Jump to content

Warum der extreme Anstieg fast aller Coins in den letzten 2 Monaten?


Recommended Posts

Hallo,

ich halte seit 2017 Krptowährungen. Der Anstieg in den letzten 2 Monaten scheint mir doch der extremste zu sein seit dieser Zeit (wobei ich das nicht so intensiv beobachte). Gibt es einen rationalen Grund dafür? Ich meine eine konkrete Grundlage. Das der Glaube an Kryptos wächst und den meisten Fiat-Währungen zu unsicher werden ist ja nichts neues. Ich meine eher so handfeste Tatsachen.

Link to comment
Share on other sites

Hauptsächlich Bitcoin als Antwort auf drohende Inflation. Ohne den Anstieg von Bitcoin hätte es sicher keine derartigen Anstiege gegeben. Da nun aber Bitcoin "ach so teuer ist und es schwer ist einen ganzen zu bekommen", kaufen die Leute jeden Schrott in der Erwartung das dieser Coin, von dem sie nun 10000 haben auch auf 60k $ steigt. Das bringt Trader auch mit auf den Plan die sich das zu nutze machen und ebenfalls in den Markt gehen. Das sind letztlich Erwartungen an noch höhere Kurse bei denen man verkaufen kann, denn es werden keine Fakten gehandelt, sondern Erwartungen.
Die Erkenntnis das Crypto 2018 doch nicht gestorben ist trifft einige Zuspätkommer, die wollen den Zug jetzt nicht verpassen. Vor einem Jahr noch wurde vielleicht zögerlich 100, 200$ investiert, denn man weiß ja nie. Heute werden Autos verkauft und Häuser beliehen und ganze Vermögen reingesteckt, denn es soll ja to the moon geben. Das alles potenziert sich da die neuen Marktteilehmer, die ihren Greed (und auch ihr Fear) nicht unter Kontrolle haben, den Weg ebenen in dem sie selbst den Kurs extrem pushen und dennoch Buy High betreiben und natürlich auch die Propaganda weiterverbreiten, dass man jetzt reich werden kann.

Das ganze wird zum Wachstum von Crypto beitragen, aber nicht ohne wieder eine Bubble aufzublähen. Das geht einfach nicht ohne ... "Leicht Geld machen" ist zu reizvoll.

Zu all dem braucht man keinen Glauben an Krypto. Der kommt noch oben drauf, aber die die wirklich glauben, die sind bereits vorher investiert - nämlich dann wenn Crypto totgesagt wird.

Viele dieser Themen sind selbstverstärkende Effekte die man rational herleiten kann, aber durchaus auf irrationalen Massenphänomenen beruhen. Die Psychologie darf man nie unterschätzen. Die Menschen sind anfällig für News, FUD (Fear Uncertainty and Doubt, also übersetzt Furcht, Unsicherheit und Zweifel). Alles das kommt zusammen...

Die hauptsächlichen handfesten Tatsachen liegen im Prinzip von Bitcoin selbst. Dezentral, so gut wie unangreifbar, begrenzt, für jeden ohne Mittelsmann zu managen, fälschungssicher, global, nicht inflationierbar etc. bla bla. Das ist bisher einmalig und das Potential wird dennoch oftmals abgesprochen mit "Darknet-Money" oder dergleichen - das ist Stand heute natürlich längst überholt.

Bei den Altcoins -> siehe @Aktienspekulaant s Post.

Edited by Morama
  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Morama:

Hauptsächlich Bitcoin als Antwort auf drohende Inflation. Ohne den Anstieg von Bitcoin hätte es sicher keine derartigen Anstiege gegeben. Da nun aber Bitcoin "ach so teuer ist und es schwer ist einen ganzen zu bekommen", kaufen die Leute jeden Schrott in der Erwartung das dieser Coin, von dem sie nun 10000 haben auch auf 60k $ steigt. Das bringt Trader auch mit auf den Plan die sich das zu nutze machen und ebenfalls in den Markt gehen. Das sind letztlich Erwartungen an noch höhere Kurse bei denen man verkaufen kann, denn es werden keine Fakten gehandelt, sondern Erwartungen.
Die Erkenntnis das Crypto 2018 doch nicht gestorben ist trifft einige Zuspätkommer, die wollen den Zug jetzt nicht verpassen. Vor einem Jahr noch wurde vielleicht zögerlich 100, 200$ investiert, denn man weiß ja nie. Heute werden Autos verkauft und Häuser beliehen und ganze Vermögen reingesteckt, denn es soll ja to the moon geben. Das alles potenziert sich da die neuen Marktteilehmer, die ihren Greed (und auch ihr Fear) nicht unter Kontrolle haben, den Weg ebenen in dem sie selbst den Kurs extrem pushen und dennoch Buy High betreiben und natürlich auch die Propaganda weiterverbreiten, dass man jetzt reich werden kann.

