Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb battlecore:

Das Problem ist wenn ich JETZ gleich was kaufen will weil btc grad 500 gefallen ist, dann sind zwei Tage für eine SEPA zu lang, denn dann hab ich dort ja erst das Geld hingeschickt, aber noch keine btc damit gekauft. Das kann ich erst wenns Held dort ist. Wenn ich es bei Kraken und Stamp richtig verstanden habe.

Wo ist denn das Problem? Wer bei bitcoin.de kauft, der sichert sich "sofort" den Kaufkurs und wartet dann eben den einen Werktag ab (nicht zwei!) bis die Coins gutgeschrieben sind - per Sofortüberweisung geht das auch schneller (und der Verkäufer grad online ist).

Bei kraken zahlt man halt schonmal vorab Geld ein und ist dann jederzeit handlungsfähig, kann seine Limit-Buy-Order setzen und sich auch mal schlafen legen.

Es gibt wirklich keinen vernünftigen Grund mehr als 0,5% Gebühren zu bezahlen - und schon gar nicht 4% bei zusätzlich schlechteren Kaufkursen!

Kaufkurse von jetzt gerade:

Kraken: 5594.7 Euro/BTC
Bitcoin.de: 5587.59 Euro/BTC
Anycoin: 5701.12 Euro/BTC

... 100 Euro mehr als nötig für einen BTC zu bezahlen käme mir im Traum nicht in den Sinn.

Bitcoin.de ist gerade günstiger als kraken ... mal so nebenbei bemerkt.

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Jokin:

Wo ist denn das Problem? Wer bei bitcoin.de kauft, der sichert sich "sofort" den Kaufkurs und wartet dann eben den einen Werktag ab (nicht zwei!) bis die Coins gutgeschrieben sind - per Sofortüberweisung geht das auch schneller (und der Verkäufer grad online ist).

Bei kraken zahlt man halt schonmal vorab Geld ein und ist dann jederzeit handlungsfähig, kann seine Limit-Buy-Order setzen und sich auch mal schlafen legen.

Es gibt wirklich keinen vernünftigen Grund mehr als 0,5% Gebühren zu bezahlen - und schon gar nicht 4% bei zusätzlich schlechteren Kaufkursen!

Kaufkurse von jetzt gerade:

Kraken: 5594.7
Bitcoin.de: 5587.59
Anycoin: 5701.12

... 100 Euro mehr als nötig für einen BTC zu bezahlen käme mir im Traum nicht in den Sinn.

Wenn ich bei einem plötzlichen Fall von 500 Euro schnell btc kaufen will, dann bezahl ich bei bitcoin.de 500 mehr. Bis sich der Kurs dahin durchgesetzt hat dauert es ja auch ne.

Aber NEO ist ohnehin drölfmal so schnell.

Wir sind uns da uneins und das is halt so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb battlecore:

Wenn ich bei einem plötzlichen Fall von 500 Euro schnell btc kaufen will, dann bezahl ich bei bitcoin.de 500 mehr. Bis sich der Kurs dahin durchgesetzt hat dauert es ja auch ne.

Im Dezember 2017 war das so, ja.

Seit Januar 2018 ist das nicht mehr so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend, 

Ich bin kompletter Neuling und scheitere quasi schon vor dem Einstieg...

Habe zwei wallets auf BitGo erstellt und moechte Geld "draufladen/buchen". Ich hab mich jetzt schon halb todgesucht aber finde keine antwort. Kann doch eigentlich nicht so schwer /zeitaufwaendig sein... Mag mir da bitte jemand helfen? Tut mir echt leid...diese frage klingt fuer Profis wahrscheinlich echt selten bloed..... Beste grueße! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb Lemawe:

Guten Abend

Guten Abend, willkommen.

vor 49 Minuten schrieb Lemawe:

Habe zwei wallets auf BitGo erstellt

Warum BitGo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.10.2018 um 20:33 schrieb Lemawe:

Guten Abend, 

Ich bin kompletter Neuling und scheitere quasi schon vor dem Einstieg...

Habe zwei wallets auf BitGo erstellt und moechte Geld "draufladen/buchen". Ich hab mich jetzt schon halb todgesucht aber finde keine antwort. Kann doch eigentlich nicht so schwer /zeitaufwaendig sein... Mag mir da bitte jemand helfen? Tut mir echt leid...diese frage klingt fuer Profis wahrscheinlich echt selten bloed..... Beste grueße! 

