Jump to content

Ethereum (ETH)²


Drayton
 Share

Recommended Posts

Am 6.2.2019 um 13:53 schrieb Drayton:

Für die "Nachwelt" ;)

Aktueller Ether Kurs: 89,82 € 

(Stand: 06.02.19 13:45)

Egal in welche Richtung sich der Kurs entwickeln wird, ich bin mir ziemlich sicher, dass wir 2020/2021 einen völlig anderen Kurs sehen werden. 

Nun, heute ist der 06.02.2021.

Aktueller Ether Kurs: 1.406,75 € 

(Stand: 06.02.21 15:00)

Wir werden sehen, wie es 2022/2023 wird. Und auch heute bin ich mir ziemlich sicher, dass wir 2022/2023 einen völlig anderen Kurs sehen werden.

  • Haha 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Drayton:

Heute ist der 06.02.2021. Und damit haben wir auch die Antwort auf unsere Frage: Kurs von 89,82 € auf 1.406,75 € 

Ich stelle mir die Frage, wieso hast du mir das nicht vor einem Jahr gesagt 😖 Ich hätte viel mehr ETH haben können....

Gruß Pauli

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb pauli:

Ich stelle mir die Frage, wieso hast du mir das nicht vor einem Jahr gesagt 😖 Ich hätte viel mehr ETH haben können....

Gruß Pauli

steht alles hier im Forum...

Aber Vorsicht, wenn du schon beim ETH und einer Verzehnfachung sad bist, schau bloß nicht in mein Thema LiteBit rein. Da sind welche dabei, die sind 1000x gegangen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hier eine sehr interessante Zusammenfassung des übernächsten ETH-Entwicklungsschritts (nach der London-Hardfork mit EIP-1559 in diesem Sommer), insbesondere hinsichtlich der dadurch verursachten künftigen weiteren ETH-Verknappung.

Quelle: https://ethmerge.com/ 

The Merge

"The Merge" („der Zusammenschluss“) ist ein Upgrade von Ethereum, das den aktuellen Proof-of-Work (PoW) Konsensmechanismus durch einen umweltfreundlicheren, effizienteren und sichereren Proof-of-Stake (PoS) Konsensmechanismus ersetzt. Wenn "The Merge" stattfindet, wird der aktuelle PoW-Konsens-Mechanismus vollständig veraltet sein und alle Blöcke auf Ethereum werden über PoS erzeugt werden.

Die beste aktuelle (nicht-offizielle) Schätzung für den Zeitpunkt von "The Merge" ist irgendwann in Q1 2022.

The Cliffening

"The Cliffening" (etwa „die Klippenung“) ist der Community-Name für den starken Rückgang der ETH-Erzeugung, der auftreten wird, sobald "The Merge" eintritt und Ethereum vollständig auf den Proof-of-Stake (PoS) Konsens-Algorithmus umgestellt wird.

"The Cliffening" ist eine Anspielung auf den scherzhaften Bitcoin-Ausdruck "The Halvening" ("die Halbenung"). Während Bitcoin seine Emissionsrate alle 4 Jahre halbiert, wird bei Ethereum die Emissionsrate zum Zeitpunkt von "The Merge" um etwa 90% reduziert. Das ist gleichbedeutend mit 3 Bitcoin "Halvenings" auf einmal! Ethereum wird auf einen Schlag eine Emissionsreduzierung erfahren, die im Bitcoin-Netzwerk 12 Jahre für den gleichen Effekt benötigt.

Unter dem aktuellen Proof-of-Work (PoW) Modell gibt Ethereum etwa 13.500 ETH pro Tag aus - eine jährliche Erzeugung von etwa 4,3% des gesamten ETH-Umlaufs.
Das PoS-Erzeugungsmodell wird jedoch davon bestimmt, wie viel ETH aktiv im Netzwerk eingesetzt wird. Aktuelle Prognosen sagen einen Rückgang auf 0,3% bis 0,4% voraus, wenn "The Merge" stattfindet.

