Jump to content

Umfrage „Kryptowährungen als Zahlungsmittel“


Recommended Posts

Liebe Krypto-Gemeinde,

Ich bin absolut neu hier, jedoch benötige ich direkt einmal eure Hilfe für meine Master-Arbeit zum Thema „Kryptowährungen als Zahlungsmittel“. Dabei geht es um die Erhebung von Akzeptanzfaktoren, Nutzungsverhalten und die zukünftige Etablierung.

Jeder von euch kann mitmachen !

Es wäre daher super, wenn ihr euch 3-4 Minuten Zeit nehmen könntet, um den Fragebogen unter https://findmind.ch/c/9jrNzGmg8v auszufüllen.

Vielen Dank
Lukas

PS: Ich hoffe der Post geht in dieser Subkategorie i.O.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Jede CC mit deflationären Charakter ist ungeeignet als Zahlungssystem, deshalb wird BTC auch nie zu einem wirklichem Zahlungssystem werden - selbst mit Lightning.

Die ersten echten weitverbreiteten CC die als Zahlungssystem fungieren werden, werden die staatlichen "Kryptos" sein, weil dort eine Inflation gibt und damit die Umlaufgeschwindigkeit erhöht ist.

  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb bartio:

Jede CC mit deflationären Charakter ist ungeeignet als Zahlungssystem, deshalb wird BTC auch nie zu einem wirklichem Zahlungssystem werden - selbst mit Lightning.
 

seh ich auch so. hat schon seinen grund warum die goldpreisbindung aufgehoben wurde, ne gesellschaft und wirtschaft wie wir sie kennen würde nicht funktionieren.

macht ja auch nichts, umso wichtiger ist ein unabhängiger per-se nicht inflationärer wertspeicher. und da ist btc konzeptuell unschlagbar weit vorne und wir sind in der priveligierten position dieser adaption zuschaun zu können... 

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Wer kennt nicht die Geschichte:

2010: Laszlo Hanyecz  kaufte für 10.000 BTCs eine Pizza.
Nach heutigem Kurswert wären das 500 Millionen 🤣

Auch ich habe vor Jahren Sachen mit BTC gekauft. Der BTC-Wert betrug damals 50€, heute 600€. :lol:
Seitdem würde ich niemals mehr was mit BTC kaufen. Niemals....

Link to comment
Share on other sites

Ich schiebe auch nur das Geld nach BTC das ich unbedingt brauche mittel und langfristig, weil BTC ja so ein guter Speicher ist. Geld das man nicht unbedingt braucht sollte man hingegen lieber investieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb bartio:

Seitdem würde ich niemals mehr was mit BTC kaufen. Niemals....

Das bedeutet aber im Umkehrschluss, für dich hat Bitcoin dann den Wert 0, weil totes Kapital 😉
...so kann man seine Kohle auch vernichten 😇

Edited by o0dy
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb o0dy:

Das bedeutet aber im Umkehrschluss, für dich hat Bitcoin dann den Wert 0, weil totes Kapital 😉

Nein, das stimmt so nicht.

Bin long für BTC und shorte FIAT. :D
Logisch, weil wohl Jeder hier denkt das BTC in x Zeiteinheiten ein Steigerung von Y% in der Umrechnungseinheit Geldeinheit Z hat.

Aber:
Jeder der mit BTC wirkliche Waren (also keine anderen CC) gekauft hat, hat es nach Jahren bitter bereut. Und deshalb würde ich - auch aus eigener Erfahrung - niemals mehr irgendetwas mit BTC kaufen.
Aber genauso wenig würde ich etwas mit einer Goldmünze kaufen. Dafür ist das viel werlosere FIAT-Papierzeugs da ;)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

In dem Zusammenhang: Elon M. hat ja gesagt, dass er für amerikanische Kunden anbietet, den Tesla auch in BTC zu zahlen. Soweit so gut. Als er das gesagt hat, kostete ein BTC etwa 55.000 US$. Heute sind es knapp 62.000.

Wie entwickelt sich der Preis eines Teslas in BTC seit Ankündigung?

Hat irgendjemand eine Preisliste von TESLA/USA, damit man den Preis des Autos in BTC verfolgen kann?

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb bartio:

Aber genauso wenig würde ich etwas mit einer Goldmünze kaufen. Dafür ist das viel werlosere FIAT-Papierzeugs da ;)

... na gut, anders gefragt, was machst du mit den Bitcoin dann? ;) 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Aktienspekulaant:

Wie entwickelt sich der Preis eines Teslas in BTC seit Ankündigung?

Na wie denn schon, Umrechnungskurs! Fiat ist noch laaaange die Währung in der alles gemessen wird.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Aktienspekulaant:

Glaube ich auch

 Aber gibt es die Preisliste für us-kunden irgendwo? Ich habe sie nicht gefunden...

