Jump to content

Kompromittierung meiner Wallet durch Fishing


CoinSucht

Recommended Posts

Liebe Coinforum Mitglieder,

ich bin neu hier und möchte euch allen herzlich begrüßen. Da ich einen Anliegen habe und ich total überfordert bin so hoffe ich, dass ein oder anderer mir eventuell mit Ratschläge helfen kann. 

Es geht darum, wie die Überschrift in Ausdruck bringt, dass meine Wallet leider kompromittiert wurde und aus meiner Wallet Guthaben von BabyDoge, ETH und BNB entwendet wurden. Es gibt noch zwei arten von Token die noch nicht gelistet wurden, jedoch nur durch diese kompromittierte Adresse geclaimt werden können.

Neulich bin ich zufällig auf die Informationen von Sweeper bots/scripts gestoßen, wonach die Betrüger die Wallet mit bösartige Scripte belegen können, um gesendete Guthaben sofort zu stehlen. Das heißt ich hätte null Chancen auf meine alte Wallet zB ETH zu senden, um die Token auf meine Wallet claimen zu können und danach auf eine sichere Wallet zu senden.

Metamask Support habe ich angeschrieben und die schreiben mir, dass ich quasi diesen bösartigen Script entfernen soll, aber wie ich das machen sollte schreiben sie leider nicht. Desweiteren soll es mit Flashbots möglich sein Gegenmaßnahmen zu ergreifen, um irgend wie die bösartigen Scripte zu umgehen.

Habe ich überhaupt eine Möglichkeit meine Token von zwei Anbieter zum Tag des Claimens oder später retten zu können ?

Können die Betrüger die meine Wallet kompromittiert haben auch die Möglichkeit bei diesen zwei Anbieter meine Token zu claimen und zu stehlen?

Vielleicht werden mache sich die Frage stellen, wie so was passieren konnte. Leider ist es mein Verschulden, da ich auf Fishing reingefallen und mein Seed Phrase auf eine Seite eingegeben habe. Die Betrüger hatten die offizielle Seite vom jeweiligen Token auf Telegram so perfekt kopiert, dass ich reingefallen bin. Daher bitte ich euch mir nicht zu schreiben wie dumm man sein muss, um so was zu tun. Ich fasse es selber nicht, wie dumm ich war, um meine geheime 12 Wörter irgend wo ein zu tragen und schwubs waren die Token weg. 

Ich bitte euch nur um Hilfe und Ratschläge und vielen Dank schon mal.

LG

 

 

 

  • Love it 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb CoinSucht:

Habe ich überhaupt eine Möglichkeit meine Token von zwei Anbieter zum Tag des Claimens oder später retten zu können ?

Ja. Flashbots war bereits der richtige Suchbegriff.

vor 4 Stunden schrieb CoinSucht:

Können die Betrüger die meine Wallet kompromittiert haben auch die Möglichkeit bei diesen zwei Anbieter meine Token zu claimen und zu stehlen?

Ja. Sie haben vollen Zugriff auf dein Wallet und können grundsätzlich alles machen was du auch machen kannst.

vor 4 Stunden schrieb CoinSucht:

Die Betrüger hatten die offizielle Seite vom jeweiligen Token auf Telegram so perfekt kopiert, dass ich reingefallen bin.

Hier liegst du falsch. Nehmen wir mal kurz an es wäre die offizielle Seite gewesen. Warum willst du da überhaupt deinen Seed eingeben? Den Teil würde ich an deiner Stelle nochmal überdenken sonst wirst du auf diesen Trick in Zukunft nochmal reinfallen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo skunk,

danke für Dein Feedback.

vor 22 Minuten schrieb skunk:

Ja. Flashbots war bereits der richtige Suchbegriff.

Was für Sachen kann man mit Flashbots gegen den Betrüger erreichen ? Ich müsste auf mein kompromittierte Adresse etwas ETH senden, um die Token zu holen und auf ein sicherer Wallet senden. Soweit ich verstehen konnte kann man mit Flashbots an den Betrüger vorbeischleiche, damit die ETHs nicht gestohlen werden. Könntest Du bitte hierbei etwas mehr darüber schreiben ? 

vor 25 Minuten schrieb skunk:

Ja. Sie haben vollen Zugriff auf dein Wallet und können grundsätzlich alles machen was du auch machen kannst.

