Jump to content

Wie viel Sinn macht Blockchain wirklich?


nemii
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe community

Ich habe mich in letzter Zeit öfters mit der Blockchain und ihrer Funktionsweise auseinandergesetzt. Ich habe mich vor allem gefragt, ob die Technologie wirklich eine Zukunft hat. Bei meinem jetzigen stand kann ich sagen, dass sie ein paar interessante Ansätze hat. Aber sie wirft eben auch Fragen auf. Meine zentrale Frage bezieht sich auf das Mining. Ich bin mir nicht schlüssig weshalb es Sinn macht, eine Blockchain zu betreiben, wenn diese von den Minern abhängt. Irgendwann ist die Ausschöpfung an der Blockchain Währung (z.B. Bitcoins) ausgelatet und man wird für seine "Arbeit" nicht mehr bezahlt. Wenn das passiert, können folglich keine neuen Blöcke mehr produziert werden, was den Zusammenbruch der betreffenden Blockchain zurfolge hätte. Dies würde also auch mit Bitcoin passieren. Stimmt meine These oder lieg ich damit grundlegend falsch?

Mit freundlichen Grüßen Geekex

Du liegst falsch.

 

Die Miner werden von den Gebühren bezahlt.

 

Bitcoin Hodler werden auch Miner laufen lassen, auch wenn sie kein Geld damit verdenen (sollte es irgendwann nötig werden)

 

Und man kann Mining Algo ändern....

Link to comment
Share on other sites

Du liegst falsch.

 

Die Miner werden von den Gebühren bezahlt.

 

Bitcoin Hodler werden auch Miner laufen lassen, auch wenn sie kein Geld damit verdenen (sollte es irgendwann nötig werden)

 

Und man kann Mining Algo ändern....

 

 

Die Miner werden von den Gebühren bezahlt und von den geschürften Bitcoins, die sie verkaufen können (so lange noch welche zu schürfen sind).

 

Ich bezweifel, dass es jemals soweit kommen wird, dass Bitcoin Hodler sich Mining-Hardware anschaffen, um selbst zu schürfen. Das erscheint mir wenig sinnvoll zu sein. Welche Situation müsste eintreten, damit das passiert?

Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich in letzter zeit einige Bitcoin Transaktionen getätigt habe, sehe ich das momentan so:

 

- pro

Keine höhere Instanz wie zb Zentralbank

 

- kontra

Gebühren für Transaktionen

 

Dauer der Transaktionen, wenn man die Gebühren höher setzt geht es zwar auch schneller, aber für die Zukunft stelle ich persönlich mir einfach vor das eine Transaktion so schnell wie eine email geht;)

 

Ripple scheint da schnell zu sein.

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

@fjvbit @Thiasos @gosu

 

Ich bedanke mich für die schnellen Antworten :).

Bin jetzt um einiges schlauer als vorher. Es stellt sich mir aber immernoch die Frage wie viel Erfolg Blockchain wirklich haben kann. Vor allem, wenn man über sie keine Geldgeschäfte sondern Daten (z.B. Patienten Daten) abwickeln will. Es intressiert doch keinen Miner ob er irgendeine Internet Währung für seine arbeit bekommt.

Link to comment
Share on other sites

@fjvbit @Thiasos @gosu

Ich bedanke mich für die schnellen Antworten :).

Bin jetzt um einiges schlauer als vorher. Es stellt sich mir aber immernoch die Frage wie viel Erfolg Blockchain wirklich haben kann. Vor allem, wenn man über sie keine Geldgeschäfte sondern Daten (z.B. Patienten Daten) abwickeln will. Es intressiert doch keinen Miner ob er irgendeine Internet Währung für seine arbeit bekommt.

Warum sollte man Partientendaten in einer Blockchain ablegen wollen.

 

Grausige Vorstellung...

Link to comment
Share on other sites

Das ist nur ein Beispiel von den angeblich "endlosen" Möglichkeiten einer Blockchain. Andere Beispiele sind Eigentumsrechte oder "Smart contracts".

Man sollte die Technologie dahinter verstehen und dann nach Bedarf sinnvoll nutzen.

Ich werde auch mit einer Bohrmaschine keinen Kuchen backen!

