Jump to content

skunk

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    928
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von skunk

  1. Hält sich meine Antwort im Rahmen? Ich neige auch dazu zu große Textblöcke zu schreiben. Da brauche ich noch etwas Übung.
  2. Zentral mit allen damit verbundenen Risiken. Das Original war die Colored Coin Full Node. Das sie es jetzt "Dienstleistungs-Software" nennen, ändert nichts an der Rolle, die diese Colored Coin Full Node zu erfüllen hat. Damit haben sie gerade bestätigt, dass die Sanuscoin Full Node zentralsiert ist. Sie versuchen das Risiko lediglich mit vielen Wörtern zu überspielen. Alles was nicht BTC ist, ist per Definition ein Altcoin. Auch Colored Coins sind Altcoins. Sie haben ein Full Node Problem und versuchen das mit vielen Wörtern zu überspielen. Bitcoin Full Node validiert nur Bitcoin Transaktionen. Eine Sanuscoin Full Node ist notwendig um die Sanuscoin Transaktionen zu validieren. Ohne Sanuscoin Full Node haben sie ein Problem! Erst den Quellcode eines Open Source Projektes kopieren und dann Open Source verteufeln... Harte Arbeit und sehr viel Geld wären 40 Entwickler, die 2 Jahre Vollzeit an einem Projekt arbeiten. Das ist bei ihnen nicht der Fall. Sie haben lediglich den Quellcode eines fertigen Projekts kopiert und etwas für ihre Zwecke angepasst. Damit ist ihre Ausrede nicht glaubwürdig. Es wirkt eher wie ein schlechter Versuch eine Closed Source Blockchain rechtfertigen zu wollen. An den Risiken von Closed Source Blockchains ändern die Ausreden so oder so nichts. Das ist schlicht falsch. Ihre Entwickler haben bereits bestätigt, dass die Sanuscoin Full Nodes die Sicherheit erhöhen. Die Sanuscoin Full Nodes validieren die Sanuscoin Transaktionen. Sie sind erforderlich.Aus genau diesem Grund besteht auch die Börse auf eine Sanuscoin Full Node. Auch diesen Widerspruch haben sie jetzt erneut wiederholt. Wenn die Sanuscoin Full Node angeblich nicht erforderlich ist, warum braucht die Börse dann eine Full Node?
  3. Mir geht es speziell um die Risiken von zentralisierten Closed Source Coins. Die damit verbundenen Risiken gibt es nicht bei jedem Coin. Der letzt Commit war vor fast 2 Jahren: https://github.com/Colored-Coins/Full-Node/commits/master Alles darüber hinaus ist bisher nur ein Gerücht, das wir erst dann überprüfen können wenn sie den Quellcode veröffentlichen. Dazu weigern sie sich auch weiterhin. Nein ich meine nicht die Bitcoin Full Node. Diese validiert nur Bitcoin Transaktionen und wird invalide Sanuscoin Transaktionen nicht erkennen. Es ist eine Sanuscoin / Colored Coin Full Node notwendig um diese Transaktionen zu validieren. Die Sanuscoin Full Node ist zentralisiert und Closed Source.
  4. Hier gibt es eine komplette Marktanalyse inklusive diverser Wasserfilter Hersteller: http://www.icrowdde.com/2018/08/20/wasser-filter-2018-globalen-marktwachstum-chancen-industrieanwendungen-analyse-und-prognose-bis-2023/
  5. Woher habt ihr die? Habt ihr am ICO teil genommen oder ein Produkt gekauft? Falls letzteres der Fall ist, habt ihr die Coins geschenkt bekommen oder habt ihr sie bei der Kaufentscheidung bereits mit eingerechnet? Ich würde gern verstehen wie das genau abläuft.
  6. Na übertreib mal nicht. Neben dem Sanusoin gibt es auch weiterhin noch BTC. Jeder Kunde kann auch einfach zu einem der unzähligen Konkurrenten gehen und sich da einen Wasserfilter kaufen ohne dafür das Risiko eines zentralisierten Closed Soure Coins eingehen zu müssen.
