Jump to content

Kraken-sperrt Konten


Hutmacher

Recommended Posts

Hallo zusammen, ich habe vor Monaten meine Funds von Binance auf Kraken überwiesen, aufgrund der Positiven Bewertungen.

seitdem verfolge ich dieses Reddit Forum https://www.reddit.com/r/KrakenSupport/new/  (Leider nicht vorher), dort liest man wenn man etwas zurückverfolgt, das fast jeder 2 bist 3. Post die Leuten erheblich klagen.

Kraken sperrt wohl seit einigen Monaten willkürlich Konten, obwohl KYC gemacht wurde. Ob kleine Beträge von paar hundert Dollar oder auch größere Summen, egal ob Alte oder Neue Nutzer.

Man muss wohl dann nochmal ein ausführlicheres KYC machen und die Leute kommen teilweise Monate nicht mehr an Ihre Funds. Scheinbar erst nach großem Geschimpfe und Anwaltsdrohungen in diesem Reddit Forum, reagieren sie wohl schneller.

Ich habe bis jetzt noch kein Ärger, traue mich aber ehrlich gesagt dort gar nichts mehr zu machen, weil ich damit rechne das ich das gleich Problem nachher habe und da Monate warten darf.

Kraken selber liefert keine Erklärung, außer das die aus Sicherheitsgründen nichts dazu sagen dürfen. Bei Trust Bewertungen lese ich das selbe.

Wist ihr was da los ist und dürfen die das überhaupt?

Habe sowas in diesem Ausmaß noch von keiner Börse Gelesen oder gehört.

 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

In der Regel macht eine Börse sowas ja nicht freiwillig, wäre ja dumm sich selbst extra Aufwand zu machen und Kunden zu vergraulen.

Daher vermute ich, dass auch bei Kraken die Banken/Behörden immer strenger werden, extra vorsichtig und lieber zuviele Kunden ablehnen als einen Geldwäschefall zu haben (dieses Verhalten ist bei Banken normal und zukünftig aufgrund der immer strenger werdenden Regulierung wohl auch bei Kryptobörsen :( )

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
vor 23 Minuten schrieb KryptoNewby:

Normalerweise ist Kraken extrem beliebt und seriös, solche Probleme auf dieser Plattform sind mir neu.

Wäre mir auch neu. Es ist aber immer wieder das leidige Thema.

 

Neukunden Zahlen 50-100k ein und machen in 2-4 Wochen Mega Gewinne und wollen dann mit 300-500k raus und dann kommt der Salat.

Als Neukunde genießt du noch keine Privilegien!

So sehe ich das in den letzten Monaten vermehrt! 

Link to comment
Share on other sites

Am 7.12.2021 um 14:26 schrieb Hutmacher:

Kraken sperrt wohl seit einigen Monaten willkürlich Konten, obwohl KYC gemacht wurde. Ob kleine Beträge von paar hundert Dollar oder auch größere Summen, egal ob Alte oder Neue Nutzer.

Ist doch mittlerweile Mode, macht Bitpanda andauernd. Liegt an der Oberhörigkeit, und Profitgier. 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb alica:

Ist doch mittlerweile Mode, macht Bitpanda andauernd. Liegt an der Oberhörigkeit, und Profitgier. 

"Oberhörigkeit"?
Wenn die Exchanges sich nicht penibel an die Gesetze halten und diese erfüllen, dann wird ihnen der Stecker gezogen. Ist doch vollkommen logisch, dass Exchanges die Gesetze bestmöglich erfüllen. Da gibt es recht große Compliance-Abteilungen, die sich ausschließlich damit befassen, dass das aktuelle Geschäft nicht an irgendwelchen Gesetzen aneckt.

"Profitgier"?
WHAT? ... Exchanges sind keine Wohlfahrtsverbände. Das sind Dienstleister, die natürlich maximalen Profit aus ihren angebotenen Dienstleistungen ziehen wollen.
Niemand ist gezwungen Kraken oder Bitpanda oder eine andere Exchange zu benutzen. Daher müssen sich die Exchanges der freien Marktwirtschaft stellen.

Wer keine Profite macht, muss den Markt verlassen.

Wer die meisten Profite macht, kann seine Marktanteile ausbauen.

Vollkommen normales Business im Kapitalismus. Das mag man doof finden und eher den Sozialismus und die Planwirtschaft toll finden - nur sollte man dabei bedenken, dass es dort langfristig mehr Verlierer gibt als im Kapitalismus.

 

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb alica:

Ist doch mittlerweile Mode, macht Bitpanda andauernd. Liegt an der Oberhörigkeit, und Profitgier. 

