Jump to content
Pitzie123

Bitcoin- Account mit mehr als 200.000€ seit 3 Monaten gesperrt, kein Support

Empfohlene Beiträge

Liebe CoinForum Gemeinde,

 

ich bin seit Anfang des Jahres (2017) Kundin bei BITCOIN DEUTSCHLAND  AG und habe seit einigen Monaten verschiedene tradings durchgeführt.

Von meiner Einzahlung vom 07.09.2017 sind derzeit noch 15,554 Stück Bitcoins auf der Plattform, die ich veräußern möchte.

 

Seit Mitte September 2017 ist jedoch mein Account gesperrt, ich kann nicht traden und bekomme auf meine verschiedenen Anfragen keine Antwort.

 

Ich habe es mit dem sog. Kontaktformular, mit dem "support2017...."  und sogar mit einem Einschreibbrief/ Rückschein versucht, mit der Firma Kontakt aufzunehmen.

 

Aber ALLE meine Versuche waren erfolglos. Möglicherweise liegt ein Irrtum vor wegen den Zugansgsdaten, IP etc. Ich kann aber versichern, das alle Aktionen über mich gelaufen sind und auch in Zukunft nur mein PC benutzt wird.

 

Wenn ich mich versuche einzuloggen steht nur da "Zuganggsdaten ungültig", Passwort ändern funktioniert noch, jedoch schaffe ich es nicht einmal mehr mich bei bitcoin.de einzuloggen.

 

Weiß Jemand Rat und kann mir helfen, oder war bereits Jemand in einer selben Situation, wo das Konto seit Monaten dicht ist?

 

Viele Grüße

paulino

 

 

bearbeitet von Pitzie123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir sagen, hinfahren bringt auch nichts, da ist nur ein Briefkasten! ;)

Wenn du wirklich seit ~ 3 Monaten wartest, keinerlei Antwort bekommen hast und tatsächlich auch schon einen eingeschriebenen Brief geschickt hast -> Anwalt einschalten.

 

  • Love it 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, in der Tat.. Ich warte seit nunmehr 3 Monaten und keinerlei Reaktion, der Einschreibebrief wurde auch angenommen, da die unterschriebene Karte zurück kam..

 

Ich sitze nun täglich da und muss zusehen wie die Bitcoinkurse durch die Decke rasen und komme an meine über 15,5St. nicht dran.

 

Seitens Bitcoin ist das wirklich kein geschäftsgebahren.

 

Ich habe gelesen das es in diesem Forum einen Moderator Herr Bergmann gibt, der ggf. mal "rumhorchen kann"..?!

 

Lg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...3 Monate, ...Kontaktformular, ...eingeschriebenen Brief, ..."ALLE meine Versuche waren erfolglos".

Da gibt es auch nichts mehr zu beschwichtigen, wenn du nichts falsch gemacht hast, würde ich wie Amsi auch sagt, einen Anwalt einschalten.

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Pitzie123:

Ich sitze nun täglich da und muss zusehen wie die Bitcoinkurse durch die Decke rasen und komme an meine über 15,5St. nicht dran.

Ist doch super - die werden immer mehr wert und bitcoin.de bewahrt dich vor "entgangenen Gewinnen" falls Du zu frueh verkauft haettest :D

vor 12 Minuten schrieb Pitzie123:

Ich habe gelesen das es in diesem Forum einen Moderator Herr Bergmann gibt, der ggf. mal "rumhorchen kann"..?!

Ja, "Christoph Bergmann"

vor einer Stunde schrieb Amsi:

Ich kann dir sagen, hinfahren bringt auch nichts, da ist nur ein Briefkasten!

Dann mal morgens oder abends hinfahren, wenn die Arbeit beginnt oder endet.

Oder halt mal das Telefon in die Hand nehmen und anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Jokin:

Ist doch super - die werden immer mehr wert und bitcoin.de bewahrt dich vor "entgangenen Gewinnen" falls Du zu frueh verkauft haettest :D

OHNE WORTE ...Und mMn schon wieder mal eine absolut unnötige sarkastische Bemerkung von dir, und für die betroffenen, wie ein Schlag ins Gesicht.

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jokin Das mit den entgangenen Gewinnen war nicht so der Knaller. Bitte höflich bleiben.

@Pitzie123 Ich weiß nicht, was bei Ihnen vorgefallen ist. Erfahrungsgemäß hat Bitcoin.de einen Grund, wenn so etwas geschieht, und wenn dieser Grund falsch war, wird die Sache auch behoben. Ich kann Ihnen gerade nicht weiterhelfen. Derzeit ist viel los, sehr viele neue Kunden, was erfreulich ist, aber eben auch viel Arbeit bedeutet. Wie Bitcoin.de Prioritäten setzt, kann ich nicht beurteilen.