Ich denke die werden einfach beim bezahlen umrechnen, sonst müssten die ja dauernd ihre Listen anpassen, und der Drucker läuft heiß 🙈

Edited by o0dy
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb o0dy:

... na gut, anders gefragt, was machst du mit den Bitcoin dann? ;) 

Mit BTC habe ich damals angefangen weil ich naiverweiser das wirklich als alternatives Zahlungsgut sah.

Seit einiger Zeit habe ich aber für mich erkannt, dass das leider nie zutreffen wird. Nicht nur wegen der Deflation, sondern auch wegen Regierungen/Notenbanken, die keine zweite Währung erlauben werden und mit Verboten es recht einfach nachhaltig schaden könnten.

Jetzt sehe ich es "nur" noch als digitales Gold. Ein Vehikel um mein Geld aus dem kaputten €-Währungsraum zu "retten" & eine einfache Art Rendite zu scheffeln.

Diese Prämisse kann sich aber mit dem Ergebnis der BTW21 ganz schnell ändern (wenn man sich das Grüne Statement zu CC in deren Wahlprogramm ansieht).....aber das gehört hier nicht her.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb bartio:

Mit BTC habe ich damals angefangen weil ich naiverweiser das wirklich als alternatives Zahlungsgut sah.

Seit einiger Zeit habe ich aber für mich erkannt, dass das leider nie zutreffen wird. Nicht nur wegen der Deflation, sondern auch wegen Regierungen/Notenbanken, die keine zweite Währung erlauben werden und mit Verboten es recht einfach nachhaltig schaden könnten.

Jetzt sehe ich es "nur" noch als digitales Gold. Ein Vehikel um mein Geld aus dem kaputten €-Währungsraum zu "retten" & eine einfache Art Rendite zu scheffeln.

Diese Prämisse kann sich aber mit dem Ergebnis der BTW21 ganz schnell ändern (wenn man sich das Grüne Statement zu CC in deren Wahlprogramm ansieht).....aber das gehört hier nicht her.

Doch das gehört für mich genau hierher. Die grünen werden auch Einfamilienhäuser verbieten und noch vieles anderes. Da kommt etwas auf den demokraten zu!

Edited by Bitlotcoin
schreibfehler
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb bartio:

Seit einiger Zeit habe ich aber für mich erkannt, dass das leider nie zutreffen wird. Nicht nur wegen der Deflation, sondern auch wegen Regierungen/Notenbanken, die keine zweite Währung erlauben werden und mit Verboten es recht einfach nachhaltig schaden könnten.

Ach das geht ganz einfach, PayPal, Visa & Co wirds richten. Der dezentrale Gamechanger wird über zentrale Dienste ausgebbar. Die Ironie mit inbegriffen 😉🙃

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo, ich beobachte seit einiger Zeit die Sprünge die der Bitcoin so macht und kann mir deshalb beim besten Willen nicht vorstellen, ein so fragiles Konstrukt als Geldanlage (als Ersatz für z. B. Gold) zu sehen. Geschweige denn als offizielle Währung. Bei dem Gedanken wird mir schwindlig. Eine Äußerungen vom Tesla-man und ab gehts 20% und mehr nach unten. Das kann für einen Normalo der nur etwas Geld parken will nicht die Wahl sein. 

P. S. Ist nur meine eigene Meinung. Bin mal auf andere Meinungen gespannt. 🙂

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Am 21.5.2021 um 07:50 schrieb apologist:

Hallo, ich beobachte seit einiger Zeit die Sprünge die der Bitcoin so macht und kann mir deshalb beim besten Willen nicht vorstellen, ein so fragiles Konstrukt als Geldanlage (als Ersatz für z. B. Gold) zu sehen. Geschweige denn als offizielle Währung. Bei dem Gedanken wird mir schwindlig. Eine Äußerungen vom Tesla-man und ab gehts 20% und mehr nach unten. Das kann für einen Normalo der nur etwas Geld parken will nicht die Wahl sein. 

P. S. Ist nur meine eigene Meinung. Bin mal auf andere Meinungen gespannt. 🙂

Die hohe Volatilität folgt einfach aus einer rein auf Angebot und Nachfrage basierten, unregulierten Preisbildung. Da ein relativ hoher Anteil des täglichen Handelsvolumens eher spekulativer Natur ist, spielt Marktpsychologie ne grosse Bedeutung und sorgt für starke Ausschläge, sowohl nach oben als nach unten.

Seit wann beobachtest du die Kurssprünge bei Bitcoin?

Wer nicht kurzfristig spekuliert sondern einen Teil seines Vermögens langfristig parken will, der "zoomt raus", schaut sich die Entwicklung über mehrere Jahre an, und da ist eindeutig ein Trend erkennbar, und zwar ein Wertzuwachs der alle anderen Assets in den Schatten stellt.

