Jump to content

Eure Rendite, und wie lange seid ihr im Krypto Sektor?


q1221q
 Share

Recommended Posts

Hey Leute,

mich würde einmal interessieren wie lange Ihr jeweils dabei seid und welche Renditen so erzielt wurden.

Ganz bewusst bitte ich euch NICHT die investierten Beträge zu nennen, nur die Rendite.

Jene, die hier antworten dann aber bitte ehrlich :-)

 

Es geht mir darum, zu erkennen ob das ganz wirklich proportional ansteigt und falls nein, woran dies liegt.

Vielleicht ein Angstverkauf, einfach "genug" gesammlt, etc.

 

Bitte schreibt auch, ob Ihr Trader oder Hodler seid.

 

Und da es unfreundlich ist, die gewünschten Infos nicht selbst preis zu geben, fange ich mal an.

Dabei (mit echtem Geldeinsatz) erst seit ca. 2 Monaten. Rendite aktuell 40%

 

Bin sehr gespannt, auf eure Antworten!

Link to comment
Share on other sites

Heute: Du kaufst fuer 100 Euro Bitcoins ... duerften um die 0,02 BTC sein.
Morgen: Der Kurs steigt und Du verkaufst so viele Bitcoins, dass Du Deine 100 Euro wieder raus hast.

Mit Deinen paar Satoshis errechnest Du nun Deine Rendite (Gewinn/Einsatz) - da Dein Einsatz nur noch "0" betraegt, den hast Du ja vom Tisch genommen, erhaeltst Du eine Rendite von "unendlich".

... das bedeutet: Eine Renditen-Diskussion auf kurze Zeitraeume und wechselndem Einsatz ist recht nutzlos und fuehrt zu vollkommen irrefuehrenden Ergebnissen.

Spannender ist der "Ertrag" ... am besten auf monatlicher Basis. Wenn da genug zum Leben bei rum kommt OHNE dass der Bestand an BTC geringer ird: Well done, ein Beruf ist dann nicht mehr notwendig.

Aber wer sagt, dass dieser Ertrag auch in zehn Jahren noch ausreichend sein wird? Also ist es vielleicht doch nicht so schlecht noch arbeiten zu gehen.

 

Link to comment
Share on other sites

Einstieg bei BTC April 14 grob geschätzt.

Zu 200er Kursen. Nicht viel war nur kleinst mengen und rumexperimentieren. Hab damals in anderen bereichen mehr getan.

Bei 400er Kursen gedacht geht ja super ab und das bisschen verkauft was man hatte :D

Groß dabei seid Anfang 2016 würde ich sagen. Invest ist raus, bin bei einem kleinen Plus (weiß selber nicht wie groß, einfach zuviel gemacht, mal gut mal schlecht gelaufen^^)

Aber wenn ich den bestand zu aktuellem Kurs verkaufen würde etwa 250% Rendite.

Mal sehen was der Kurs und ein paar Projekte die laufen so machen. Kann sich ja alles so schnell ändern ^^

Link to comment
Share on other sites

Ärgerlich mit den 200er / 400er Kurs, aber habe heute erst noch von Jemand gehört der wohl auch ´09 dabei war und von 6 auf 32 Cent "den Deal" gedacht hatte zu bekommen und hat den größten Teil verkauf ... heute unglaublich frustrierende Vorstellung.

 

@SlavikWenn man fragen darf, andere Projekte im Krypto Bereich oder komplett weg davon?

Link to comment
Share on other sites

5 hours ago, q1221q said:

Ärgerlich mit den 200er / 400er Kurs, aber habe heute erst noch von Jemand gehört der wohl auch ´09 dabei war und von 6 auf 32 Cent "den Deal" gedacht hatte zu bekommen und hat den größten Teil verkauf ... heute unglaublich frustrierende Vorstellung.

 

@SlavikWenn man fragen darf, andere Projekte im Krypto Bereich oder komplett weg davon?

Oh Gott. Ja waren eben wirklich nur klecker Beträge damals. Paar hunderttausend Satoshis und so ein Zeug.

