Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
carina220

Suche helfenden Profi

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich suche jemanden, der mir in einer Zoom-Session oder via WhatsApp Video-Telefonie helfen kann bei folgendem Problem. Vorhab: Ich hab bereits stundenlang hilfeseiten etc. gelesen und denke für einen Profi ist das eine Arbeit von 10 min und ich hab dann einen nicht mehr maulenden Mann zu Hause :D

Mein Mann hat vor längerer Zeit über anycoin (versucht) Bitcoins zu kaufen, diese wurden anscheinend auch gekauft und sind unter seiner Blockchain ID ersichtlich ABER nicht in seinem Wallet bei blockchain.com

Er ist dementsprechend sauer und wir wissen nicht was unser Fehler war/ist...er würde die Bitcoins gerne wieder verkaufen, da er es aber nicht schafft ist er mega grantig und ich hätte gerne wieder einen nicht maulenden Mann. Wenn du dir also zutraust mir zu helfen, schreib mir bitte eine Nachricht und was du dir als Honorar dafür vorstellst

 

danke

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Also für WhatsApp etc. stehe ich nicht zur Verfügung, aber wenn du dir die Mühe machst hier zu Schreiben, versuche ich (oder andere) dir zu helfen.
Vermutlich lässt sich das wirklich relativ einfach aufklären.

Er hat bei Anycoin welche Auszahlungsadresse angegeben?
Poste die mal hier bitte oder schick sie mir alternativ per PM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb carina220:

Mein Mann hat vor längerer Zeit über anycoin (versucht) Bitcoins zu kaufen, diese wurden anscheinend auch gekauft und sind unter seiner Blockchain ID ersichtlich ABER nicht in seinem Wallet bei blockchain.com

Hat er es nur "versucht" oder hat er gekauft? Hat er die Private Keys? Hat er keine Private Keys, hat er auch keine Bitcoins.

bearbeitet von MixMax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb carina220:

und sind unter seiner Blockchain ID ersichtlich ABER nicht in seinem Wallet bei blockchain.com

Auf welche Art und Weise hat er die Wallet eingerichtet.

Generell: Never, ever, blockchain.com-Wallets erstellen. Es gingen bereits zu viele Bitcoin von den dort erstellten Wallets verloren.
Besser: Electrum auf dem lokalen Computer installieren.

Zweite Frage: Auf welche Art und Weise hat er die "Blockchain ID" ermittelt.

Die kannst Du hier öffentlich nennen, dadurch geht nichts verloren.

 

... kann es sein, dass diese "Blockchain ID" nicht seine eigene ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb MixMax:

Hat er keine Private Keys, hat er auch keine Bitcoins.

Wenn er eine Blockchain.com-Wallet (Handy und/oder PC) hat, hat er auch die Coins ohne Private Key, aber eben nur auf der Wallet beim Anbieter der Wallet, der Exchange. Von da aus könnte man die Bitcoin woanders hin transferieren (falls die da sind).

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure vielen Antworten, ich versuch mal alles zu beantworten!

vor 17 Minuten schrieb koiram:

Wenn er eine Blockchain.com-Wallet (Handy und/oder PC) hat, hat er auch die Coins ohne Private Key, aber eben nur auf der Wallet beim Anbieter der Wallet, der Exchange. Von da aus könnte man die Bitcoin woanders hin transferieren (falls die da sind).

Er hat ein blockchain.com-wallet am PC und hat auch einen Private Key
Den public key hat er von blockchain.com bekommen und wenn er den auf blockchain.com eingibt sieht man einen endgültigen Saldo, der aber kleiner ist als das lt. anycoin einbezahlt wurde


Lt. anycoin sind sie gekauft, vorausgesetzt ich les das dort richtig raus...

Die Auszahlungsadresse bei anycoin ist seine Kontonummer
er hat auf verkaufen geklickt, dann Bitcoin und dann bei Kontonummer seine Kontonummer eingetragen...(den IBAN)
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb carina220:

Danke für eure vielen Antworten, ich versuch mal alles zu beantworten!

Er hat ein blockchain.com-wallet am PC und hat auch einen Private Key
Den public key hat er von blockchain.com bekommen und wenn er den auf blockchain.com eingibt sieht man einen endgültigen Saldo, der aber kleiner ist als das lt. anycoin einbezahlt wurde


Lt. anycoin sind sie gekauft, vorausgesetzt ich les das dort richtig raus...

