Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo habe über btcdirekt bitcoins gekauft und auf meine electrum wallet gesendet.

Davon dann eine zahlung gesendet.

Status unbestätigt seit gestern abend 

Btc zu wallet

356.000mbtc

Fee 0,0339mbtc

 

Empfänger 

360.194 mbtc

Fee 0.0705

Ich hab gemerkt das ich weniger erhalte als ich ausgeben möchte so wie es aussieht da ich die transaktionsgebühr bei dem 1ten vergessen habe.

Liegt es daran?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutlich die Fee zu gering, kannst du mal die TX-ID posten, findest du in Electrum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

83ae8127205bffe20d80160738510d227fbd46e865f92f679cae02dcadc46e97

 

Und 

 

e0047dad22a9dfdc1754f880c3f3e3e4eb248bd992e4053bdd2fc4fe9af9418e

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sind beide unbestätigt.
In diesem Gebührenbereich liegen aktuell leider viele unbestätigte Transaktionen, am besten einfach abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Amsi:

Die sind beide unbestätigt.
In diesem Gebührenbereich liegen aktuell leider viele unbestätigte Transaktionen, am besten einfach abwarten.

Ok danke :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Mining verboten wird, fallen dann die Funktionen wie bezahlen und kaufen und smartcontract u.s.w auch weg?

Oder ist das einfach eine Limitierung?

Um Strom zu sparen macht es ja aus Sicht mancher Leute Sinn Kryptowährungen zu verbieten, aber wirklich Sinn macht es lediglich viel Stromverbrauch zu verbieten. Und insofern könnte man lediglich das Minen verbieten. Sinnloser Stromverbrauch wird es erst wenn man alles verbietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 19 Minuten schrieb Olthrukoa:

Wenn Mining verboten wird, fallen dann die Funktionen wie bezahlen und kaufen und smartcontract u.s.w auch weg?

Jedes verbot muss auch durchgesetzt werden können - wie soll das durchgesetzt werden können?

Es wird immer genug Miner geben, denen das Verbot egal ist.

vor 19 Minuten schrieb Olthrukoa:

 

Um Strom zu sparen macht es ja aus Sicht mancher Leute Sinn Kryptowährungen zu verbieten, aber wirklich Sinn macht es lediglich viel Stromverbrauch zu verbieten. Und insofern könnte man lediglich das Minen verbieten. Sinnloser Stromverbrauch wird es erst wenn man alles verbietet.

Miner stehen stets im Wettbewerb zueinander. Wer die geringsten Kosten hat, der hat überhaupt einen Profit. Nicht profitable Miner werden aus dem Markt gedrängt.

Daher achtet jeder Miner Strom zu möglichst günstigen Preisen zu erhalten.

Diverse Kraftwerke lassen sich nicht einfach so ein- und ausschalten, die produzieren einfach weiter Stom, der dann am Markt angeboten wird. Teilweise sogar zu Negativpreisen.

Es sind nicht die Miner, die die Umwelt schädigen sondern die überproduzierenden Kraftwerke.

Die Miner sind lediglich Abnehmer von günstigem Strom.

Dass das auch umweltfreundlich geht, sieht man in Island, dort dteht Energie ohne Ende zur Verfügung - dementsprechend haben sich dort auch Miner angesiedelt, die diese Energie in Bitcoins umwandeln.

Man muss schon sehr genau hinschauen um den Medien nicht auf den Leim zu gehen. Übrigens sind normale SWIFT-Transaktionen weitaus teurer, dazu muss man sich nur mal die vielen Rechenzentren anschauen, die mitten in Deutschland stehen und auch sehr viel Strom verbrauchen, der eben NICHT aus Überkapazitäten stammt sondern für den tatsächlich Brennstäbe in Kraftwerken genutzt werden und für die Kraftwerke mit Kohle befeuert werden müssen ... eben weil diese Rechenzentren nicht irgendwo auf der Welt stehen sondern mitten in Deutschland.

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Olthrukoa:

Wenn Mining verboten wird, fallen dann die Funktionen wie bezahlen und kaufen und smartcontract u.s.w auch weg?

Oder ist das einfach eine Limitierung?

Um Strom zu sparen macht es ja aus Sicht mancher Leute Sinn Kryptowährungen zu verbieten, aber wirklich Sinn macht es lediglich viel Stromverbrauch zu verbieten. Und insofern könnte man lediglich das Minen verbieten. Sinnloser Stromverbrauch wird es erst wenn man alles verbietet.

Du meinst wenn das Mining, nach dem Vorschlag von die Linke!  HIER in Deutschland verboten wird?

Wen soll das jucken, den Rest der Welt jedenfalls nicht weil der Strom hier so teuer ist das hier eh kein nennenswertes Mining betrieben wird.

Und ja ich habe auch mal dargelegt wie hoch der WELTWEITE Stromverbrauch für das Mining ist. Der entspricht nämlich WELTWEIT dem Stromverbrauch der Stromintensiven Industrie von NRW und Bayern. Wohlgemerkt die STROMINTENSIVE Industrie, also Chemie, Bergbau, Stahlerzeugung, Strassenbau usw. Da sind aber nicht die Hunderttausenden kleinen und Mittelständischen Unternehmen oder Handwerksbetriebe mit bei und vor allem auch nicht die Millionen Privathaushalte. Die Zahlen sind belastbar und von der Regierung zu bekommen, ich weiß aber nicht mehr welches Ministerium die zur Verfügung stellt, ist schon über zwei Jahre oder so her das ich das rausgesucht hab.

Daran kann man eigentlich gut sehen das der Weltweite Mining-Stromverbrauch weniger als ein Fliegenschiss ist. Selbst in Deutschland wäre es kaum mehr als meinetwegen ein dicker Vogelschiss.