😭 Das habe ich leider befürchtet. 

 

vor 26 Minuten schrieb skunk:

Nehmen wir mal kurz an es wäre die offizielle Seite gewesen. Warum willst du da überhaupt deinen Seed eingeben?

Ich würde sagen Leichtsinn, Unachtsamkeit und endet wahrscheinlich bei Dummheit. Wie auch immer kann leider nicht rückgängig machen. 😩

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb CoinSucht:

Soweit ich verstehen konnte kann man mit Flashbots an den Betrüger vorbeischleiche, damit die ETHs nicht gestohlen werden. Könntest Du bitte hierbei etwas mehr darüber schreiben ? 

Die Schnittstelle zwischen dir und dem Betrüger ist der Mempool. In dem Moment wo du ETH auf die Adresse einzahlen willst, wird der Betrüger sofort und ohne Zeit Verzögerung die ETH auf sein Wallet umbuchen. Dieses Rennen kannst du nicht gewinnen weil der Betrüger bereits reagiert noch bevor deine ETH überhaupt auf der Blockchain bestätigt wurden.

Mit Flashbots kannst du deine Transaktionen in einen Block bekommen ohne den Weg über den öffentlichen Mempool zu gehen. Damit verheimlichst du deine ETH Einzahlung vor dem Betrüger. Die ETH Einzahlung ist erstmal nur Flashbots bekannt. Du darfst natürlich nicht auf eine Bestätigung warten sondern musst sofort mit einer minimal geringeren Transaktionsgebühr die zweite Transaktion ebenfalls senden. Das ist dann praktisch eine Einheit. Flashbots sorgt dafür, dass beide Transaktionen in einen Block kommen und der Betrüger diese erst dann sieht wenn sie bereits auf der Blockchain bestätigt wurden. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hey skunk super erklärt herzlichen Dank dafür.

vor 1 Stunde schrieb skunk:

Die Schnittstelle zwischen dir und dem Betrüger ist der Mempool.

Das heißt der Betrüger kann nur zugreifen und Token stehlen, wenn ich Transaktionen durchführe durch einen bösartigen Scrip wie Sweeper bots/scripts ? Hat er auch den selben Zugang zu Metamask, so wie ich mich einlogge und eintrete oder kann er nur aus der Ferne von Mempool beobachten ? Ich versuche mir als Laie real vorzustellen.

 

vor 2 Stunden schrieb skunk:

In dem Moment wo du ETH auf die Adresse einzahlen willst, wird der Betrüger sofort und ohne Zeit Verzögerung die ETH auf sein Wallet umbuchen.

Das macht mir Angst und ich würde nur denn agieren, wenn ich diese Herausforderung gewachsen bin.

 

vor 2 Stunden schrieb skunk:

Mit Flashbots kannst du deine Transaktionen in einen Block bekommen ohne den Weg über den öffentlichen Mempool zu gehen. Damit verheimlichst du deine ETH Einzahlung vor dem Betrüger.

Ja diesbezüglich habe ich ein interessantes Video auf YouTube gefunden: Flashbots starter kit in 🏗 scaffold-eth with izk.eth rescuing funds by Austin Griffith

watch?v=itPz35FGGJk&ab_channel=AustinGriffith

Wenn ich das verstehen und beherrschen könnte. so könnte ich meine Token retten 🙏

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb CoinSucht:

Das heißt der Betrüger kann nur zugreifen und Token stehlen, wenn ich Transaktionen durchführe durch einen bösartigen Scrip wie Sweeper bots/scripts ? Hat er auch den selben Zugang zu Metamask, so wie ich mich einlogge und eintrete oder kann er nur aus der Ferne von Mempool beobachten ? Ich versuche mir als Laie real vorzustellen.

Ich glaube du verstehst da was nicht ganz. Was braucht der Betrüger um Transaktionen durchzuführen? Ob du dein MetaMask entsperrst oder nicht, ändert doch nichts daran, dass du ihm bereits alle Informationen gegeben hast die er für eine Transaktion benötigt oder nicht? Wozu soll der Betrüger noch einen Sweeper Bot auf deinem Rechner installieren und laufen lassen wenn er doch bereits alle Informationen hat um selbst dann Transaktionen durchzuführen wenn dein Rechner vom Strom getrennt ist?