Denken muss ich auch manchmal dran "hätte ich mal für ein paar tausend gekauft dann ...." aber der gedanke ist dann zum glück! schnell wieder weg,

ist eben leider nicht mehr zu ändern :D

Mmmh, Kombi würde ich sagen. Oft sind Dollar dabei aber geht auch alles mit Kryptowährungen bzw soll implementiert werden.

Link to comment
Share on other sites

Dabei seit April/Mai 17. Mangels Kohle (bei einem Preis etwas unter 2000 EUR) nur kleine BTC Stückchen ergattern können. Bis vor knapp 2 Wochen "investiert". Jetzt ist Schluss damit. Neue Coins werden nur noch mit Trading- oder Lendinggewinnen gekauft. 

Trading läuft so lala. Mache das seit ca. 2 Wochen. Immer 2 Schritte vor und 1,5 zurück, weil Gier frisst Hirn. Wird mir nur leider immer erst wieder bewusst, wenn es zu spät ist. Aber ich arbeite dran... 

Wenn ich jetzt Schluss machen würde und alles in EUR tausche, habe ich ca. verdoppelt. Mache ich aber nicht. ;)

Link to comment
Share on other sites

Eingestiegen bei 500 vor einigen Jahren, bei 700 nachgekauft kurz vor dem Absturz (ja die Gier, lol...), die Jahre wo es bei 200 rumdümpelte ausgesessen, nun bei 6.500 mein Anfangsinvestment wieder vor paar Tagen rausgeholt mit einem Zehntel der Bitcoins, zur Sicherheit. Die restlichen 90% der Bitcoins sind also jetzt reiner Gewinn, auf dem Papier. Wenn morgen alles einbricht und weg ist also halb so schlimm. Nächster geplante Verkauf beim Kurs von 10.000, vermutlich ein Viertel vom Bestand, dann wieder bei 15.000 ein weiteres Viertel, und dann schauen wir mal.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wo du gerade die 10.000er Marke erwähnst, da sehe ich aktuell auch ein "Problem". Denke nach dem Erreichen wollen viele Kasse machen und das könnten den Kurs einige Prozente kosten, womöglich über 50... dann wäre die Frage, dauert die Erholung wieder Monate oder gar Jahre?

Link to comment
Share on other sites

Versetz Dich in die Lage der Zielgruppe, die Du im Auge hast.

Entweder haben sie innerhalb der 12 Monatsfrist eingekauft und werden ganz sicher nicht verkaufen und die Haelfte an Steuern zahlen.

Oder sie haben vor mehr als 12 Monaten bei 3-stelligen Kursen gekauft und haben dementsprechend viele Bitcoins - was sollen die denn mit soviel Geld auf dem Girokonto anfangen?

Oder sie sind noch laenger dabei und haben noch groessere Gewinne - auch hier: Warum denn Millionen von Euros auscashen, wenn der eigene Anfangsinvest schon laengst wieder raus ist?

... diejenigen, die planen Haeuser oder Privatinseln zu kaufen haengen nicht an der "10.000" und werden demensprechend vorher oder spaeter verkaufen.

Natuerlich wird es einiges an Widerstand bei der Marke geben und es wird wohl ein paar Monate +/- 1.000 Euro um diesen Wert pendeln ... vielleicht auch noch heftiger. Aber so einen Herdentrieb wie auf dem Aktienmarkt werden wir sicher nicht erleben.

Ich bin fast schon geneigt, das Gegenteil zu behaupten: Denn viele "Zoegerer" werden dann doch nochmal schnell bei 4-stelligen Kursen zugreifen und somit mit ihren Einzahlungen die Gewinnmitnahmen der anderen decken ... der Kurs wird somit gestuetzt und es geht recht fix weiter rauf auf die 11.000.

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Jokin:

Versetz Dich in die Lage der Zielgruppe, die Du im Auge hast.

Entweder haben sie innerhalb der 12 Monatsfrist eingekauft und werden ganz sicher nicht verkaufen und die Haelfte an Steuern zahlen.