Die Auszahlungsadresse bei anycoin ist seine Kontonummer
er hat auf verkaufen geklickt, dann Bitcoin und dann bei Kontonummer seine Kontonummer eingetragen...(den IBAN)
 

Also wollte er die Coins verkaufen und das hat nicht geklappt?

Wieso musste er seine Kontonummer EINTRAGEN? Wenn man bei Ancoin registriert ist dann steht die Kontonummer mit der man registriert ist schon automatisch da drin.

Aber man kann NUR auf dieses Konto auszahlen lassen. Man könnte ein anderes angeben vielleicht, aber das geht nicht, wird nicht ausgezahlt. Es geht immer auf das eine Bankkonto das man bei der Registrierung angegeben hat.

WICHTIG: Man muss immer die Fee / Transaktionsgebühr zu dem BTC-Betrag dazuaddieren. Wenn man jemand 1 BTC schicken will wird Transaktionsgebühr ja davon automatisch von den Minern abgezogen werden. Man müsste dann meinetwegen 1,0001 BTC versenden damit 1 BTC ankommt.

Wie hoch die Transaktionsgebühren sind sollte bei jeder Wallet direkt angezeigt werden. Wenn da z.b. 0,0001 BTC steht, dann muss man also 0,0001 BTC auf den Betrag den man senden will draufpacken.

Das ist der allerhäufigste Fehler der gemacht wird.

Schreib den Support über den Chat an, da ist unten rechts in der Ecke so ein Chat-Support-Symbol.

Schreib da in die Zeile als erstes die Order-ID von dem Verkauf rein. Dann schreibste "Bitte zu aktuellen Preis durchführen" dann läuft das normalerweise so durch. Wenn nach weiteren Details nachgefragt wird dann schreib die Details da rein.

Die Fee ist auch der Grund wieso er weniger BTC bekommen hat als er bei Anycoin gekauft hat.

Das ist normal und überall so, Transaktionsgebühren können nur von dem versendeten Betrag abgezogen werden weil niemand ausser dem Besitzer einen Zugriff auf die Coins hat. Da kann also niemand später Gebühren "abbuchen" von den Coins. Das ist also anders wie bei der Bank wo regelmässig Gebühren abgebucht werden.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt was zu Wallets.

Lasst die Finger von der Wallet bei Blockchain.com.

Schaut mal bei exodus.io  da gibts einer sehr übersichtliche gut zu bedienende Wallet die viele Coins verwalten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb battlecore:

Also wollte er die Coins verkaufen und das hat nicht geklappt?

Wieso musste er seine Kontonummer EINTRAGEN? Wenn man bei Ancoin registriert ist dann steht die Kontonummer mit der man registriert ist schon automatisch da drin.

Aber man kann NUR auf dieses Konto auszahlen lassen. Man könnte ein anderes angeben vielleicht, aber das geht nicht, wird nicht ausgezahlt. Es geht immer auf das eine Bankkonto das man bei der Registrierung angegeben hat.

WICHTIG: Man muss immer die Fee / Transaktionsgebühr zu dem BTC-Betrag dazuaddieren. Wenn man jemand 1 BTC schicken will wird Transaktionsgebühr ja davon automatisch von den Minern abgezogen werden. Man müsste dann meinetwegen 1,0001 BTC versenden damit 1 BTC ankommt.

Wie hoch die Transaktionsgebühren sind sollte bei jeder Wallet direkt angezeigt werden. Wenn da z.b. 0,0001 BTC steht, dann muss man also 0,0001 BTC auf den Betrag den man senden will draufpacken.

Das ist der allerhäufigste Fehler der gemacht wird.

Schreib den Support über den Chat an, da ist unten rechts in der Ecke so ein Chat-Support-Symbol.

Schreib da in die Zeile als erstes die Order-ID von dem Verkauf rein. Dann schreibste "Bitte zu aktuellen Preis durchführen" dann läuft das normalerweise so durch. Wenn nach weiteren Details nachgefragt wird dann schreib die Details da rein.

Die Fee ist auch der Grund wieso er weniger BTC bekommen hat als er bei Anycoin gekauft hat.

Das ist normal und überall so, Transaktionsgebühren können nur von dem versendeten Betrag abgezogen werden weil niemand ausser dem Besitzer einen Zugriff auf die Coins hat. Da kann also niemand später Gebühren "abbuchen" von den Coins. Das ist also anders wie bei der Bank wo regelmässig Gebühren abgebucht werden.