Was bedeutet für dich Mempool aus der Ferne zu beobachten? Kein Ort auf diesem Planeten ist weit genug entfernt um ihn gemessen an der Lichtgeschwindigkeit als Fern bezeichnen zu können. Der Mempool auf deinem Rechner ist identisch mit dem Mempool auf seinem Rechner. Er sieht deine Transaktionen nur wenige Millisekunden nachdem du die Transkation veröffentlich hast und schiebt direkt seine Transaktion hinterher. Alles unterhalb 200 Millisekunden wird für uns Menschen als Echtzeit war genommen. Du drückst den Knopf und praktisch in Echtzeit ist seine Transaktion auch im Mempool womit deine ETH praktisch weg sind noch bevor deine erste Transaktion überhaupt bestätigt wurde.

Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb skunk:

Er sieht deine Transaktionen nur wenige Millisekunden nachdem du die Transkation veröffentlich hast und schiebt direkt seine Transaktion hinterher.

Entweder muss er regelmäßig danach Ausschau halten, ob ich Transaktionen betätigt habe oder er wird automatisch benachrichtigt durch Script, daher Sweeper Bots dachte ich, oder ? 

 

vor 32 Minuten schrieb skunk:

Er sieht deine Transaktionen nur wenige Millisekunden nachdem du die Transkation veröffentlich hast und schiebt direkt seine Transaktion hinterher.

Ist das für mich hoffnungslos verloren oder könnte ich doch vielleicht mit Flashbots die Token retten, wenn ja wie ? 😥

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb CoinSucht:

Ist das für mich hoffnungslos verloren oder könnte ich doch vielleicht mit Flashbots die Token retten, wenn ja wie ? 😥

Wilder Vorschlag:

Deine Wallet ist kompromittiert. Also mach sie platt und benutze diesen Computer nie wieder für Wallets. Du hast den Seed irgendwo eingegeben weil deine Wallet auf dem Computer war und du die nur kurz anklicken musstest um den Seed abzulesen.

Besorg dir ein gebrauchtes Notebook. Ich hab immer gebrauchte Notebooks vom Händler genommen, die sind aus Leasingeverträgen und fast immer wie neu.

Vor kurzem ein Lifebook E mit i5 6300U und mit Zahlenblock auf der Tastatur (extrem praktisch), 16GB Ram und 250GB SSD mit Windows 10 für 180 Euro. Sehr guter Zustand. Ist locker schnell genug. 

Das WLAN und Bluetooth kannste im Bios komplett ausschalten.

Sowas nimmste in Zukunft für deine Wallets und sonst garnix. Die Adressen der Wallets machste dir auf ein Worddokument auf nen USB-Stick und dann haste die am anderen PC zur Hand wenn du da was draufsenden willst.

So kommst du nicht in Verlegenheit deinen Seed oder Keys irgendwo wegzugeben weil sie eh auf dem Notebook sind.

Und gewöhn dir an das du mehrere Wallets anlegst. Ich hab für jedes Quartal eine separate Wallet. Dafür hab ich in Ubuntu einfach für jedes neue Quartal einen weiteren Nutzernamen angelegt und ne Wallet drin.

Das verringert das Risiko das mit einer erfolgreichen Attacke gleich alles weg ist.

Im Idealsten Fall lässt du das Notebook NIEMALS ins Internet. Sondern du speicherst die Seeds und Keys auf zwei (also doppelt) USB-Sticks. Und wenn du Coins versenden willst dann erstellste an deinem Computer einen neuen Benutzernamen, machst ne Wallet rein, importierst den Seed und versendest die Coins restlos.

Oder falls Coins übrigbleien, dann sendeste die in ne neue Wallet. Nicht durch Keys importieren, sondern richtig versenden. Zu so einem Zwecks hats sich bewährt eine "Wechselgeldwallet" anzulegen, um Überreste da drauf zu sammeln.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hey Tschubaka,

danke für die Ratschläge ich weiß es zu schätzen. Mein Computer ist sehr sicher und muss nicht platt gemacht werden. Was ich ehr platt machen sollte ist mein Leichtsinn und Leichtfertigkeit mit Seed um zu gehen. 

