Jump to content

Info zur Ein/Auszahlung von EURO


mcy

Recommended Posts

Für jeden den es interessiert:

 

Einzahlung: Noch am selben Tag innerhalb weniger Stunden!!! (bei der Fidor Bank eine ganz normale SEPA-Überweisung machen nicht "via Freunden senden" das führt nur zu Problemen !!!)

 

Auszahlung: Noch am selben Tag innerhalb weniger Stunden!!!

 

Die Ein/Auszahlungen haben immer Vormittags stattgefunden!

 

Deshalb ist Kraken.com die Perfekte alternative für Bitcoin.de weil man Geld schneller hat und weniger Gebühren zahlt, Voraussetzung dafür ist ein Fidorkonto!!! 

 

Bei offenen Fragen einfach schreiben! 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

sooo einfach ist das mit kraken nicht... um dort sepa zu machen muss man tier 3 werden, sprich

 

1. perso senden

2. eine rechnung auf der sein name steht

3. bild mit perso in der hand vom spiegel (das mögen viele nicht)

 

erst dann geht sepa -> ich empfehle jedem neuen bitcoiner erstmal bei bitcoin.de testen -> ihr tut euch sonst echt keinen gefallen -> support ist bei kraken auf englisch....

 

wer ein fidor kto hat -> der ist auf bitcoin.de meist oder fast genauso schnell....wenn er mit fidor leuten handelt....

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen azu393,

 

das mit der Tier3 Zertifizierung ist mir bekannt. Da hatte ich schon so meine Probleme mit, hat dann aber doch geklappt.

Auf Bitcoin.de habe ich auch angefangen, da dieses sehr einfach gehalten (sehr anwenderfreundlich ohne großes Vorwissen) und übersichtlich ist.

Danach habe ich mich getraut auf Kraken zu registrieren. Die ersten käufe und Verkäufe konnte ich schon tätigen. Nun wollte ich einfach ein paar BTC, sowie etwas Geld wieder zurück überweisen, habe diese Option aber leider nicht gefunden. Oder gibt es dort noch so etwas wie eine Sperrfrist??

 

Gruß Fliss_Floss

Link to comment
Share on other sites

Oh man,

 

natürlich. Dumm nur von mir, dass ich erst das Konto angeben muss, wohin ich überweisen will ^^

Habe das nicht gesehen, da meine Einstellungen gesperrt waren -.-

Aber wieso zahle ich dann eine Transaktions von 9ct, wenn ich wieder auf ein Fidor-Konto überweisen möchte?

 

Gruß Fliss_Floss

Link to comment
Share on other sites

Oh man,

 

natürlich. Dumm nur von mir, dass ich erst das Konto angeben muss, wohin ich überweisen will ^^

Habe das nicht gesehen, da meine Einstellungen gesperrt waren -.-

Aber wieso zahle ich dann eine Transaktions von 9ct, wenn ich wieder auf ein Fidor-Konto überweisen möchte?

 

Gruß Fliss_Floss

du zahlst für alle auszahlungen... bin ich der meinung

 

euro hat die 9cent und btc sind es glaube 0,0005 oder so.....

 

kraken hat eben nicht nur vorteile... ;)

Edited by azu393
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hi mcy,

 

wie bekomme ich denn das Geld vom Kraken Depot wieder zurück auf mein Fidor-Konto?

Geht das genauso schnell??

 

Gruß Fliss_Floss

Ja geht genauso schnell auch Sonntags! also kraken ist viel besser als Bitcoin.de weil hier einfach kaum Volumen ist und der Kurs nicht stimmt

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Meine Bank lehnt eine Online-Überweisung nach kraken ab. Hab ich was verpaßt? Muß wohl morgen mal nachfragen. Weiß jemand, was da läuft?

 

"Der Betrag ist höher als der aktuell zulässige Höchstbetrag für diesen Auftrag. Das Empfängerkonto wurde geprüft. Der Auftrag wurde abgelehnt."

 

Werde morgen meinen Berater kontaktieren. Das wird ja immer noch schöner...

Am Ende nehmen die dann vielleicht auch noch keine Überweisung von kraken auf mein Girokonto mehr an, dann wird's ja lustig... :angry:

Link to comment
Share on other sites

Meine Bank lehnt eine Online-Überweisung nach kraken ab. Hab ich was verpaßt? Muß wohl morgen mal nachfragen. Weiß jemand, was da läuft?

 

"Der Betrag ist höher als der aktuell zulässige Höchstbetrag für diesen Auftrag. Das Empfängerkonto wurde geprüft. Der Auftrag wurde abgelehnt."

 

Werde morgen meinen Berater kontaktieren. Das wird ja immer noch schöner...

Am Ende nehmen die dann vielleicht auch noch keine Überweisung von kraken auf mein Girokonto mehr an, dann wird's ja lustig... :angry:

Welche Bank hast Du?

 

Manche Banken blockieren die Konten der Bitcoinbörsen.

Link to comment
Share on other sites

Raiffeisenbank, in Österreich. Daher auch kein Fidor-Konto möglich...

Das wird einem hier ganz schön schwer gemacht.