BitGo ist keine Börse (Exchange), das ist soweit ich das verstehe eine Wallet in der man verschiedene Coins aufbewahren kann. So wie bei vielen Wallets halt. BitGo selbst ist wohl ein Sicherheitsunternehmen...für was auch immer genau.

Du hast dort aber scheinbar keinen Privatekey für deine coins, wenn die weg sind, dann sind die weg und fertig. Du hast keine Möglichkeit nachzuweisen das die coins dir gehören, du hast keine Möglichkeit dir die Coins mit einem Privatekey wiederzuholen.

Wenn du wirklich anfangen willst, dann schau dich erstmal bei Bitcoin.de um, das ist ein Marktplatz, du kauffst oder verkaufst BTC oder ETH oder BCH von oder an Privat. Das wäre so die erste Anlaufstelle die auch nicht kompliziert ist, oder zumindest nicht unüberwindbar kompliziert. Dort hast du auch eine Wallet in der du die Coins lassen kannst und von dort kannst du sie dann auch verschicken wohin du willst. Z.B. in eine Desktopwallet, oder an eine Exchange, oder an eine Person usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte eine für manche sicher doof klingende Anfänger- und Verständnisfrage, die hoffentlich nicht nervt. Mir ist bewusst, dass das Minen von Bitcoins laut Grundkonzept ein Ende hat, wenn fast 21 Millionen davon geschürft sind. Aber ist denn wirklich komplett ausgeschlossen, dass mächtige Entwicklerteams das Protokoll an dieser Stelle noch beeinflussen? 

bearbeitet von newbee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.11.2018 um 17:38 schrieb newbee:

Ich hätte eine für manche sicher doof klingende Anfänger- und Verständnisfrage, die hoffentlich nicht nervt. Mir ist bewusst, dass das Minen von Bitcoins laut Grundkonzept ein Ende hat, wenn fast 21 Millionen davon geschürft sind. Aber ist denn wirklich komplett ausgeschlossen, dass mächtige Entwicklerteams das Protokoll an dieser Stelle noch beeinflussen? 

Ja.

Aber das minen endetdann ja nicht. Die Miner müssen ja auch jede Transaktion minen. Wenn ich BTC versende dann müssen die Miner diese BTC auf die Empfängeradresse schieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb battlecore:

Aber das minen endet dann ja nicht. Die Miner müssen ja auch jede Transaktion minen. Wenn ich BTC versende, dann müssen die Miner diese BTC auf die Empfängeradresse schieben.

Danke Dir :) Und für diesen Fall ist im Protokoll vorgesehen, dass die Transaktionsgebühren steigen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb newbee:

Danke Dir :) Und für diesen Fall ist im Protokoll vorgesehen, dass die Transaktionsgebühren steigen? 

Nein, das ist nicht im Protokoll vorgesehen.

Die Gebühren ergeben sich aus Angebot und Nachfrage.

Wenn in einen Block nur eine bestimmte Anzahl an Transaktionen reinpassen, es stehen jedoch weit mehr in der Warteschlange, werden zuerst die mit den höchsten mitgegebenen Gebühren aufgenommen. Vollkommen logisch, denn Miner leben ja von den Gebühren.

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was dann natürlich allgemein dazu führen kann das jemand der eine Transaktion machen will auch von sich aus die Gebühren etwas höher macht damit die Transaktion bevorzugt wird und schneller durchläuft. Das kann vielleicht auch mal Stundenweise oder Tageweise in einer Spirale münden. Wird man wohl abwarten müssen wie sich das entwickelt wenn alle 21 Millionen BTC gemint wurden. Aber es gibt ja auch noch viele andere Coins, vielleicht ist BTC beim erreichen der 21 Millionen ja auch schon gar nicht mehr so von Bedeutung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb battlecore:

Wird man wohl abwarten müssen wie sich das entwickelt wenn alle 21 Millionen BTC gemint wurden.