  7. STORJ *1 und SNM sind ebenfalls sehr günstig zu haben. Entwicklung sieht positiv aus. Die Preisentwicklung kann noch interessant werden. *1 Ich arbeite für Storj. Mein Rat ist daher völlig uneigennützig...
  8. Unzureichend. Das ist genau die gleiche Prüfung die auch Cointracking macht. Das Problem daran ist, dass eventuelle Buchungsfehler erst Jahre später auffallen wenn man alle Coins verkaufen möchte. Solange man die Coins im Wallet hält, fällt es dem Programm nicht auf, dass zur Hälfte der Coins die Anschaffungsdaten fehlen. Wenn dann muss diese Prüfung also auf alle Coins ausgeführt werden. Auch auf die Coins, die im Bestand sind und noch nicht verkauft wurden. Ich will dieses Jahr wissen ob meine Daten vollständig sind und nicht erst in 5 Jahren feststellen, dass meine vermeintlich steuerfreien Coins jetzt mit Anschaffungswert 0 versteuert werden. Mein Skript hat zwei zusätzliche Prüfungen. Zu jeder Einzahlung muss es eine Auszahlung geben. Die Coins können sich ja nicht aus dem nichts entstehen. Gleiches gilt auch für den anderen Fall. Coins können sich auch nicht in Luft auflösen. Jede Buchung muss also auf 2 Wallets vermerkt sein. Fehlt eine Buchung, merke ich das sofort. Diese Prüfung ist sehr gut um fehlende Wallets zu finden. Eine Auszahlung auf einer Börse aber nirgends eine Einzahlung. Wo ist sind die Coins hin? Bitte das fehlende Wallet komplett buchen und nochmal das Skript ausführen. Die zweite Prüfung überwacht das Guthaben aller Wallets. Die erste Prüfung ist nur auf Ein und Auszahlungen spezialisiert. Was ist aber wenn ich eine Spende vergessen habe zu buchen? In dem Fall wird die zweite Prüfung feststellen, dass das Wallet zu irgend einem Zeitpunk einen negativen Betrag hatte. Häufig gab es danach weitere Einzahlungen. Ich sehe am Ende zwar, dass das aktuelle Guthaben auf meinem Wallet nicht mit den Buchungen übereinstimmt aber es kostet sehr viel Zeit diesen Fehler zu finden. Die Prüfung sagt mir dagegen ganz genau mit welcher Buchung die Abweichung vermutlich aufgetreten ist. Dann muss ich nur einen überschaubaren Zeitraum prüfen. Nur mal so als Denkanstoß was mal an Prüfungen einbauen kann. Sehr gern. Ich stelle mich als Versuchskaninchen bereit.
  9. Die Anspielung wollte ich eigentlich bringen. Jetzt hast du mir die Pointe versaut. Danach sieht es aktuell nicht aus. Auf Github gibt es weiterhin Aktivität. Sieht mir also eher danach aus, dass sie durchaus voran kommen wollen. Das Management hat einfach eine Roadmap veröffentlicht, die die jetzt vorhandenen 3-4 Entwickler unmöglich in der kurzen Zeit umsetzen können. Bei dem Tempo wird es noch einige Jahre dauern. Unabhängig davon ist das Problem der Blockchain Größe auch weiterhin vorhanden. Ich tippe eher auf ein "Wir haben den Aufwand unterschätzt und jetzt ist uns das Geld ausgegangen" oder "Wir haben es geschafft aber der Server ist letzte Nacht abgeschmiert und wir können die Blockchain nicht wiederherstellen. Ein Backup der 1PB Blockchain war uns zu teuer."