Zum Vergleich: Bitcoin gibt derzeit 900 BTC pro Tag aus - eine jährliche Ausgabe von etwa 1,7% des gesamten BTC-Bestands. Die nächsten beiden "Halvenings" werden die Bitcoin-Erzeugung auf etwa 0,8% im Jahr 2024 und 0,4% im Jahr 2028 reduzieren. Mit dem erwarteten Rückgang der Emission von Ethereum nach "The Merge" auf 0,3% - 0,4% wird es nicht vor 2028 sein, dass die Bitcoin-Emission wieder auf dem Niveau von Ethereum liegt.

Wenn "The Cliffening" mit dem BASEFEE-Burn-Mechanismus von EIP-1559 kombiniert wird (der in der Ethereum 1.0 PoW London Hard Fork im Sommer 2021 enthalten sein wird), lautet die Prognose, dass die Ethereum-Erzeugung in Zeiten hoher Nutzeraktivität tatsächlich negativ, also deflationär, werden wird.
 

 

Von ngt aus Prognose. Zu gut, um es nicht zu verbreiten. 

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 4.9.2018 um 00:49 schrieb Drayton:

Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, dass alle Coins immer wieder ihr ATH erreicht und geknackt haben (mit Ausnahme einiger weniger Shitcoins ;)).

 

Am 4.9.2018 um 05:59 schrieb Jokin:

Deiner Logik nach müsste also jeder Coin immer neue ATHs generieren.

Tut er es nicht, war es ein Shitcoin.

 

Aus 2018... Und jetzt in 2021 bestätigt. 

Wie heißt es so schön, die Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich. ;)

 

Aktueller Ether Kurs: 2.001,80 € 

(Stand: 15.04.21 01:30)

https://www.bitcoin.de/de/etheur/market :wub:

Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...

Ethereum wird deflationär

Wie der Ethereum-Entwickler Tim Beiko am 23. April 2021 bekannt gab, ist das nächste große Ethereum-Update für den 14. Juli 2021 geplant. Teil der „London Hardfork“ wird EIP-1559 sein, ein Update welches mit der Verbrennung von ETH relativ zu den erzeugten Transaktionsgebühren beginnt. Dieser Vorgang hat das Potenzial die Gesamtmenge der zweitgrößten Kryptowährung über Zeit zu verringern und Ethereum so deflationär werden zu lassen.

https://bitcoin-2go.de/ethereum-wird-deflationaer-update-eip-1559-fuer-14-juli-2021-geplant-kommt-jetzt-der-turbo-fuer-eth/

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Im Google-Cache waren (zumindest gestern) noch 33 der 47 Seiten drin. Bei den ersten Seiten sind die Lücken größer, bei den neueren Seiten fehlen nur wenige. Als absoluten Notnagel könnte man daraus die wichtigsten Infos exzerpieren und per Hand neu posten.

@PeWi hau sie bitte hier rein. 

Link to comment
Share on other sites

31 minutes ago, Drayton said:

@PeWi hau sie bitte hier rein. 

Jetzt warten wir erst einmal mal ab, ob @Amsinoch irgendetwas erreichen kann.

Beim simplen Copy & Paste aus dem Google-Cache würde leider viel an Metainformationen u.ä. verloren gehen, es blieben hauptsächlich die puren Texte.

Link to comment
Share on other sites

Woran erkennt man den Bärenmarkt in dem wir uns offensichtlich befinden? Es wird viel verkauft. offenbar sind die Angaben über Verkauf und Kauf bei Etoro und Stormgain falsch, da steht immer dass angeblich viel gekauft würde, was nicht stimmt. Siehe hier: https://de.tradingview.com/symbols/ETHEUR/technicals/

Und natürlich sollte man den hervorragewnden Artikel vom Bitcoinblog lesen: https://bitcoinblog.de/2021/05/18/die-frage-der-fragen-hat-der-barenmarkt-bereits-begonnen/

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Sophopt:

Es wird viel verkauft. offenbar sind die Angaben über Verkauf und Kauf bei Etoro und Stormgain falsch, da steht immer dass angeblich viel gekauft würde, was nicht stimmt.

Gehört nicht zu jedem Verkauf ein Kauf?

