Jump to content

Transaktion im Nirvana verloren?


Recommended Posts

Hallo liebes Forum, 

Entschuldigung wenn ich hier so mit der Tür ins Haus falle aber ich bin gerade etwas in Sorge.

Ich habe heute Nachmittag, vor bald sieben Stunden eine BTC Transaktion an die Börse bitcoin.de gesendet oder besser gesagt senden wollen.

Gesendet habe ich von meinem Bitcoin Core Wallet (v0.14.2), welches leider (da mir des Disk-Space ausgegangen) ist nicht mehr gesynced ist. Jetzt war ich der Meinung, dass man dennoch Transaktionen senden kann und ich glaube das ist auch korrekt aber bitte korrigiert mich gleich an dieser Stelle falls das nicht stimmt. 

Ich habe bei der Transaktionsgebühr den Slider in die Mitte gestellt was angeblich einer Bestätigungszeit von 2 Stunden 30 Minuten oder etwa 15 Blöcken entspricht und abgesendet. 

Nun scheint aber weder ein Eingang bei bitcoin.de auf noch zeigt mir die Transaktions-Historie in Core eine Bestätigung an. Lediglich ein Fragezeichen und der Hinweis "unbestätigt". Allerdings wurde die Summe bereits von der verfügbaren Gesamtsumme in meiner Wallet abgezogen. 

Nun kann es gut sein, dass ich, der die Transaktionsgebühr mittels Slider nach Gutdünken so "mittig" eingestellt habe, einfach viel zu wenig Gebühr eingegeben habe oder die default Einstellungen der v0.14.2 einfach nicht mehr die heutige Gebührenwahrheit abbildet. 

Oder, meine schlimmste Angst, die Wallet ist mir leergeräumt worden und ich sehe es nur nicht da mein Transaktionsverlauf einfach heillos veraltet ist. Allerdings ist die Wallet gesperrt und verschlüsselt und der Computer auf dem diese ist fast immer offline. Also hoffe ich das mal nicht. 

Was kann ich nun tun um meine Transaktion zu beschleunigen oder kann ich sie aus dem Nirvana zurückholen? Ich will ungern tagelang warten müssen und bis dahin im Ungewissen sein. 

Bin für jede Hilfe dankbar. Vielen Dank im Voraus!

 

Link to comment
Share on other sites

Du kannst die Transaktionsnr. kopieren (in der Übersicht Doppelklick auf die Transaktion und dann die Transaktionskennung markieren und kopieren). Diese kannst du, wenn du magst, hier veröffentlichen, dann kann man mal schauen, was damit los ist oder du gibst die selbst in einem Blockexplorer wie z.B. blockchair.com in das Suchfeld ein. Wird die dann gefunden und ist immer noch unbestätigt, dann musst du wohl warten, bis die bestätigt wird.
Ich weiß jetzt nicht aus dem Kopf, ab welcher Version Bitcoin Core RBF (Replace-by-fee) ermöglicht hat und wenn, ob man es nicht auf jeden Fall zunächst aktivieren hätte müssen. Ohne RBF wird es schwierig, aber nicht unmöglich. Augenblicklich füllt sich der Mempool eher, aber das kann morgen auch schon wieder anders aussehen.

Aus dem, was du schilderst, brauchst du erstmal keine Angst um deine BTCs zu haben, solange die Zieladresse korrekt ist, also die Einzahlungsadresse für den BTC-Transfer in deinem bitcoin.de-Konto.

Edited by Cricktor
Link to comment
Share on other sites

Hallo, habe eben selbst die Transaktion ID (nachdem ich sie jetzt endlich gefunden habe) auf blockchain.com suchen wollen und nichts gefunden. Scheint als würde diese gar nicht existieren. 

Transaktionskennung ist: 

f8afc9a721f2cc7ecb0cf096a3cc0a80bc5992aa36e7f9ec3ed01c74da29cf62

Die Transaktion war 225 Bytes groß und als Fee habe ich 0,00004520 BTC eingegeben. Jetzt nicht mächtig aber sollte wohl ausreichend sein. 

Link to comment
Share on other sites

Ja diese existiert nicht. Falls es diese gab, wurde sie aus den Mempools wieder entfernt.

Es sollte alles so sein als hätte es das nie gegeben. Prüfe doch deine Adresse im Explorer. 

