Jump to content

Staking - jährliche Rendite von 115.7% - passives Einkommen


Muenzen_Koenig

Recommended Posts

Hey Freunde, ich werde euch mal ein passives Einkommen vorstellen ! 🤠

Ich nutze nutze diese Möglichkeit natürlich selbst auch & zahle monatlich einen kleinen Betrag dazu.

 

Es geht hier ums Staking, aber was genau ist das ?:

 Als Staking bezeichnet man gemeinhin einen Prozess, bei dem man ein Krypto-Netzwerk durch das Einlagern von Coins unterstützt.                                                                                   Hierzu können User ihre Coinbestände auf einer Wallet hinterlegen und so einen Rendite erzielen.

 Bei Proof of Stake gibt es jedoch meist eine Mindestmenge an Coins die man einlagern muss, die nicht gerade klein ist.                                                                                                           Aus diesem Grund gibt es auch Staking Pools, dort schließen sich Leute zusammen und erhöhen unter anderem auch die Chance für Belohnungen.                                                       Dabei gilt in der Regel folgendes Motto: Je mehr Coins, desto mehr Rewards.

 

Was springt dabei für dich raus ?: Ich erziele momentan eine APY = Annual Percentage Yield - jährliche Rendite von 115.9%  Link zum Beweis: https://ibb.co/3z0nz1j .

Man sollte den Zinseszins Effekt nicht unterschätzen, denn du kannst vollautomatisiert reinvestieren (Alle 12 Stunden wird ausgezahlt).

 

Wie fange ich an ?:

Falls du dich entschlossen hast ein passives Einkommen zu generieren, wäre es sehr cool von dir wenn du meinen REF Link benutzen würdest.

 

Link mit Registrierungsbonus                   https://app.cakedefi.com?ref=499560

Wenn du dich für ein Cake DeFi Konto anmeldest und deine erste Einzahlung im Wert von mindestens $50 tätigst, erhältst du einen Bonus im Wert von $20 DFI. Dieser Bonus wird für 180 Tage fest im Konditorenprogramm hinterlegt und bringt während dieser Zeit automatisch Staking-Renditen ein.

Wenn du einen Referral Code verwendest, erhalten du und dein Referrer jeweils zusätzlich $10 DFI, die ebenfalls im Konditorenprogramm gestaked werden.

 

Link ohne Bonus              https://app.cakedefi.com/

 

1. Registrieren 

2. Coin einzahlen BTC,ETH,DOGE ect.

3. Staken & Einkommen genießen !

 

Wer steht hinter Cake ?:

Dr Julian HospUNGLAUBLICH!! 2.500 EUR PRO MONAT MIT NUR 0.5 BITCOIN?? (CASHFLOW MIT CAKE DEFI) - YouTube

 

DeFiChain (DFI)          https://defichain.com/white-paper/

 

Reddit Cake Defi Reviews     Cake Defi | Honest reviews | Community Q&A : cakedefi (reddit.com)

Edited by Muenzen_Koenig
Link to comment
Share on other sites

Das dachte ich mir auch gerade. Meiner Meinung nach sind das schon etwas zu viele Anzeichen für ein Scam. Da sollte die Redite doch auch gefälligst etwas höher sein. Ich habe schon besserer Scams gesehen mit höherer Redite, die sich direkt auf das Bitcoin Whitepaper bezogen haben.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Muenzen_Koenig:

was lässt euch denn davon ausgehen es sei ein scam ? ich meine ich habe auch Auszahlungen vorgenommen.. alles läuft top 

1. Passives Einkommen mit vermeintlich 0 Risiko. Wie werden die 100% angeblich erwirtschaftet? Luft und Liebe wohl kaum ;) 
2. Ref Bonus. Solange jeder Investore noch ein paar neue anlockt, können die Auszahlungen problemlos bezahlt werden...
3. Julian Hosp. Der hat schon vorher ein Scam Projekt beworben.
4. CakeDefi hat beindruckend wenig Entwicklung auf Github. Der Großteil ist einfach nur von anderen Projekte kopiert. Das ist eine übliche Taktik bei Scam Projekten: https://github.com/cakedefi
5. Ungereimtheiten wo die Grenze zwischen CakeDefi und DefiChain ist. Das sind zwei verschiedene Projekte.