 

Anders ist es zur Zeit mit den *Wort* Blockchain. Das ist gerade ganz doll in Mode, ohne das Leute was davon verstehen.

Man kann also mit den "Schlagwort" Blockchain viel Aufmerksamkeit generieren oder sogar Geld einsammeln.

 

Und das ist das eigentliche, was mich an den Neuen Markt erinnert.

Bitcoin wird genauso wie das Internet vor und nach irgendwelcher "Runs" funktionieren.

 

Axiom

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Man sollte die Technologie dahinter verstehen und dann nach Bedarf sinnvoll nutzen.

Ich werde auch mit einer Bohrmaschine keinen Kuchen backen!

 

Anders ist es zur Zeit mit den *Wort* Blockchain. Das ist gerade ganz doll in Mode, ohne das Leute was davon verstehen.

Man kann also mit den "Schlagwort" Blockchain viel Aufmerksamkeit generieren oder sogar Geld einsammeln.

 

Und das ist das eigentliche, was mich an den Neuen Markt erinnert.

Bitcoin wird genauso wie das Internet vor und nach irgendwelcher "Runs" funktionieren.

 

Axiom

Du glaubst also nicht an die Zukunft von Blockchain sondern nur an die Zukunft von Bitcoin?

Edited by Geekex1
Link to comment
Share on other sites

Du glaubst also nicht an die Zukunft von Blockchain sondern nur an die Zukunft von Bitcoin?

 

Lese bitte noch mal, was ich geschrieben habe!

Blockchain ist die technische Lösung (Technologie) von Bitcoin. Alles andere sind mehr oder weniger sinnvolle Kopien.

 

 

Axiom

Link to comment
Share on other sites

Man sollte die Technologie dahinter verstehen und dann nach Bedarf sinnvoll nutzen. Ich werde auch mit einer Bohrmaschine keinen Kuchen backen!

 

Genialer Vergleich, super verständlich. Betonmischer wäre eine "Steigerung" des Ganzen. Obwohl funktionieren könnte es ja, das mit dem Kuchen backen und dem Betonmischer :)

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

OK! Solte man sich einene Mining Hartware zulegen z.B. AntMiner S7, wie hoch wäre in etwar der verdienst beim Schürfen pro Monat?

Kann man sich herraussuchen welche Transaktionen man bestätigen will?

Und kann man mehrere Bestätigungen auf eine Transaktion durchführen?

Edited by Michel
Link to comment
Share on other sites

Lese bitte noch mal, was ich geschrieben habe!

Blockchain ist die technische Lösung (Technologie) von Bitcoin. Alles andere sind mehr oder weniger sinnvolle Kopien.

 

Axiom

Wie gesagt.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, sagst du, dass die Blockchain nur bei Bitcoin Erfolg haben wird. Bei allen anderen Anwendungen ist sie nichts weiter als eine schlechte Kopie.

Link to comment
Share on other sites

Minen macht in DE keinen sinn da die stromkosten uns aus dem wettbewerb kegeln.

ROI von 2000€ siehst du nicht wieder. Bei einem kurzfristigem Hype eventuel ja, langfristig nein.

Hatte das 2013 schon durch. Andere haben 1/4 von deinen Energiekosten.

Hast du zugang zu kostelosem strom kannst du ja mal rechnen wie lange es dauert bis ROI.

Immer daran denken dass die diff hoch geht.

Link to comment
Share on other sites

@fjvbit @Thiasos @gosu

 

Ich bedanke mich für die schnellen Antworten :).

Bin jetzt um einiges schlauer als vorher. Es stellt sich mir aber immernoch die Frage wie viel Erfolg Blockchain wirklich haben kann. Vor allem, wenn man über sie keine Geldgeschäfte sondern Daten (z.B. Patienten Daten) abwickeln will. Es intressiert doch keinen Miner ob er irgendeine Internet Währung für seine arbeit bekommt.

 

Patientendaten mit der Blockchain zu verbinden, könnte ein möglicher Anwendungsfall sein. Und tatsächlich wird daran gearbeitet:

 

https://bitcoinmagazine.com/articles/the-blockchain-for-heathcare-gem-launches-gem-health-network-with-philips-blockchain-lab-1461674938/

 

Es geht m. E. hierbei aber nicht darum, die Daten öffentlich zu machen, sondern lediglich darum die Patientenakte mit dem öffentlichen Schlüssel zu verbinden.