Oder sie haben vor mehr als 12 Monaten bei 3-stelligen Kursen gekauft und haben dementsprechend viele Bitcoins - was sollen die denn mit soviel Geld auf dem Girokonto anfangen?

Oder sie sind noch laenger dabei und haben noch groessere Gewinne - auch hier: Warum denn Millionen von Euros auscashen, wenn der eigene Anfangsinvest schon laengst wieder raus ist?

... diejenigen, die planen Haeuser oder Privatinseln zu kaufen haengen nicht an der "10.000" und werden demensprechend vorher oder spaeter verkaufen.

Natuerlich wird es einiges an Widerstand bei der Marke geben und es wird wohl ein paar Monate +/- 1.000 Euro um diesen Wert pendeln ... vielleicht auch noch heftiger. Aber so einen Herdentrieb wie auf dem Aktienmarkt werden wir sicher nicht erleben.

Ich bin fast schon geneigt, das Gegenteil zu behaupten: Denn viele "Zoegerer" werden dann doch nochmal schnell bei 4-stelligen Kursen zugreifen und somit mit ihren Einzahlungen die Gewinnmitnahmen der anderen decken ... der Kurs wird somit gestuetzt und es geht recht fix weiter rauf auf die 11.000.

Ich hoffe wirklich das es genau so eintrifft. Aber wenn ich an Banken oder große Investoren denke, die können die Steuerern gerne zahlen, den diese Rendite in kurzer Zeit ist für sie perfekt.

Hinzu kommt, dass man parallel zum großen Abverkauf noch den Markt über andere Kanäle shorten könnte... quasi eine doppelt gewonnene Wette :(

 

Langfristig mache ich mir keine Gedanken, aber die nächsten Wochen bin ich doch etwas nervös...

 

Mein worst case Szenario ... BTC steigt bis kurz VOR dem Fork... das große auscashen beginnt, die Neuzugänge bekommen Angst um Ihre Investition und gehen mit Verlust schnell wieder raus... Kettenreaktion und BTC verabschiedet sich bei 50% oder mehr für einige Monate...

( ich hoffe es trifft nicht genau so zu )

Link to comment
Share on other sites

Da ich langfristig anlege, denn Bitcoin ist für mich eine spekulative Anlage und keine Währung, sind Rückschläge von Monaten oder Jahren kein Problem für mich. Auf lange Sicht wird Bitcoin eh von der breiten Masse als Anlage zum Zocken entdeckt werden. Alleine über eine Milliarde Chinesen die liebend gerne in Spielbanken aber auch auf Börsen Geld verspielen werden den Bitcoin für sich entdecken. Die größte Action ist doch eh jetzt schon in Asien, was Crypto-Currencies angeht.

Das Einzige was Bitcoin stoppen kann sind technische Rückschläge, wenn man Fehler im System entdeckt, Cyber-Sabotage, große Börsen werden gehackt und so was in der Art. Dann ist das Vertrauen dahin und es gibt Panik.

Link to comment
Share on other sites

Hoffe auch das es so läuft, kenne eben den "normalen" Aktienmarkt und daher ist eine solche Entwicklung natürlich etwas "unnormales"...

Aber bin auch noch drin, hab auch heute nichts verkauft wo ja so manch Einer schon von einer größeren Korrektur gesprochen hat, welche jetzt kommen mag.

 

Aber wäre jetzt aktuell nicht mehr bereit neu rein zu gehen zu diesen Preisen, aber das liegt auch daran, dass ich mir eine feste Summe gesetzt habe und diese fast aufgebraucht ist.

Bin echt gespannt, was der Kurs in 12 Monaten sagt!

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb happycoin86:

bei 300,- Euro gekauft, Einsatz raus und eine Rendite von 260.000,- gemacht.....

 

Ein Traum! Richtig gut :)

Um die selbe Rendite für meinen günstigsten BTC Einkauf zu erzielen, müsste der Kurs auf satte 2.165.000 steigen ... also bestimmt noch 3 Jahre :-D

Im Rechenbeispiel - Rendite in Prozenten...

Edited by q1221q
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.