Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hier einmal die Bedenken meiner Frau, die nicht im Thema ist, jedoch das Ganze eher distanziert sieht, ich es jedoch spannend finde.

Wer hier dazu Antworten geben möchte, es würde mich freuen^^

 

Mann: Es ist verblüffend, dass dieses System bereits seit Jahren funktioniert und es wohl nicht zerstört werden kann...

Frau: Wie naiv bist du eigentlich. Jedes System hat doch Schwachstellen oder Hintertürchen, glaubst du das wirklich?

Mann: Naja, also wieso hat es nach all diesen Jahren jedoch niemand geschafft???

 

Frau: Auch dieser Satoshi ... glaubst du wirklich an diesen Mann? Das kommt doch eher von einer Organisation mit Absichten...

Mann: Okay, ob es von einem Einzelnen oder einer Gruppe kam, das weiß ich nicht, jedoch was sollte denn eine Organistation für Absichten haben?

Frau: Vielleicht soll dieses System eben nur durch die Großen am Leben erhalten werden? Ein Mysterium das nur am Leben erhalten wird?

 

Mann: Wie erklärst du dir das wachsende Ökosystem drum herum? Es gibt die Miner, die viel Geld investieren um daran teilhaben zu können. Es gibt Firmen, die viel Geld investieren um daran teilhaben zu können. Es gibt viele Menschen in der Welt, die dran glauben und auch viel Geld investieren. Soll das alles nur ein Mysterium sein?

Frau: Du wirst sehen, ich glaube einfach nicht daran!!!

 

Diese Diskussion zu führen ist schwierig für mich;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Elchi:

Frau: Wie naiv bist du eigentlich. Jedes System hat doch Schwachstellen oder Hintertürchen, glaubst du das wirklich?

Der Code ist Open Source - jeder kann das Hintertürchen sehen, wenn es dieses gibt.

vor 9 Minuten schrieb Elchi:

Frau: Auch dieser Satoshi ... glaubst du wirklich an diesen Mann? Das kommt doch eher von einer Organisation mit Absichten...

Vollkommen egal von wem der Code kommt - er ist da, er ist prüfbar und gemeinschaftlich änderbar.

vor 11 Minuten schrieb Elchi:

Frau: Vielleicht soll dieses System eben nur durch die Großen am Leben erhalten werden? Ein Mysterium das nur am Leben erhalten wird?

Selbst Kleine könnten das System am Leben halten ohne dass es von Großen zerstört werden kann.

vor 12 Minuten schrieb Elchi:

Frau: Du wirst sehen, ich glaube einfach nicht daran!!!

Jedem sein Glauben.

Es wurden bereits Kriege wegen unterschiedlichen Glaubensrichtungen geführt.

Ich empfehle die Bedenken Deiner Frau ernst zu nehmen und in Dein Risikomanagement aufzunehmen. Also wirklich nur Spielgeld in Bitcoins eintauschen und von Shitcoins die Finger zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht zuviel zu verbissen diskutieren. Führt zu nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde Deiner Frau zuhören. Die Frage ist, was willst Du mit diesem System und Dingsbums anfangen ? Du kannst es doch verfolgen, lernen und darüber diskutieren. Das machen andere auch mit Fussball, Autos oder gebrauchten Unterhosen von Blondinen (ja, gibt's wirklich und kann man online kaufen).

Kritisch wird es erst, wenn Du beigehen willst, jetzt weiss ich alles, willst Geld und noch mehr Geld an die Hand nehmen und verlierst es. Fürs Autofahren braucht Mann einen Führerschein, als Pilot einen Jumobo fliegen geht auch nicht ohne Ausbildung und selbst beim Angeln muss man Bescheid wissen. Nur eben nicht wenn es um Investieren oder Gelddinge geht, da sind die Leute eben der Meinung, das kann man mal eben machen. Beim automatischen Computergestützten Trading ist das noch schlimmer.