Edited by o0dy
Link to comment
Share on other sites

Was ist aber nun, wenn diese Transaktion obwohl sie scheinbar nicht existiert, bereits dezidiert als von meiner Wallet abgezogen angezeigt wird? Der Gesamtstand hat sich um genau diese Summe verkleinert obwohl die scheinbar nirgendwo hingegangen ist. Ich steh hier echt am Schlauch. 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Something Wicked:

Was ist aber nun, wenn diese Transaktion obwohl sie scheinbar nicht existiert, bereits dezidiert als von meiner Wallet abgezogen angezeigt wird? Der Gesamtstand hat sich um genau diese Summe verkleinert obwohl die scheinbar nirgendwo hingegangen ist. Ich steh hier echt am Schlauch. 

Das liegt daran das deine Wallet nicht auf dem aktuellen Stand ist, weil dir ja der Speicherplatz ausgegangen ist wie du sagst. Die zeigt dir an das diese Menge Coins nun fehlen.

Deine Wallet weiss also nur das du was versendet hast. Aber die weiss nicht das dieser Betrag schon wieder zurück auf deiner Adresse ist. Weil sie ja nicht aktuell ist. Sie kann also gar nicht wissen das die Transaktion nie ausgeführt worden ist.

Wenn du deine BTC-Adresse im Blockexplorer nachguckst dann wirste sehen das die Coins da sind.

  • Love it 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Transaktion muss nicht zwingend rausgegangen sein - ich gehe sogar stark davon aus sofern deine Blockchain lokal noch nicht voll sync ist. Soweit ich weiß sendet Bitcoin Core keine Transaktion ohne vollständigen Sync.

Eine Transaktion kann dadurch (und andere Gründe wie Internetprobleme) auch im lokalen Mempool hängen bleiben. Dann werden die BTC als nicht mehr verfügbar in der Wallet angezeigt, da dein Mempool die Transaktion ja kennt, sie hat aber dennoch keinen anderen Mempool als deinen gesehen, kann also in keinem Explorer sichtbar sein. Derartige Transaktionen kann man mit -zapwallettxes wieder rauswerfen/löschen, dann sollten die BTC wieder verfügbar sein. Das machst du am besten Offline.

Dazu musst du bitcoin core (bitcoin-qt.exe) mit -zapwallettxes als Parameter starten.

Falls du nicht weißt, wie das unter Windows geht:

https://antwortenhier.me/q/wie-wendet-man-zapwallettxes-unter-windows-an-26650827166

oder

https://cryptomining-blog.com/wp-content/uploads/2016/06/bitcoin-qt-zapwallettxes.jpg

Das kann dann einige Zeit dauern.

Ein zusätzliches -rescan ist nicht unbedingt erforderlich. Da du deine Blockchain aber sowieso auf ein größeres Laufwerk umziehen musst, wäre auch das sicher nochmal hilfreich. Aber das lieber erst nach einem Umzug, denn das kann einige Zeit in Anspruch nehmen je nachdem wie schnell deine Festplatte ist. Eine SSD wäre da zu bevorzugen.

Wichtig: Solltest du dir eine Verknüpfung mit -zapwallettxes angelegt haben, dann musst du das nach erfolgreichem Durchführen natürlich wieder entfernen. Sonst macht er das bei jedem Start erneut - und das will man ja nicht. 🙂 Für mehr Informationen einfach mal nach "zapwallettxes" googlen.

  • Love it 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

battlecore, vielen Dank für diese schlüssige Antwort, da ist mir jetzt ein Licht aufgegangen. Habe nachgesehen und wie du sagst, es ist noch alles da. Jetzt nur zum Verständnis: Wieso wurde diese Transaktion nicht ausgeführt? Wenn die Fee zu gering ist und kein Miner die TX bearbeitet, dann dauert es doch in der Regel Tage bis diese aus dem Memepool fällt? Wieso hat es meine erst gar nicht dorthin geschafft? 

 

Jetzt aber noch einen Schritt weiter gedacht oder vielleicht gleich zwei:

1) Ich kann diese Transaktion (vorausgesetzt ich finde heraus was mit der Ersten passiert ist) also einfach wiederholen, nur dieses Mal mit höherer Fee?

