Jump to content

Anfänger scheitert schon bei dan Basics


Lunatic
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich weiß, einem Anfänger mit null Ahnung zu helfen ist mühsam und schwierig, aber vielleicht ist hier ja doch der ein oder andere gewillt mir ein bisschen auf die Sprünge zu helfen. Was "Investments" usw. betrifft bin ich leider immer ein Spätzünder, hab mich jetzt aber dazu entschlossen einen kleinen Betrag in Kryptowährungen zu investieren.

Etwas intensiver beschäftige ich mich ehrlich gesagt erst seit 2-3 Tagen mit dem Thema und bin generell alles andere als ein Experte. Am Anfang dachte ich noch über das Mining* nach, aber da bin ich mittlerweile etwas unentschlossen. Jetzt dachte ich mir einfach ein paar Euros in virtuelle Währung zu "tauschen". Nur hab ich überhaupt keinen Plan wie und wo ich da anfangen soll. Ganz interessant finde ich zB Ethereum und einen kleinen Teil würde ich mit hohem Risiko zB in Pascal-Coins oÄ investieren. Nur, wie schon gesagt, mir fehlen da schon mal die Basics wie ich überhaupt dazu komme.

*hatte mir nen Antminer S9 überlegt (und der wär samt Netzteil eig. das Maximum von dem was ich investieren will) weiß aber nicht ob sich das noch lohnt. Ich glaube, dass bei Ethereum einfach mehr Potential drin ist. Aber das kann man nicht mit dem Antminer machen, oder? Da muss man sich ein eigenes Rig bauen (PCs kann ich btw. problemlos zusammenbauen, aufsetzen, reparieren usw...)

Gibt's irgendwo nen nützlichen Link der für absolute Volldeppen, wie ich einer bin, alles genau und einfach erklärt wird? Interessant finde ich auch whattomine-com. Kann mir da ev. jemand helfen wie ich die Charts lese bzw. interpretieren kann?

Danke und LG

Link to comment
Share on other sites

Willkommen!

Erstelle dir ein Konto auf bitcoin.de und kraken.com und führe bei beiden die vollständige Verifizierung durch.
Bitcoin.de ist sowas wie ein Marktplatz und Kraken ist eine Börse.
Bei beiden kannst du mehr oder weniger per SEPA-Überweisung an deine Bitcoins kommen - diese Plattformen sind im Durchschnitt der günstigste Weg und das ist dein Einstieg!

Auf Kraken gibt es wesentlich mehr Coins, ein paar davon sind auch per EUR erhältlich.
Den Großteil der Altcoins (Altcoin = JEDER Coin außer Bitcoin) bekommt man allerdings nur gegen Bitcoin.

Wenn du einen Coin interessant findest und diesen gerne kaufen möchtest, dann schau auf coinmarketcap.com -> such nach dem Coin und klick ihn an -> dann auf "Markets" - dort siehst du, auf welcher Börse und gegen was (Tradingpair) du den Coin bekommst.
Bei deinem Beispiel mit "Pascal Coin" wirst du sehen, dass dieser ausschließlich auf Poloniex.com gegen BTC (Bitcoin) erhältlich ist.

Wenn du soweit bist, dass du auf den beiden oben genannten Plattformen registriert und verifiziert bist und deine ersten Bitcoins oder einen Bruchteil davon hast, dann kannst du auch Accounts auf poloniex.com, bittrex.com und bitfinex.com anlegen.
Das klingt wilder als es ist - bei diesen Börsen genügt vorerst die Registrierung einfach mittels E-Mail-Adresse - du musst dich dort nicht verifizieren.

Vergiss das mit dem Mining bzw. schieb es gaaaanz nach hinten.
Ein ASIC-Miner (wie dein angesprochener S9) sind maximal dann eine Überlegung Wert, wenn du wirklich günstigen Strom hast und selbst dann, gibt es einige Risken dabei und vor allem sollte man vorher die Themen Blockchain, Miningpools, Mining-Algorithmen, Wallets, Exchanges etc. verstehen!
Richtig, Ether lassen sich nur mit GPUs (Grafikkarten) minen und das aber auch nicht mehr allzu lange.

