Jump to content

Euer Portfolio für 2022


 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Dachte jeder der Interesse daran hat, könnte hier mal sein Portfolio für 2022 auflisten und dann Ende des Jahres dann die Performance zusammenfassen.

Evtl noch kurz was zu den Coins schreiben, was ja auch für den ein anderen interessant sein könnte. 
 

Ich habe leider erst im April diesen Jahres mit Crypto gestartet. Nach vielem hin und her bin ich Ende des Jahres bei folgendem Protfolio gelandet und bin damit für 2022 ganz optimistisch.

1)BTC

Ja, musste schmerzhaft feststellen, dass BTC als Anker im Portfolio doch unverzichtbar ist. Evtl könnte man stattdessen auch ETH nehmen, was sich scheinbar mehr und mehr von BTC abkoppelt und im aktuellen Dip glaube ich sogar besser performt hat.

2) Terra Luna

Auch sehr stabil momentan. Durch die Kopplung am den dezentralen Stablecoin UST und die deflationäre Eigenschaft, sehe ich hier noch einiges an Potential, aber auch etwas Stabilität bei Dips.

3) Fantom

Ja das Wachstum in 2021 war gigantisch, aber gegenüber anderen L1s meiner Meinung nach mit 5B Mcap trotz großem TVL immer noch unterbewertet. 
 

4) Iotex

Riesen Potential für 2022. 

Starkes Team, sehr transparent mit regelmäßigen Livestreams. Rasant wachsendes Ökosystem. 2 Hardware Produkte fertig.
Q1 2022 Launch von MachineFI. 
Für mich das interessanteste Iot Projekt.

5) Lossless

Sehr junges Projekt mit winzigem Mcap.

Aber, der Usecase ist in meinen Augen extrem nützlich. Durch Intergration des LSS Protokolls in das jeweilige Projekt, ist es möglich verdächtige Transaktion einzufrieren und unter Umständen rückgängig zu machen.

Es gab zuletzt so viele Hacks im Defi Bereich und genau so ein Projekt fehlt da.

 

Bin gespannt wie das ganz am Ende gegen BTC only performt 😁

Link to comment
Share on other sites

Mache ich gerne mit, jedoch schwankt mein Investment ständig... Allerdings plane ich auch in manchen Projekten langfristig drin zu bleiben. Also erstmal das langfristige: 

Solana und Raydium mit sicherlich über 50 Prozent des Wertes... Alles gestaked oder in Liquidity Pools... 

DOT und Mina... 

Das war es auch schon mit langfristig^^, BTC und ETH habe ich gar nicht mehr. Sollte BTC nochmal in den Bereich um 30k kommen, könnte ich mir vorstellen einen zu kaufen. 

 

Desweiteren: 

Genopets - GameFi

Shill - GameFi 

Travala und DTravel - Reiseplattform mit DAO (DTravel) 

Ribbon Finance - automatische Yieldstrategien 

Sylo- Messenger auf Kryptobasis mit Walletfunktion 

Aury - GameFi

Alice - GameFi 

Sand- GameFi

Mana - GameFi 

LossLess - DeFi Protokoll zur Fraud-prevention 

Audius - Spotifiy auf Blockchain 

 

PrivateSale in Parallelchain und Galaxy Blitz... 

Mal sehen was passiert. 

 

Desweiteren mit kleineren Positionen und auf der Watchlist: LTC, Torum, FTX Token, Maple, AVAX, Luna, LINK, ICP und Arweave, Toncoin, Micropets... 

 

Edit: Lossless auf deine Empfehlung hin gekauft @Danic ;) Also habe ich ja einen wo ich mich ausweinen kann wenn es nicht klappt^^

Edited by FooFighterBT
Link to comment
Share on other sites

Interessant - ich glaub, ich verliere so langsam meinen Status als "Bitcoinmaximalist" :D

Hab gerade mal meine Portfolioverteilung gecheckt - hab ja gestern meinen Jahresabschluss gemacht.

Ende 2020:
74% BTC
20% ETH
6% Sonstiges

Ende 2021:
58% BTC
36% ETH
6% Sonstiges

Die absolute Anzahl der Coins ist ungefähr gleich geblieben.

Für 2022 hab ich mir vorgenommen bisschen ETH in BTC umzuschichten.

  • Thanks 3
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

Mein Portfolio:

BTC / ETH : Etwa 40%

SOL / DOT / LINK / AVAX / LUNA / FIL / IOTA / SHIBA INU / ALGO / PANTOS / BEST: Alles Free coins, etwa 40%

Der Rest: Doge /ADA / UNI / LINK / MATIC / ATOM / Elrond / AXIE / ICP / FTX / ENJ / SC / GRT / MINA: Etwa 10%

Dann noch 2 Zertifikate von 21shares: 10%

Aufgelöst in 2021: VET/ CHZ/ EOS / XRP

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

46% BTC

18% ETH

je 7% IOTA und SOL

Rest, aber fast nur Minipositionen:

DFL / MINA / SAND / Boson / RAMP / REQ / WX / MODA / IMX

Private Sales von XPLL und Galaxy Blitz

___________

Dazu (nicht in den 100% oben enthalten) Ca. 1/4 des gesamten Coinportfolio in USDT und USD

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen und ich wünsche uns allen ein spannendes Kryptojahr, bleibt gesund.