2) Um Core weiterhin nutzen zu können würde sich wohl der "pruned mode" anbieten bzw. erstmal ein Update auf die neueste Version. Ist es sicher das durchzuführen während meine Transaktionshistorie derart "verwirrt" ist? 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Morama:

Die Transaktion muss nicht zwingend rausgegangen sein - ich gehe sogar stark davon aus sofern deine Blockchain lokal noch nicht voll sync ist. Soweit ich weiß sendet Bitcoin Core keine Transaktion ohne vollständigen Sync.

Eine Transaktion kann dadurch (und andere Gründe wie Internetprobleme) auch im lokalen Mempool hängen bleiben. Dann werden die BTC als nicht mehr verfügbar in der Wallet angezeigt, da dein Mempool die Transaktion ja kennt, sie hat aber dennoch keinen anderen Mempool als deinen gesehen, kann also in keinem Explorer sichtbar sein. Derartige Transaktionen kann man mit -zapwallettxes wieder rauswerfen/löschen, dann sollten die BTC wieder verfügbar sein. Das machst du am besten Offline.

Dazu musst du bitcoin core (bitcoin-qt.exe) mit -zapwallettxes als Parameter starten.

Auch diese Antwort hilft mir enorm die ganzen Zusammenhänge etwas besser zu verstehen. Vielen Dank dafür! Ich muss mich da heute wohl dringend mal hinsetzen und das alles zu lösen versuchen. 

Ich habe heute Früh schon gesehen, dass Core aufgrund zu geringem Speicherplatzes eine Fehlermeldung auswirft und sich anschließend selbst schließt. Das macht die Sache sicher nicht einfacher. :o

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Something Wicked:

battlecore, vielen Dank für diese schlüssige Antwort, da ist mir jetzt ein Licht aufgegangen. Habe nachgesehen und wie du sagst, es ist noch alles da. Jetzt nur zum Verständnis: Wieso wurde diese Transaktion nicht ausgeführt? Wenn die Fee zu gering ist und kein Miner die TX bearbeitet, dann dauert es doch in der Regel Tage bis diese aus dem Memepool fällt? Wieso hat es meine erst gar nicht dorthin geschafft? 

 

Jetzt aber noch einen Schritt weiter gedacht oder vielleicht gleich zwei:

1) Ich kann diese Transaktion (vorausgesetzt ich finde heraus was mit der Ersten passiert ist) also einfach wiederholen, nur dieses Mal mit höherer Fee?

2) Um Core weiterhin nutzen zu können würde sich wohl der "pruned mode" anbieten bzw. erstmal ein Update auf die neueste Version. Ist es sicher das durchzuführen während meine Transaktionshistorie derart "verwirrt" ist? 

 

So wie @Morama schrieb. Du kannst eine Transaktion machen auch wenn die Wallet nicht auf dem aktuellen Stand ist. Aber ausgeführt wird sie dann erst wenn deine Wallet wieder den aktuellen Stand der Blockchain runtergeladen hat. Denn sie muss ja erst prüfen ob du überhaupt soviele Coins hast wie du versenden willst, nur als Beispiel. Und das kann sie eben nur wenn sie den aktuellen Stand kennt.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Verwirrt ist da eigentlich garnix bei Bitcoin. 😄 Es gibt kaum ein geordneteres System auf dieser Welt als Bitcoin. 😉 Es gibt nur eben mehr als einen Mempool. So auch bei dir Lokal auf dem Rechner.
Falls du dich mehr damit beschäftigen willst, hier noch ein paar mehr Worte - bitte immer alles in Ruhe anschauen und tun. Es gibt eigentlich nie Grund zur Panik.

Es gibt zwar den prune Modus im Bitcoin Core. Ich würde dir aber dennoch empfehlen entweder genug Platz zu schaffen, oder dir eine größere Festplatte zuzulegen. Auf lange Sicht vielleicht eine 1 TB SSD, mindestens aber 500 GB (da passt dann aber sonst nicht mehr viel drauf)... die 500 GB werden aber auch irgendwann mal knapp werden. Die sind mitlerweile für deutlich unter 100€ (für 1TB) zu haben. Dann hast du immer die volle Chain und kannst bei Problemen in deinem eigenen Node suchen. Es gibt zwar auch andere Wallets, welche die Chain nicht benötigen, aber mit Bitcoin Core hast du sozusagen eine immer funktionierende orignale Allzweckwaffe, die kein Vertrauen in Dritte benötigt.

