Jump to content

Anonyme Bitcoins auf welche Wallet


johnweiz

Recommended Posts

Hallo folgende Frage, ich bin im Besitz von anonymen Bitcoins, spielt es eine Rolle welches Wallet ich dafür verwende um si dorthin zu tranferieren, damit sie weiterhin komplett anonym bleiben, bei einigen Wallets muss man ja seine emailadresseund ein Passwort einbeben. Es wird ja keine Identifizierung per Ausweis verlangt. oder erstelle ich mir dafür eine Wallet mit. onion us sie frisch gewasche zu halten Danke.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Du weißt schon, daß alle Bitcoin-Transaktionen öffentlich in der Bitcoin-Blockchain einsehbar sind. Allenfalls die Zuordnung zu Individuen ist ggf. schwierig, aber meist an Währungstauschgrenzen wie z.B. Börsen möglich. (Ich sehe hier jetzt mal von off-chain Lightning-Transaktionen ab.) Bitcoins sind allenfalls pseudonym, aber das ist vielleicht Haarspalterei.

Dein letzter Satz erschließt sich mir nicht. Abgesehen von Wallets auf Börsen, halte ich persönlich nichts von Online-Wallets, da sie in der Regel weniger Kontrolle ermöglichen. Vielleicht erklärst du, was du mit deinen "anonymen" Bitcoins vorhast und erreichen möchtest, dann könnte man ggf. besser ein passendes Vorgehen erörtern.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb johnweiz:

Hallo folgende Frage, ich bin im Besitz von anonymen Bitcoins, spielt es eine Rolle welches Wallet ich dafür verwende um si dorthin zu tranferieren, damit sie weiterhin komplett anonym bleiben, bei einigen Wallets muss man ja seine emailadresseund ein Passwort einbeben. Es wird ja keine Identifizierung per Ausweis verlangt. oder erstelle ich mir dafür eine Wallet mit. onion us sie frisch gewasche zu halten Danke.

 

 

Bei einer eigenen Wallet braucht man weder Ausweis noch sonstwas. Das ist nur Software auf deinem Computer. Z.b. Exodus.

Was du meinst sind Onlinewallets von diversen Anbietern wo man sich registrieren und ausweisen muss. Genau wie bei Börsen, die haben auch Onlinewallets.

Bitcoin ist nicht anonym. Die sind irgendwoher gekommen und das kann man sehr gut nachvollziehen.

Edited by battlecore
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb johnweiz:

Hallo folgende Frage, ich bin im Besitz von anonymen Bitcoins, spielt es eine Rolle welches Wallet ich dafür verwende um si dorthin zu tranferieren, damit sie weiterhin komplett anonym bleiben, bei einigen Wallets muss man ja seine emailadresseund ein Passwort einbeben. Es wird ja keine Identifizierung per Ausweis verlangt. oder erstelle ich mir dafür eine Wallet mit. onion us sie frisch gewasche zu halten Danke.

 

 

Bitcoin Core und wichtig nur mit TOR Verbindung online gehen sonst können einige Teilnehmer deinen Transaktionen eine IP zuordnen was dann nicht mehr anonym ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb battlecore:

Bitcoin ist nicht anonym. Die sind irgendwoher gekommen und das kann man sehr gut nachvollziehen.

Echt? Auch wenn man die entweder selber gemint hat, oder wenn man die unter 4 Augen privat von einem Unbekannten gegen Bargeld gekauft hat...?

Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb koiram:

wenn man die unter 4 Augen privat von einem Unbekannten gegen Bargeld gekauft hat

Dann stehen eben die Transaktionen des Unbekannten als Quelle in der Blockchain... Vielleicht hat der die von MtGox von damals ;-)

vor 56 Minuten schrieb koiram:

Auch wenn man die entweder selber gemint hat

Für mich der einzige anonyme Weg zu den Coins. Aber ausgeben ist wieder nicht anonym.. Also nicht so wirklich.. Also. Ach, es ist kompliziert.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb koiram:

Echt? Auch wenn man die entweder selber gemint hat, oder wenn man die unter 4 Augen privat von einem Unbekannten gegen Bargeld gekauft hat...?

Auch die sind von irgendwo hergekommen. Da liegt bei solchen Privatkäufen das Risiko. Stammen die aus illegalen Aktivitäten die auffliegen dann hast du das Problem am Hals. Die Adressen sind markiert und somit auch deine.

Sobald du sie an eine Börse sendest sind die gesperrt. Und du identifiziert.