Heute Morgen war der Claim Tag von AIDoge und mir wurden 10 Millionen Token auf die Sekunde gestohlen ohne dass ich irgend etwas machen konnte. Jetzt habe ich mehrere Wallet und die Seed Phrase habe ich auf eine externe Festplatte getrennt von PC und aufs Papier gesichert.

Ich hatte noch welche Ecoterra Token gekauft die dem Nächst geclaimt werden müssen, leider über die kompromittierte Adresse. Ich habe das Support Team via eMail angeschrieben mit der Bitte meine Walletadresse vorerst einzufrieren, damit der Betrüger erst mal kein Zugang findet. Mal schauen ob sie antworten und ob das überhaupt geht. Wenn ich wenigstens diese Token retten könnte.😪

Ich weiß nicht was trauriger ist, eigene Dummheit oder die verlorenen Token und das Geld. 😣

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb CoinSucht:

ch weiß nicht was trauriger ist, eigene Dummheit oder die verlorenen Token und das Geld. 😣

Nichts davon, das ist Teil des Prozesses. Früher sagte man dazu "Lehrgeld". Das haben wir alle mal gezahlt (außer denen, die's nicht zugeben 😉 )

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

@CoinSucht, bitte lerne für die Zukunft folgende CryptoCoin-Regeln: gib' niemals die Recovery Worte (d)einer Wallet(s) auf einer Online-Webseite ein + speichere niemals deine Recovery Wörter digital auf einem Online-Rechner ab, am besten nur analog auf Papier und meinetwegen auch in Metall gestempelt. Mach' keine digitalen oder analogen Bilder deiner physischen Recovery Worte Sicherung.

Am besten lässt du dich auch von dir unbekannten Leuten in anonymen Messengern nicht zu irgendetwas beschwatzen. Die meisten wollen nur dein Bestes: dein Geld.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Hey Cricktor,

ich kann niemanden verübeln wenn man mich zu Recht belehrt. Wie bulsan geschrieben hat, so sehe ich im Moment als schmerzhaftes "Lehrgeld". Die Falle war so dermaßen perfekt inszeniert, dass ich nach einem gewissen Punkt aufgehört habe zu hinterfragen.  Wenn man weiß und die Spielregel ernsthaft befolgt, kann ja eigentlich nix passieren außer wenn der Verstand Aussetzer hat. Mit Metamask und mit offizielle Seiten von hast du nicht gesehen Token auf Telegram hatte ich bis jetzt sehr wenig Erfahrung. Ich habe jeden ernst genommen der mich ständig anschrieb und mir bei irgend welche Token Angelegenheit helfen wollte. Jetzt weiß ich Telegram wimmelt nur noch von Betrügern. Seed Phrase ist viel schlimmer als Passwort, denn PW kann man schnell ändern aber Seed nicht. 😣

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

Hallo bei mir ist das gleiche passiert,Metamask,Ecoterra coin für 1200 euro,Telegram Kanal benutzt, Freitag um 12 uhr alles weg,bin neue in diese Welt,bin dumm unterwegs,und wegen diese (kann noch nicht abschalten wegen Nerven) habe alles gelöscht ,Telegram,Wallets,und alles was dazugehört ,und für mich: Kapitel für immer geschlossen.

Leider ist nicht für mich.

 

Link to comment
Share on other sites

Das als Konsequenz aus dem Verlust

vor 2 Stunden schrieb Tapa72:

Leider ist nicht für mich.

kann ich gut verstehen.

Wenn du dann mal noch zwei, drei Nächte d'rüber geschlafen und es ein wenig verarbeitet hast, dann gehe mal in dich und erkunde, was genau dich zu dieser Art von Geldanlage geführt hat.

Ich wage schonmal zu vermuten, dass du bereits verschiedentlich von Krypto-Erfolgen gehört oder gelesen hattest und dass du dann bei der erfolgten Kontaktaufnahme durch die Abzocker von den versprochenen Riesengewinnen geblendet warst und unbedingt etwas von diesem großen Kuchen abhaben wolltest. In Kursform, entschuldige meine Offenheit: Du warst getrieben von Gier.