Danke für deine Antwort, es sind dtl weniger BTC auf blockchain zu sehen,

Der Verkauf geht auch mit dtl weniger als der vollen summe nicht. Wir können die order aufgeben, dann kommt dieses Fenster mit der rückwärts gezählten Zeit und da wissen wir dann nicht was zu tun ist... 

wir werden am 2.1.mal die Hilfefunktion testen, vl können die helfen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb carina220:

Danke für deine Antwort, es sind dtl weniger BTC auf blockchain zu sehen,

Der Verkauf geht auch mit dtl weniger als der vollen summe nicht. Wir können die order aufgeben, dann kommt dieses Fenster mit der rückwärts gezählten Zeit und da wissen wir dann nicht was zu tun ist... 

wir werden am 2.1.mal die Hilfefunktion testen, vl können die helfen 

Nee.

Du MUSST mehr BTC zu Anycoin senden wie du bei Anycoin angegeben hast.

Wenn du bei Anycoin intippst das du 1 BTC verkaufen willst, dann musst die die Transaktionsgebühr drauflegen.

Bei Blockchain.com musst du also 1,0001 BTC losschicken zu Anycoin damit bei Anycoin dann 1 BTC ankommt.

0,0001 ist jetzt nur so ins blaue geraten. Bei Blockchain.com sollte irgendwo stehen wie hoch die Transaktionsgebühr eingestellt ist.

In dem Fenster mit dem Countdown steht die BTC-Adresse auch drin, für Handywallets ist der QR-Code. Auf diese Adresse musst du die BTC senden. Die Adresse ist jedesmal eine andere, brauchste dir also nicht merken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Transaktion ist bei Anycoin schon längst abgebrochen. Das ist automatisch wenn die Coins nicht rechtzeitig versendet werden.

Der Countdown zeigt an wieviel Zeit du für das versenden hast. Du musst dich beeilen, BTC ist sehr langsam.

Öffne Blockchain.com und auch Anycoin damit du schon beides hast und nicht noch Zeit zum öffnen und einloggen verschwendest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn bei Blockchain.com DEUTLICH weniger BTC stehn dann haste halt Pech gehabt, dann hat schon jemand deinen Account dort gehackt.

Deswegen soll man die Finger von solchen Onlinewallets lassen.

Und man sollte immer 2FA aktivieren damit sich niemand einfach so einloggen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb battlecore:

Wenn bei Blockchain.com DEUTLICH weniger BTC stehn dann haste halt Pech gehabt, dann hat schon jemand deinen Account dort gehackt.

Deswegen soll man die Finger von solchen Onlinewallets lassen.

Und man sollte immer 2FA aktivieren damit sich niemand einfach so einloggen kann.

Das wäre ja aktiviert und genau da ist das Problem, im Blockchain Wallet ist das "Guthaben" nicht zu sehen, wenn ich aber die ID eingebe schon... Jetzt muss ich mal das unter der ID verfügbar bekommen und daran scheitere ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb carina220:

Das wäre ja aktiviert und genau da ist das Problem, im Blockchain Wallet ist das "Guthaben" nicht zu sehen, wenn ich aber die ID eingebe schon... Jetzt muss ich mal das unter der ID verfügbar bekommen und daran scheitere ich

Ich hab mir jetzt grad eine Wallet bei Blockchain.com gemacht um da mal zu gucken.

Soweit ich das sehe bietet Blockchain.com kein 2FA an, ich find da nix wo ich das einstellen könnte. Naja egal.

Zum einloggen musst du deine Wallet-ID eingeben und dein Passwort. Natürlich siehst du deine BTC nicht wenn du dich nicht einloggst. Ist doch normal. Oder kannst du woanders auch irgendwo im internet was machen wenn du dich nicht einloggst??

Du bekommst eine Bestätigungsemail wenn du BTC versenden willst, hast du die email bekommen und da drin dann die Transaktion bestätigt? Da ist ein Link drin den du aufrufen musst damit die Transaktion durchgeführt wird. Da ist bei Blockchain.com auf der Seite oben rechts auch eine Schaltfläche "Resend email" dann wird die nochmal geschickt falls die erste nicht angekommen ist.

Screenshots, sollten selbsterklärend sein.

 

https://ibb.co/ZNrjdMQ


https://ibb.co/fSW4HDv

 

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb battlecore:

Ich hab mir jetzt grad eine Wallet bei Blockchain.com gemacht um da mal zu gucken.

Soweit ich das sehe bietet Blockchain.com kein 2FA an, ich find da nix wo ich das einstellen könnte. Naja egal.