Sehe ich total anders: Die machen das nicht aus Jux und Dollerei, sondern weil sie es müssen und weil sie die geltenden Gesetze beachten wollen/müssen. Und wenn man glaubt, das diese bitterböse Börse jemanden schlecht behandelt, dann kann man sich mit einem Anwalt dagegen wehren.

 Mir ist eine Exchange allemal lieber, die sich an geltende Gesetze (möglichst innerhalb der EU) hält als irgendeine dubiose Börse, die irgendwo in weithinterpfuiteufel in irgendeinem dubiosem Land registriert ist, wo ich noch nicht mal die heimatlichen Schriftzeichen lesen kann. 

  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 1
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

Kraken ist mir die liebste Exchange, wenn ich auch von den Farben immer fast Augenkrebs bekomme... ;-)

Ich habe dafür seit Wochen mit Coinbase Probleme. Mein Account ist "under review", das könne ein paar Tage dauern. Na, mal sehen, was "ein paar Tage" bei denen heißt. Wo das Problem liegt und ob ich irgendwo behilflich sein kann, sagen sie natürlich nicht.

Langer Rede, kurzer Sinn: Das kann überall vorkommen und es ist sicher sinnvoll, nicht nur eingleisig zu fahren.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Die Zeiten, wo du dich mit einer Mail Addi irgendwo anmelden und traden konntest sind vorbei. Das kann man jetzt gut oder schlecht finden.

Ich persönlich hatte auch Kraken Probleme, weil mein GPG Key nicht die richtige Schlüssellänge besaß. @Jokinhat mich seinerzeit beruhigt, er war mit Kraken immer zufrieden. Nachdem ich mich durchgekämpft hatte, konnte ich schlussendlich einen neuen Key uploaden. Jetzt stellt euch bitte einmal vor, ein Angreifer hätte mit Hilfe von social engineering das Gleiche versucht. Da war es definitiv besser, dass Kraken misstrauisch blieb. Schließlich stellt der GPG Key eine wichtige Barriere dar. 

Edited by RGarbach
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

Sehe ich total anders: Die machen das nicht aus Jux und Dollerei, sondern weil sie es müssen und weil sie die geltenden Gesetze beachten wollen/müssen. Und wenn man glaubt, das diese bitterböse Börse jemanden schlecht behandelt, dann kann man sich mit einem Anwalt dagegen wehren.

Richtig, siehe vorigen Post. Funktioniert auch wunderbar ;)

Edited by alica
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb MKE:

Kraken ist mir die liebste Exchange, wenn ich auch von den Farben immer fast Augenkrebs bekomme... 😉

Ich habe dafür seit Wochen mit Coinbase Probleme. Mein Account ist "under review", das könne ein paar Tage dauern. Na, mal sehen, was "ein paar Tage" bei denen heißt. Wo das Problem liegt und ob ich irgendwo behilflich sein kann, sagen sie natürlich nicht.

Langer Rede, kurzer Sinn: Das kann überall vorkommen und es ist sicher sinnvoll, nicht nur eingleisig zu fahren.

Meiner ist da seit zwei Jahren under Review. Da tut sich rein garnix. 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Morama:

Wo kann man das sehen, wenn es so wäre?

Da gings grad um Coinbase. Das nutz ich jetzt schon sehr lang nicht mehr.

Ich hatte bei der Verifizierung immer eine mail bekommen das mein Account noch under review steht weil die Verifizierung da nie geklappt hat.

Nach dem hochladen der Dokumente stand im Account nach kurzer Zeit das ich verifiziert sei. Ein paar Tage später stand da das ich mich noch verifizieren muss um handeln zu können und bekam diese mail. Ja und dann gings von vorn los.

Irgendwann, ich glaub Januar 2020, kam beim einloggen dann schon der Hinweis das mein Account zum soundsovielten Januar gesperrt wird wenn ich mich nicht verifiziere und ich nur bis zu diesem Datum meine Funds von dort weg transferieren kann.

So ging das ewig weiter.

Einloggen kann ich mich noch aber sonst geht nix mehr.

Hab noch ein paar mal die Veri versucht und dann aufgegeben. Vom Support kam auch nie ne Antwort ausser Standardmail.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Morama:

Wo kann man das sehen, wenn es so wäre?

Bei Kraken sind seit ein paar Monaten nur immer meine Transfers under review. Wenn ich was dorthin überweise muss ich warten bis ich Zugriff darauf bekomme. Wenn ich Coins von dort versende muss ich erst die Walletadresse verifizieren auf die ich es sende.

Schon sehr nervig.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.