 

Im Grunde kann heute schon jedes Dokument zum Beispiel mit Microsoft auf einer Blockchain zertifiziert werden:

 

https://www.microsoft.com/reallifecode/2017/04/10/stampery-blockchain-add-microsoft-office/

 

 

Die Miner bekommen dafür auch nicht irgendeine Internetwährung, sondern - im Falle von Bitcoin - Bitcoin als Transaktionsgebühren.

Link to comment
Share on other sites

Patientendaten mit der Blockchain zu verbinden, könnte ein möglicher Anwendungsfall sein. Und tatsächlich wird daran gearbeitet:

https://bitcoinmagazine.com/articles/the-blockchain-for-heathcare-gem-launches-gem-health-network-with-philips-blockchain-lab-1461674938/

 

Es geht m. E. hierbei aber nicht darum, die Daten öffentlich zu machen, sondern lediglich darum die Patientenakte mit dem öffentlichen Schlüssel zu verbinden.

 

Im Grunde kann heute schon jedes Dokument zum Beispiel mit Microsoft auf einer Blockchain zertifiziert werden:

https://www.microsoft.com/reallifecode/2017/04/10/stampery-blockchain-add-microsoft-office/

 

 

Die Miner bekommen dafür auch nicht irgendeine Internetwährung, sondern - im Falle von Bitcoin - Bitcoin als Transaktionsgebühren.

Ich hab mich falsch ausgedrückt. Mein Fehler. Mit Internet Währung mein ich digitales Geld. Im falle einer Blockchain, die den Anwendungsbereich nicht im Geldgeschäft hat sondern eben beispielsweise bei Patientendaten, macht es doch für die Miner keinen Sinn zu minen. Denn ich kann mir nur schlecht vorstellen, dass die Währungen welche von anderen Blockchains generiert werden auch so einen Wert wie Bitcoin haben werden. Warum sollten sie für eine wertlose Währung minen?

Link to comment
Share on other sites

nein das sagt er nicht - zb eth oder xmr sind mehr als sinnvoll und nicht bloße kopien

Ja. Aber ich spreche nicht von digitalen Währungen sondern von anderen Anwendungsmöglichkeiten.

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe in der Blockchain-Technologie DIE Zukunft ... dezentral, öffentlich und dennoch anonym, dabei sauber strukturiert ... einfach genial und wir werden in den nächsten Jahren einen Anwendungsboom erleben.

 

Ab 2020 dann der Durchbruch auf breiter Front.

 

Banken werden umstellen, die Wirtschaft wird sich neu sortieren.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab mich falsch ausgedrückt. Mein Fehler. Mit Internet Währung mein ich digitales Geld. Im falle einer Blockchain, die den Anwendungsbereich nicht im Geldgeschäft hat sondern eben beispielsweise bei Patientendaten, macht es doch für die Miner keinen Sinn zu minen. Denn ich kann mir nur schlecht vorstellen, dass die Währungen welche von anderen Blockchains generiert werden auch so einen Wert wie Bitcoin haben werden. Warum sollten sie für eine wertlose Währung minen?

 

Ich glaube, Du hast mich noch nicht richtig verstanden. Bitcoin als Währung ist nur eine Funktionalität, aber die Wichtigste. Die Bitcoin-Blockchain kann auch dazu genutzt werden, um andere Werte oder Dokumente darüber zu verwalten.

 

Derzeit werden zudem viele Anwendungen entwickelt, die als zusätzliche Schicht auf Bitcoin aufbauen. Man denke da an Rootstock, Lightning, etc. Und sobald SegWit aktiviert ist, werden wir in den darauffolgenden Jahren einen Boom solcher Anwendungen auf der Bitcoin-Blockchain finden.

 

Eine Blockchain muss immer auch eine Währungsfunktionalität enthalten. Dies ist eine Grundvoraussetzung für das Funktionieren der Blockchain. Denn irgendwie müssen die Miner, die das Netzwerk sichern, dafür entlohnt werden. Eine Blockchain ohne Währung ist nicht mehr als eine ganz normale Datenbank.