BTC 71,5%, BCH 6,9%, ETH 6,2%, XRP 5,4%, LTC 3,2%, BTG 3,1%, DOGE 2,3%, BSV 1,3%

Die AltCoins werde ich sobald es passt reduzieren......  und optimistisch bleiben.

  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Schön das sich so viele beteiligen.

@FooFighterBT

Naja, wie du weisst, alles steht und fällt mit der Adaption.

Aber es gibt wenig Konkurrenzprojekte. Es gibt bereits einige Partnerschaften und ein kürzlich gehacktes Projekt macht einen Relaunch mit dem LSS Protokoll. 

@Jokin

Interessant. Ich wollte schon fragen, ob es Sinn macht,  BTC in ETH umzuschichten. Hattest du nicht auch mal davon gesprochen??

Edited by Danic
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Danic:

Schön das sich so viele beteiligen.

@FooFighterBT

Naja, wie du weisst, alles steht und fällt mit der Adaption.

Aber es gibt wenig Konkurrenzprojekte. Es gibt bereits einige Partnerschaften und ein kürzlich gehacktes Projekt macht einen Relaunch mit dem LSS Protokoll. 

 

Weiß ich doch ;) War ironisch gemeint! 

Link to comment
Share on other sites

BTC 70% --> Tendenz steigend, da ich in S19j Pro's investiert habe (erster geht in Februar/März online)

ETH 25% --> Gewichtung ungefähr halten

DFI 5% --> "kurzfristiges" Projekt mit Staking und Stock Liquidity Mining. 

Link to comment
Share on other sites

30% Stablecoins

12% ETH
8% BTC

20% SOL
7% KSM
6% DOT

je 1-4% CUDOS, TLM, RMRK, GGG, KILT, EJS, XPRT, OSMO

und etwas Kleinkram <1%

Aktuell zu wenig in BTC/ETH. SOL/KSM/DOT wollte ich noch nicht verkaufen aus steuerlichen Gründen also mussten BTC und ETH dran glauben. Wenn SOL/KSM/DOT steuerfrei sind wird SOL vermutlich komplett verkauft und DOT/KSM verkauft was in nicht in Crowdloans steckt. Erlöse je nachdem wie 2022 läuft in BTC/ETH oder Stablecoins.

Der Kleinkram wird, je nachdem wie 2022 läuft, bei Steuerfreiheit bzw. unlock gegen anderen Kleinkram ausgetauscht oder in Stablecoins gesetzt.
Eher letzteres ... bin aktuell eher vorsichtig.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Danic:

Interessant. Ich wollte schon fragen, ob es Sinn macht,  BTC in ETH umzuschichten. Hattest du nicht auch mal davon gesprochen??

Das kommt auf die eigenen Ziele an und wo man sich gerade befindet.

Mein Ziel ist eher in Richtung "Sicherheit", als Risikoreduzierung und weniger "Chance" mit höherem Risiko.

Ich sehe den derzeitigen DeFi-Hype und den NFT-Hype. Das treibt die Onchaingebühren hoch. Daher wird das nicht ewig so weitergehen.

Da ich mit Erschrecken feststellte, dass ich super weit weg von meinen 3/4 BTC-Anteil bin balanciere ich also etwas aus.

Zudem sind meine ETH aus 2019 und somit überfällig umgeschichtet zu werden.

  • Love it 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

BTC 40%   (uups, so wenig??)

ETH 38%

MINA 5%

XRD 4%

IOTA 4%

KDA 3%

6% Token und Kleinscheiss (REQ, DON, RAMP, XMR...)

Ziel ist für 2022 BTC vermehren, je nach Hype stück für stück zurück in BTC. 

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Ich werde dieses Jahr Polkadot (resp. Dot) aufstocken.

 

Meine Verteilung soll so aussehen:

40% BTC

25% ETH

10% DOT (im Staking)

10% SOL (im Staking)

5% KSM (im Staking)

5% ATOM (im Staking)

5% Verteilt in Kleinbeträgen in diversen Altcoins

 

Was haltet ihr davon? Ehrliche Meinung dazu?

ich würde eine Diskussion gerne begrüssen.

Edited by KryptoNewby
Link to comment
Share on other sites

Am 1.1.2022 um 20:55 schrieb Matchbox:

30% Stablecoins

12% ETH
8% BTC

20% SOL
7% KSM
6% DOT

Deine Auswahl und Aufteilung finde ich super, bis auf die Stablecoins.

wozu stablecoins? Da hat man Null Gewinn/Verlust… 

Ist dies eher für Einkäufe oder Transfers angedacht und nicht als Investment?

Link to comment
Share on other sites

Am 1.1.2022 um 21:23 schrieb Solomo:

ETH (Werde ich im 1. Quartal abstossen)


ETH 2.0 (ja ich weiss es wurden einige Termine verschoben) könnte aber einen riesen Run auslösen, falls alles tadellos implementiert wird. Ich würde ETH noch nicht so schnell abstossen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.