Der Nachteil am Bitcoin Core Client ist, dass man bei den Fees aufpassen muss. Die Empfehlung dort ist nicht immer ganz so gut wie bei anderen. Aber dafür gibts gute Internetseiten, die dir den momentanen Mempool anzeigen bzw. die Fees, die geeignet wären um gleich in den ersten Block zu kommen z.B.:
https://bitcoinfees.earn.com/
https://jochen-hoenicke.de/queue/#BTC,all,weight
https://tradeblock.com/bitcoin/

Auch solltest du vielleicht keine weiteren Transaktionen erstellen, solang das nicht aufgeräumt ist. 😉 Denn so wie es hier aussieht ist NICHTS verloren.
Wenn du dir unsicher bist, dann frage lieber hier noch einmal vorher.

Unabhängig davon (ignoriere das einfach, wenn es dich mehr verwirrt im Moment, als das es hilft):
Du kannst auch mal überlegen ob du in diesem Zug nicht gleich eine neuere Bitcoin Core Version verwendetst bzw. updatest. Ich vermute die Blockchaindaten die du schon hast, kannst du auch mit der neueren Version verwenden und dort weitersynchronisieren wo du warst. Bin mir jetzt aber nicht sicher wie weit das in den Versionen zurück funktioniert. Weiß das jemand?
Natürlich nicht zuviel auf einmal machen und dann alles vermurksen. Und immer ein Backup der wallet.dat machen, bevor du etwas Gröberes machst. ☝️ Ist diese Datei intakt vorhanden, kann man immer wieder zurückgehen notfalls. Die v0.14.2 ist aber nun wirklich nicht mehr zeitgemäß. Und die neue Version bitte immer nur von Bitcoin.org beziehen - falls du ganz paranoid bist, dass du keine manipulierte Software runterlädst, kannst du dort auch die Signaturen überprüfen... wie das geht - einfach fragen.

PS: Ich habe diese zapwallettxes Funktion auch schonmal erfolgreich verwendet als bei mir durch ein Internetproblem eine Transaktion im lokalen Mempool fest hing obwohl ich danach wieder Kontakt mit anderen Nodes hatte. Das geht auch mit einer unvollständig gesyncten Blockchain. Als ersten Schritt würde ich das also auf jeden Fall an deiner Stelle (offline) probieren und schauen ob dir danach (Bitcoin-qt Neustart ohne zapwallettxes) alle BTC wieder als verfügbar angezeigt werden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Morama, stimmt schon an sich ist es schlüssig und ich finde die Idee dahinter auch wahnsinnig faszinierend aber ich habe mich bisher definitiv zu wenig damit beschäftigt, da wächst mir sowas schnell über den Kopf. 

 

Bei mir läuft Core auf einem Mac, um die fehlerhafte Transaktion also zu entfernen gehe ich wie folgt vor: 

- Terminal öffnen und Befehl "/Applications/Reddcoin-Qt.app/Contents/MacOS/Reddcoin-Qt --zapwallettxes=1" eingeben

- Starten und laden lassen

- Nun sollte die fehlerhafte Transaktion weg sein

 

Danach Core ganz regulär starten und der Kontostand sollte wieder korrekt sein. Was meinst Du mit ich müsste die Verknüpfung wieder entfernen?

 

Zum Thema Transaktion bei einer Wallet die nicht sync ist: Ich kann diese machen aber sie wird erst ausgeführt wenn die Wallet wieder aktuell ist, bedeutet jetzt konkret, dass diese doch nicht bei der Zieladresse ankommen kann weil meine Wallet ja gar nicht weiß, ob ich diese BTC noch habe? Oder doch anders rum, sie kommt an aber ich sehe es halt einfach nicht in meiner Wallet sondern nur auf der Zieladresse also bitcoin.de in dem Fall?

Jetzt nämlich erstmal die ganze Blockchain auf Stand zu bringen dauert bei mir Wochen (ich hänge etwa eineinhalb Jahre zurück) und würde halt im Moment schon ganz gerne ein bisschen was verkaufen.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Something Wicked:

Zum Thema Transaktion bei einer Wallet die nicht sync ist: Ich kann diese machen aber sie wird erst ausgeführt wenn die Wallet wieder aktuell ist, bedeutet jetzt konkret, dass diese doch nicht bei der Zieladresse ankommen kann weil meine Wallet ja gar nicht weiß, ob ich diese BTC noch habe?