Wir werden es auf jeden Fall nicht erleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Amsi:

Wir werden es auf jeden Fall nicht erleben.

https://www.krypto-magazin.de/wie-lange-wird-es-dauern-bis-alle-bitcoin-generiert-sind/

Zitat

Der letzte Bitcoin-Block trägt die Nummer 6.929.999 und könnte um 2140 herum generiert werden. Das ist eine der aktuellen Schätzungen, es gibt auch davon leicht abweichende (siehe weiter unten). Wenn alle Bitcoins geschürft sind, bleibt die Gesamtzahl der umlaufenden Bitcoin-Münzen bei 20.999.999,9769 BTC stehen.

 

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Amsi:

Wir werden es auf jeden Fall nicht erleben.

Ich werde es vielleicht noch erleben, so zwei drei Jahre nachdem ich in Rente bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

 

Ich bin relativ neu im Thema Kryptowährungen und mach zur Zeit meine ersten Erfahrungen und Käufe.

Nun hatte ich über Coinbase (ich weiß es gäbe bessere Börsen, vor allem für Deutsche) ein bisschen etwas investiert. Vom Restgeld hab ich mir noch einige Basic Attention Token geholt. 

Wollte nun alles auf Coinomi überweisen, was mit Ausnahme des BAT auch gut funktionierte. 

Dieser war nicht zu finden und so nutzte ich die manuelle Funktion diesen hinzuzufügen. Ich trug alle Werte wie Contract Adress, Digits und Symbol wie angegeben ein und es wurde der aktuelle Kurs angezeigt. Nur das Symbol in der Übersicht ist nicht das richtige. 

Lange rede, kurzes Problem: Die BAT kamen an, doch statt den paar Euro für die ich sie geholt habe wird mir nun auf Coinomi ein Gegenwert von über 1400 Euro angezeigt. 

Anscheinend gab es das Problem schon mal, doch in dem englischen Thread wird auf eine Version 1.7.3 verwiesen, ich habe jedoch nur die (aktuelle) Android Version 1.11.12 und finde auch nichts zum updaten. 

 

Und jetzt stehe ich auf dem Schlauch. Weiß jemand wo hier das Problem liegt? Ich bedanke mich schon mal im voraus. 

Sleevee

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb sleevee:

Hallo zusammen

Hallo, willkommen! :)

vor 32 Minuten schrieb sleevee:

Lange rede, kurzes Problem: Die BAT kamen an, doch statt den paar Euro für die ich sie geholt habe wird mir nun auf Coinomi ein Gegenwert von über 1400 Euro angezeigt.

Vielleicht einfach ein Bug, im Prinzip zählt aber sowieso nur der Kurs auf der Börse, wo du sie ggf. verkaufen würdest.
Habe sonst keine Idee wenn es tatsächlich kein Update gibt, es kann auch sein, dass sich das Problem von selbst löst, weil entweder BAT fix integriert wird oder aktuell nur ein falscher Wert von einer Börse oder Übersichtsseite kommt.

Ansonsten kann ich dir nur raten deine ETH-Adresse auf etherscan.io einzugeben, dort siehst du, welche Token sich tatsächlich auf der jeweiligen Adresse befinden und siehst daneben auch einen Wert in Dollar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Antwort. 

Ich habe es jetzt geschafft und endlich ist die richtige Anzeige da. 

Falls jemand mal dasselbe Problem haben sollte :

Die erste Darstellung zeigte auch in der Transaktion von Coinbase statt der echten circa 110 gesendeten Token ganze 11000 an. Dementsprechend war auch dann der Euro Preis. 

Letztendlich half es nur Coinomi komplett neu einzurichten und per Seed wieder herzustellen. Dann fügte ich den Token wieder manuell ein und plötzlich ging es. 

Keine Ahnung was letztlich das Problem war, vielleicht hatte ich auch einfach nur etwas falsches eingetragen. 

Jedenfalls geht es wieder und ich bedanke mich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Liebe Community,

ich habe noch einige Anfängerfragen:

 

1. Wie ist das auf Kraken (habe Tier 2 bestätigt) kann ich Bitcoin o. Ripple oder andere Währungen dahin Überweisen und mir diese auf mein Bankkonton in Euro auszahlen lassen?

2. geht das auf Anycoin-direct genau so (habe Lv. 2 bestätigt). 