Das ganze wird zum Wachstum von Crypto beitragen, aber nicht ohne wieder eine Bubble aufzublähen. Das geht einfach nicht ohne ... "Leicht Geld machen" ist zu reizvoll.

Zu all dem braucht man keinen Glauben an Krypto. Der kommt noch oben drauf, aber die die wirklich glauben, die sind bereits vorher investiert - nämlich dann wenn Crypto totgesagt wird.

Viele dieser Themen sind selbstverstärkende Effekte die man rational herleiten kann, aber durchaus auf irrationalen Massenphänomenen beruhen. Die Psychologie darf man nie unterschätzen. Die Menschen sind anfällig für News, FUD (Fear Uncertainty and Doubt, also übersetzt Furcht, Unsicherheit und Zweifel). Alles das kommt zusammen...

Die hauptsächlichen handfesten Tatsachen liegen im Prinzip von Bitcoin selbst. Dezentral, so gut wie unangreifbar, begrenzt, für jeden ohne Mittelsmann zu managen, fälschungssicher, global, nicht inflationierbar etc. bla bla. Das ist bisher einmalig und das Potential wird dennoch oftmals abgesprochen mit "Darknet-Money" oder dergleichen - das ist Stand heute natürlich längst überholt.

Bei den Altcoins -> siehe @Aktienspekulaant s Post.

Was ein Unfug. Es ist einfach die ALT-Season. Jedesmal das gleiche Spiel. Sonst nix. Vorher ging es von wenigen Cent auf einstellig Euro. Dann auf dreistellig etc. Von Season zu Season steigt es. Das was stimmt: Ja, es sind nur Erwartungen. Bei allen Coins. BTC war der erste, daher zieht er alle mit oder alle gehen mit ihm runter. Sonst nix. 

  • Love it 1
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Tenger:

Wollt ihr mir sagen, dass neben Bitcoin kein anderer Alt Coin überleben wird oder was

Ich glaube nicht, dass dir das jemand sagen wollte... und wenn, wäre es Quatsch. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Tenger:

Wollt ihr mir sagen, dass neben Bitcoin kein anderer Alt Coin überleben wird oder was

Es gibt Bitcoin-Maximalisten, die eben sehr überzeugt von BTC sind, und deshalb den anderen Coins keine Chancen einräumen. Fakt ist, dass BTC aktuell noch die Kryptowelt bestimmt. Allerdings nimmt die Dominanz derzeit ein wenig ab. Trotzdem sollte man sich aktuell immer stark am BTC orientieren, denn wenn der fällt, fallen die ALTS erst recht. Trotzdem gibt es meiner Meinung nach einige gute Projekte, die langfrisitig erfolgreich sein werden und somit auch Gewinne versprechen.

Edited by sonic1279
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Der Kryptomarkt könnte sich meinetwegen auch auf enige hundert Kryptos reduzieren. Wer braucht schon 10k Coins wovon 95% Shitcoins sind? Ich wünschte, dass sich zumindest die wichtigsten Altcoins mal vom BTC lösen könnten. Sie sollten sich frei entfalten können. Aber scheint so als wenn es in Zukunft auf BTC und ETH wie Xbox und Playstation hinauslaufen wird

Edited by Tenger
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb sonic1279:

Es gibt Bitcoin-Maximalisten, die eben sehr überzeugt von BTC sind, und deshalb den anderen Coins keine Chancen einräumen.

Das ist mir völlig schleierhaft, da es Kryptowährungen gibt, die perfekt auf bestimmte Anwendungsbereiche zugeschnitten sind, die Bitcoin niemals sinnvoll bedienen könnte. 

Aber ich merke bei mir selbst, woran das liegt: Je mehr man über einen bestimmten Coin recherchiert, desto begeisterter ist man von diesem. Das ist bei Altcoins schon gefährlich, erklärt aber völlig die Einstellung der Bitcoin-Maximalisten. Gefangen in der Filterblase. Wenn man nur einen Hammer hat, sieht man jedes Problem als Nagel 😄

Momentan ist es leider wirklich so, dass jeder noch so absurde Müll steigt. Die Börse war noch nie rational, nicht bei Anstieg und auch nicht bei Einbruch. Langfristig werden sich die meisten Projekte aber ihrem wirklich Wert annähern. Deshalb würde ich persönlich die Finger vom schnellen Pump-and-Dump-Geld lassen und nur Projekte kaufen, an die man langfristig glaubt. Dann freut man sich sogar über fallende Kurse, weil man billig immer mehr nachkaufen kann. Der März 20 war für mich Feiertag, habe mein Depot mehr Aufgerüstet als die Weltmächte im kalten Krieg 😜

  • Love it 2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Also ich bin kein btc maxi, sondern will einfach nur fiat vermehren, das mal vorneweg gesagt.