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Ich bin da ja immer nicht so streng und probiere vieles aus (mit wenig Geld!). Diese APYs stimmen auch meist, das Problem ist nur, dass sie sich idR auf nen Token beziehen und nicht auf € oder $. Soll heißen, selbst wenn ich im Jahr meine Tokenanzahl verdopple (APY 100 %), hilft mir das wenig, wenn der Kurs um 90 % einbricht. Jeder Staker will ja auch mal Gewinn realisieren. Das wollte ich im Prinzip mit dem Beispiel oben sagen, hab´ mir nur den Link gesprart, weil ich niemand in sein Verderben schicken will.

Edited by Nordschwabe
Link to comment
Share on other sites

24 minutes ago, Nordschwabe said:

selbst wenn ich im Jahr meine Tokenanzahl verdopple (APY 100 %), hilft mir das wenig, wenn der Kurs um 90 % einbricht.

Und sowas wird - bei größeren Summen - steuerlich katastrophal, weil die Steuer auf den Zeitpunkt des Zuflusses (also bei 100% Preis)  anfällt, man aber nur noch 10% besitzt, wenn der Kurs derart einbricht.

Und bei allem, was derartig hohe Prozente aufs Jahr einbringt, muss man davon ausgehen, dass aufgrund der hohen Inflation der Preis quasi zwingend kräftig einbrechen muss.

10 hours ago, Muenzen_Koenig said:

Man sollte den Zinseszins Effekt nicht unterschätzen, denn du kannst vollautomatisiert reinvestieren

Das macht die Sache mit der Inflation nur noch schlimmer.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb PeWi:

Und sowas wird - bei größeren Summen - steuerlich katastrophal, weil die Steuer auf den Zeitpunkt des Zuflusses (also bei 100% Preis)  anfällt, man aber nur noch 10% besitzt, wenn der Kurs derart einbricht.

Und bei allem, was derartig hohe Prozente aufs Jahr einbringt, muss man davon ausgehen, dass aufgrund der hohen Inflation der Preis quasi zwingend kräftig einbrechen muss.

Das macht die Sache mit der Inflation nur noch schlimmer.

Wobei das mit der Steuer mit dem neuen Schreiben vom BFM meines Wissens so geregelt ist, dass der Zufluss als Eingang auf deiner Wallet definiert ist. Das entspannt die Lage bei Staking Contracts in der Regel. 

Link to comment
Share on other sites

20 minutes ago, Nordschwabe said:

Wobei das mit der Steuer mit dem neuen Schreiben vom BFM meines Wissens so geregelt ist, dass der Zufluss als Eingang auf deiner Wallet definiert ist. Das entspannt die Lage bei Staking Contracts in der Regel. 

Über diese Formulierung bin ich auch schon gestolpert. Ich weiß nur nicht, ob man tatsächlich Entwarnung geben darf, denn die Formulierung "Ihre Wallet" ist nicht ganz eindeutig.

Es könnte damit auch - der bisherigen Logik folgend - der Eingang auf der eigenen Wallet beim Stakingpool (o.ä.) sein - schließlich hat man ja auch da ein eigenes Konto; dann wäre nichts gewonnen.

Schöner wäre natürlich, wenn damit eine vom Staking-Anbieter unabhängige Wallet gemeint wäre - dann wäre die Steuerfalle tatsächlich vom Tisch.

Edited by PeWi
Tippfehler
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb PeWi:

Über diese Formulierung bin ich auch schon gestolpert. Ich weiß nur nicht, ob man tatsächlich Entwarnung geben darf, denn die Formulierung "Ihre Wallet" ist nicht ganz eindeutig.

Es könnte damit auch - der bisherigen Logik folgend - der Eingang auf der eigenen Wallet beim Stakingpool (o.ä.) sein - schließlich hat man ja auch da ein eigenes Konto; dann wäre nichts gewonnen.

Schöner wäre natürlich, wenn damit eine vom Staking-Anbieter unabhängige Wallet gemeint wäre - dann wäre die Steuerfalle tatsächlich vom Tisch.

Da gebe ich dir Recht, für mich stellt es sich grob so dar. 