 

ETH ist innerhalb von 3 Wochen von 2200$ auf 4400$ hochgeballert worden. Das das nicht ganz gesund ist versteht sich von selbst. So wie der ganze Markt am Durchdrehen war, das es irgendwann knallt war absehbar.

Meine Meinung: Tiefer als 1800$ gehts nicht, die Umgebung ist für ETH immer noch hervorragend, spätestens im Juli haben wir wieder Preise bei denen viele der verpassten Gelegenheit nachweinen werden, diesen Dip jetzt nicht genutzt zu haben...

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb mahatma:

Gehört nicht zu jedem Verkauf ein Kauf?

Ich weiß nicht inwieweit die Börsen selber als Handelsparetner agieren, aber viele sind Handelspartner und müssen auch die Euros vorhalten die denen die verkaufen ausgezahlt werden. Ansonsten, nennen wir es nicht Kauf, sondern Nachfrage. Wenn Euros mehr nachgefragt werden als Bitcoins, geht es bergab.

Edited by Sophopt
Link to comment
Share on other sites

von @ngt aus Prognose, thanks!

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/nft-auktion-charlie-bit-my-finger-again-viralhit-soll-von-youtube-verschwinden-a-094221a4-cdce-4001-87fe-b6f6541fc1ea

Eines der bekanntesten Videos soll von YouTube verschwinden

»Charlie bit my finger – again« zählt zu den populärsten Webvideos. Die Auktion eines sogenannten NFT beschert einer Familie jetzt 622.000 Euro. Damit sind die Tage des Originalvideos wohl gezählt.

Ich finde diese und ähnliche Stories höchst bemerkenswert, da sie einen massiven Umbruch anzudeuten scheinen.

Vor einer Reihe von Jahren war in der Medienindustrie häufig vom sogenannten "Digital Rights Management" (DRM) die Rede, also von Verfahren, die den Schutz geistigen Eigentums im Internet sicherstellen sollten. Die Lösungen dafür waren zentralisiert, umständlich, kompliziert und daher bei den Kunden verhasst. Eine saubere Lösung war natürlich auch gar nicht möglich, da DRM auf die Lösung des Double-Spend-Problems hinausläuft.

Inzwischen ist DRM jedoch effektiv möglich und NFTs sind die Lösung dafür. Wie man an den spektulären NFT-Auktionen der letzten Zeit sieht, lässt sich offensichtlich mit belegbaren Urheberschaften bekannter Kunstwerke oder Memes in erheblichem Umfang Geld verdienen. Jeder, der mit geistigem Eigentum handelt, sollte diese Entwicklung mit größter Aufmerksamkeit verfolgen.

Sollten sich NFTs in dem Sinne durchsetzen, dass sie als einklagbarer Nachweis einer geistigen Eigentümerschaft anerkannt werden, haben wir es mit einem massiven Anwendungsfall der Blockchain-Technologie in der "realen" Wirtschaft zu tun. Dies betrifft keineswegs nur Kunstwerke und schräge Memes, sondern ist auch auf Lizenzen aller Art, etwa für Software, anwendbar. Warum sollte man künftig eine Einzel- oder Gruppenlizenz etwa für SAP nicht in Form von NFTs kaufen?
Jeder, der sich einmal mit der Verwaltung solcher Lizenzen in einer unübersichtlichen Firmenstruktur beschäftigt hat, kann die Komplexität dieses Problems sicher bestätigen. 
Da derzeit viele Zwischenhändler erhebliches Geld mit der Verwaltung und dem Verkauf von Lizenzen verdienen1), ist das Einspar- und Disruptionspotenzial gewaltig.

Das oben genannte Video wurde übrigens über die Origin-Plattform versteigert, die ihrerseits auf der Ethereum-Blockchain läuft.
 

1) Auf der Origin-Website steht dazu:

Centralized platforms for music and art often charge incredibly high fees, leaving the creators with a small fraction of the value generated and causing consumers to overpay for goods and experiences. Traditional payment processors also charge significant fees.

Decentralized commerce reduces the power of middlemen and their ability to charge egregious fees. 