Zum einloggen musst du deine Wallet-ID eingeben und dein Passwort. Natürlich siehst du deine BTC nicht wenn du dich nicht einloggst. Ist doch normal. Oder kannst du woanders auch irgendwo im internet was machen wenn du dich nicht einloggst??

Du bekommst eine Bestätigungsemail wenn du BTC versenden willst, hast du die email bekommen und da drin dann die Transaktion bestätigt? Da ist ein Link drin den du aufrufen musst damit die Transaktion durchgeführt wird. Da ist bei Blockchain.com auf der Seite oben rechts auch eine Schaltfläche "Resend email" dann wird die nochmal geschickt falls die erste nicht angekommen ist.

Screenshots, sollten selbsterklärend sein.

 

https://ibb.co/ZNrjdMQ


https://ibb.co/fSW4HDv

 

Soweit war ich schon, mein Problem ist, dass ich unter der ID die BTC sehe aber eben NICHT im Wallet... 2FA geht bzw ging früher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb carina220:

Soweit war ich schon, mein Problem ist, dass ich unter der ID die BTC sehe aber eben NICHT im Wallet... 2FA geht bzw ging früher

Kann nicht sein.

Wenn du dich mit der ID und Passwort einloggst dann bist du bereits in deiner Wallet drin.

Oben rechts steht dann "Balance" und da steht dann umgerechnet in Dollar wieviel du grad in deiner Wallet hast. Wenn der BTC-Kurs runtergeht, steht da natürlich weniger Dollar.  Geht der BTC-Kurs rauf steht da mehr Dollar. Logisch.

Wenn da aber "0" steht, naja Pech. Wie erwähnt, man sollte keine Onlinewallets verwenden.

Der Fehler dabei ist meist nicht die Onlinewallet, sondern das z.b. Passwörter im Browser gespeichert werden um sich bequemer einzuolggen, auch bei Apps fürs Handy wird das gern gemacht. So kann jedes Programm und auch jede beliebige Webseite die Passwörter auslesen.

Zweiter Fehler ist das kein echtes 2FA benutzt wird mit dem alle 30 Sekunden wechselndem Code von Google Authenticator, sondern nur ein einfaches 2FA mit emailbestätigung oder SMS-Bestätigung. Schwupp schon sind die Coins weg.

Wenns gar nicht anders geht dann kann ich mir das ja mal angucken, aber viel mehr wie hier jetzt kann ich dazu dann auch nicht sagen. ich bräuchte dafür ja die ID und das Passwort, das ist also alles andere als toll.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb battlecore:

Kann nicht sein.

Wenn du dich mit der ID und Passwort einloggst dann bist du bereits in deiner Wallet drin.

Oben rechts steht dann "Balance" und da steht dann umgerechnet in Dollar wieviel du grad in deiner Wallet hast. Wenn der BTC-Kurs runtergeht, steht da natürlich weniger Dollar.  Geht der BTC-Kurs rauf steht da mehr Dollar. Logisch.

Wenn da aber "0" steht, naja Pech. Wie erwähnt, man sollte keine Onlinewallets verwenden.

Der Fehler dabei ist meist nicht die Onlinewallet, sondern das z.b. Passwörter im Browser gespeichert werden um sich bequemer einzuolggen, auch bei Apps fürs Handy wird das gern gemacht. So kann jedes Programm und auch jede beliebige Webseite die Passwörter auslesen.

Zweiter Fehler ist das kein echtes 2FA benutzt wird mit dem alle 30 Sekunden wechselndem Code von Google Authenticator, sondern nur ein einfaches 2FA mit emailbestätigung oder SMS-Bestätigung. Schwupp schon sind die Coins weg.

Wenns gar nicht anders geht dann kann ich mir das ja mal angucken, aber viel mehr wie hier jetzt kann ich dazu dann auch nicht sagen. ich bräuchte dafür ja die ID und das Passwort, das ist also alles andere als toll.

Doch wenn ich die public ID eingebe sehe ich die BTC das kann ich ja auch als nicht eingeloggt prüfen, wenn ich mich dann einlogge, ist das wallet leer... Kann sich da jemand die ID geklaut haben von ihm? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb carina220:

Doch wenn ich die public ID eingebe sehe ich die BTC das kann ich ja auch als nicht eingeloggt prüfen, wenn ich mich dann einlogge, ist das wallet leer... Kann sich da jemand die ID geklaut haben von ihm? 

