die Gebühr ist von der Höhe der Daten abhängig, die verarbeitet werden müssen, und die ist größer wenn mehrere kleine Beträge auf das Wallet übertragen wurden (statt wenigen großen)...?

Gilt das nur für BTC, oder auch für Bitcoin Cash, Dash, Doge & LiteCoin?

Und, kann es dann tatsächlich sein dass die Gebühr größer ist als das auf dem Wallet vorhandene Guthaben?

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin.

Ich habe jetzt mein gesamtes Guthaben bei Coinpot in LiteCoin LTC getauscht -  0,01095739 LTC = 1,76 € - weil diese Überweisung am zügigsten war (s.o., Doge wird bei Binance nicht gehandelt) und komplett zu "meiner" Börse Binance (mein Ref.-Link: https://www.binance.com/?ref=22115061 ) zum traden transferiert. Der Nachteil ist dort, dass Überweisungen dort recht viel kosten (z.B. 0,01 LTC = 1,60 €  oder 0,001 BTC = 9,65 € oder  0,002 DASH = 1,40 € oder  0,001 BCH/BCC = 1,48 € ...), und ich noch nicht weiß ob man von da aus nur auf andere Krypto-Wallets oder auch in Euro auf irgendein "normales" FIAT-Konto überweisen kann...!?

koiram B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb koiram:

... und ich noch nicht weiß ob man von da aus nur auf andere Krypto-Wallets oder auch in Euro auf irgendein "normales" FIAT-Konto überweisen kann...!?

Binance ist eine reine Crypto-to-Crypto-Börse:

https://support.binance.com/hc/en-us/articles/115003783671-Deposit-Fiat-currency-deposit

Um deine Coins in Fiat zu tauschen, musst du sie daher auf eine andere Börse transferieren, die Trading mit Fiat-Währungen erlaubt. Allerdings wirst du bei diesem Betrag vermutlich bei allen Börsen hauptsächlich die Gebühren decken und kaum etwas übrig haben.

bearbeitet von jscr
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So,

ich habe jetzt einen weiteren Nachteil (außer, dass man nur Kryptowährungen handeln kann, und den hohen Gebühren bei der Überweisung von da auf andere Wallets, siehe vorletzter Beitrag) an "meiner" Börse Binance (mein Ref.-Link: https://www.binance.com/?ref=22115061 ) beim Transfer von Coins in kleinen Mengen entdeckt:

Man kann erstens nicht jede Coin direkt in eine andere tauschen, und zweitens gibt es beim Traden Mindestbeträge (meistens um umgerechnet 20 €, siehe Binance -> FAQ -> Trading -> Trading Rule), hier mal die Infos zu BTC, ETH, BNB, USDT, LTC, DASH und BCC:

Zitat

Bitcoin BTC:

(Mindestbestellwert  0.002 BTC, beim Traden kommt nur USDT als Auswahl)

ETH/BTC:  Mindestbetrag  0.001 ETH,  Mindestpreis  0.000001 BTC

LTC/BTC:  Mindestbetrag  0.01 LTC,  Mindestpreis  0.000001 BTC

BNB/BTC:  Mindestbetrag  1 BNB,  Mindestpreis  0.00000001 BTC

BCC/BTC:  Mindestbetrag  0.001 BCC,  Mindestpreis  0.000001 BTC

DASH/BTC:  Mindestbetrag  0.001 DASH,  Mindestpreis  0.000001 BTC

Ether ETH:

(Mindestbestellwert  0.02 ETH, beim Traden kommt BTC + USDT als Auswahl)

BNB/ETH:  Mindestbetrag  1 BNB,  Mindestpreis  0.00000001 ETH

DASH/ETH:  Mindestbetrag  0.00 DASH,  Mindestpreis  0.00001 ETH

BCC/ETH:  Mindestbetrag  1 BCC,  Mindestpreis  0.00001 ETH

LTC/ETH:  Mindestbetrag  0.001 LTC,  Mindestpreis  0.00001 ETH

Binance-Coin BNB:

(Mindestbestellwert  1 BNB, beim Traden kommt BTC, ETH + USDT als Auswahl)

BCC/BNB:  Mindestbetrag  0.00001 BCC,  Mindestpreis  0.01 BNB

LTC/BNB:  Mindestbetrag  0.00001 LTC,  Mindestpreis  0.01 BNB

Tether USDT:

(Mindestbestellwert  20 USDT, beim Traden kommt "No Trading Market" als Auswahl)

BTC/USDT:  Mindestbetrag  0.000001 BTC,  Mindestpreis  0.01 USDT

ETH/USDT:  Mindestbetrag  0.00001 ETH,  Mindestpreis  0.01 USDT

BNB/USDT:  Mindestbetrag  0.01 BNB,  Mindestpreis  0.0001 USDT

BCC/USDT:  Mindestbetrag  0.00001 BCC,  Mindestpreis  0.01 USDT

LTC/USDT:  Mindestbetrag  0.00001 LTC,  Mindestpreis  0.01 USDT

Litecoin LTC:

(beim Traden kommt BNB, BTC, ETH + USDT als Auswahl)

Dash:

(beim Traden kommt BTC + ETH als Auswahl)

Bitcoin Cash BCC (bei Coinpot "BCH"):

(beim Traden kommt BNB, BTC, ETH + USDT als Auswahl)

Was das für Konsequenzen hat, in welcher Kryptowährung man am besten die Coins von Coinpot zu Binance überträgt, darüber mache ich mir demnächst noch Gedanken. Wahrscheinlich ist es am besten in Litecoin LTC oder Bitcoin Cash BCC BCH, weil da die Transaktionen kostenlos und schnell sind, und diese Coins anschließend direkt in BNB, BTC, ETH und USDT direkt umgetauscht werden könnten.

Weiß jemand, warum bei Tether USDT beim Traden die Meldung "No Trading Market" als Auswahl kommt, obwohl in der Liste mehrere Währungen angegeben sind? Und warum bei Bitcoin BTC  beim Traden nur "USDT" als Auswahl kommt?

koiram B)

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So,

bei Binance habe ich jetzt mit Coinpot und Faucethub in 4 Wochen folgende Coins kostenlos nebenbei gesammelt:

0.00058721 BCC = 0.83 EUR + 0.00074687 DASH = 0.48 EUR + 0.01347067 LTC = 2.06 EUR + 0.00021 BTC = 2.01 EUR (von FaucetHub, noch in Bearbeitung) = BTC + Altcoins im Wert von insgesamt wahnsinnigen 5,38 €... :D

Theoretisch, unter Berücksichtigung der oben genannten Grenzen, und was mir Binance beim Traden als Maximalwert beim Verkauf anzeigt, könnte ich damit jetzt folgendes tauschen:

  • 0,01 LTC in BTC
  • 0,1347 LTC in BNB oder USDT
  • 0,013 LTC in ETH
  • 0,00058 BCC in BNB oder USDT

... und Dash (weil's noch zu wenig ist) in gar nix.

Und überweisen könnte ich noch gar nix, wegen dem für Überweisungen notwendigen Mindestbetrag, z.B. 0,02 LTC (ca. 3,04 €) mit 0,01 LTC (ca. 1,52 €) Gebühren... :o:wacko:

Ich werde jetzt erstmal alle weiteren Coins, die sich bei Coinpot im Laufe der Zeit ansammeln, dort kostenlos in Litecoin LTC umtauschen, und als LTC zu Binance übertragen, damit ich zumindest bei den Litecoins das Überweisungslimit von 0,02 LTC erreiche...

koiram B)

 

P.S.: "Alle Menschen sind schlau. Einiger vorher, die anderen hinterher."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×