Nachdem ich nun 3 Jahre hier dabei bin und alles mitverfolge, kann man einfach sagen der Kurs folgt 2017. Der verlauf ist schon sehr ähnlich.

Und daher vermute ich jetzt auch mal das die alts noch 1-2 Monate steigen, dann kommt btc bis in den Herbst/Winter, dann gibt es eine explosion, btc fällt, die alts explodieren noch ein letztes mal und dann dürfte die saison wieder vorbei ist.

Und ich denke dann werden einfach viele alts wieder in der Versenkung verschwinden, so wie sie es vorher auch getan habe.

ich schätze mal 90-95% runter vom ath gerechnet, dürfte dann wohl doch wieder möglich sein.

Ich hoffe nur das ich diesmal den Abspruch rechtzeitig schaffe und alle andern glücksritter auch

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb timbosambo:

Und ich denke dann werden einfach viele alts wieder in der Versenkung verschwinden, so wie sie es vorher auch getan habe.

ich schätze mal 90-95% runter vom ath gerechnet, dürfte dann wohl doch wieder möglich sein.

Das ist völlig klar. Viele Projekte haben einen intrinsischen Wert von Nullkommanull. Die Frage ist ganz einfach, was dann mit dem vielleicht einen Dutzend an guten Projekten passiert?

Gehen die "nur" 80% runter und man muss auf die nächste Ralley warten? Oder bleiben die einfach dort, wo sie sind?

Beim Aussterben der Dinosaurier mussten ja auch jede Menge Säugetiere und Insekten 'dran glauben, die haben sich nur besser wieder erholt 😉 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb timbosambo:

Ich hoffe nur das ich diesmal den Abspruch rechtzeitig schaffe und alle andern glücksritter auch

Das geht doch garnicht 😉 Wenn alle verkaufen kracht es zusammen. Es muss dir also jemand am Hoch das Zeug abkaufen. Soviele wie es Gewinner gibt, wird es auch Verlierer geben. Besonders unter den Glücksrittern ...

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Morama:

Es muss dir also jemand am Hoch das Zeug abkaufen

Mir reicht es völlig, wenn mir in den nächsten Jahrzehnten Firmen meine VTHO abkaufen, weil sie ihre Lieferketten tracken wollen 🤷‍♀️

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Thrym:

Das ist völlig klar. Viele Projekte haben einen intrinsischen Wert von Nullkommanull. Die Frage ist ganz einfach, was dann mit dem vielleicht einen Dutzend an guten Projekten passiert?

Gehen die "nur" 80% runter und man muss auf die nächste Ralley warten? Oder bleiben die einfach dort, wo sie sind?

Beim Aussterben der Dinosaurier mussten ja auch jede Menge Säugetiere und Insekten 'dran glauben, die haben sich nur besser wieder erholt 😉 

naja, schaue dir die coins von 2013 und 2017 doch mal an, fast alle sind unter Ihren Ausgabepreis gefallen.

außer btc, der hat bei ca. 3,2k halt gemacht, eth bei knapp unter 100,ltc bei knapp 20.

fällt mir gerade auf eigentlich nur die coins die es vor 2017 gab sind nicht unter ihren ausgabepreis gefallen.

und so wird es diesmal wohl auch sein

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Philbert:

Ich glaube nicht, dass dir das jemand sagen wollte... und wenn, wäre es Quatsch. 

What? Die Bitcoinmaxis glauben den Quatsch sehr wohl, und predigen es tagein, tagaus. Sind ja auch ganz fertig, seit ihnen DOGE zeigt wie die Welt funktioniert 😅

  • Love it 1
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Ich denke schon das viele der Altcoins ihre derzeitigen Kurse langfristig nicht halten können. Besonders unter den gehypten Projekten die bisher noch keinen echten Usecase haben oder praktisch noch nicht zur Anwendung taugen. Unter der Masse an Altcoins werden sich aber bestimmt ein paar durchsetzen und auch einen "Crash" oder platzen der Blase überleben.  

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Tenger:

Wollt ihr mir sagen, dass neben Bitcoin kein anderer Alt Coin überleben wird oder was

Nein, es wird auch noch ein paar Coins neben BTC geben wie z.B. ETH, BNB und ADA Cardano etc.

Aber die meisten jetzt gehypten und gestiegenen Altcoins werden nächstes Jahr wieder genau so wertlos sein wie vorher, und einige davon evtl. sogar komplett von der Bildfläche verschwinden.

Edited by koiram
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.