Ansonsten: Du findest hier im Forum enorm viele Informationen, lies dich einfach ein. Google nach den Wörtern und Begriffen, die du nicht verstehst.
Weiters kann ich dir sehr die Seite bitcoin-live.de empfehlen. Neben den News gibt es dort auch einige HowTo`s, Berichte und eine Mining-Sektion gibts auch.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Hi Leute.

Ich wollte mich mal eben bedanken für die Tipps. Vor allem das mit Kraken wusste ich noch nicht. Habe mich dort nun angemeldet und die Verifizierung durchgezogen. Der Part mit dem eigenen Foto, Zettel und Ausweis in der Hand war kniffliger als ich dachte. Wenn man unvorbereitet am Schreibtisch hockt denkt man ja nicht dran solche Aktionen durchführen zu müssen. Aber ich habe es geschafft.

Bin ebenfalls frisch mit dem Bitcoinfieber infiziert. Das heisst ich wurde vor ein paar Tagen wieder "angestochen": ich hatte vor Jahren mal bei Bitcoin.de einen Account eröffnet und rein aus Interesse wie das wohl mit diesen Bitcoins so funktioniert Bitcoins gekauft und nicht mal so wenig weils ja nicht so wirklich viel kostete zu der Zeit... Dann habe ich das alles als langweilig empfunden und diesen Account jahrelang vergessen.... So kann es gehen.

Dann der Hammer vor einigen Tagen als ich in irgendeiner alten Passwortliste bitcoin.de wieder entdeckte und mir einfiel, dass ich dort doch mal was gemacht hatte. Ich loggte mich ein und brauchte wohl eine halbe Stunde bis ich begriffen hatte, dass dort kein Kommafehler bei der Euro Summe ist. Das nenne ich mal Dividende :-) Hätte ich auch nur die geringste Ahnung gehabt was da passiert, hätte ich damals alles an liquiden Mitteln in diesen Topf geworfen. Aber nachher sind ja immer alle schlauer.

Aber wie auch immer: Das Thema fasziniert mich nun wieder und so langsam peile ich auch die Hintergründe und lese, lese, lese mich hinein. Faszinierende Sache. Danke für die Hilfe hier.

 

  • Like 3
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe an die Profs mal paar Fragen bzgl. Kraken:

- Anmeldung kostenlos?

- Durchführung keiner Aktion zB 1 Jahr lang kostenlos?

- halten einer Kryptowährung über mehrere Monate - kostenlos?

- was bedeutet rollover fee?

- jeden Monat Kauf von zB 1 BTC - wird jedesmal eine neue Position eröffnet oder vermischt sich der Bestand mit dem Zukauf (wie bei Aktien)?

- brauch ich ein Wall Paper oder deckt das die Seite alles ab?

- deutsche Spracheinstellungen möglich?

 

danke für antworten

Link to comment
Share on other sites

Ja, Ja, Ja, keine Ahnung, verstehe die Frage nicht, Paper Wallet musst du selbst machen, deutsche Spracheinstellungen sind imho nicht möglich.

Zu den Gebühren: Es gibt keine Gebühren für das Lagern von Coins, nur für den Handel und für die Einzahlung. Beim Verkauf fallen noch Gebühren für die Banküberweisung an, die du etwa bei Bitcoin.de nicht hast.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antwort,

bei der Antwort -verstehe die Frage nicht - muss ich folgendes ergänzen: Aktienmarkt- Kauf eine Aktie von Firma X zu 1 € , einen Monat später Kauf ich befindet gleichen Firma X eine weitere Aktie zu 0.50€ - mein Depot weist folgendes auf: 2 Aktien mit einer Bewertung von 0.75 Euro = eine Position. Ist das bei Kryptowährungen auch so oder habe ich dan 1 BTC zu 5000€ und einen zu 5500€ (Beispiel) = 2 Positionen

Link to comment
Share on other sites

Du hast dann 2 Bitcoins.

Das machts für die Steuererklärung nicht einfacher. Mir wurde CoinTracking für die Steuerauswertung empfohlen. Bevor man wild loslegt sollte man sich gleich mit dem Steuerkram befassen damit einen die Arbeit dann nicht später erschlägt. Ich arbeite mich da langsam rein aber alles braucht seine Zeit im Leben.

