Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 14 Stunden schrieb Axiom0815:

Achso, ich poste nochmal die zwei Links, falls sie überlesen wurden.

  1. https://medium.com/coinmonks/bitcoins-natural-long-term-power-law-corridor-of-growth-649d0e9b3c94
  2. https://medium.com/unconfiscatable/bitcoins-power-oscillator-64875128c56f
  3. https://www.reddit.com/r/Bitcoin/comments/9cqi0k/bitcoin_power_law_over_10_year_period_all_the_way/

Im zweiten Artikel in diesem Bild zeigt er schön, dass auch die "Zwischenblase" gut detektiert wurde.

Falls noch nicht gelesen, unbedingt nachholen. 😉

 

Axiom

 

So, nachdem ich mir die ganze Nacht um die Ohren geschlagen habe, hier das Ergebnis:

Oszillator3.jpg

Ich finde, die 4 Spitzen, also selbst der erste Anstieg 2013 ist gut eingefangen.
Immer noch mit Excel gemacht. 😉 Obwohl das Programm sicherlich nicht dafür gedacht ist. Naja, Ergebnis sieht ja ganz brauchbar aus.
Die nächste "Blase" kann kommen. 👍

Axiom 👨‍🎓

PS: Die Kurse in der Spitze waren  35$237,99$1.083,90$ und  19.289,79$. Eine mathematische Methode zu finden, die diese "willkürlichen Kurse" als Spitze detektiert ist schon *erfreulich*. Kann man dann auch die nächsten Monate/Jahre sicherlich gut nutzen.
 

 

 

bearbeitet von Axiom0815
  • Love it 1
  • Thanks 7
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Axiom0815:

Ich finde, die 4 Spitzen, also selbst der erste Anstieg 2013 ist gut eingefangen.
Immer noch mit Excel gemacht. 😉 Obwohl das Programm sicherlich nicht dafür gedacht ist. Naja, Ergebnis sieht ja ganz brauchbar aus.
Die nächste "Blase" kann kommen. 👍

Axiom 👨‍🎓

PS: Die Kurse in der Spitze waren  35$237,99$1.083,90$ und  19.289,79$. Eine mathematische Methode zu finden, die diese "willkürlichen Kurse" als Spitze detektiert ist schon *erfreulich*. Kann man dann auch die nächsten Monate/Jahre sicherlich gut nutzen.
 

Danke für die mühevolle Arbeit !

Als Trend-Folge Indikator bestätigt es im nachhinein auch meine damaligen Entscheidungen zu Gewinnmitnahmen / Umschichtungen wie auch mit Angst verbundenen Wiedereinstiegen.

Es zeigt auch dass es im Prinzip kein Muster gibt, es sei denn auf eine Unterbewertung folgt irgendwann eine Phase der Überbewertung und umgekehrt. Zudem zeigt es das zu den 2 vergangenen halvings das Niveau eher auf Unterbewertung stand, anders als zur Zeit wo eher ein neutrales und fair bepreistes Niveau abzulesen ist.

 

bearbeitet von TomsArt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb TomsArt:

Danke für die mühevolle Arbeit !

🙂

vor 36 Minuten schrieb TomsArt:

Als Trend-Folge Indikator bestätigt es im nachhinein auch meine damaligen Entscheidungen zu Gewinnmitnahmen / Umschichtungen wie auch mit Angst verbundenen Wiedereinstiegen.

Es zeigt auch dass es im Prinzip kein Muster gibt, es sei denn auf eine Unterbewertung folgt irgendwann eine Phase der Überbewertung und umgekehrt. Zudem zeigt es das zu den 2 vergangenen halvings das Niveau eher auf Unterbewertung stand, anders als zur Zeit wo eher ein neutrales und fair bepreistes Niveau abzulesen ist.

 

Na dass muss man sich jetzt erst mal alles durch den Kopf gehen lassen, was man da sieht.

Jedenfalls bei 35$,  237,99$,  1.083,90$ und  19.289,79$ sehe ich nicht "ein Muster", bei >0,8 schon.
Und irgendwas um die 0,2 scheint auch etwas "magische" zu haben. 

Ja da sollen sich jetzt die TA-Profis ran machen. Vielleicht gibt's da irgendwo im Chart Widerstände oder sowas...

Nun muss ich in Excel Kurse pflegen. 🙄
 

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Axiom0815:

Nun muss ich in Excel Kurse pflegen

da gibts doch schöne Makros die sich das über API's ziehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb TomsArt:

da gibts doch schöne Makros die sich das über API's ziehen

Ja, muss ich mich erst beschäftigen mit. Als Hodler hat es gereicht, mal hin und wieder auf den Kurs im Internet zu gucken. z.B. hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr tricky das Pattern aktuell..

Was zu beachten ist, wird imho im folgenden Link am besten dargestellt:

https://www.tradingview.com/chart/XBTUSD/oP2EYdHm-Exercise-Extreme-Caution-For-Bitcoin-With-This-Pattern-Forming/

 

Jetzt noch meine aktuellen Gedanken aka Blabla aka ganz böse Verschwörungstheorien aka totaler Schwachsinn zum Thema:

Der zeitliche Faktor.. naja.. ist zumindest irgendwie etwas 'auffällig'

https://www.tradingview.com/x/RWKerU2K/

Die erste Konsolidierung Mai/Juni in dieser Zone dauerte exakt 1 Monat und führte zu einer Fortsetzung des Trends (also genau gemäß Charttechnik/Pattern, siehe bspw. auch wieder der obere Link), die exakt (!) 100 4h-Kerzen andauerte und am 26.06.19 (Daily-Sicht) endete.

