Jump to content

1 Million Gewinn aus Kryptowährung des Vaters auf Sohn übertragen


Mainstream99

Recommended Posts

Hallo! Ich habe hier eine verzwickte Situation, und weiß nicht wie man diese doppelte Versteuerung eventuell vermeidet. Ich hoffe ihr könnt helfen.

Der Vater macht 2021 ein Gesamtgewinn aus Kryptowährung in Höhe von 1 Millionen €. Wie kann er diese auf den Sohn übertragen, ohne dass Schenkungssteuer anfällt, bzw. so dass insgesamt der Gewinn nur einmal versteuert wird?

 

 

Edited by Mainstream99
Mehr Details
Link to comment
Share on other sites

https://www.erbrechtsinfo.com/steuern-finanzen/schenkungssteuer-umgehen/

Die Schenkungsteuer legal umgehen kann man mit einer sogenannten Kettenschenkung. Möchte ein Vater seinem Sohn beispielsweise 800 000 Euro schenken, ist diese Schenkung nicht steuerfrei: Steuerfrei wäre der hier geltende Freibetrag von 400 000 Euro, auf die restlichen 400 000 Euro müssten 15 Prozent Schenkungssteuer gezahlt werden.

Diese Schenkungssteuer umgehen lässt sich nun, indem der Vater seinem Sohn nur die 400 000 Euro schenkt, die den Freibetrag nicht überschreiten. Die restlichen 400 000 Euro schenkt er zunächst seiner Frau, bei der ein Freibetrag von bis zu 500 000 Euro ausgeschöpft werden kann.

Die Frau schenkt die 400 000 Euro dann an den Sohn weiter, weil auch sie dem Sohn gegenüber einen Freibetrag von 400 000 Euro geltend machen kann. So erhält der Sohn mit einer Kettenschenkung, mit der man die Schenkungsteuer umgehen kann, wie geplant die vollen 800 000 Euro.

  • Thanks 3
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Am 13.5.2021 um 04:15 schrieb Mainstream99:

Der Vater macht 2021 ein Gesamtgewinn aus Kryptowährung in Höhe von 1 Millionen €.

und da sind keine paar hundert Euro für einen richtigen Steuerberater drin? Sondern er will sich lieber auf Laienkommentare in einem Internetforum verlassen?

Den Seinen gibt's der Herr anscheinend wirklich im Schlaf... 😉

 

  • Haha 2
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Crusader:

Davor steht aber die Frage ob der Gewinn steuerpflichtig ist.

Die Frage hat er nicht gestellt, sondern wie er wenig Steuer bei einer Schenkung an den Sohn zahlt. Und dazu habe ich den passenden legalen Weg aufgeführt.

Kurz: Freigrenzen beachten und nutzen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Doch, hat er.

>>>  so dass insgesamt der Gewinn nur einmal versteuert wird?

Der sinnvollste Weg ist doch den Gewinn nicht zu realisieren und die Coins direkt zu verschenken.

Also unter der Annahme die Coins sind noch in der Haltefrist und nicht verkauft worden.

Dann kann der Sohn abwarten bis der Gewinn steuerfrei ist und ggf. absichern.

Die Schenkungsteuer wird natürlich fällig aber das ist mit den Freibeträgen nicht so viel.

Vielleicht gibt es ja noch andere Angehörige wo man jeweils 20k durch reichen kann.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 13.5.2021 um 04:15 schrieb Mainstream99:

Ich habe hier eine verzwickte Situation, ...
Der Vater macht 2021 ein Gesamtgewinn aus Kryptowährung in Höhe von 1 Millionen €

Solche Probleme hätte ich auch gerne...

Edited by koiram
  • Love it 1
  • Haha 4
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb o0dy:

Solch süße, meinste?

Ja. Ist schon krass, dass ich mich über 67 € Gewinn durch den Verkauf aller meiner 150 Dogecoin freue, davon aber gestern nicht mal die Rechnung über 100 Euro + 10 Euro Trinkgeld im Restaurant bezahlen konnte...

