Jump to content

Recommended Posts

Guten Abend liebe Community !

Ich habe bis zu jetzigen Investments immer via Bank nach Coinbase überwiesen.

Ist die Seite für den Deutschen Wohnraum zumutbar? Muss man sich Sorgen machen seine Invests nicht wiederzusehen? Die negativ Schlagzeilen im Zusammenhang damit, dass Coinbase in Deutschland illegal wäre machen mir zu schaffen.

 

Vielen Dank für eure Zeit !

 

 

Link to comment
Share on other sites

bitstamp ist meines empfindens nach die beste alternative für anfänger. allerdings wartet man da über 4 wochen auf eine verifizierung, was natürlich ein armutszeugnis ist und viele einsteiger nicht so lange warten wollen.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Das mit den AGB stimmt, aber bisher kenne ich niemanden direkt, bei dem das Konto gesperrt wurde. Trotzdem würde ich dazu raten, acht zu geben. Heißt, wenn Geld oder Coins da drauf sind, so schnell wie möglich wegtransferieren. Bei größeren Mengen Coins sind exchanges als Lagerplatz eh nicht sonderlich optimal...

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb MK-BTC:

Das mit den AGB stimmt, aber bisher kenne ich niemanden direkt, bei dem das Konto gesperrt wurde. Trotzdem würde ich dazu raten, acht zu geben. Heißt, wenn Geld oder Coins da drauf sind, so schnell wie möglich wegtransferieren. Bei größeren Mengen Coins sind exchanges als Lagerplatz eh nicht sonderlich optimal...

hier...

bzw mein account wurde nicht gesperrt, jedoch kamen die Deposits immer wieder nach einigen Tagen zurück und wurden nicht gutgeschrieben.

Edited by thewave
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb thewave:

hier...

bzw mein account wurde nicht gesperrt, jedoch kamen die Deposits immer wieder nach einigen Tagen zurück und wurden nicht gutgeschrieben.

Das hängt aber in den meisten Fällen damit zusammen, dass dein Name (automatisch vom perso übernommen) und der Auftraggeber der Überweisung abweichen. 

Prüf mal ob deine Daten von coinbase vielleicht falsch übernommen wurden

Edited by CoinTutorials
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb CoinTutorials:

Das hängt aber in den meisten Fällen damit zusammen, dass dein Name (automatisch von perso übernommen) und der Auftraggeber der Überweisung abweichen. 

Prüf mal ob deine Daten kn coinbase vielleicht falsch übernommen wurden

Der Name wurde richtig übernommen. Eine erste Überweisung zu Coinbase hat auch geklappt. Die folgenden wurden dann zurückgebucht.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb thewave:

hier...

bzw mein account wurde nicht gesperrt, jedoch kamen die Deposits immer wieder nach einigen Tagen zurück und wurden nicht gutgeschrieben.

Oh...

Na zum Glück nicht gesperrt, wenn da kein Geld verloren gegangen ist, ging es ja noch gut aus für dich. 

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Also ich habe bis jetzt keine Probleme.

Spätestens bei der Verifizierung mit dem Personalausweis und  Einzahlung/Auszahlung auf deutsches Konto müsste man doch automatisch gesperrt werden, falls die AGBs nicht veraltet sind. Und in so einem Fall liegt doch die Schuld bei denen? Sie müssen dafür sorgen, dass die AGBs gehalten werden (das geht sogar automatisch ohne Kontrolle durch sperren von DE Nummer in der IBAN bzw. automaitsch bannen von Nutzern die "Germany" als Land ausgewählt haben). Da all das nicht geschieht, sind entweder die AGBs veraltet oder die wollen eine Hintertür offen lassen (um einen Konflikt mit der Bafin zu vermeiden?), wenn sie willkürlich oder wegen eines Vorfalls auf ihre AGBs weisen. Und da frage ich mich, ob die im Recht sein können, da ein Ausschluss recht einfach wäre und die bewusst handeln lassen. Ein Recht auf Verfechtung des Geldes oder der Bitcoins besteht sowieso nicht.

Wer liest denn alles durch was in der AGB steht?