Und wenn man schon dabei ist, die großen Miner und Pools holen sich den Umweltfreundlichsten Strom den sie kriegen können, nämlich den eigenen den sie zum Teil selber produzieren mit Photovoltaik, Wasserkraft, Geothermie usw. Wenn man von Umweltschutz spricht sollten sich einige da einfach mal zeigen lassen wie es geht.

Sieh es einfach als Wahlkampf. Das Thema mit dem Bitcoin verbieten ist die übliche Leier, die Jung-SPD hat den Linken das Kommunistische Enteignungs-Verstaatlichungsthema weggenommen, nun klaut sich die Linke halt ein Grünen-Thema.

Davon abgesehen, wie sollte es funktionieren das man Bitcoin in Deutschland verbietet?? Wer kann mich denn daran hindern Bitcoin zu kaufen oder in meiner Wallet zu haben? Bitcoin ist dezentral, so wie in der Regel alle Kryptowährungen. Da gibts keinen "Hauptrechner" den man abschalten kann. Im Gegensatz zu den Banken. Selbst wenn man es in Deutschland unter Strafe stellen würde wäre mir das sowas von egal, ich muss meine Coins nicht in Deutschland kaufen oder verkaufen, das kann ich Weltweit tun. Und das sich der Rest der Welt für so eine Sache in Deutschland interessiert wird seit vielen Jahren immer unwarscheinlicher ne.

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal eine Frage zu dem 24h volume das bei coinmarketcap angegeben wird (24 Vol):

Laut Googlesuche ist das das Handelsvolumen innerhalb der letzten 24h. Was ich dabei nicht verstehe ist wie diese Angabe innerhalb von 10 Minuten von 4 Millionen Volumen auf 400000 Volumen fallen kann, wenn die ganzen Tage zuvor immer zwischen 3 und 4 Millionen Volumen angegeben wurde?

Wie ist das mathematisch möglich? Oder was überseh ich hier beim 24h Volumen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb grisu:

Was ich dabei nicht verstehe ist wie diese Angabe innerhalb von 10 Minuten von 4 Millionen Volumen auf 400000 Volumen fallen kann, wenn die ganzen Tage zuvor immer zwischen 3 und 4 Millionen Volumen angegeben wurde?

Welcher Coin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 33 Minuten schrieb Jokin:

Welcher Coin?

AOA, 8. Mai um 2:09 UTC

Aber ich glaub, ich habs jetzt gecheckt. Mal auf deine Antwort gucken

bearbeitet von grisu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb grisu:

AOA, 8. Mai um 2:09 UTC

Au weia, da haste ja eine Perle ausgebuddelt :D

So wie mir das scheint liegt es an den Daten, die CoinEgg an Coinmarketcap übermittelt. Das ist nicht das Handelsvolumen der "letzten 24h" sondern das Handelsvolumen seit 0:00 Uhr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Jokin:

Au weia, da haste ja eine Perle ausgebuddelt :D

So wie mir das scheint liegt es an den Daten, die CoinEgg an Coinmarketcap übermittelt. Das ist nicht das Handelsvolumen der "letzten 24h" sondern das Handelsvolumen seit 0:00 Uhr.

Ahh, doch ein Datenproblem.

Das darauffolgende 24h Volumen verläuft ja auch recht atypisch 😉

Und den resultierenden Chart konnte ich auf den beteiligten Handelsplätzen nicht wirklich nachvollziehen. Scheint also nicht die Wirklichkeit abzubilden? 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb grisu:

Scheint also nicht die Wirklichkeit abzubilden?

Sorry, aber Coinegg und Shitcoins sind sowas von weit weg von jeglicher Wirklichkeit ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Chart auf Coinmarketcap echt gewesen wäre hätt ichs riskiert um zu testen, ob ich aus 10 Einheit 50 in 4 Tagen machen kann 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb grisu:

Wenn der Chart auf Coinmarketcap echt gewesen wäre hätt ichs riskiert um zu testen, ob ich aus 10 Einheit 50 in 4 Tagen machen kann 😉

Damit deutest Du an, dass Du noch nicht auf die Idee gekommen bist Dir die Exchange Coinegg einmal näher anzuschauen?

Sorry, aber bitte gewöhn Dir an Dinge zu hinterfragen, die zu schön um wahr zu sein erscheinen.

1. Coinmarketcap-Chart anschauen ... Auffälligkeiten? (z.B. zackiger Verlauf)
2. Marktplätze anschauen ... Auffälligkeiten? (z.B. extreme Kursdifferenzen auf Exchanges)
3. Einen der Marktplätze anschauen (z.B.  den Umsatzstärksten)
4. Dort das betreffende Pair anschauen und ermitteln wie das Orderbuch gefüllt ist (z.B. seltene Änderungen)
5. Wie sieht die Tradehistorie aus (z.B. Trades mit weit größerem Volumen als im Orderbuch steht, periodische Trades)

... wenn Du so vorgehst, wirst Du vermutlich weniger Zeit im Shitcointrading auf Shitexchanges verbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@grisu Sich über einen Coin zu informieren ist recht leicht, um die Reaktionen auf einen neuen coin zu sehen kann man bei Bitcointalk das Announcement (ANN) suchen.

Google: ann aoa coin

Oder bei Coinmarketcap auf den Link klicken der zur Ankündigung bei Bitcointalk führt, gleich links oben auf der Seite. In diesem Fall so nicht möglich da man sich anmelden muss um das Announcement zu lesen. Merkwürdig.

Mit etwas wühlen kann man es vielleicht auch so im Bereich Altcoins -> Announcements finden  https://bitcointalk.org/index.php?board=159.0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.