Jump to content

Brauche hilfe


martinboss

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb martinboss:

Guten Morgen  hab bei lhex 20000 bin jetzt irgend wie vip und sollte 70000 zahlen sonnst sind meine 20000auch wege kann mir da jemand helfen bitte

Das ist völliger Unsinn.

Es ist ein Betrug und davon haben wir hier fast jeden Tag jemand.

Die werden dir auch noch schreiben das sie Geld von dir brauchen als "Liquiditätsnachweis" oder das die EZB sich gemeldet hat und du viel Geld bezahlen sollst. Oder ein Nigerianischer Prinz will dir Millionen schenken. Blablabla.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb martinboss:

Wie bekomme ich mein Geld zurück 

Auch wenn es zu spät ist: Niemand vermehrt dir dein Geld einfach so ohne dich zu kennen.

Sie nehmen dein Geld, gaukeln dir vor, dass sie es erfolgreich vermehrt haben und bringen dich dazu noch mehr Geld nachzulegen.

Wenn du dann mal die Gewinne sehen willst, musst du noch mehr Geld bezahlen. Für Gebühren, für Verifizierung, Steuer oder was auch immer sie sich ausdenken.

 

Dagegen hilft leider nur gesunder Menschenverstand: Niemals jemandem Geld geben, der es für dich vermehren möchte. Und schon gar nicht mit aberwitzigen Renditen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb martinboss:

Wie bekomme ich mein Geld zurück 

Dein Geld bekommst du nicht zurück.

Sie haben dir doch schon gesagt das du 70000 bezahlen sollst damit du 20000 bekommst. Würdest du jemand 100 Euro bezahlen damit er dir 30 Euro gibt?

Es werden sich auch noch Leute bei dir melden die dir angeblich den Geld zurückholen und die werden dann auch 50000 von dir verlangen damit du 20000 zurückbekommst.

Das ist alles kompletter Schwachsinn. Betrug.

Link to comment
Share on other sites

Nichts mehr bezahlen!!!!!

Jeder weitere Euro, den du überweist, ist ebenfalls verloren.

Du wurdest betrogen, du hast keinen Gewinn und bist kein VIP.

Du bekommst nichts zurück.

Du kannst eine Anzeige machen wobei du deshalb dennoch kein Geld sehen wirst außer du hast enormes Glück.

  • Love it 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb martinboss:

Ja würde von einer Person  30000 geliehen bekommen 

Nein. Du hattest dort nie irgendeinen Gewinn. Die schreiben dir nur das du Gewinn hast damit du denen noch mehr Geld gibst.

Wieso sollte dir jemand 30000 für so etwas leihen?

Du wurdest betrogen. Und jetzt will dich wieder jemand betrügen.

Link to comment
Share on other sites

Es ist zum verzweifeln.

Ich hab jetzt mit der Blockchain telefoniert und die 30000 für dich bezahlt. Das Problem ist jetzt gelöst.

Du brauchst mir nur 15000 zurückzahlen. Den Rest zahlt die Blockchain.

Einmaliges Angebot.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb nickZ:

und immer wieder fallen neue drauf rein.
Gier sei Dank?

Es sind schon seit tausenden von Jahren Leute auf Betrüger reingefallen. Betrug gab es schon immer und wird es immer geben. Jeden Tag stehen Leute auf, die betrogen werden können. Das Problem für den Betrüger ist eigentlich nur, diese zu finden. Aber irgendwann wird er fündig.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Es sind schon seit tausenden von Jahren Leute auf Betrüger reingefallen. Betrug gab es schon immer und wird es immer geben. Jeden Tag stehen Leute auf, die betrogen werden können. Das Problem für den Betrüger ist eigentlich nur, diese zu finden. Aber irgendwann wird er fündig.

Alles richtig, aber:

Der Bereich Crypto insgesamt, einschließlich aller Leute die die daran in irgend einer Form aktiv teilnehmen, hat aber m.E. auch eine gewisse Verantwortung dafür wie sich dieser Bereich entwickelt. Das wird am Ende maßgeblich entscheiden wohin sich der Bereich entwickelt.