Ja das ist richtig.

Btw kannst du dir auch eine andere Wallet nehmen. Eine Lightwallet z.b., die brauchen nicht die Blockchain runterladen.

Wenn du bei Bitcoin-Core deine Privatekeys exportierst dann kannst du die in eine andere Wallet importieren und dann haste da auch alles.

Z.b. kannst du ja Exodus nehmen.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Something Wicked:

Jetzt nämlich erstmal die ganze Blockchain auf Stand zu bringen dauert bei mir Wochen (ich hänge etwa eineinhalb Jahre zurück) und würde halt im Moment schon ganz gerne ein bisschen was verkaufen.

Dann bleibt dir nur der Weg, auf eine SPV-Wallet umzusteigen. Die kommt ohne lokale Kopie der Blockchain aus, Electrum ist die bekannteste.

Dafür exportierst du deine private keys aus bitcoin core und importierst sie in Electrum. (@battlecore war schneller).

So wie hier:

 

Link to comment
Share on other sites

Ja genau. Also ich bin mir nicht mehr sicher, aber konnte man bitcoin-core nicht auch als Lightwallet laufen lassen? Hab die ewig nicht gehabt, aber ich mein das ging mal.

Und Wallets wie Exodus sind HD Multiwallets, die können auch mit ETH, Doge.... usw. umgehen.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Something Wicked:

Danach Core ganz regulär starten und der Kontostand sollte wieder korrekt sein. Was meinst Du mit ich müsste die Verknüpfung wieder entfernen?

Ich wusste nicht, dass du einen Mac verwendest (kenne mich damit nicht aus sorry). Das mit der Verknüpfung war so gemeint - solltest du dir ein "Icon" auf dem Desktop oder was auch immer erstellt haben um zapwallettxes anzuhängen um es beim Start von bitcoin-qt mit auszuführen, dann musst du das zapwallettxes vor dem nächsten Start von bitcoin-qt wieder entfernen. Da es sonst immer wieder diesen Befehl beim Start ausführt - und das wollen wir ja nicht. Das meinte ich.
Wenn du im Terminal startest kannst du das hier natürlich ignorieren ☝️😄

Ich weiß wie gesagt nicht, ob es noch einen Rescan braucht oder ob das sofort richtig angezeigt wird. Das musst du mal schauen. Selbst wenn nicht -> keine Panik 😉 Gib der Wallet etwas Zeit.

vor 11 Minuten schrieb Something Wicked:

Zum Thema Transaktion bei einer Wallet die nicht sync ist: Ich kann diese machen aber sie wird erst ausgeführt wenn die Wallet wieder aktuell ist, bedeutet jetzt konkret, dass diese doch nicht bei der Zieladresse ankommen kann weil meine Wallet ja gar nicht weiß, ob ich diese BTC noch habe? Oder doch anders rum, sie kommt an aber ich sehe es halt einfach nicht in meiner Wallet sondern nur auf der Zieladresse also bitcoin.de in dem Fall?

Jetzt nämlich erstmal die ganze Blockchain auf Stand zu bringen dauert bei mir Wochen (ich hänge etwa eineinhalb Jahre zurück) und würde halt im Moment schon ganz gerne ein bisschen was verkaufen.

Falls du es eilig hast, und du von Bitcoin Core sowieso weg willst, kannst du das tun was @wwurst und @battlecore geschrieben haben. Du exportierst die Private Keys deiner Wallet (du kannst alle komplett exportieren oder von einzelnen Adressen) und importierst sie in eine andere Wallet die nicht die komplette Chain braucht. Dort sollten dann auch alle BTC zugänglich sein. Das ist deshalb so, da diese auch nur im Netzwerk nachfragen welche Transaktionen es gibt und welche im Mempool bereits vorhanden sind.