1. Echtes Proof of Stake (zB ADA): steuerlich doof, wenn Eingang direkt auf eigener Adresse o.ä.

2. Staking über Exchange: steuerlich meist doof, da idR auf eigenem Konto Erträge regelmäßig eingehen

3. Staking DeFi: meist steuerlich nicht problematisch, da Vermehrung im Staking Contract stattfindet und Eingang auf eigener Adresse aktiv gesteuert werden kann. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Muenzen_Koenig:

ich meine ich habe auch Auszahlungen vorgenommen.. alles läuft top 

So funktioniert jeder Scam, den ich je gesehen habe. Da gibt es immer dann Nachrichten "Hab ausprobiert, alles TOP! Wurde zügig ausgezahlt, geil!" Erstmal so "hmmm ja naja also WAS WENN es doch funktioniert? Mal mit 500 Euro Test." paar Monate später "GEIL hab 600 Euro AUSGEZAHLT bekommen und die 500 Euro immer noch als Token drin!!! Direkt mal reinvestieren / Diesmal 5.000 Euro / Noch mehr Euro"

Dann kommt irgendwann "Auszahlungen verzögert / Neuer Token / Neues Projekt / Extra-Pakete / ..." und irgendwann geht es dann los, kein Geld mehr "Bank ist Schuld / Staat ist Schuld / Ciao" und dann 20 Seiten Drama und Weinen und "hat doch Anfangs super geklappt, hätte nicht gedacht, dass es so schnell crasht" etcetcetc.

Immer die gleiche Leier.

Edited by Arther
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Arther:

und irgendwann geht es dann los, kein Geld mehr "Bank ist Schuld / Staat ist Schuld / Ciao" und dann 20 Seiten Drama und Weinen und "hat doch Anfangs super geklappt, hätte nicht gedacht, dass es so schnell crasht" etcetcetc.

Immer die gleiche Leier.

Das klingt nach Julian Hosp :D 

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Muenzen_Koenig:

Na gut.. das habe ich erstmal bei mir ziehen lassen :D & meine Coins zum Großteil rausgeholt.. ich lasse da besser nur meinen Bonus weiterlaufen :D 

 

Danke euch für die Meinungen !

Staket hier keiner von euch ?

 

Liebe Grüße !

Doch, ich stake Ohm.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 26.6.2021 um 10:59 schrieb Arther:

Dann kommt irgendwann "Auszahlungen verzögert / Neuer Token / Neues Projekt / Extra-Pakete / ..." und irgendwann geht es dann los, kein Geld mehr "Bank ist Schuld / Staat ist Schuld / Ciao" und dann 20 Seiten Drama und Weinen und "hat doch Anfangs super geklappt, hätte nicht gedacht, dass es so schnell crasht" etcetcetc.

Immer die gleiche Leier.

So sieht's aus!

Über 100% Rendite für nichts tun und null Risiko, das funktioniert nicht mal in den schönsten Träumen..

Wer würde den noch arbeiten gehen, wenn das gehen würde? 

Die klügsten Köpfe der Finanzwelt reißen sich für 1x% den Arsch auf und gehen ein enormes Risiko ein und hier kriegst du einfach so 1xx% in den Arsch geblasen? ja ne is klar.. sicher alles seriös!  

Gier frisst Hirn!    

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Staking mit Auszahlung im jeweiligen Coin, ist immer eine Wette gegen sich selbst. Du bekommst von mir aus 100% im Jahr, aber wer auch immer deine hinterlegten Coins nimmt, shorted damit, um mindestens 100% zu erwirtschaften, um dir deine 100% an mehr Tokens zu bezahlen. Der jenige der deine Coins nimmt, muss damit arbeiten, sei es sie zu verkaufen, um andere Coins zu kaufen, oder sonst was. Aber wenn er die tokens einfach nur so hält, wird der nicht 100% erwirtschaften und wenn die dann mehr Wert sein sollten, schuldet der dir noch viel mehr...

Staking is nur relativ risikofrei, wenn man das mit Stable-Coins macht. Oder aber man rechnet fix damit, dass der Preis dann um mehr als 50% einbricht, du aber deine coins bekommst und dann noch weiter hodelst, bis du wieder im Plus bist. 

So oder so, es ist nicht risikofrei, und man verliert relativ sicher Geld. Der thread-Ersteller ist ja eh nur hier, um Ref-Links zu verteilen...

Edited by coinflipper
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.