 

3. Kann ich für upgrade auf Tier 3 / Level 3 die Ausweisdokumente hochladen oder besteht dabei ein Risiko bzw. hat jemand schlechte Erfahrungen damit?

4. Wallets (z. B. TRX Handy Wallet) das Wallet hat einen Namen. Dann muss man noch einen "Public Account Namen" angeben. Wozu ist der gut?

Danke und schöne Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Markus1234:

1. Wie ist das auf Kraken (habe Tier 2 bestätigt) kann ich Bitcoin o. Ripple oder andere Währungen dahin Überweisen und mir diese auf mein Bankkonton in Euro auszahlen lassen?

Nein, Tier 3 ist notwendig zur Auszahlung aufs Bankkonto.

vor 5 Minuten schrieb Markus1234:

2. geht das auf Anycoin-direct genau so (habe Lv. 2 bestätigt).

Kenne ich nicht - die Kosten sind mir dort zu hoch.

vor 5 Minuten schrieb Markus1234:

3. Kann ich für upgrade auf Tier 3 / Level 3 die Ausweisdokumente hochladen oder besteht dabei ein Risiko bzw. hat jemand schlechte Erfahrungen damit?

Es geht nicht anders als Ausweisdokumente hochzuladen. Und na sicher bestehen Risiken, da Du Diene Ausweisdokumente ins Ausland schickst. Und na logisch gibt es auch irgendjemand, der damit schlechte Erfahrungen gesammelt hat.

Schau Dir an wie lange kraken.com bereits am Markt ist - wenn die dort wirklich Schindluder treiben würden ... meinste wirklich, es würde sie noch geben?

Deine vierte Frage stellste am besten im Tron-Thread

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Markus1234:

Hallo Liebe Community,

ich habe noch einige Anfängerfragen:

 

1. Wie ist das auf Kraken (habe Tier 2 bestätigt) kann ich Bitcoin o. Ripple oder andere Währungen dahin Überweisen und mir diese auf mein Bankkonton in Euro auszahlen lassen?

2. geht das auf Anycoin-direct genau so (habe Lv. 2 bestätigt). 

 

3. Kann ich für upgrade auf Tier 3 / Level 3 die Ausweisdokumente hochladen oder besteht dabei ein Risiko bzw. hat jemand schlechte Erfahrungen damit?

4. Wallets (z. B. TRX Handy Wallet) das Wallet hat einen Namen. Dann muss man noch einen "Public Account Namen" angeben. Wozu ist der gut?

Danke und schöne Grüße

Markus

Du kannst auch LiteBit.eu nehmen. Da brauchst du keine Ausweisdokumente hochladen oder so. Anmelden, Kontobestätigung und dann kannst deine BTC und Ripple verkaufen und dir direkt auf dein Konto auszahlen lassen.

Weitere Infos hier: 

 

bearbeitet von Drayton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1000 Euro einmaliges Krypto-Investment JETZT mit HODL-Absicht, was und in welchem Anteil würdet ihr kaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb ribbl:

1000 Euro einmaliges Krypto-Investment JETZT mit HODL-Absicht, was und in welchem Anteil würdet ihr kaufen?

Bitcoin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Markus1234:

4. Wallets (z. B. TRX Handy Wallet) das Wallet hat einen Namen. Dann muss man noch einen "Public Account Namen" angeben. Wozu ist der gut?

Lasse den Namen erstmal frei. Du musst keinen Namen eintragen. Trägst Du einen Namen ein, kannst Du diesen nicht mehr ändern oder löschen. Der Name wird mit angezeigt, wenn jemand Deine Tron-Adresse anklickt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb ribbl:

1000 Euro einmaliges Krypto-Investment JETZT mit HODL-Absicht, was und in welchem Anteil würdet ihr kaufen?

Je ein Drittel BCH, ETH, BSV und 50-100€ in ein zwei Penny-Stocks (z.B. TRX, VTC,  IOTA, Ripple) Würde den Kauf stückeln. Jetzt etwa 50% investieren und mit dem Rest abwarten und die Entwicklung beobachten. Würde mich nicht wundern, wenn die Kurse nochmals runtergehen. Dennoch, so gute Kaufkurse gab es schon lange nicht. Alles in Bitcoin wie von @Jokin vorgeschlagen sehe ich auch als gute Variante, wäre aber nicht meine Variante.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seid gegrüßt liebe Cryptofreunde,

dies is mein erster Post .... ich folge der Community schon ne Weile, and i like it... hab schon einiges von hier gelernt und will vorab mal gleich dafür ein Dankeschön aussprechen/ausschreiben 🙏

