Jump to content

IOTA Verwirrung


Jarvis Smith
 Share

Recommended Posts

Hallo an Alle!

Ich hätte da mal eine Frage und zwar lese ich immer öfter das der aktuelle Kurs von IOTA gar nicht so günstig ist wie man denkt, aufgrund der hohen Anzahl der Coins die IOTA hat. 

Kann mit das bitte jemand vereinfacht erklären? Ist das wegen Angebot und Nachfrage? Also wenn weniger Coins da wären ,wären diese wertvoller ?Und weil es jetzt so viele Coins gibt ,sind 4 Euro schon zu teuer oder wie?

Mit freundlichem Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jarvis,

 

soweit mit bekannt ist gibt es 2,8 Billiarden IOTA gehandelt/getauscht wird auf 8 Nachkommastellen. Es wird immer

falsch von IOTA gesprochen eigentlich sind immer MIOTA gemeint (MegaIOTA)   Die Menge würde per Genisis Mining am

Start festglegt und kann (meines Wissens nach) nicht erweitert werden.  Es steht auch keine Blockchhain dahinter sondern

ein "Tangle"  jeder kennt nur seine Nachbarn und darüber wird verifiziert.

4€ finde ich immer noch günstig, aber man muss das wirklich langfristig sehen. Also ich bleibe da mindestens 2-5 Jahre drin.

 

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Man sollte die Menge an Coins immer mit einbeziehen, das stimmt.
40 Cent müssen nicht "günstig" sein. 1.000 Euro muss nicht unbedingt "teuer" sein, ....

Welche Menge im Umlauf ist und wie viel es ggf. Max geben wird, entnimmt man am Besten von coinmarketcap.com

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure Hilfe!

Da ich auch langfristig investieren wollte und in dem Produkt mehr Potential sehe als z.B. in Bitcoin (bis jetzt mein Stand, bin noch Anfänger was Kryptowährungen angeht also korregiert mich wenn ich mich irre :) ) , werde ich wohl noch paar Miotas kaufen. Ob die wohl noch mal unter die 3 Euro Marke fallen ? :rolleyes: 

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Jarvis Smith:

Vielen Dank für eure Hilfe!

Da ich auch langfristig investieren wollte und in dem Produkt mehr Potential sehe als z.B. in Bitcoin (bis jetzt mein Stand, bin noch Anfänger was Kryptowährungen angeht also korregiert mich wenn ich mich irre :) ) , werde ich wohl noch paar Miotas kaufen. Ob die wohl noch mal unter die 3 Euro Marke fallen ? :rolleyes: 

die nacht warens zumindest 3.5 :), ka für mich persöhnlich ist alles bis 4 gut

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb StefanBD:

die nacht warens zumindest 3.5 :), ka für mich persöhnlich ist alles bis 4 gut

Das klingt doch schon mal gar nicht so schlecht! :)

Habt ihr Tipps wo man am besten Bitcoins kauft? Ich habe bis jetzt immer bei Bitpanda geholt, ging immer flott und zuverlässig , aber die Gebühren sind mir zu hoch. Oder ist das normal? Mir wurden am Freitag für 200 Euro , 30 Euro abgezogen beim Kauf. :mellow:

Link to comment
Share on other sites

Da Investitionen immer die Zukunft abbilden, darf man nicht auf das jetzige schauen. Anlagen sind immer eine Werte-Wette auf die Zukunft. Rendite kommt von Risiko, das A-Z des Finanzmarktes. Nun gilt es für dich alleine zu entscheiden, ob du darauf setzt, dass IOTA abgeht. Du analysierst somit das Produkt/Idee an sich und entscheidest dann selbst über dein Investment. Du ganz allein musst daher entscheiden, ob etwas teuer für dich ist oder günstig, ob es sich lohnt oder nicht. Nach Meinungen anderer zu fragen zeigt nur, deine Unsicherheit. Also heißt es, weiter rein lesen, weiter nachrechnen und dann kommst du auf dein Preis, für dich ganz alleine.

Nun nochmal zu den Coins.