 

Um bei Deinem Beispiel mit den Patientenakten zu bleiben; es können natürlich auch andere Blockchains für diesen Use Case verwendet werden. Miner investieren immer nur so viel, dass gerade noch ein Gewinn durch das Minen entsteht. Die geminten Coins sind ja bei Kryptowährungen mit geringerem Marktkapital nicht wertlos, es wird einfach nur weniger in Hardware und Energieverbrauch investiert. Häufig reicht in solchen Fällen noch der heimische PC. Solche Coins mit einem Marktwert von vielleicht einigen Mio. Dollar können aber nicht die Sicherheit von Bitcoin garantieren, der einen Marktwert von derzeit ca. 45 Mrd. Dollar hat. Mit jeder Steigerung des Marktwerts rüsten die Miner auf, das Netzwerk wird immer sicherer.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, Du hast mich noch nicht richtig verstanden. Bitcoin als Währung ist nur eine Funktionalität, aber die Wichtigste. Die Bitcoin-Blockchain kann auch dazu genutzt werden, um andere Werte oder Dokumente darüber zu verwalten.

 

Derzeit werden zudem viele Anwendungen entwickelt, die als zusätzliche Schicht auf Bitcoin aufbauen. Man denke da an Rootstock, Lightning, etc. Und sobald SegWit aktiviert ist, werden wir in den darauffolgenden Jahren einen Boom solcher Anwendungen auf der Bitcoin-Blockchain finden.

 

Eine Blockchain muss immer auch eine Währungsfunktionalität enthalten. Dies ist eine Grundvoraussetzung für das Funktionieren der Blockchain. Denn irgendwie müssen die Miner, die das Netzwerk sichern, dafür entlohnt werden. Eine Blockchain ohne Währung ist nicht mehr als eine ganz normale Datenbank.

 

Um bei Deinem Beispiel mit den Patientenakten zu bleiben; es können natürlich auch andere Blockchains für diesen Use Case verwendet werden. Miner investieren immer nur so viel, dass gerade noch ein Gewinn durch das Minen entsteht. Die geminten Coins sind ja bei Kryptowährungen mit geringerem Marktkapital nicht wertlos, es wird einfach nur weniger in Hardware und Energieverbrauch investiert. Häufig reicht in solchen Fällen noch der heimische PC. Solche Coins mit einem Marktwert von vielleicht einigen Mio. Dollar können aber nicht die Sicherheit von Bitcoin garantieren, der einen Marktwert von derzeit ca. 45 Mrd. Dollar hat. Mit jeder Steigerung des Marktwerts rüsten die Miner auf, das Netzwerk wird immer sicherer.

Achso :) jetzt habe ich verstanden. Danke für die umfangreiche Erklärung. Stellt sich mir nur noch die Frage ob es als privat Person möglich ist Einfluss auf die Bitcoin Blockchain zunehmen?

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Ich sehe in der Blockchain-Technologie DIE Zukunft ... dezentral, öffentlich und dennoch anonym, dabei sauber strukturiert ... einfach genial und wir werden in den nächsten Jahren einen Anwendungsboom erleben.

 

Ab 2020 dann der Durchbruch auf breiter Front.

 

Banken werden umstellen, die Wirtschaft wird sich neu sortieren.

Ich wäre auch von ihr mehr als überzogen wenn sie nicht von ihren Minern abhängen würde.

Link to comment
Share on other sites

Achso :) jetzt habe ich verstanden. Danke für die umfangreiche Erklärung. Stellt sich mir nur noch die Frage ob es als privat Person möglich ist Einfluss auf die Bitcoin Blockchain zunehmen?

 

Ja, das kannst Du, indem Du Dir den offiziellen Client runterlädst, installierst und damit einen Node betreibst. Damit trägst trägst Du dazu bei, die Blockchain zu sichern, Transaktionen auf Validität zu prüfen und im Netzwerk zu verteilen.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt ja nicht nur Systeme die von minern im üblichen sinne abhängen. Es gibt systeme die von knotenpunkten abhängen die nicht minen. Solange sich das betreiben eines netzwerknotens lohnt wird es netzwekknoten geben. Die gebühren von transaktionen sind für miner oder knotenbetreiber, wo ist das problem.

Die kosten in zentralisierten system seht ihr halt nicht weil sie in anderen kosten, die du zu tragen hast, versteckt sind.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.