Es ist etwas d'ran an dem Satz: "Gier frist Hirn." Denn er drückt aus, dass das gefühlsmäßige Verlangen die Kontrolle über dein Denken übernimmt (bzw. das Denkvermögen ausschaltet).

Darum mein Tipp für Dich, nachdem du das ganze hast sacken lassen: Treffe dann eine neue Entscheidung, ob du Geld in Kryptos anlegen würdest, wenn du besser informiert wärst.

Falls ja: Nutze deine Anmeldung hier im Forum dazu, dich umfassend einzulesen. Welche Coins gibt es und wie sind die unterschiedlichen Risiken und Aussichten? Welche Anlagemöglichkeiten gibt es und wie steht es mit der Zuverlässigkeit? Und je nach deinen Interessen kannst du dich in einige weitere der verschiedenen Themen einlesen. Nutze dazu die Suchfunktion auf der Forumseite oben rechts.

Du kannst dann auch jederzeit Fragen dazu stellen...

 

 

Edited by Peer_Gynt
  • Love it 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tapa72,

das tut mir leid zu lesen, dass du die selbe Erfahrung machen musstest. Es ist zwar nicht wenig Geld, was an Betrüger quasi geschenkt wurde, jedoch geht das Leben weiter und es gibt andere gute Möglichkeiten mit Krypto Geld zu verdienen. Schade, dass du alles gelöscht hast. 

vor 2 Stunden schrieb Tapa72:

(kann noch nicht abschalten wegen Nerven)

Nun manche Erfahrungen sind schmerzhaft und hilf aber in Zukunft noch vorsichtiger zu sein. Telegram ist wie ein Hund volle Zecken. Die Betrüger sitzen in Official Seiten mit im Boot und lauern ganze Zeit. So bald ein ahnungslose eine Frage stellt zum Wallet oder Claimen schalten sie sich sofort ein und weil sie sehr gut getarnt sind denkt man erst, dass sie Admins seien. Viele sind, wie wir, so in eine Falle getappt. 

Meine AIGoge Token und leider auch andere konnte ich nicht retten, denn nach der Kompromittierung war der Wallet leergeräumt. Jetzt am Freitag war das Claimen von Ecoterra und ich bin froh, dass mein Wallet nicht, wie vermutet mit ein bösartige Script überschrieben wurde. Ich konnte auf mein Wallet eth senden und so Ecoterra Token claimen und gleichzeitig auf sichere Wallet bringen.

Lass nicht die Ohren hängen vielleicht überlegst du dir noch mal nicht alles auf zu geben.

LG

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe community, 

so wie es aussieht ist mir die selbe Story passiert und ich habe jetzt einen sweeper bot auf meiner Meta mask wallet . 
Das bereits verlorene Geld hat weh getan ist aber zu verkraften . 
Jetzt habe ich jedoch noch 2 pre Sales offen und würde sie gerne versuchen zu retten . 
Versteh  ich es richtig und kann mir einen falshbot auf meiner wallet integrieren und dann nach dem claim meine tokens auf eine andere neue wallet „retten“? 
Lg 

Link to comment
Share on other sites

Ehrlich gesagt bin ich mir da nicht zu 100% sicher .

Ich habe mich nach dem Verlust meiner coins in verschieden Forums durchgelesen und versucht eine Lösung bzw. eine Antwort zu finden .

Ich hab jetzt noch mal auf etherscan nachgeschaut , meistens war die Anhebung von meiner wallet 10 min versetzt .

Zudem hab ich nach dem Block geschaut , teilweise ist es der Gleiche teilweise ist es anderer . 

Wenn ein sweaper auf der Wallet  läuft , müssten doch die tokens direkt nach dem einzahlen verschwinden ? 
Immer der gleiche Block sein wie bei der Einzahlung und hohe Gas Fees ? 

Das war jetzt bei mir nicht der Fall , die Auszahlungen waren immer zeitlich versetzt . 
Gibt es eine Möglichkeit heraus zufinden ob tatsächlich ein sweaper auf der Wallet läuft ? 
Lg und Danke  im Voraus 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Fabe33:

Gibt es eine Möglichkeit heraus zufinden ob tatsächlich ein sweaper auf der Wallet läuft ? 