Da nutzt auch oft keine Dex. Bei waves.exchange wird IP-Bezogen gespeichert. Der Supportler hat mir Screenshots gezeigt von der Erstellung des CFtok als das Problem wegen dem doppelten CFtok war. Da war IP und Uhrzeit.

Und damit bist du identifizierbar.

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ja, mit Bitcoin-Core bist anonym.

Wenn dann noch privat kaufst und verkaufst, geht das gut.

Bei Bedenken ein mal in Monero und zurück tauschen, danach klapt´s auch mit der Börse. ;)

Edited by MixMax
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ok Danke erstmals für die zahlreichen Antworten.

ich denke ich habe neue Gedanken fassen können, durch ein wenig  Abstand, und versuche etwas konkreter zu werden. Man kauft Bar Bitcoins bei einer beliebigen Person, also anonym mit Bargeld. ich nenne ihm meine Wallet Adresse und bekomme darauf die Bitcoins überwiesen. Danach kaufe ich bei einem Anbieter z.b. Kosmetikartikel im Clearweb. Der Kauf ist ja in der Blockchain festgehalten b.z.w. verankert. Könnte man auf dieser Grundlage Rückschlüsse ziehen, dass ich kurzweilig der Besitzer dieser erworbenen Bitcoins war. Hatte auch in den vorherigen Beiträgen gelesen ein Wallet mit Bitcoin core  über den Torbrowser einzurichten oder den Bitcoin in Monero tauschen und wieder zurück zur alten Währung. seh ich das richtig  ? Oder ist das Unsinnig.......Danke Leutz

Edited by johnweiz
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb koiram:

Echt? Auch wenn man die entweder selber gemint hat, oder wenn man die unter 4 Augen privat von einem Unbekannten gegen Bargeld gekauft hat...?

Im Internet gibt es keine totale anonymität genauso wenig wie totale sicherheit. Geht nicht und wird es nie geben, einfach weil alles irgendwo seinen Ursprung hat und den kann man immer finden und den rest entsprechend nachvollziehen ob digital oder physisch spielt keine rolle

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb johnweiz:

Ok Danke erstmals für die zahlreichen Antworten.

ich denke ich habe neue Gedanken fassen können, durch ein wenig  Abstand, und versuche etwas konkreter zu werden. Man kauft Bar Bitcoins bei einer beliebigen Person, also anonym mit Bargeld. ich nenne ihm meine Wallet Adresse und bekomme darauf die Bitcoins überwiesen. Danach kaufe ich bei einem Anbieter z.b. Kosmetikartikel im Clearweb. Der Kauf ist ja in der Blockchain festgehalten b.z.w. verankert. Könnte man auf dieser Grundlage Rückschlüsse ziehen, dass ich kurzweilig der Besitzer dieser erworbenen Bitcoins war. Hatte auch in den vorherigen Beiträgen gelesen ein Wallet mit Bitcoin core  über den Torbrowser einzurichten oder den Bitcoin in Monero tauschen und wieder zurück zur alten Währung. seh ich das richtig  ? Oder ist das Unsinnig.......Danke Leutz

1.  Du kannst BTC nicht anonym kaufen. Niemals, nirgendwo und von niemandem

2. Wenn du von einer Person BTC kaufst physisch ist das NICHT anonym! Der typ schaut dir grade ins gesicht, weis wie du aussiehst und kennst vllt. sogar deinen NAmen...Was daran ist anonym?????- nichts ! Du hast einfach grade vor einem völlig fremden blank gezogen mehr nicht ;) Beim bäcker brötchen kaufen ist auch nicht anonym ^^

3. Ja man kann jeden Rückschluss ziehen !

 

Anonym mit BTC handeln zu wollen gibt sowieso kein Sinn. wozu sollte das dienen? Außer du willst waffen, drogen oder Kinderpornos mit BTC kaufen wovon ich dir dringend abraten würde. Normales Bargeld zu für illegale zwecke zu verwenden ist nämlich deutlich anonymer ;) 

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Mantora:

1.  Du kannst BTC nicht anonym kaufen. Niemals, nirgendwo und von niemandem

Natürlich geht das.

vor 34 Minuten schrieb Mantora:

2. Wenn du von einer Person BTC kaufst physisch ist das NICHT anonym! Der typ schaut dir grade ins gesicht, weis wie du aussiehst und kennst

Tragen doch eh alle Maske. Wenn dann noch ne Sonnenbrille auf hast reicht das doch. Wie soll ein Typ dich denn bitte identifizieren wenn er dich vorher nicht kannte?

Und dann vielleicht noch Wochen später.