  • Haha 4
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb koiram:

Ja. Ist schon krass, dass ich mich über 67 € Gewinn durch den Verkauf aller meiner 150 Dogecoin freue, davon aber gestern nicht mal die Rechnung über 100 Euro + 10 Euro Trinkgeld im Restaurant bezahlen konnte...

Wo hat denn ein Restaurant geöffnet?

  • Haha 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Aktienspekulaant:

Wo hat denn ein Restaurant geöffnet?

In der nördlichen Hälfte von Deutschland auf der Terasse im Außenbereich des Restaurants in der Sonne mit negativem C.-Test, über 100 Leute saßen da, so eine Art Biergarten, 100% legal

Edited by koiram
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Crusader:

Doch, hat er.

>>>  so dass insgesamt der Gewinn nur einmal versteuert wird?

Der sinnvollste Weg ist doch den Gewinn nicht zu realisieren und die Coins direkt zu verschenken.

Also unter der Annahme die Coins sind noch in der Haltefrist und nicht verkauft worden.

Dann kann der Sohn abwarten bis der Gewinn steuerfrei ist und ggf. absichern.

Die Schenkungsteuer wird natürlich fällig aber das ist mit den Freibeträgen nicht so viel.

Vielleicht gibt es ja noch andere Angehörige wo man jeweils 20k durch reichen kann.

 

Gefährlich, denn bei der Schenkung gilt der Kurswert vom Tag der Übertragung.

 

Ich würde hier dringend Geld in einen Steuerberater investieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb roemer:

Gefährlich, denn bei der Schenkung gilt der Kurswert vom Tag der Übertragung.

Wieso? Das ist doch gerade ein Vorteil.

Da wartet man auf einen schwachen Tag wie gestern und datiert da die Schenkung.  :)

 

Link to comment
Share on other sites

Ob ein Tag schwach war, weiß man immer erst später. Spannend wäre es, wenn die stillen Reserven nicht aufzudecken wären aber das geht eben bei Schenkungen nicht, siehe BewG.

Ich kenne einige Leute, die bei Schenkungen richtig krasse Fehler gemacht haben, nur um 500 Euro beim Stb zu sparen.   Ich würde so eine Frage nicht in einem allgemeinen Forum klären, zumindest nicht final.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das ist doch egal. Gestern gab es den Absturz und eine Bodenbildung und heute eine Erholung.

Also habe ich gestern geschenkt. Oder man sucht sich den schwächsten Tag der letzten vier Wochen heraus.  :)

Aber richtig, in einem Forum kann man sich Ideen sammeln.

Bei solchen Beträgen ist dann aber eine rechtlich fundierte Beratung angezeigt.

Link to comment
Share on other sites

Am 13.5.2021 um 04:15 schrieb Mainstream99:

Hallo! Ich habe hier eine verzwickte Situation, und weiß nicht wie man diese doppelte Versteuerung eventuell vermeidet. Ich hoffe ihr könnt helfen.

Der Vater macht 2021 ein Gesamtgewinn aus Kryptowährung in Höhe von 1 Millionen €. Wie kann er diese auf den Sohn übertragen, ohne dass Schenkungssteuer anfällt, bzw. so dass insgesamt der Gewinn nur einmal versteuert wird?

 

 

Bei einer Million fragst du in einem Forum um Rat? Ein Steuerberater ist da sicherlich die bessere Adresse, oder?

Link to comment
Share on other sites

@coin_trace Das ist tatsächlich schonmal ein sehr guter Ansatz. Danke für den Tipp!

 

Und ja, ich werden definitiv den Steuerberater ranziehen. Ich wollte erstmal nur Ideen sammeln. Danke euch :)

Dieses Unterforum dient zur Diskussion und da sehe ich eigentlich kein Problem da um Rat zu fragen.

Edited by Mainstream99
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.