Wie gesagt - das die Transaktion deinen Rechner verlassen hat, bezweifle ich. Deshalb kann weder der "Besitzer" der Zieladresse noch das gesamte restliche Netzwerk überhaupt wissen das es diese Transaktion gibt - also auch deine neue Wallet nicht. Die Coins bzw. der Output aus der letzten Transaktion auf deine Adresse ist immernoch dir zugeordnet, so vermute ich. Würde ich jetzt zum Beispiel in "meine" gesyncte Blockchain schauen, gibt es deine neue Transaktion schlichtweg nicht und die BTC liegen noch bei dir. Auch das restliche Netzwerk kennt nur das.

Vielleicht noch etwas grundsätzlicher: Die Blockchain besteht nicht aus Wallets die sagen "ich habe 0.6 BTC" sondern eigentlich nur aus einer Kette von Transaktionen und deren Inputs und Outputs. Es kann also nur verschickt werden, was auch vorher aus einer anderen Transaktion bei deiner Adresse eingegangen ist. Es werden immer nur komplette Outputs vorheriger Transaktionen weiterverarbeitet (notfalls geteilt auf die Zieladresse und eine Wechselgeldadresse). So wird sichergestellt, dass nicht mehr BTC verschickt werden können als die vorherigen Transaktionen beinhalten - so können keine neuen BTC erschaffen werden oder BTC verloren gehen. Deshalb kann niemand behaupten "auf meiner Adresse liegen plötzlich 2 BTC, weil ich das so will". Gibt es keine passende Transaktion dazu, geht das schlichtweg nicht. Wie gesagt .... sehr einfach erklärt - absichtlich habe ich einige Aspekte ausgelassen.

Hast du die Transaktion jetzt erfolgreich rausgeworfen, sollte wieder der volle Betrag als verfügbar angezeigt werden, wenn es geklappt hat. Verschicken kannst du mangels sync natürlich trotzdem nicht. Wenn es nicht geklappt hat, exportiere die Privatekeys über die Konsole und verwende eine Lightwallet wie oben beschrieben. Auch da bitte auf die Quelle des Downloads achten!
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass du bei Bitcoin Core bleiben möchtest. Es geht aber natürlich auch anders, wenn du schnell an die Coins willst.

Es führen immer mehrere Wege zum Ziel 😉

Link to comment
Share on other sites

Vielen, vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Das hilft mir schon sehr weiter. Zumindest bin ich jetzt erstmal etwas beruhigt. 

 

Zum Wallet allgemein, grundsätzlich wollte ich schon bei Core bleiben aber in der aktuellen Lage ist es leider eher hinderlich. Ich möchte/muss ein bisschen etwas liquidieren und krieg die Coins so halt einfach nicht auf die Börse. Zumindest nicht bevor der Markt erneut crasht (was ich fürchte). 

 

Noch eine Frage zum Auslagern der Blockchain auf eine HDD: Wie stelle ich das an? Was muss ich tun, damit ich Core am Mac laufen habe aber die Blockchain auf der Festplatte lagert? Fragen über Frage aber wenn ich hier durch bin, dann ist das für mich sicher ein Meilenstein. :) 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Something Wicked:

Noch eine Frage zum Auslagern der Blockchain auf eine HDD: Wie stelle ich das an? Was muss ich tun, damit ich Core am Mac laufen habe aber die Blockchain auf der Festplatte lagert? Fragen über Frage aber wenn ich hier durch bin, dann ist das für mich sicher ein Meilenstein. :) 

Bitcoin Core benötigt (zumindest kann ich das für Windows sagen) überhaupt keine Installation - gibts auch als zip (oder was auch immer das dann beim Mac ist 😄) statt Installer zum Runterladen. Du könntest theoretisch auf einer externen Festplatte den Bitcoin Core Client ablegen und starten und als Ablageort für die Blockchain ebenfalls diese externe Festplatte wählen.

Generell - unabhängig von der Wallet gilt:

Wenn du das nicht auf einem täglichen Arbeitsrechner haben willst oder Bedenken hast, dass dort durch die Benutzung irgendwann mal Schadsoftware drauf sein könnte, die z.B. deine Private Keys klauen möchte, gibt es immer die Möglichkeit sich einen alten Laptop herzunehmen, dort mit einer sauberen Festplatte ein sauberes Betriebssystem zu installieren und auf diesem nur Crypto-Wallets zu haben. Dann besteht weniger Gefahr, dass der Rechner durch Malware, Viren etc. "verunreinigt" ist. Dort kann man dann auch entweder eine separate Festplatte verwenden oder eben den ganzen Rechner als Wallet ... nur kann man separate USB-Sticks und Festplatten besser verstecken und man kann Multisignatur-Wallets aufsetzen etc. wenn es um höhere Werte geht. Aber das ist dann eine andere Geschichte 😇 Wollte nur darauf hinweisen, dass der täglich genutzte Rechner nicht unbedingt die beste Lösung für Softwarewallets ist.