Ich hatte mal einen Chef, der hat dass dann trotz der Meinung seiner Frau bei Aktien versucht. Nach einem 6stelligen Verlust und fast das halbe Haus weg hat er ein Komplettverbot für sowas von seiner Frau auf Lebenszeit bekommen oder sie nimmt die Kinder und geht. Der zahlt heute noch ab (20 Jahre her), aber die Frau ist noch da. Ist es Dir das wert ?

Tipp von mir. Nimm das Geld und investiere das in Bildung oder Deiner Frau mit z.B. einem schönen Essen, Sonderurlaub oder was sie besonders mag, irgendwas Verrücktes ist auch OK.

AM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du profite gemacht hast, gib sie einfach deiner frau. 

Save house system 🍻

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke fuer die antworten. Es ging weniger um das investieren sondern ums fundamentale;) was ist wahr und warum und was wird noch passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Xspec-tobi:

Danke fuer die antworten. Es ging weniger um das investieren sondern ums fundamentale;) was ist wahr und warum und was wird noch passieren.

Die einzige Antwort auf diese philosophische und fundamentale Frage: "Was ist wahr und warum und was wird noch passieren" lautet:

Alles was hier auf diesem Planten jemals in einer lebenden Form existiert hat, existiert und existieren wird, ist einzig und allein über die Zeit definiert und stirbt irgendwann. Warum das so ist? Weil das von der Natur so eingerichtet wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So kommen wir dann nun zu Fibonacci :lol:

Was mit Kryptowährungen alles noch so passiert weiß niemand genau. Man muss es als Chance sehen die man wahrnehmen kann oder eben nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb battlecore:

So kommen wir dann nun zu Fibonacci :lol:

Was mit Kryptowährungen alles noch so passiert weiß niemand genau. Man muss es als Chance sehen die man wahrnehmen kann oder eben nicht.

Ich würde Kryptowährungen komplett verbieten, aber bis dahin will ich noch etwas absahnen.

AM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Elchi:

Diese Diskussion zu führen ist schwierig für mich;)

 

stimmt

Daher stell dir die Frage, was hat die Diskussion für ein Ziel und wenn du keines findest, lass die Diskussion sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb _/\_:

stimmt

Daher stell dir die Frage, was hat die Diskussion für ein Ziel und wenn du keines findest, lass die Diskussion sein.

Diskussion sein lassen mit der eigenen Ehefrau? Was wäre dann der nächste Schritt? Einfach etwas Geld investieren und kein Wort darüber verlieren? Ist Geld wichtiger als die Ehe? Ich weiß nicht ob ein solcher Vertrauensbeweis in einer Ehe angebracht wäre...

In einer Ehe empfinde ich eine Diskussion nie als Zeitverschwendung. Ganz im Gegenteil. Meine Frau mag bei diesem Thema vielleicht auf dem Holzweg sein aber es ist mein Job ihr das mit entsprechenden Argumenten auch zu beweisen. Beim nächsten Thema bin ich eventuell auf ihre Hilfe angewiesen um einen Fehler in meinen Überlegungen zu erkennen.

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz genau, sein lassen, wenn es nichts bringt.

Wenn das als Vertrauensbeweis oder Misstrauensbeweis angesehen werden will, ist die Beziehung eh Quark.

Oder anders gesagt, man kann sich auch dusselig labern.

bearbeitet von _/\_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Mann mit einer Frau diskutieren? Ist das sinnvoll sich in eine derart gefährliche Position zu begeben? Gibt bestimmt schöne Orte zum zurückziehen? Afghanistan? Nevada test site?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es auch gut darueber zu reden und vielleicht ist man manchmal blind und verbissen. Da ist eine meinung der frau schon wichtig um es aus einer anderen sichtweise zu sehen. Es geht um die erklaerung als solches so wie jokin die antworten gab;) danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Diskussion lief in etwa so ab:

Ich habe keine Ahnung ob Bitcoin die nächsten 10 Jahre durchhält oder in den Keller rauscht. Ich habe auch keine Ahnung ob FIAT in den Keller rauscht. Bei dem Verhalten unserer Politiker halte ich eine FIAT Crash eher für wahrscheinlich weil... Bitcoin halte ich für das bessere Geld weil... Was hältst du davon etwas Geld in den Bitcoin zu investieren und wenn ja welche Summe? Man findet immer einen Kompromiss.

vor 9 Stunden schrieb _/\_:

Ganz genau, sein lassen, wenn es nichts bringt.