Die einzige "Leistung" die man zB die letzten 10 Jahre vollbringen musste, um mit BTC reich zu werden, war konsequent weiter zu hodln, egal was China/Tether/Forks uswusf für kurzfristige Auswirkungen auf den Kurs haben. Wie man momentan sieht ist das gar nicht so einfach. Gilt aber für die Zukunft genauso, jetzt reiht sich halt noch der Stromverbrauch und die Angst vor Regulierung in die Liste der Schreckensszenarien ein. 

-> für langfristiges Geldparken: Auf jeden Fall DIE Wahl. (nur meine Meinung ;))

als Ersatz zum Tagesgeldkonto: keine gute Wahl.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
Am 21.5.2021 um 09:50 schrieb apologist:

Eine Äußerungen vom Tesla-man und ab gehts 20% und mehr nach unten. Das kann für einen Normalo der nur etwas Geld parken will nicht die Wahl sein. 

Isso. Schlechtester "Speicher" ever.
"Wir alle investieren, weil ging ja immer schon nach oben und geht immer weiter nach oben" -> Beste Voraussetzungen für einen krassen Crash.

Edited by Arther
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Wir investieren, weil btc fälschungssicher und hart limitiert ist. In meinen Augen gehört btc zu den konservativsten Assets wo gibt.

klar ist die volatilität derb, aber wenn man unbedingt will, kann man die ja auch raushedgen, z.b. mit 50% nen einfachen short.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Zu dem Thema passt eigentlich ganz gut, dass Elon Musk z.Zt. und vorraussichtlich in der näheren Zukunft Dogecoin als Zahlungsmittel supportet.

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb koiram:

Zu dem Thema passt eigentlich ganz gut, dass Elon Musk z.Zt. und vorraussichtlich in der näheren Zukunft Dogecoin als Zahlungsmittel supportet.

Musk findet es vermutlich witzig, alle mit Dogecoin zu trollen "so many trolling so many money makez me riccccchhhh" oder so ;).

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 11 Minuten schrieb Arther:

Musk findet es vermutlich witzig, alle mit Dogecoin zu trollen

Ja, ich glaube mittlerweile, das ist eine Art Hobby + Zeitvertreib von ihm geworden, Dogecoin zu pushen und/um zu sehen was da möglich ist. Und Dogecoin ist eine gute Wahl - ein kleiner aber etablierter + bekannter Coin mit viel Luft nach oben, den man bisher nie so ganz ernst genommen hat. Und anscheinend akzeptieren jetzt schon einige Unternehmen und Privatleute Dogecoin als Zahlungsmittel.

https://bitcoinblog.de/2021/05/11/kann-dogecoin-das-zahlungsmittel-des-internets-werden/

Edited by koiram
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 2.2.2021 um 20:36 schrieb Student2021:

Liebe Krypto-Gemeinde,

Ich bin absolut neu hier, jedoch benötige ich direkt einmal eure Hilfe für meine Master-Arbeit zum Thema „Kryptowährungen als Zahlungsmittel“. Dabei geht es um die Erhebung von Akzeptanzfaktoren, Nutzungsverhalten und die zukünftige Etablierung.

Jeder von euch kann mitmachen !

Es wäre daher super, wenn ihr euch 3-4 Minuten Zeit nehmen könntet, um den Fragebogen unter https://findmind.ch/c/9jrNzGmg8v auszufüllen.

Vielen Dank
Lukas

PS: Ich hoffe der Post geht in dieser Subkategorie i.O.

Was ist denn rausgekommen bei der Umfrage? Das wäre interessant.

Link to comment
Share on other sites

Am 13.4.2021 um 17:32 schrieb bartio:

Nein, das stimmt so nicht.

Bin long für BTC und shorte FIAT. :D
Logisch, weil wohl Jeder hier denkt das BTC in x Zeiteinheiten ein Steigerung von Y% in der Umrechnungseinheit Geldeinheit Z hat.

Aber:
Jeder der mit BTC wirkliche Waren (also keine anderen CC) gekauft hat, hat es nach Jahren bitter bereut. Und deshalb würde ich - auch aus eigener Erfahrung - niemals mehr irgendetwas mit BTC kaufen.
Aber genauso wenig würde ich etwas mit einer Goldmünze kaufen. Dafür ist das viel werlosere FIAT-Papierzeugs da ;)

Dann bin ich wohl die Ausnahme von der Regel? Ich hab schon oft etwas per BTC bezahlt und ich kann nicht sagen, ich hätte es bereut. Wenn ich also etwas bezahle bzw. kaufe, dann brauche ich das zu diesem Zeitpunkt auch. Dabei ist es relativ unerheblich, ob ich mit Euro oder BTC bezahle. Anders ausgedrückt; Wenn ich Geld übrig habe, das ich nicht unbedingt sofort brauche, dann ist es sehr sinnvoll für mich dieses Geld in BTC anzulegen.
Viele verkaufen ihre BTC (z.B. Banken) nicht aus Überzeugung, sondern weil sie Kredite bedienen müssen. Das bezeichnet man dann als Notverkauf.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.