Es gibt ca. 2,7 Milliarden. Gehandelt wird derzeit in Miota (also 1.000.000 iota). Gezahlt werden Daten derzeit in iota. Nun gehen wir in die Zukunft...
Da 2,7 Milliarden die maximale Anzahl an iota´s ist, wird es irgendwann zu einer Deflation kommen. Heißt, die Preise für ein Datenblock sinken. Hier ein Milchmädchen Beispiel:

Beispiel, ich verkaufe dir heute die Wetterdaten zu 10.000 iotas (Gegenwert heute ca. 4,5 ct.).
In 5 Jahren verkaufe ich sie dir für 1.000 iotas (Gegenwert dann ebenfalls 4,5ct.)
In 20 Jahren für 1 iota (Gegenwert ebenfalls 4,5 ct.)
In weiteren Jahren wird vielleicht noch auf iota cents runtergebrochen, also 0,12 iotas oder so.

Im gleichen Zug heißt es bei dir, dein Invest steigt. Heißt: Um so mehr iotas gehandelt werden und um so mehr interesse besteht, um so größer der Wert eines iota´s in $.
Annahme: Wenn nun 2030, 2040, 2050 aber Milliarden Sensoren untereinander iotas austauschen, aber die Menge begrenzt ist auf 2,7 Milliarden...

Nun kannst du selbst sehen, dass der heutige Market cap ein Langzeitinvestor absolut nicht interessiert :rolleyes:

Für Bitcoin trifft das ganze nicht ganz so zu, da Bitcoins eben eine solche Technologie im Micropayment Bereich NICHT verfolgen kann, da das Mining alle Kosten sprengt. Hier ist daher tatsächlich auf den Marketcap zu achten, da die Menge eben auch sehr stark begrenzt ist (somit überhaupt nicht im täglichen Leben vernünftige Anwendung finden kann meiner Meinung nach sondern eher ein Anlage Asset ist.

Iota hingegen kann im realen Kreislauf als Währung Anwendung finden, dass bedeuted ein Market cap von Heute noch unvorstellbaren Werten!

Das ist das Geheimnis und die Mysterie von und an IOTA B) Die einzige Frage ist nur, ob du daran glaubst. :lol:

Edited by Denim
  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich überweise von meiner Hausbank zu Coinbase (keine Kosten, Dauer ca. 12h) - Sofort-Überweisung geht auch, kostet aber.

Von Coinbase zu GDAX dauer es Sekunden (gleiches Backend) und kostet nichts.

Von GDAX ins eigene Wallet (Electrum) ist die übliche BitCoin-Dauer.

Edited by Tolotos
Wallet-Transfer hinzugefügt
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Denim:

Da Investitionen immer die Zukunft abbilden, darf man nicht auf das jetzige schauen. Anlagen sind immer eine Werte-Wette auf die Zukunft. Rendite kommt von Risiko, das A-Z des Finanzmarktes. Nun gilt es für dich alleine zu entscheiden, ob du darauf setzt, dass IOTA abgeht. Du analysierst somit das Produkt/Idee an sich und entscheidest dann selbst über dein Investment. Du ganz allein musst daher entscheiden, ob etwas teuer für dich ist oder günstig, ob es sich lohnt oder nicht. Nach Meinungen anderer zu fragen zeigt nur, deine Unsicherheit. Also heißt es, weiter rein lesen, weiter nachrechnen und dann kommst du auf dein Preis, für dich ganz alleine.

Nun nochmal zu den Coins.

Es gibt ca. 2,7 Milliarden. Gehandelt wird derzeit in Miota (also 1.000.000 iota). Gezahlt werden Daten derzeit in iota. Nun gehen wir in die Zukunft...
Da 2,7 Milliarden die maximale Anzahl an iota´s ist, wird es irgendwann zu einer Deflation kommen. Heißt, die Preise für ein Datenblock sinken. Hier ein Milchmädchen Beispiel:

Beispiel, ich verkaufe dir heute die Wetterdaten zu 10.000 iotas (Gegenwert heute ca. 4,5 ct.).
In 5 Jahren verkaufe ich sie dir für 1.000 iotas (Gegenwert dann ebenfalls 4,5ct.)
In 20 Jahren für 1 iota (Gegenwert ebenfalls 4,5 ct.)
In weiteren Jahren wird vielleicht noch auf iota cents runtergebrochen, also 0,12 iotas oder so.

Im gleichen Zug heißt es bei dir, dein Invest steigt. Heißt: Um so mehr iotas gehandelt werden und um so mehr interesse besteht, um so größer der Wert eines iota´s in $.
Annahme: Wenn nun 2030, 2040, 2050 aber Milliarden Sensoren untereinander iotas austauschen, aber die Menge begrenzt ist auf 2,7 Milliarden...