Zentralisierte Plattformen für Musik und Kunst verlangen oft unglaublich hohe Gebühren, so dass den Urhebern nur ein kleiner Bruchteil des generierten Wertes bleibt und die Verbraucher zu viel für Werke und Medienkonsum bezahlen müssen. Traditionelle Zahlungsabwickler verlangen ebenfalls erhebliche Gebühren.

Dezentraler Handel reduziert die Macht von Mittelsmännern und deren Fähigkeit, horrende Gebühren zu verlangen. 

  • Love it 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 23.5.2021 um 21:13 schrieb Sophopt:

ETH ist schlimmer abgestürzt als der Bitcoin

Das ist bei allen ALTs schon immer so gewesen. BTC zieht alle mit. Die ALTs steigen überproportional, stürzen dann aber auch überproportional ab.

Um dann wieder überproportional zu steigen. Aber Vorsicht: Mögliche Bullenfalle jetzt!

Link to comment
Share on other sites

Aber Vorsicht: Mögliche Bullenfalle

vor 3 Stunden schrieb Drayton:

Aber Vorsicht: Mögliche Bullenfalle jetzt!

Ich will kein Trader und kein Spakulant sein, sondern ein Investor :). Der Investor freut sich wenn die Kurse runter gehen, dann kauft er nach.

 

Link to comment
Share on other sites

von @ngt aus Prognose, thanks!

https://www.cnbc.com/2021/05/27/coins-like-ethereum-are-going-to-be-a-lot-higher-jim-bianco.html

‘Coins like Ethereum are going to be a lot higher way down the road,’ market forecaster Jim Bianco says
"Coins wie Ethereum werden langfristig viel höher bewertet werden", sagt Marktbeobachter Jim Bianco

Wenn Sie scharfe Kursstürze bei Krypto-Währungen verkraften, glaubt Marktbeobachter Jim Bianco, dass Sie am Ende reich belohnt werden.
"Einige dieser Coins wie Ethereum werden auf lange Sicht viel höher steigen" sagte der Präsident von 'Bianco Research'  'CNBC Trading Nation' am Mittwoch.
"Aber Sie werden in den nächsten paar Monaten oder Jahren noch viel mehr von dem durchmachen müssen, was wir in der letzten Woche gesehen haben".

Laut Bianco verdecken die dauernden spekulativen Wetten ein bullisches Langzeitbild. Er glaubt, dass Kryptowährungen das Finanzsystem erfolgreich umgestalten werden.

...

Er sagt, sobald die Adoptionsphase vorbei ist und Krypto eine fundamentale Rolle in der Realwirtschaft spielt, würden die Preise insgesamt weitaus höher sein.

Aber es könnte teuer für Investoren werden, die während der prägenden Jahre der Vermögensklasse ausgestiegen sind.

"Das bedeutet, dass ab einem Punkt in der Zukunft an die Gewinne viel geringer sein werden," so Bianco.
"Risiko und Profit finden jetzt statt. Sie werden weniger Risiko und weniger Gewinn haben, sobald die Akzeptanz da ist und die Volatilität nachlässt."

Bianco, der seit 2017 einen Korb von digitalen Coins besitzt, sagte, er verzichte absichtlich auf das Trading mit ihnen.
Er kauft oder verkauft etwa ein- oder zweimal im Jahr. Er besitzt Ethereum, aber nicht Bitcoin.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Kann mir mal jemand den Inhalt des folgenden Artikels kurz und verständlich mit einfachen Worten erklären?
Was genau da gemacht wurde, und was der Sinn davon ist?

https://de.beincrypto.com/spacechain-schickt-ethereum-plattform-mit-spacex-in-den-weltraum/

Zitat

SpaceChain schickt Ethereum-Plattform mit SpaceX in den Weltraum

Edited by koiram
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb koiram:

Kann mir mal jemand den Inhalt des folgenden Artikels kurz und verständlich mit einfachen Worten erklären?
Was genau da gemacht wurde, und was der Sinn davon ist?

https://de.beincrypto.com/spacechain-schickt-ethereum-plattform-mit-spacex-in-den-weltraum/

Schieß einen Tesla (Batterieauto) in den Orbit, das gleiche, reine PR (Werbung).

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.