Oder simpel: Alles aufschreiben wenn man nur wenig tauscht und handelt.

Heute 1 BTC zum Kurs YX gekauft und "eingelagert" Alles natürlich irgendwie nachvollziehbar ablegen. Screenshots, Bankauszüge, Notizen usw. Beim nächsten Kauf wieder der gleiche Kram.

Ich spiele auch mit dem Gedanken mehrerer Wallet Fächer. Wie es z.B. in electum möglich ist. Dort könnte man für jeden Einkauf ein eigenes Wallet anlegen. Nachteil: Man ist dann sehr beschränkt auf Bitcoin und Altcoins für die es ein electum Wallet gibt. Oder muss ich sich für diese Altcoins wieder eine Methode ausdenken.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb boardfreak:

"... Aktienmarkt ..." - du hast da nen denkfehler - bei kraken kaufst du keine luftbitcoins sondern echte - wären bitcoins gold dann würdest auf kraken goldmünzen kaufen und kein papiergold

Das sehe ich etwas differenzierter, gerade auf einer Börse kauft man "luftcoins", denn die verwenden ein internes System für die trades.
Nur die Ein -Auszahlungen von Coins werden in den Blockchains sichtbar, alle trades sind intern vermerkt. 
Erst wenn man seine Coins von der Börse abzieht, bekommt man die "echten" Coins. Man hat "intern" praktisch nur eine "Urkunde" (luftcoins) die einen berechtigt seine "Goldmünzen" auch zu erhalten.

Nachtrag:
Falls ich mich irre kann man mir das gerne konstruktiv sagen;)

Edited by c0in
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antworten. Leider sind noch folgende Fragen unzureichend beantwortet:

- Roll over fee / 0,04% aller 4 Stunden (steht bei den Gebühren bei Kraken)

- Beispiel: 1 BTC 5000 € , nächster Kauf 1 BTC 5500 € , =2 BTC zu einen einstandswert von 5250 € oder einer zu 5000€ und einer zu 5500 €?

bei Aktien oder Fonds werden die Zukäufe vermischt .. bei Kraken auch?

 

mfg

Link to comment
Share on other sites

Am 31.10.2017 um 11:37 schrieb Amsi:


Wenn du soweit bist,  [...], dann kannst du auch Accounts auf [...] bittrex.com [...] anlegen.
[...] - du musst dich dort nicht verifizieren.
 

Vorsicht ! 

Wenn man bei bittrex nicht verifiziert ist, kann man nur einzahlen und "rammelt" das Geld dort fest. So sieht es (zum Glück nur mit einem Bruchteil meiner Investition) aus... :(

-SK

Link to comment
Share on other sites

"... 0,04% aller 4 Stunden ..." - das sind die zinsen fürs hebeln - hebelst du nicht dann fallen sie auch nicht an - kraken stellt die liquidität für die hebeltrader selbst zur verfügung und lässt sich das fürstlich bezahlen - auf anderen plattformen stellen die user die liquidität zur verfügung und kassieren die zinsen - siehe zb https://www.coinlend.org/#!History

wenn du selber hebeln willst dann trade futures auf zb okex-com (nur 0.03% je trade, keine zinsen fürs hebeln, bis zu 20er hebel, keine nachschusspflicht)

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb remkko:

Danke für die Antworten. Leider sind noch folgende Fragen unzureichend beantwortet:

- Roll over fee / 0,04% aller 4 Stunden (steht bei den Gebühren bei Kraken)

- Beispiel: 1 BTC 5000 € , nächster Kauf 1 BTC 5500 € , =2 BTC zu einen einstandswert von 5250 € oder einer zu 5000€ und einer zu 5500 €?

bei Aktien oder Fonds werden die Zukäufe vermischt .. bei Kraken auch?

 

mfg

Ja, bei kraken auch.

Wenn Du nicht mischen lassen willst, dann musst Du die "Depotrennung" nutzen.

Das heisst, Du kaufst einen Bitcoin und schiebst den auf Deine Wallet und laesst den BTC dort 12 Monate lang unangetastet. Alle weiteren Bitcoins auf kraken vermischen sich mit diesem BTC nicht.

Steuerrechtlich bist Du dann erstmal sauber.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.