Ich habe mich schon einiges mit Crypto & Blockchain beschäftigt, aber trotzdem kratz ich noch nicht mal an der Oberfläche.... es is einfach sooo viel großer, faszinierender shit zum lernen & zum verstehen...mindblowing stuff....

ich hab ein paar basic fragen, wo ich hoffe dass ich hier ein paar Antworten finden kann, und danke an jeden der sich dafür die Zeit nimmt :

hab noch nie Crypto gekauft, aber bald is es soweit:) - wollte mich vorher mit der thematik bisschen auseinanderstezten und verstehen - ich wohne zurzeit in Wien, hab mich deswegen (vorerst mal - i m open 2 suggestions) für bitpanda entscheiden, obwohl ich kreditcard habe, is SEPA attraktiv für mich + auszahlungs easy weil Bitpanda eine AUT Firma ist dachte ich mir + bitpanda go hört sich intressant an für mich : in jeder AUT postfiliale "anonym" mit EUR "Bitpanda Wertkarten" kaufen und die dann in Coins cashn.. 50,100 und 500 schritte zu je 2.99 fixpreis - falls ich das richtig verstanden habe und dafür reicht auch ein simple unverified account aus..... so jetzt endlich zu meiner hauptfrage in diesem punkt :

mein Bedenken ist, dass wen ich meinen account verfiy bei Bitpanda (AUT firma! bin auch AUT staatsbürger - big brother alwys watching) mit IDscan, Adresse und allem drum & dran, und ich dann von dort meine Coins auf mein Trezor schicke, wird ja in einem gewissen Sinne mein PublicKey von meinem Trezor mit meinen Daten verlinkt.... und das fühlt sich wieder irgendwie so gegen die Idee an und da hab ich ein mulmiges gefühl im bauch.... da wollt ich mal eure meinung wissen... vlt sind meine bedenken fehl am platz... aber ich weiss zu wenig um das wirklich sagen zu können...

eigentlich brauch/will ich nur einen guten, sicheren, anonymen weg - wenn er obenhin noch billig is - sag ich nicht nein, aber qualität geht vor, auch wenns vlt bisschen mehr kostet als bei irgendeinem shady exchange, da unterstütz ich gern mit meiner "Kaufkraft" ein Project was es ernst meint und wirklich was verändern will

ich werd wsl, wenn ich investiere in Summen von 500 -1500 EUR kaufen, wenn ich es mir leisten kann, und wenns der Markt hergibt. egal auf welchem exchange ich würde es wsl gleich in mein Trezor wallet geben und wsl auch von der Trezor Oberfläche dann traden. hab mir alternativ auch das Atomic wallet angeschaut und das samourai wallet als mobile wallet. weiss jetzt noch gar nicht wie ich das mit dem wallet managment machen will/soll... würd sagen im trezor is meine hodl ware.... kleine summe am mobile wallet zum spenden, um die bitcoin message spreadn, die akzeptanz zu fördern und die community vergrößern.... brauche / sollte ich dann ein drittes wallet mir zulegen? ausser natürlich die coin in die ich investieren will, ist nicht supported im meinem wallet, dann brauch ich ein wallet dass diese coin auch unterstützt...soweit bin ich schon :)

falls Bitpanda wirklich mein Trezor mit meinen ID daten verknüpft is es dann ratsam, von bitpanda aufs atomic wallet und von dort aufs trezor(wsl zu kostspielig)? bzw is die idee von meiner trezor oberfläche zu traden - die eigentlich nichts anders ist als ein changelly & shapeshift interface, falls ich das richtig verstanden habe.

puhhh ich hab eigentlich noch paar Fragen auf Lager, aber wenn ich mir anschau wie viel ich schon geschrieben hab, belass ichs mal dabei :) will euch nicht schon im aller-ersten post vollkommen zutextn

danke fürs durchlesen und bin dankbar für jeden brauchbaren Tipp 🙏

Pi

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.