Wenn das als Vertrauensbeweis oder Misstrauensbeweis angesehen werden will, ist die Beziehung eh Quark.

Oder anders gesagt, man kann sich auch dusselig labern.

Soll halt jeder so machen wie er gerne selber behandelt wird. Zum Vergleich einfach mal darüber nachdenken was wäre wenn die eigene Frau jetzt in den Vertrieb von Kosmetik einsteigen möchte. Wir würden das als MLM System bezeichnen. Sie möchte sich aber nicht dusselig labern und kauft dann einfach ohne deine Zustimmung ein.

Für mich ist meine Frau gleichberechtigte Partnerin und so behandel ich sie auch. 

Zurück zum Thema. Die Argumente für den Bitcoin sind:
- Open Source. Typen wie ich können den Quellcode kontrollieren und haben bisher keine Hintertür gefunden.
- Zwei Hash Funktionen. Wird eine gebrochen, ist die Sicherheit dank der zweiten trotzdem nicht gefährdet. *1
- Ständiger Wechsel von Private Keys. Falls jemand per Brute Force aus einer Signatur den Private Key errechnen kann, bringt ihm dieses Wissen nichts mehr weil die Adresse mit Veröffentlichung der ersten Signatur leer gemacht wird. Selbst das Wechselgeld ladet auf einem neuen Private Key. *1
- Weder eine Firma noch eine Einzelperson kann nach Guantanamo entführt und dort unter Druck gesetzt werden den Bitcoin zu stoppen. Dieser Zustand wurde absichtlich herbei geführt!
- Weiterentwicklung durch das Volk. Jeder kann ein paar Zeilen Quellcode beisteuern und damit den Bitcoin weiter verbessern.
- Keine Abhängigkeiten von Banken. Wir hatten Probleme an das Geld unserer Kinder zu kommen weil die Bank der Meinung war dieses Geld noch etwas behalten zu wollen. Angeblich dürfen wir es nicht bewegen sondern müssen es dort lassen bis unsere Kinder alt genug sind es selber zu verwalten. Bullshit! Die wollten nur Kontoführungsgebühr erpressen. Kündigung geschickt und damit mussten sie das Geld frei geben.
- Keine eingebaute Inflation. Die maximale Anzahl an Bitcoins ist bekannt. Keine jährliche 3% Entwertung wie beim FIAT.
- Die Liste kann noch weiter fortgesetzt werden.

*1 Beide Punkte zeigen, wo der Fokus beim Bitcoin liegt. Es hätte auch ohne diese "Optionalen" Punkte funktioniert.

  • Thanks 3
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb skunk:

Meine Diskussion lief in etwa so ab:

Ich habe keine Ahnung ob Bitcoin die nächsten 10 Jahre durchhält oder in den Keller rauscht. Ich habe auch keine Ahnung ob FIAT in den Keller rauscht. Bei dem Verhalten unserer Politiker halte ich eine FIAT Crash eher für wahrscheinlich weil... Bitcoin halte ich für das bessere Geld weil... Was hältst du davon etwas Geld in den Bitcoin zu investieren und wenn ja welche Summe? Man findet immer einen Kompromiss.

Soll halt jeder so machen wie er gerne selber behandelt wird. Zum Vergleich einfach mal darüber nachdenken was wäre wenn die eigene Frau jetzt in den Vertrieb von Kosmetik einsteigen möchte. Wir würden das als MLM System bezeichnen. Sie möchte sich aber nicht dusselig labern und kauft dann einfach ohne deine Zustimmung ein.

Für mich ist meine Frau gleichberechtigte Partnerin und so behandel ich sie auch. 