Deshalb finde ich das es letztendlich unser aller Aufgabe ist aufzuklären, Missstände anzusprechen und aufzuzeigen und natürlich auch aufzuklären.

Ja das ist anstrengend, angesichts der Unwissenheit und stellenweise unglaublichen Naivität auch oft entmutigend.

Dennoch habe ich nicht den Eindruck, dass wir alle genug tun. Vielmehr finde ich es eher erschreckend wie wenig sensibel die Branche für das Thema ist. Und das wird IMHO auch so lange so bleiben, wie es die große Menge der Crypto Sceene nicht verlangt.

Mir ist beispielsweise unbegreiflich, das Webseiten wie Coinmarket Cap vollkommen ungeniert und seit Jahren Scam Coins auf ihren Seiten listen und diesen damit indirekt unterstützen. Klar kann man den Standpunkt einnehmen, es ist nicht deren Aufgabe zu bewerten und im Crypto-Space muss jeder seine eigene Recherche machen und ist selbst verantwortlich. Aber dann sollte doch auf diesen Sachverhalt auch m.E auch überall deutlich aufgezeigt werden.

Natürlich wird die Welt dadurch nicht perfekt, und Betrüger werden immer Naive finden, ich finde halt dass wir es uns zu einfach machen wenn wir es darauf zu reduzieren.

Von daher gemeinsam gegen die Scamer Schweine, es gibt kaum eine niedere Kreatur als den Betrüger. 🙂

  • Love it 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Du vergisst das offenbar einer grosse Mehrheit von betrogenen auch unter garkeinen Umständen zu helfen ist weil sie von einem Betrug in den nächsten identischen Betrug stolpern. Trotz massiver Aufklärung.

Ich kenn persönlich jemand seit 30 Jahren und bei dem ist das auch so. Seit einigen Jahren schiebt er monatlich so 200 bis 400 Euro nach Kenia. Da ist eine arme Studentin die Probleme hat und die ihn so gern besuchen möchte blablabla.

Davor war es eine andere arme Frau irgendwo im nirgendwo. Davor war es.. usw. usw.

Mittendrin investiert er dann immer wieder in gute Tipps die er aufschnappt um nächste Woche Millionär zu werden.

Vermutlich wird seine Telefonnummer und email unter Scammern schon als Platin-Vip gehandelt.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Tschubaka:

Du vergisst das offenbar einer grosse Mehrheit von betrogenen auch unter garkeinen Umständen zu helfen ist weil sie von einem Betrug in den nächsten identischen Betrug stolpern. Trotz massiver Aufklärung.

Nein, das vergesse ich nicht und ich dachte eigentlich auch, dass mein Text das deutlich gemacht hat. Ich stimme vollkommen mit Dir Überein, dass es  Leute gibt denen man nicht helfen kann weil man sie aus welchen Gründen auch immer nicht erreichen kann. Aber das sind halt nicht alle, ich glaube auch nicht das es die große Mehrheit ist.

Mein Appell sollte angesichts dieses Falls, der m.E. wieder einmal deutlich solche Züge hat, (Wie soll man jemanden helfen, der aus welchen Gründen auch immer keine normale Konversation zu Stande bringt?) mich selbst und andere ermutigen und in Erinnerung bringen das wir m.E. alle allgemein mehr gegen Scam machen sollten.

Keine Ahnung welche Erfahrungen Du bisher damit so gemacht hast, in meinem Umfeld wurden sowohl meine Mutter als auch mein Vater mit Betrugsversuchen konfrontiert. Es ist beide Male gerade nochmal gut gegangen.

Für mich war es ein einschneidendes Erlebnis wie diese widerlichen Betrüger gezielt Jagt auf ältere Menschen machen, um deren schwächen auf schlimmste Art und Weise auszunutzen.

Edited by groocer
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb martinboss:

Auf solche konntos wolten sie es 

iban gb oder lu 

Sprichst Du deutsch oder übersetzt Du alles? Falls Du alles übersetzt, was ist Deine Muttersprache?

Warum kannst Du uns nicht erklären was Dir passiert ist?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.