  10. Auch eine interessante Idee. Ein Aktionär darf normalerweise an der Hauptversammlung teil nehmen, Stimmrecht, Auskunftsrecht, Bezugsrecht. Durch den Umtausch verliert der Aktionär all das. Warum sollte ein Aktionär sich auf einen solch schlechten Deal einlassen? Dazu kommt noch, dass eine Aktie sehr gut überwacht wird. Gewisse Manipulationen sind da nicht so einfach möglich. Ist ein Token in dieser Hinsicht vergleichbar oder läuft das am Ende auf eine Falle für den Aktionär hinaus? Ist erstmal nicht ungewöhnlich. Einige ICOs haben nur eine Geschäftsidee verkauft. Erste einige Wochen später wurde der eigentliche Token auf die Blockchain gebracht. Die spannende Frage dabei ist dann nur ob die Geschäftsidee das Risiko Wert ist. Mit passenden Marktanalysen kann man sowas durchaus an Investoren verkaufen. Womit genau möchte wee Gewinne erwirtschaften? Das Projekt muss ja von irgendwas leben. Dafür wäre erstmal zu klären ob es überhaupt ein Utility Token ist. Da habe ich so meine Zweifel. Ein Utility Token darf den Investoren keine Gewinne versprechen, kein Börsen Listing anstreben, muss aktiv Börsen darum bitten den Coin zu delisten bis das eigentliche Projekt fertig entwickelt wurde. Für das Projekt muss der Utility Token die Rolle von Treibstoff erfüllen. Der Token ist nur Mittel zum Zweck. Zumindest habe ich das so verstanden. Ich lasse mich auch gern eines besseren Belehren. Nicht zwangsläufig. Wertstabil wird der Token nur wenn Wee bei fallenden Kursen die Coins zurück kauft und bei steigenden Kursen die Coins verkauft.
  11. Gerne. Ich habe bereits mehrfach betont, dass ich nichts gegen das Produkt habe. Ich werde aber auch weiterhin vor den Risiken eines Investments in den Sanuscoin warnen. Es steht natürlich jedem frei trotzdem Geld zu investieren und sich überraschen zu lassen. 1.) Wenn das Geschäft so gut läuft, verstehe ich nicht warum man dafür jetzt eine Blockchain braucht. Es hat doch 13 Jahre super ohne funktioniert. Hätte man doch problemlos noch weitere 13 Jahre so betreiben können. 2.) Warum wird als Blockchain eine veraltete Technik eingesetzt? Welche Colored Coins gibt es außer dem Sanuscoin noch? Warum haben viele der ehemaligen Colored Coins auf ERC-20 umgestellt? 3.) Warum ist die Sanuscoin Full Node Closed Source und zentralisiert? Was hat das noch mit Open Source Blockchain zu tun? 4.) Selbst wenn der Sanuscoin das von uns prophezeite Ende nimmt, ändert das an dem gut laufenden Geschäft nichts. Das sind zwei getrennte Themen. Wie sollte dabei das Geschäft in den Sand gesetzt werden?
  12. Wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung? Wer ist Auftraggeber in diesem Konstrukt und damit faktisch Eigentümer des Quellcodes? Wer darf ihn folglich veröffentlichen? Wer weigert sich bis heute den Quellcode zu veröffentlichen? Ich sehe keinen Grund InBitcoin dafür verantwortlich zu machen. Bezüglich der technischen Umsetzung müssen wir unterscheiden zwischen zentralisiert Closed Source und dem erhöhten Wartungsaufwand von Colored Coins im Vergleich zu ERC-20. Für ersteres kann InBitcoin nichts. Letzteres ist ihnen sehr wohl bewusst aber solange sie bezahlt werden, kann ihnen das egal sein. Warum die Hand beißen die einen füttert?
  13. Kennst du den Unterschied zwischen Circulating Supply und Total Supply? Leider können wir ohne Block Explorer oder Full Node nicht ermitteln wie viel Coins bereits im Umlauf sind. Gehe aber mal davon aus, dass der größte Teil der Coins noch bei Sanuslife liegt. Was passiert wenn diese Coins in den nächsten 2 Jahren auf den Markt geworfen werden? Selbst wenn das Franchisekonzept voll greift, wird der Preis erstmal immer weiter sinken. Bei der technischen Umsetzung ist es auch Fraglich ob du den Coin in 2 Jahren überhaupt noch bewegt werden kann. Das ist eben das Risiko von zentralisierten Closed Source Coins.