Es geht hier nicht darum, dass man Fehler machen kann, z.B. mit dem eigenem PKW wegfahren etc. Es geht darum das es theoretisch sehr wohl möglich ist, anonym zu bleiben, wenn man dass will. Und das geht sehr wohl.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb johnweiz:

Hatte auch in den vorherigen Beiträgen gelesen ein Wallet mit Bitcoin core  über den Torbrowser einzurichten oder den Bitcoin in Monero tauschen und wieder zurück zur alten Währung. seh ich das richtig  ? Oder ist das Unsinnig.......Danke Leutz

Siehst du richtig und ist kein Unsinn.

Nur gibt es natürlich zusätzlich noch paar Dinge zu beachten.

Edited by MixMax
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb QQQ:

Niemals? Nirgendwo? 

https://coinatmradar.com/ 😉

 

Zum benutzen der Automaten muss man sich beim Betreiber vorher registrieren und verifizieren. Z.b. mit einer App die mit dem Automaten die QR-Codes austauscht.

Das ist nicht so das man um die Ecke geht und plötzlich nen Automaten sieht und den einfach benutzen kann.

 

vor 8 Stunden schrieb MixMax:

Natürlich geht das.

Tragen doch eh alle Maske. Wenn dann noch ne Sonnenbrille auf hast reicht das doch. Wie soll ein Typ dich denn bitte identifizieren wenn er dich vorher nicht kannte?

Und dann vielleicht noch Wochen später.

Es geht hier nicht darum, dass man Fehler machen kann, z.B. mit dem eigenem PKW wegfahren etc. Es geht darum das es theoretisch sehr wohl möglich ist, anonym zu bleiben, wenn man dass will. Und das geht sehr wohl.

 

Kann zum oben von mir beschriebenen Problem mit gelockten Coins führen.

Überdies ist man identifiziert sobald man Geld aufs Bankkonto erhält.

Ich hab verschiedene Möglichkeiten erkundet, auch mit Guthabenkarten usw.

Es geht nirgends mehr ohne Verifizierung. Auch bei Paysafecards oder Amazongutscheinen ists Essig. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe ohnehin nicht wo genau der sinn dahinter liegen soll, seine BTC überhaupt anonym handeln zu wollen ?? Wozu bitte sollte das denn gut sein? Das hilft Kryptowährungen in keinem Fall salonfähiger zu werden. Im Gegenteil. Wenn jeder BTC anonym handeln würde, gäbe es keine BTC mehr oder der handel damit wäre bereits illegalisiert worden weil nur scheiße damit gebaut wird. Also wozu bitte dieses ganze anonymer BTC handel gedöns?

 

Das man sein Wallet sicher anlegen will kann ich natürlich verstehen, da stehe ich ebenfalls voll dahinter. Wallets sollten so anonym wie möglich sein. Der Handel mit BTC allerdings nicht.

Anbei mal ne sau blöde Frage bezüglich Wallets @battlecore 

Du nutzt ja auch das exodus wallet. Wenn ich mir das Exodus wallet auf nen alten Linux laptop packe und diesen nach dem aufspielen und befüllen des wallets vom internet trenne, ist mein Wallet dann sicher? Für mich wäre das zumindest in der Vorstellung recht safe  ähnlich wie ein HW wallet oder sehe ich da was falsch? 

UNd kann ich coins an Exodus senden auch wenn nicht mit dem internet verbunden? kommen die coins dennoch an oder verpuffen die dann im nirvana ?

Link to comment
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb Mantora:

Du nutzt ja auch das exodus wallet. Wenn ich mir das Exodus wallet auf nen alten Linux laptop packe und diesen nach dem aufspielen und befüllen des wallets vom internet trenne, ist mein Wallet dann sicher? Für mich wäre das zumindest in der Vorstellung recht safe  ähnlich wie ein HW wallet oder sehe ich da was falsch? 

UNd kann ich coins an Exodus senden auch wenn nicht mit dem internet verbunden? kommen die coins dennoch an oder verpuffen die dann im nirvana ?

Ja genau so macht man das. Altes Notebook mit Linux und Wallet draufmachen. Seed und Keys mit den Adressen in eine Textdatei machen und auch als PDF speichern. Das verhindert das man versehentlich Zeichen darin verändert oder löscht. Doppelt ausdrucken und einlaminieren und die Text- und PDF-Datei auf zwei USB-Sticks machen.

Gut wegschliessen. In eine Feuerfeste Glasfasertasche ist ganz gut.

Die Wallet stellt lediglich sicher das du auf deine Adressen die sie dir gibt Zugriff hast. Die Coins sind ja in der Blockchain. Es ist egal ob deine Wallet mit dem internet verbunden ist.