 

 

  • Love it 1
  • Confused 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oha, das lässt tief blicken... Ich meine bei so hohen Beträgen sollte man erwarten können, dass sich hier Jemand persönlich rechtfertigt. Für mich ist das Grund genug, mein Coins zu holen und hier zu kündigen. Die Dängelei mit Fidor hat mir sowieso schon gereicht! Am besten fahre ich nach Österreich zu einem Automaten und hole mir da die Bitcoins.... Für mich wirkt das alles höchst unseriös.

  • Love it 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu viele neue Kunden, soso!

Da kriegt wohl einer den Hals nicht voll, obwohl ihr nicht die Kapazitäten habt alle zu bedienen, einschliesslich Fidorbank. Wie wäre es mit einer Anmeldesperre, das haben andere auch zum Teil gemacht, damit die bestehenden Kunden keine Nachteile haben.

  • Like 4
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

@Pitzie123 Ich weiß nicht, was bei Ihnen vorgefallen ist. Erfahrungsgemäß hat Bitcoin.de einen Grund, wenn so etwas geschieht, und wenn dieser Grund falsch war, wird die Sache auch behoben. Ich kann Ihnen gerade nicht weiterhelfen. Derzeit ist viel los, sehr viele neue Kunden, was erfreulich ist, aber eben auch viel Arbeit bedeutet. Wie Bitcoin.de Prioritäten setzt, kann ich nicht beurteilen.

Zumindest wäre es hilfreich, wenn die entsprechende Anfrage / der Account durch Sie an eine real existierende Person im Support weitergeleitet werden würde - in der Hoffnung, dass sich jemand um den Fall kümmert ohne, dass wieder drei Monate (ohne Rückmeldung) vergehen. Oder ein Jahr. Oder drei Jahre.

Insofern ist die sarkastische Bemerkung von jokin aktuell tatsächlich noch die einzige Hoffnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Hyperinflation Sie haben sich zwei Minuten, nachdem ich gepostet habe, registriert? Soweit ich es überblicke, ist die Zufriedenheit der bestehenden Kunden mit Bitcoin.de sehr hoch. In Relation zu den Kunden dürften die Beschwerden im Forum sogar auf ein Allzeittief gefallen sein.

@Targaryens Gewöhnlich mache ich das auch. Derzeit allerdings nicht, da solche Anfragen am Ende den Support-Mitarbeiter wesentlich mehr Zeit kosten, wie solche aus dem Ticket-System. Wenn sich der Trubel mal wieder, zumindest ein Stück, gelegt hat, kann ich wieder außerplanmäßig nachhaken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Bergmann

Ich bin schon seid Jahren Kunde, sprechen sie auch für mich? Und wenn ich mich dafür hier registrieren muss wenn ich was zu sagen habe, können sie mir das nicht vorhalten. Anders war es auch nicht zu erwarten. Lieber rhetorisch gegen schießen, als auf irgendetwas eingehen müssen, nicht wahr?

Also nochmal,

warum keine persönliche Ansprechpartner bei so hohen Summen?

warum kein Anmeldestop?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Soweit ich es überblicke, ist die Zufriedenheit der bestehenden Kunden mit Bitcoin.de sehr hoch. In Relation zu den Kunden dürften die Beschwerden im Forum sogar auf ein Allzeittief gefallen sein ..." - warum sollte man sich hier im forum auch noch beschweren? in relarion zu den beschwerden dürften deren lösungen im forum durch den "support" auch auf ein allzeittief gefallen sein - nochmal zur erinnerung: hier wartet anscheinend jemand seit 3 monaten (!!!) und hat sogar ein einschreiben+rückschein geschickt und alles was von dir kommt ist ein verweis aufs ticketsystem - soll das etwa zwischen den zeilen sagen dass sich inzwischen ein support-rückstau von über einem vierteljahr angehäuft hat bzw solch ein delay wie in diesem fall nicht mal den vermerk urgent aufs ticket gestempelt kriegen sollte? stattdessen: "... Wenn sich der Trubel mal wieder, zumindest ein Stück, gelegt hat, kann ich wieder außerplanmäßig nachhaken ..."

in diesem sinne bzw besserer service als im baumarkt: "... Ich kann Ihnen gerade nicht weiterhelfen ..."

bearbeitet von boardfreak
  • Like 2
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Bitcoinkurs notiert gerade (12.12.17 20:51 Uhr) 13853,30€/St.x 15,554 = 215.474,23€ und ich kann nur zusehen und hoffen.. Ihr habt recht, ich werde gleich morgen einen renomierten Rechtsanwalt der mit Kapitalmarktrecht, Vertragsrecht und Internetrecht zu tun hat mit der Angelegenheit beauftragen. Alleine bin ich da machtlos.

bearbeitet von Pitzie123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Hyperinflation Über Antworten auf Ihre Fragen kann ich nicht spekulieren.