  14. Na dann schauen wir uns doch mal an was in diesen 7/8 Monaten entwickelt wurde: https://github.com/dsplus/PlusCoin Öhm ja. Wer jetzt noch glaubt das wäre kein Scam, der muss einfach blind sein. 11 Commits in 2 Jahren. Das sind die Beweise die jeder einsehen kann und die nur schwer zu fälschen sind. Die Kursentwicklung ist ebenfalls typisch für Scam Coins. Da muss man ebenfalls blind sein um das zu ignorieren. Bitte poste den Link hier. Ich würde gerne in diese Geschäfte gehen und dort dann mit BTC bezahlen. Für etwas anderes ist die Karte leider nicht zu gebrauchen. Schau dir doch mal an wie viele Kunden tatsächlich den PlusToken zur Bezahlung nutzen: https://etherscan.io/token/0x0835ecd15ddf08d4786304d71b4672dc5c40f011 Auch an dieser Stelle muss man blind sein um die Beweise zu ignorieren. Möchtest du vielleicht in meinen fiktiven Scam Coin investieren? Ich werde dir auch persönlich alles bestätigen was du hören möchtest.
  15. 100$ hätten den Vorteil, dass der Kurs keine Rolle spielt. Bei 2000 SNM hast du dagegen eine Grenze eingebaut ab der das Netzwerk nicht mehr wachsen wird. Wenn die 200SNM umgerechnet 1000$ Wert sind, sieht die Rechnung für die Miner nochmal deutlich schlechter aus. Auf 200 SNM reduzieren geht auch nicht so einfach weil die bereits vorhandenen Miner dagegen stimmen werden. Damit kommt SONM in eine Situation in der sie eine der beiden Lager zwangsweise verärgert (Siehe STORJ Test Gruppe B. Da war genau das der Fall). Wenn es dagegen von Anfang an ein 100$ Investment ist, dann gelten die gleichen Regeln für alle Miner egal wie sich der Kurs entwickelt. Über das Risiko eines Smart Contracts habe ich noch bewusst geschwiegen. Auch ohne dieses Risiko besteht für die Miner die Gefahr ihr Investment nie wieder zu sehen. Was bringt es dir, wenn du die Tokens auszahlen lassen kannst aber sie dann nichts mehr Wert sind? Für die Miner ist es daher kein Pfad sondern ein Risiko Investment. Für Miner ist die Rechnung am Ende ganz einfach. Wie viele Monate brauche ich um von dem Gewinn alle Kosten zu bezahlen? Was passiert wenn der Kurs in den Keller geht? Mache ich dann trotzdem Gewinn? Wie wirkt sich das auf den ROI aus? Nehmen wir doch mal an der Miner möchte sein 300$ GPU innerhalb von 1-2 Jahren abbezahlen. 100$ zusätzlich zu erwirtschaften verlängert die Zeit um 30%. Es wäre für den Miner daher besser einen anderen Coin zu minen bei dem er vielleicht 20% weniger Gewinn bekommt aber dafür kein 100$ Risiko eingehen muss.
  16. SONM hat keine besseren Konditionen. Im Hintergrund werden weiterhin ganz normale Coins gemint. Für die Miner hat SONM den Vorteil, dass sie sich nicht mehr darum kümmern müssen welcher der vielen Coins gerade am meisten Gewinn abwirft. Die Miner zahlen effektiv eine kleine Gebühr um diese Arbeit nicht mehr machen zu müssen. Die Rechnung ändert sich wenn ein 100$ Investment notwendig ist. Für die Miner gibt es andere Möglichkeiten mit ähnlich guten Konditionen ohne 100$ Investment.