Solange du deine Keys hast kannst du dein Notebook nacher auch einschmelzen. Du kannst die Keys später in einer anderen Wallet eingeben und dann hast du wieder Zugriff auf die Coins.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb battlecore:

Ja genau so macht man das. Altes Notebook mit Linux und Wallet draufmachen. Seed und Keys mit den Adressen in eine Textdatei machen und auch als PDF speichern. Das verhindert das man versehentlich Zeichen darin verändert oder löscht. Doppelt ausdrucken und einlaminieren und die Text- und PDF-Datei auf zwei USB-Sticks machen.

Gut wegschliessen. In eine Feuerfeste Glasfasertasche ist ganz gut.

Die Wallet stellt lediglich sicher das du auf deine Adressen die sie dir gibt Zugriff hast. Die Coins sind ja in der Blockchain. Es ist egal ob deine Wallet mit dem internet verbunden ist.

Solange du deine Keys hast kannst du dein Notebook nacher auch einschmelzen. Du kannst die Keys später in einer anderen Wallet eingeben und dann hast du wieder Zugriff auf die Coins.

ok super :) naja bei der Lösung vom internet gehts eher um gezielte Angriffe von außen. Einfach leute die probieren wallets zu knacken um an die codes zu kommen wie die lümmel hier https://allprivatekeys.com/hacked-brainwallets-with-balance?page=2

Ich hab zwar nen 51 stelliges generisches pw aber man weis ja nie ^^ ist vllt. auch nur so ein gefühls ding aber ich glaube ich würde mich sicherer fühlen wenn ich weis das mein wallet im grunde nie im internet hängt sondern eben einfach nur ne lokale software auf nem linux desktop ist der für nichts anderes da ist außer Coins aufbewahren :D^^

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Mantora:

1.  Du kannst BTC nicht anonym kaufen. Niemals, nirgendwo und von niemandem

2. Wenn du von einer Person BTC kaufst physisch ist das NICHT anonym! Der typ schaut dir grade ins gesicht, weis wie du aussiehst und kennst vllt. sogar deinen NAmen...Was daran ist anonym?????- nichts ! Du hast einfach grade vor einem völlig fremden blank gezogen mehr nicht ;) Beim bäcker brötchen kaufen ist auch nicht anonym ^^

3. Ja man kann jeden Rückschluss ziehen !

 

Anonym mit BTC handeln zu wollen gibt sowieso kein Sinn. wozu sollte das dienen? Außer du willst waffen, drogen oder Kinderpornos mit BTC kaufen wovon ich dir dringend abraten würde. Normales Bargeld zu für illegale zwecke zu verwenden ist nämlich deutlich anonymer ;) 

Nein will definitiv nichts illegales Bestellen, definitiv nicht. Schätze Bargeld, bzw. anonyme Zahlweisen sehr. Anstatt mich mit der aktuellen Situation durch die Mikrobe ausgelösten Diskussionen, Sichtweisen und Gesabbel zu beschäftigen, Setze ich meinen Fokus zur Zeit voll auf des Thema Bitcoin.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Mantora:

ja, Niemals, nirgendwo und nimmermehr !

Du kannst dir bestenfalls einreden es wäre so, anonymer macht dich das allerdings nicht ;)

Falsch. Bitte zuerst informieren.

Also ich (jedenfalls) konnte und kann immer noch (bis zu einer gewissen Summe je nach ATM) völlig anonym und ohne Registrierung bei ATM's kaufen. 

Mit dem richtigen Grundwissen ist anonymität zu 100% gegeben. Man kann es sich aber auch anderes einreden ;) 

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb battlecore:

Zum benutzen der Automaten muss man sich beim Betreiber vorher registrieren und verifizieren.

Es gibt genügend ATM's die je nach Betreiber bis zu einem gewissen Limit keine verifikation benötigen. 

  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb QQQ:

Mit dem richtigen Grundwissen ist anonymität zu 100% gegeben. Man kann es sich aber auch anderes einreden ;) 

bzw. anderen ausreden. Ist ja nicht so das Handeln an den Börsen vorbei hier Interessenkonflikte auslöst. ;)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb MixMax:

bzw. anderen ausreden. Ist ja nicht so das Handeln an den Börsen vorbei hier Interessenkonflikte auslöst. ;)

Verstehe nicht ganz warum manche 'Anonymität' so zum Thema machen, oder glauben das ginge nicht mehr. Man braucht schon ein gewisses technisches Wissen dafür, aber geht nicht, gibts nicht. ;)

"Anonym" zu agieren bedeutet noch lange nicht, dass man etwas illegales macht. 

  • Like 2
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.