@Pitzie123 Ich kann nachvollziehen, wie ärgerlich es bei diesem Kurs ist. Offenbar hat Bitcoin.de vor drei Monaten Ihren Account gesperrt und reagiert seitdem nicht auf Ihre Kontaktversuche. In der Regel hat Bitcoin.de für solche Sanktionen einen Grund, an dem Nachfragen und öffentliche Aufrufe nichts ändern können. Wenn Sie aber überzeugt sind, dass dies grundlos geschah, können Sie mir gerne Ihren Nutzernamen bei Bitcoin.de und Ihre E-Mail-Adresse per PM zusenden. Ich kann sie weiterleiten. Sollte es wirklich ein Irrtum sein, könnte dies immerhin helfen, das Augenmerk des Supports auf Sie zu richten.

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Wenn Sie aber überzeugt sind, dass dies grundlos geschah, können Sie mir gerne Ihren Nutzernamen bei Bitcoin.de und Ihre E-Mail-Adresse per PM zusenden. Ich kann sie weiterleiten. Sollte es wirklich ein Irrtum sein, könnte dies immerhin helfen, das Augenmerk des Supports auf Sie zu richten ..." - oh welch wunder - der trubel hat sich binnen minuten gelegt ;) danke bzw warum nicht gleich solch eine antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Ihre Hilfe Herr Bergmann. Ich würde mir wirklich sehr wünschen das mein Account wieder geöffnet wird. Bitcoin.de kann doch nicht einfach über 15Stücke so einfach einbehalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Forumgemeinde,

leider hört man überhaupt gar nichts.. Auch nicht Seitens der BITCOIN DEUTSCHLAND AG. Es wird offensichtlich permanent geschwiegen, in der Hoffung das die Betroffenen ihre Bitcoins sozusagen dem "Schicksal überlassen" bzw. alles totschweigen.. Weiterhin kein Support oder Kontakt.. bei mitlerweile 224.000€  die völlig in der Luft hängen!

Diese dubiose Vorgehensweise, wenn ich das mal milde ausdrücke, gehört nicht nur zu einem Anwalt, sondern auch in die Presse/ Medien/ TV!

 

Ich wünsche Allen die das hier lesen eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

  • Love it 1
  • Sad 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Dennis1875 ich bin kein Mensch der gleich zur Polizei/ Anwälten rennt. Ich denke immer das sich alles regelt, rede mir ein, dass die Leute bei Bitcoin auch viel zu tun haben, und man auch Geduld haben muss... und wir sind doch alles nur Menschen, Niemand ist frei von Fehlern.. Doch sollte man miteinander reden. Mit Gesetz ist immer der letzte Weg, wenn gar nichts mehr geht.

Ich habe mich bereits nach einem Rechtsanwalt umgesehen der mir da eventuell helfen kann und eine Frist zur Accountöffnung setzen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist echt ärgerlich. Ich glaube der kleinste Trost ist das deine Bitcoins immer mehr wert werden. Und ich glaube das grösste Ärgernis wird sein wenn du sie jetzt auszahlen lässt und der Kurs dann steil hochgeht. Was sehr warscheinlich ist, selbst wenn er jetzt mal ein wenig runtergehen oder stagnieren könnte.

Ich wünsch dir das du die Sache erfolgreich lösen kannst. Ich wünsch dir auch die Gelassenheit die Bitcoins noch ein zwei drei Jahre liegenzulassen. Dann kannst du noch eine Null hinter die Euros schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Rechtsschutzversicherung ist für solche Fälle hilfreich (Vertragsrecht). Die stellt ggf. einen Anwalt und übernimmt die Kosten.

Aber im Nachhinein ......

Ich kann den Frust aber nachvollziehen. Schließlich geht es hier um immens viel Kohle!

LG

M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@85586Miner Hier übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten. Das ich zuerst hier in Vorkasse terten muss, ist mir bewusst, ja. Das ist nicht gerade wenig, das sich das Anwaltshonorar nach dem Streitwert richtet.

Herr Bergmann reagiert leider auch nicht mehr auf Nachrichten, ob er vielleicht etwas rausfinden konnte... :(

 

@battlecore das ist der einzigste Trost der mir bleibt, der stark ansteigende Kurs.

bearbeitet von Pitzie123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@B0b meine Bitcoins stammen auf keinen Fall aus kriminellen Handlungen. Ich habe diese selber vor einigen Jahren für noch ganz kleines Geld gekauft und seither gelagert. Bin gar nicht sicher ob es da Bitcoin.de oder ähnliche Verkaufsbörsen schon gegeben hat.

Der Rechtsanwalt wird es richten, ich bin da einfach mal zuversichtlich!

Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei allen bedanken für die guten Tipps und Ratschläge! Vielen Dank!

 

Ich werde euch auf den laufenden halten was passiert..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.