Public ID??? Die gehört zu deiner Adresse wo die Coins drauf sind. Das hat rein garnix mit deinem Account zu tun.

Blockchain.com hat einen Explorer für die Blockchain, und dort guckst du gerade. Dann siehst du die BTC oder was auch immer.

 

Deine Wallet ist was vollkommen anderes. Dort loggst du dich mit deiner ID ein die du dort bekommen hast für den Zugang zu deiner Wallet.Das ist eine Folge von mehreren Buchstaben und Zahlen, dann ein Bindestrich, wieder Buchstaben und Zahlen, Bindestrich...usw. Die musst du zum einloggen nehmen.

 

Bist du überhaupt sicher das du BTC gekauft hattest? Oder waren es vielleicht Bitcoin Cash BCH?

Du kannst ja oben rechts neben "Balance" noch auf den kleinen Pfeil klicken und die Coins auswählen die du so in der Wallet drin hast. Schon bemerkt das das geht??

Du musst natürlich die Coins auswählen und versenden die du dort drin hast. Wenn du BCH auf eine BTC-Adresse sendest dann haste Pech gehabt, dann sind se wech.

Immer dran denken. DU bist deine eigene Bank, es gibt niemanden oder eine Firma wo du hingehn kannst damit die irgendwas für dich geradebiegen oder rückgängig machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb carina220:

Kann sich da jemand die ID geklaut haben von ihm? 

 

vor 19 Minuten schrieb battlecore:

Der Fehler dabei ist meist nicht die Onlinewallet, sondern das z.b. Passwörter im Browser gespeichert werden um sich bequemer einzuolggen, auch bei Apps fürs Handy wird das gern gemacht. So kann jedes Programm und auch jede beliebige Webseite die Passwörter auslesen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man, hier wird ja viel geschrieben und ich vermute auch viel durcheinander gewürfelt.

Poste doch einfach mal die Adresse jetzt, vl. sind die Coins ja noch gar nicht angekommen weil noch nicht versendet oder im Netzwerk einfach noch nicht bestätigt.

Begriffe:
public key = die BTC-Adresse, gibt man als Ziel bei Überweisungen an, kann man grundsätzlich auch gefahrlos preisgeben
private key = der "Schlüssel" zur jeweiligen Adresse, DARF MAN NIEMAND HERGEBEN - bekommt man im Fall von Blockchain.com aber auch nicht "leicht" angezeigt, andere Onlinewallets geben den oft auch gar nicht her

Mit "public ID" meinst du wohl das Login bei Blockchain.com

Außerdem vermute ich, wollte ihr auf Blockchain.com verkaufen, was ja auch schon einige Zeit möglich ist.
Übrigens BEIDES (Anycoin sowie Blockchain.com) nicht zu empfehlen, egal ob fürs KAUFEN oder VERKAUFEN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Amsi:

Mit "public ID" meinst du wohl das Login bei Blockchain.com

Nein. Im blockexplorer kann man den Publickey eingebrn und sieht dann die Coins auf der zugehörigen Adresse. Was ja auch der Fall ist, die Coins werden ja angezeigt.

Das hat mit der Wallet von Blockchain.com absolut garnix zu tun.

In der Wallet sind die Coins jedoch nicht zu sehen. Dort loggt man sich mit der Wallet-ID und Passwort ein. Die Wallet-ID hat nix mit dem Pubkey zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie meinte damit den public key ja, deshalb hab ichs nochmal geschrieben. Public ID sollte eigentlich Wallet-ID heißen.
Public ID gibts so nicht.

Mal schauen ob wir per PM weiterkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute das beim Kauf schon eine falsche Adresse angegeben wurde.

Möglicherweise mal eine neue Wallet angelegt und kein Zugriff mehr auf die alte Wallet wo die Coins drauf sind.

Oder oder oder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Kauf war schon 2017. hmm..
Ist erledigt.

  

vor 22 Minuten schrieb carina220:

ich hab jetzt nochmals alles ausprobiert und dann mal auf den senden flieger geklickt

dort gab es plötzlich unterordner und da in einem wars drinnen, habs jetzt über anycoin auf sein konto transferieren lassen, und hoffe nun das das thema beendet ist

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puh, da ist ja richtig was durchrinander.

Fangt doch erstmal bei bitcoin.de an und steigert so langsam den Schwierigkeitsgrad.

Ich hatte das erste Jahr überhaupt keine eigene Wallet weil ich nicht wusste wie man das macht. Ich hab mich Schritt für Schritt eingearbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.