Und wieso ist die Nutzung für Deutschland nicht erlaubt?

Edited by coinboy
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Am 17.4.2018 um 21:56 schrieb boardfreak:

nicht illegal sondern deutsche sind laut deren agb nicht bei denen erlaubt - alternativen zb kraken-com oder bitstamp-net oder bitcoin-de

 

COINBASE IST VERFÜGBAR IN 32 LÄNDERN

Kaufen und Verkaufen ist in De Germany noch nicht verfügbar. Registrieren Sie sich für Updates:

 

..wusste ich auch nicht. Das habe ich von deren Homepage kopiert (s. https://www.coinbase.com/global).

Es wunder mich aber, dass man bei der App von Coinbase nichts davon zu lesen ist oder täusche ich mich da?

Kann mir jemand einen Anbieter empfehlen bei dem man per Kreditkarte Coins kaufen kann?!

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Am 17.4.2018 um 21:56 schrieb boardfreak:

nicht illegal sondern deutsche sind laut deren agb nicht bei denen erlaubt - alternativen zb kraken-com oder bitstamp-net oder bitcoin-de

Okey, gibt es noch mehr Alternativen bei denen man mit banküberweisung aus Deutschland zahlen kann?

Link to comment
Share on other sites

Der link sagt eigentlich genau das, was ich schon in anderen Coinbase threads gesagt habe, ---> Nutzung auf eigene Gefahr ;)

"gibt es noch mehr Alternativen bei denen man mit banküberweisung aus Deutschland zahlen kann?"...

Alternativen wurden schon zig mal genannt , unter anderem auch in diesem Thread ( siehe Beitrag #2),  so gross ist die Auswahl an SEPA börsen nicht.

Edited by BitDoge
Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb NubiTina:

Kann mir jemand einen Anbieter empfehlen bei dem man per Kreditkarte Coins kaufen kann?!

Ich würde eigentlich komplett davon abraten, weil alles mit Kreditkarte viel teurer ist.
Lieber bitcoin.de oder kraken.com mit SEPA.

Aber sonst, wenn es sein muss, bitpanda.com

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Coinbase ist ziemlich sicher und das mit deutschen nutzern ist auch nur eine formalität. meine da geht es eher um gdax. ansonsten ausweiß? das muss neu sein. bei mir hat eine überweisung gereicht für full validate. ansonsten ist cb eigentlich nur für miner interessant, da z.B. nicehash zu CB keine transaktionsgebühren berechnet. Bitcoin.de finde ich mit ihren withdraw geschichten ziemlich teuer. wenn ich mal schnell coins brauche, dann anycoin per sofort. bisher habe ich noch nix günstigeres gefunden, was per sofort geht.

vor einer Stunde schrieb Amsi:

SEPA.

... äh... wie geil... dann kann ich ja lastschriftrückgabe machen ... (böse denke, ganz böse denke)

Link to comment
Share on other sites

Also ich kann gdax nur empfehlen. 

Hatte am anfang auch bitcoin.de genutzt aber das ist kein vergleich zu gdax.

0 fees als maker, dein geld wird auf den cent genau umgewandelt. Und die ETH die ich zu binance geschickt habe waren ebenfalls mit 0 fees.

Sowas ist meiner meinung nach unschlagbar.

Bin zwar österreicher, aber wenn du nur kaufst und dann gleich weiter sendest wäre mir das verbot laut agb egal :)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Ascot123:

Also ich kann gdax nur empfehlen. 

Hatte am anfang auch bitcoin.de genutzt aber das ist kein vergleich zu gdax.

0 fees als maker, dein geld wird auf den cent genau umgewandelt. Und die ETH die ich zu binance geschickt habe waren ebenfalls mit 0 fees.

Sowas ist meiner meinung nach unschlagbar.

Bin zwar österreicher, aber wenn du nur kaufst und dann gleich weiter sendest wäre mir das verbot laut agb egal :)

Sehe ich ähnlich.

Über Coinbase einzahlen und über Gdax tauschen, dann zur Wallet oder anderer exchange, z.b. binance (wenn andere coins erworben werden sollen). Schöne Sache.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.