Meiner Meinung nach, wenn du zB ETH auf dein kompromittierter Wallet einzahlst, müsste das Geld entweder sofort zum Betrüger verschwinden oder es bleibt. Du kannst ein Paar € schicken und dann siehst du was passiert. Die Betrüger wissen nicht alles. Bei mir saßen die Betrüger im AIDoge Telegram mit im Boot und haben mich ausspioniert. Nach dem Pre Sail waren die Token sofort weg. Die wussten aber nicht dass ich Ecoterra Pre Sail Token habe. Auch da im Telegram haben sie versucht mich auszuspionieren. Du muss nur versehentlich deine Walletadresse bekannt geben, schon wissen sie wer du bist und warten dann den Claim Tag. Da ich keine Infos rausgegeben habe, so wussten sie nichts und ich konnte in aller Ruhe claimen und sichern. Am besten im Telegram Avatar und Namen ändern, damit die Betrüger keine Rückschlüsse ziehen können.

Link to comment
Share on other sites

Ehrlich gesagt bin ich mir da nicht zu 100% sicher .

Ich habe mich nach dem Verlust meiner coins in verschieden Forums durchgelesen und versucht eine Lösung bzw. eine Antwort zu finden .

Ich hab jetzt noch mal auf etherscan nachgeschaut , meistens war die Anhebung von meiner wallet 10 min versetzt .

Zudem hab ich nach dem Block geschaut , teilweise ist es der Gleiche teilweise ist es anderer . 

Wenn ein sweaper auf der Wallet  läuft , müssten doch die tokens direkt nach dem einzahlen verschwinden ? 
Immer der gleiche Block sein wie bei der Einzahlung und hohe Gas Fees ? 

Das war jetzt bei mir nicht der Fall , die Auszahlungen waren immer zeitlich versetzt . 
Gibt es eine Möglichkeit heraus zufinden ob tatsächlich ein sweaper auf der Wallet läuft ? 
Lg und Danke  im Voraus 

 

Link to comment
Share on other sites

Ja da hast du recht ,der Gedanke ist mir auch schon gekommen einfach mal auszuprobieren mit einem kleinem Betrag . 
Ich werde es probieren , große andere Optionen habe ich ja leider nicht .

Trozdem bin ich durch die ganze Situation auf Flashbots aufmerksam geworden . 
Mich würde tatsächlich auch einfach interessieren ob es vlt noch ein bisschen mehr Sicherheit bringt .

Oder eher gesagt die Frage die ich mir stelle ist es sinnvoll immer einen Flashbot zu nutzen oder erst wenn tatsächlich was passiert ist wie in unserm Fall . 
Also wenn du oder jemand anders Erfahrungen mit Flashbots hat, wäre es super wenn er seine Erfahrungen hier beschrieben könnte . 
 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 16.7.2023 um 10:36 schrieb Tapa72:

Metamask,Ecoterra coin für 1200 euro,Telegram Kanal benutzt, Freitag um 12 uhr alles weg,bin neue in diese Welt,

Mir wird wohl immer ein Rätsel bleiben, wieso Anfänger so oft mit beträchtlichen Summen in irgendeinen Coin oder Token einsteigen, dessen Name ich dann bei der Verlustmeldung zum ersten Mal höre. Macht ihr das auch im realen Leben so? Beim ersten Fallschirmsprung gleich ein Basejump? Das kann doch nicht gut gehen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 19.7.2023 um 22:48 schrieb Fabe33:

Ja da hast du recht ,der Gedanke ist mir auch schon gekommen einfach mal auszuprobieren mit einem kleinem Betrag .

Und was machst du, wenn die Gauner ihren Sweeper so eingestellt haben, daß dieser kleinere Beträge einfach in Ruhe lässt? Wenn deine Wallet kompromittiert wurde, dann solltest du sie aufgeben und nichts mehr hinschicken, weil das zu riskant ist.

Du weißt nicht, wie effizient die Gauner die Blockchain überwachen. Daher u.U. die Verzögerungen für die Sweeps. Außerdem kann es gut sein, daß die Gauner nicht soo viel Gas investieren wollen, um ihren Sweep gleich im aktuellen oder nächsten Block unterzubringen.


In erster Linie sollte man lernen, daß man niemals seine Wallet-Kronjuwelen online aus dem Fenster wirft (heißt: eine Kompromittierung der Wallet möglich macht).

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.