  17. Das ist gefährlich. Der Preis wird steigen weil die Miner Coins kaufen müssen. Das ist dann aber nicht besser als jeder Scam Coin. Wenn das Ziel der Aktion lediglich ist den Preis in die Höhe zu treiben dann ist das eine sehr fragwürdige Aktion. Wenn wir uns auf diesem Level bewegen, dann ist auch ein Exit Scam ganz schnell ein Thema. Die Aktion hat auch ein großen Nachteil der sich bei STORJ Test Gruppe B damals gezeigt hat. Einige Miner werden dem Netzwerk nicht beitreten weil dafür ein 100$ Investment notwendig ist. Dieses Investment ist ein Risiko, dass nicht jeder Miner eingehen wird. Interessant dabei ist woher die Gewinne eigentlich kommen. SONM ist in dem Moment nur eine Platzform. Der Auftraggeber stellt einen Mining Auftrag für Coin XY rein und verkauft die Gewinne sofort. Für die Miner ist das ein sehr gutes Geschäft weil sie sich nicht darum kümmern müssen welchen Coin sie gerade minen. Minimaler Aufwand und minimales Risiko für die Miner. Bauen wir in dieses System ein 100$ Risiko ein, stellt sich die Frage warum die Miner die Platform noch nutzen sollen. Es gibt für Auftraggeber und Miner durchaus andere Möglichkeiten zusammen zu arbeiten. Damit wäre SONM dann raus aus der Gleichung. Ist es das wirklich Wert? Das Wachstum wird stark begrenzt und das obwohl es technisch keine Notwendigkeit dafür gibt? Niemand zwingt SONM das FIAT Geld einzubehalten anstelle damit Coins vom Markt zurück zu kaufen. Da liegt doch eigentlich das Problem. In dem Sinne sind die tiefen Kurse sogar recht gut. Um so schneller gehen SONM die Coins aus und sie werden gezwungen diese vom Markt zurück zu kaufen.
  18. Zu viele Informationen. Mein Nebenberuf ist Social Hacking. Das ist ein Skill den ich überhaupt nicht trainieren möchte aber bei deiner Antwort ließ es sich nicht verhindern. Was spricht gegen 2017? Warum 2009? In welcher Form muss dein Kapital vorliegen damit du die eine oder die andere Option bevorzugst? Versuch dich jetzt nicht raus zu reden. Du hast die Option gewählt, die in dieser Situation besser ist. Wenn dann habe ich jetzt das gefährliche Los gezogen. Meine Ausrede ist aber recht einfach. Ich habe Mitte 2017 meinen Job gewechselt. Der neue Job macht so viel Spaß, dass ich ihn für kein Geld der Welt aufgeben würde. Daher würde ich auf keinen Fall vor dieses Datum springen.
  19. Ich würde die Petition gern unterschreiben. Es gibt aber ein Problem. Der Thread wurde letztes Jahr erstellt. Da gab es die Petition noch nicht. Du hast nicht zufällig eine Zeitmaschine? Schick mich am besten gleich zurück ins Jahr 2017. Ich lasse dir dann eine Notiz mit ein paar Kursentwicklungen zukommen als kleines Dankeschön.
  20. Ich hole dann mal Popcorn
  21. Das sehe ich anders. Die Diesel Affäre ist ein von der Politik geschaffenes Problem. Die Politik hat die Messungen so gestaltet, dass sie manipuliert werden können. Natürlich haben sie dafür auch kleine Geldgeschenke erhalten. Was soll die Polizei in dem Fall jetzt machen wenn Politik und Industrie sich einig waren? Es gibt einen Unterschied zwischen legitim und legal. Die Manipulationen waren nicht legitim aber das heißt nicht zwingend, dass sie auch illegal sind und ermittelt werden kann. Edit: Wir kommen vom Thema ab. Ich begrüße es, dass die Polizei und vermutlich auch das Finanzamt bei den Krypto Geschäften etwas aktiver wird. Wenn das in dem Tempo so weiter geht, sind die Krypto Währungen in kurzer Zeit komplett in unseren Alltag integriert. Würde sich die Polizei weiterhin nicht um das Thema kümmern, könnten die Kritiker auch weiterhin Lügen (Stichwort Währung für illegale Geschäfte) über Krypto verbreiten.
  22. Im Urlaubs Stau sind alle Autos gleich. Wenn ich genug Geld habe, dann werde ich nur noch erste Klasse im Zug und Flugzeug buchen. Da kann man auf dem Weg zum Urlaubsort erst mal schön die ganzen Serien aufholen, die man bei der vielen Arbeit nicht geschafft hat.
  23. Bitcoin Full Nodes validieren nur Bitcoin Transaktionen. Eine Colored Coin Full Node ist notwendig um die Colored Coin Transaktionen zu validieren. Es gibt zu wenig Colored Coin Full Nodes. -> zentralisiert. Der Quellcode der bei ihnen im Einsatz befindlichen Colored Coin Full Node ist nicht öffentlich. -> Closed Source.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.