Meine erste Überweisung nach kraken vor einem Monat wurde problemlos durchgeführt. Da hat sich wohl zwischenzeitlich was ergeben. Werd da morgen mal nachfragen. Ist ja meines Erachtens nach nichts unrechtes. Wie ich etwaige Gewinne versteuere, geht meine Bank ja wohl nichts an, oder?

 

Bei einer anderen Bank ein separates Konto nur für BTC-Käufe zu machen, ist auch irgendwie nicht einfach. Sogenannte Gratis-Konten sind ja meist nur gratis, wenn monatlich bestimmte Summen (Gehalt) eingehen, ansonsten sind Kontoführungsgebühren usw ja nicht gerade geschenkt.

 

Bleibt wohl momentan nur der Umweg über Bitcoin.de - leider dauert das immer einige Tage, bis man dann die BTC hat...

 

Oder kennt jemand eine Möglichkeit, BTC per Kreditkarte zu kaufen, bzw. Erlöse aus BTC-Verkäufen auch wieder auf das Kreditkartenkonto zu verbuchen?

 

Nachtrag: oder eine andere Möglichkeit, USD nach Bitfinex zu bekommen. Der Weg über OKCoin wird wahrscheinlich gleich schnell versperrt wie der über kraken.

Edited by Ashape
Link to comment
Share on other sites

für kreditkarte wirst du mächtig premium zahlen müssen - dann kannst auch direkt an bitfinex per auslandsüberweisung dort eincashen ;)

 

okpay kostet meines wissens maximal 2,99 euro gebühren und deine bank weiss nicht dass es um btc geht - da btce im normalfall unterhalb der preise der anderen börsen handelt solltes es auf diese weise kostengünstig sein cash aus euroland nach hk zu bekommen

Link to comment
Share on other sites

Per Kreditkarte kostet meist hohe Gebühren, wie die Anderen schon schrieben.

Eine Möglichkeit (allerdings auch mit Gebühren und mit Erstaufwand für die Verifizierungen usw.) mit Kreditkarte in wenigen Minuten an BTC zu kommen: coinimal.com (GmbH in Wien), Bezahlung via Neteller. Bei Neteller vorher per Kreditkarte das gewünschte Guthaben aufladen.

Die Einzahlung bei Neteller mit Kreditkarte kostet aber Gebühren und zusätzlich hat coinimal meist relativ schlechte Kurse.

 

Bzgl. dem extra Konto könnte man als Österreicher zB bei der easyBank das "easy konto Privat" eröffnen, welches kostenlos ist, wenn man darauf EUR 2.500,- parkt (immerhin mit 0,3% verzinst xD).

Link to comment
Share on other sites

Werd jetzt erstmal morgen mit meinem Bankberater besprechen, was da genau los ist. Witzigerweise geht's mir ja im Grunde nicht drum BTC zu kaufen, ich brauche den Umweg ja nur, um USD auf Bitfinex zu swappen, und zugleich dem Verfall des Euro zu entwischen.

 

Werde mir das mit der DKB und der Number26 (Verifizierung per Videotelefonat???) mal genauer ansehen, bzw dort auch anfragen, ob sie Probleme mit Überweisungen haben, bei denen es um BTC-Käufe bzw. Verkäufe geht. Und ob sie tatsächlich komplett kostenlos sind, ohne monatl. Eingang. Klingt erstmal ungewohnt... Aus Nächstenliebe werden die das ja nicht machen...

Bei der Easybank ist eben das Problem, daß man dort 2.500 quasi parken muß, bei einem Zinssatz von 0,3% jährl., für die man auf Finex  jährl. etwa 20% bekommt...

Link to comment
Share on other sites

Wieso werden einem dauernd Steine in den Weg gelegt...? Wenn das zu kompliziert wird, dann werf ich das Handtuch... Zumal bei Kraken und Bitfinex ja auch niemand garantieren kann, daß die in zB 5 Jahren noch online sind... Auch wenn alles noch so seriös scheinen mag  - man denke nur an BitcoinTrader... wirkte auch mehr als seriös - und plötzlich war alles futsch...

Link to comment
Share on other sites

In der Regel werden bitcoinbörsen von banken "gesperrt", weil wohl viele Phisher diese nutzen um Geld zu waschen. Das heißt sie gehen erstmal davon aus, dass nicht du, sondern wer anders die Überweisung dorthin angeordnet hat.

Normalerweise sollte es dir aber möglich sein, denen dein OK zu geben, dass sie fortan jede Überweisung dahin durchgehen lassen sollen und dann sollte es auch keine probleme mehr geben.

Link to comment
Share on other sites

Nach 3 Telefonaten und einer Teamviewer-Sitzung wurde das Problem behoben. Man erklärte mir am Abend telefonisch, daß eines der vorgeschalteten System das Problem verursacht hat, was nun aber behoben wurde. Und tatsächlich, jetzt konnte ich die Überweisung problemlos durchführen.

 

 

Was immer man davon halten soll... Vielleicht stehe ich jetzt ja unter Beobachtung... :P  Aber ich denke, solange ich etwaige Gewinne (falls es welche geben sollte) ordnungsgemäß versteuere, wird man mir nichts anhaben können.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.