Allerdings ist man dann auch schon in Preisbereichen richtiger Hardwarewallets wie der Bitbox z.B. Einige wollen jedoch keine Hardwarewallets kaufen und bauen sich lieber selbst was. Da gibts auch alles Mögliche.

Das ganze kannst du parallel zu dem Vorhaben mit der alternativen Wallet einmal überlegen.

vor 2 Stunden schrieb Something Wicked:

Zum Wallet allgemein, grundsätzlich wollte ich schon bei Core bleiben aber in der aktuellen Lage ist es leider eher hinderlich. Ich möchte/muss ein bisschen etwas liquidieren und krieg die Coins so halt einfach nicht auf die Börse. Zumindest nicht bevor der Markt erneut crasht (was ich fürchte).

Und er wird crashen und niiiiie wieder hochgehen? 😉 Schau mal der Umstand hat verhindert, dass du gestern bei 28k panisch BTC verkaufst. Jetzt sind wir wieder bei 34k - hat auch manchmal was Gutes, dass dich deine Wallet quasi zu einem Tag mehr hodln zwingt. 😁

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Something Wicked:

Noch eine Frage zum Auslagern der Blockchain auf eine HDD: Wie stelle ich das an? Was muss ich tun, damit ich Core am Mac laufen habe aber die Blockchain auf der Festplatte lagert?

Wurde in genau dem gleichen Thread, auf den ich dich weiter oben verwiesen hatte, auch gefragt und beantwortet. Lies den mal, ist nicht sehr lang und ein sehr, sehr ähnlicher Fall wie deiner.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Something Wicked:

Bei mir läuft Core auf einem Mac, um die fehlerhafte Transaktion also zu entfernen gehe ich wie folgt vor: 

- Terminal öffnen und Befehl "/Applications/Reddcoin-Qt.app/Contents/MacOS/Reddcoin-Qt --zapwallettxes=1" eingeben

Soll das etwa das richtige™ Bitcoin Core für Apfelanbeter sein?? Ich hab' da so meine Zweifel...

Edited by Cricktor
Hervorhebung im Zitat
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Cricktor:

Soll das etwa das richtige™ Bitcoin Core für Apfelanbeter sein?? Ich hab' da so meine Zweifel...

LOL. Gerade eben wollte ich das auch schreiben. Hab mir das Kommando nochmal gesucht und bekam Zweifel. xD Mein Fehler, ich hab einfach Google danach gefragt weil ich nicht wusste welche Phrase ich korrekterweise im Terminal eingeben muss. Zum Glück mache ich alles ganz langsam und checke lieber zehnmal, so dass nichts passieren kann. 

 

Edit: Jetzt hänge ich aber trotzdem schon wieder fest. Das Kommando c:\Program Files\Bitcoin\bitcoin-qt.exe -zapwallettxes kennt mein Mac nicht.

Edit 2: Für alle Apfelbenutzer, die das vielleicht auch mal interessiert, das korrekte Kommando ist  open /Applications/bitcoin-qt.app --args -zapwallettxes

Edited by Something Wicked
Lösung gefunden
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Liebe Leute, 

vielen Dank erstmal, Ihr seid alle eine Riesenhilfe. Der Rescan hat funktioniert und nach erneutem Öffnen der Wallet war alles beim alten, so als hätte die problematische Transaktion nie existiert. 

Ich habe danach im Terminal den zapwallettxes Befehl wieder rausgenommen und ohne diesen erneut geöffnet und siehe da, plötzlich scheint die fehlerhafte Transaktion wieder auf. Wieso nun? Welchen Zwischenschritt habe ich vergessen? Wenn ich den Befehl im Terminal belasse, dann läuft ja jedes Mal beim Öffnen der Rescan und genau das sollte ja nicht sein. Bin erneut verwirrt. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.