Nun kannst du selbst sehen, dass der heutige Market cap ein Langzeitinvestor absolut nicht interessiert :rolleyes:

Für Bitcoin trifft das ganze nicht ganz so zu, da Bitcoins eben eine solche Technologie im Micropayment Bereich NICHT verfolgen kann, da das Mining alle Kosten sprengt. Hier ist daher tatsächlich auf den Marketcap zu achten, da die Menge eben auch sehr stark begrenzt ist (somit überhaupt nicht im täglichen Leben vernünftige Anwendung finden kann meiner Meinung nach sondern eher ein Anlage Asset ist.

Iota hingegen kann im realen Kreislauf als Währung Anwendung finden, dass bedeuted ein Market cap von Heute noch unvorstellbaren Werten!

Das ist das Geheimnis und die Myterie von und an IOTA B) Die einzige Frage ist nur, ob du daran glaubst. :lol:

Erstmal vielen Danke für deine ausführliche Antwort ! :)

Und ja es stimmt das ich mir etwas unsicher bin ,aber ich glaube bei so etwas kann man sich nicht zu 100 Prozent sicher sein oder? :D

Was ich bis jetzt alles über das Produkt gelesen und verstanden habe , finde ich sehr gut und ich glaube schon daran...also bis jetzt...  :D 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Jarvis Smith:

Erstmal vielen Danke für deine ausführliche Antwort ! :)

Und ja es stimmt das ich mir etwas unsicher bin ,aber ich glaube bei so etwas kann man sich nicht zu 100 Prozent sicher sein oder? :D

Was ich bis jetzt alles über das Produkt gelesen und verstanden habe , finde ich sehr gut und ich glaube schon daran...also bis jetzt...  :D 

100% Sicherheit gibt es nicht. Sich auf Meinungen anderer zu verlassen, kann gehörig schief gehen. Bedenke: Jeder hat eigene Interessen!

Guter Rat ist und bleibt teuer :rolleyes:

Nur du alleine kannst die richtigen Entscheidungen für dich treffen. Dabei hilft, lesen lesen lesen... Und dann rein ins Haifischbecken.... :D

Edited by Denim
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Denim:

100% Sicherheit gibt es nicht. Sich auf Meinungen anderer zu verlassen, kann gehörig schief gehen. Bedenke: Jeder hat eigene Interessen!

Guter Rat ist und bleibt teuer :rolleyes:

Nur du alleine kannst die richtigen Entscheidungen für dich treffen. Dabei hilft, lesen lesen lesen... Und dann rein ins Haifischbecken.... :D

Ja das stimmt wohl . 

Ich hoffe doch eher das ich mit IOTA zu den "Goldfischen" springe und nicht zu den Haien .  :D 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Jarvis Smith:

Ja das stimmt wohl . 

Ich hoffe doch eher das ich mit IOTA zu den "Goldfischen" springe und nicht zu den Haien .  :D 

Die Haie befinden sich noch/wieder alle im Bitcoin derzeit... Aber sie kommen wieder... :D

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Jarvis Smith:

 

Habt ihr Tipps wo man am besten Bitcoins kauft? Ich habe bis jetzt immer bei Bitpanda geholt, ging immer flott und zuverlässig , aber die Gebühren sind mir zu hoch. Oder ist das normal? Mir wurden am Freitag für 200 Euro , 30 Euro abgezogen beim Kauf. :mellow:

Ich habe gestern 1 ETH gekauft mit Kreditkarte und nur 5€ Gebühr bezahlt. Vielleicht ist es bei btc mehr?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Denim:

Es gibt ca. 2,7 Milliarden Miota. Gehandelt wird derzeit in Miota (also 1.000.000 iota). Gezahlt werden Daten derzeit in iota. Nun gehen wir in die Zukunft...
Da 2,7 Milliarden die maximale Anzahl an Miota´s ist, wird es irgendwann zu einer Deflation kommen. 

Kleine Korrektur :-)

Link to comment
Share on other sites

Am 11.12.2017 um 09:42 schrieb overcast:

Ja, der Kurs ist echt nicht geil, wollte aber mit Kreditkarte zahlen und die Coins schnell haben.

Ja das ist halt der Vorteil an Bitapanda, die Coins sind sofort da . :rolleyes:

 

vor 20 Stunden schrieb boardfreak:

geduld ist eine tugend

Darf ich fragen was "#NO2.0" in deiner Signatur bedeutet? Sry bin einfach nur neugierig . :D

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.