Zurück zum Thema. Die Argumente für den Bitcoin sind:
- Open Source. Typen wie ich können den Quellcode kontrollieren und haben bisher keine Hintertür gefunden.
- Zwei Hash Funktionen. Wird eine gebrochen, ist die Sicherheit dank der zweiten trotzdem nicht gefährdet. *1
- Ständiger Wechsel von Private Keys. Falls jemand per Brute Force aus einer Signatur den Private Key errechnen kann, bringt ihm dieses Wissen nichts mehr weil die Adresse mit Veröffentlichung der ersten Signatur leer gemacht wird. Selbst das Wechselgeld ladet auf einem neuen Private Key. *1
- Weder eine Firma noch eine Einzelperson kann nach Guantanamo entführt und dort unter Druck gesetzt werden den Bitcoin zu stoppen. Dieser Zustand wurde absichtlich herbei geführt!
- Weiterentwicklung durch das Volk. Jeder kann ein paar Zeilen Quellcode beisteuern und damit den Bitcoin weiter verbessern.
- Keine Abhängigkeiten von Banken. Wir hatten Probleme an das Geld unserer Kinder zu kommen weil die Bank der Meinung war dieses Geld noch etwas behalten zu wollen. Angeblich dürfen wir es nicht bewegen sondern müssen es dort lassen bis unsere Kinder alt genug sind es selber zu verwalten. Bullshit! Die wollten nur Kontoführungsgebühr erpressen. Kündigung geschickt und damit mussten sie das Geld frei geben.
- Keine eingebaute Inflation. Die maximale Anzahl an Bitcoins ist bekannt. Keine jährliche 3% Entwertung wie beim FIAT.
- Die Liste kann noch weiter fortgesetzt werden.

*1 Beide Punkte zeigen, wo der Fokus beim Bitcoin liegt. Es hätte auch ohne diese "Optionalen" Punkte funktioniert.

Seit mir die Deutsche Bank mal mitgeteilt hat, dass die keinen Fokus auf Privatkunden haben, bin ich da sehr limitiert, was meine Aktivitäten angeht. Die ist bald verschwunden, die Investmentbanker haben wirklich alles verzockt.

AM

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb skunk:

Ich habe keine Ahnung ob Bitcoin die nächsten 10 Jahre durchhält oder in den Keller rauscht. Ich habe auch keine Ahnung ob FIAT in den Keller rauscht. Bei dem Verhalten unserer Politiker halte ich eine FIAT Crash eher für wahrscheinlich weil... Bitcoin halte ich für das bessere Geld weil... Was hältst du davon etwas Geld in den Bitcoin zu investieren und wenn ja welche Summe? Man findet immer einen Kompromiss.

So ungefähr lief das Gespräch bei uns auch ab.

Keiner von uns weiß wie es dem Euro in 10 Jahren ergehen wird. Wird es ihn dann noch geben? ... egal. Entscheidend ist: Werden wir dann mit unseren Ersparnissen noch so viel kaufen können wie heute? Die Vergangenheit zeigte: "nein".

Ob nun Bitcoin das "bessere Geld" ist oder nicht, ist dabei vollkommen egal. Wir haben einen Teil der Ersparnisse in Bitcoins eingetauscht und gemeinsam überlegt wie wir die Risiken senken - meiner Frau habe ich zu verdanken, dass wir unseren Einsatz im Januar 2018 komplett vom Tisch genommen hatten - der Kurs stand hoch, er drohte zu bröckeln - eventuell nur ganz kurz bevor es wieder hoch geht - aber lieber entgangene Gewinne als verlorene Ersparnisse.

Die Kohle ging dann in einen Umbau unseres eigenen Hauses - damit war's dann ebenso "weg" aber mit einer deutlichen (!) Erhöhung der Lebensqualität bei gleichzeitigen Verbleib von ausreichend Bitcoins, die dann dem weiteren Wertverlust ausgesetzt waren - immer im Blick die zu erwartende Steuernachzahlung, denn als Ehepaar hängt man da (in der Regel) gemeinsam drin.

Es dreht sich immer alles um "Risikoabsicherung" - und das kann man bis ins letzte Detail auffusseln, wenn man nciht für sich entscheidet bei welchem Betrag ein Totalverlust schmerzfrei vertretbar ist.

An der Stelle rate ich eher zur Größenordnung "tausend" als zu "hundert", denn der Aufwand mit der Risikoabsicherung ist nicht zu unterschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.