Die aktuelle Konsolidierung wiederum besteht seit dem 26.09.19, sprich wir machen in 4 Tagen den Monat voll.

Nochmal: Das Zwischenhoch bei 13,7k hatten wir am 26.06.19.

Und jetzt noch was abgefahrenes: Meine Abwärtstrendlinie (unverändert) trifft exakt am 26.11.19 auf die langfristige Aufwärtstrendlinie (unverändert, großes Bild):

https://www.tradingview.com/x/6CiuOjlT/

Ergo: Laufen wir in Kürze um die 100 4h-Kerzen aka 25 Tage nach unten und treffen um den 26.11.19 herum in die Nähe des eingekreisten Bereiches, sendet dies möglicherweise ein starkes Kaufsignal.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis:

Dass die Marktteilnehmer in Krypto auch Zeitintervalle berücksichtigen, darauf hatte ich ja schon mehrfach hingewiesen. Zur Erinnerung nochmal: Das ATH hatten wir am 17.12.2017, exakt 1 Jahr später auf den Tag genau, sprich am 17.12.2018 hatten wir die erste bullische Kerze, die die Einleitung für Bullenmarkt 2019 startete.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bezüglich des 26.11. habe ich zusätzlich mal geschaut, was dort horizontal eigentlich so los ist:

https://www.tradingview.com/x/eY3sQrPu/

Oopsi, das war ja das letzte Hoch, bevor das Volumen in die Hand genommen wurde, um den Kurs nach unten zu befördern.

 

Und aus Gag habe ich mir jetzt noch den 26.11.2018 angesehen:

https://www.tradingview.com/x/TCKgBht1/

Oops, genau da kam ja die erste klar sichtbare Gegenwehr nach dem Abverkauf zustande. Gut, ist jetzt nicht sooo der Rede wert... naja, ein bischen vielleicht...

 

Und weil mir total langweilig ist, wollte ich jetzt noch wissen, wann der Initiator für den 2019er Bullrun gestartet ist:

https://www.tradingview.com/x/VAb5asPO/

Verdammte Axt.. das gibts doch gar nicht.. es war am 26.03.2019

 

Ok meine Langeweile ist grenzenlos:

https://www.tradingview.com/x/13yy8Dh2/

Am 25.04. Dump und am 26.04.2019 Initialzündung für die bullische Fortsetzung.

 

Mein Fazit: Ein Datum, welches man im Auge behalten sollte (zumindest noch dieses Jahr), da es (erschaudernd) oft Initalzündung für den Beginn eines Patterns ist.

Wenn wir um den 26.11. herum in etwa an der gewünschten Stelle stehen.. puuh.. das könnte lustig werden.. wenn nicht, dann eben Ablage P. 🙄

 

Und wenn ihr auch Langeweile habt, dann vergleicht ihr jetzt auch noch den 06.02.2018 und 06.02.2019. Bestimmt nur Zufälle, dass beide Tiefs (ja, exakt an diesen beiden Tagen wurden jeweils sehr markante Tiefs im Kurs geschaffen) eine Korrekturwelle abgeschlossen wurde und Initiatoren für eine Trendumkehr waren.

Hier das Fazit: Am 06.02.2020 den Kurs rausgezoomt anschauen, nur um sicher zu gehen, dass es keine böse Überraschung gibt.

 

Aber den ganzen Mist von eben mal außen vor:

Aus Wahrscheinlichkeiten-Sicht sollten wir nach unten (mit bullischem Spielraum bis Anfang November) laufen..

 

Dafür spricht:

- Sentiment

- Volumen

- Fortsetzungs-Pattern

- 61,8er aus 3,2k/13,7k nicht abgeholt

- offene Future-Gaps (nie mit auseinandergesetzt, aber in den meisten Fällen sollen sie wohl abgeholt werden.. vlt. hat jemand ne genauere Analyse dazu?)

 

Dagegen spricht:

- geringes Volumen lässt den Kurs leicht in beliebige Richtung manövrieren

- fundamentale News (insbesondere aus der Fiat-Finanzpolitik), die dazwischen gretschen können die Chartanalyse für den Moment zu nichte machen

- und natürlich der Klassiker: Chartanalyse ist nur Wahrscheinlichkeit, keine Gewissheit und ich hab keine Ahnung 😉

 

 

Fertig.

 

 

PS: Falls jemand noch mehr solche lustigen Zeitanalysen hat (mit genauen Terminen) oder sich selbst Gedanken gemacht hat und diese teilen möchte: Nur her damit. :D

bearbeitet von freemount
Rechtschreibung...
  • Love it 3
  • Thanks 7
  • Like 7
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Jokin:

Der verfolgt ganz andere eigene Interessen. Er will sich unsterblich machen und in die Geschichtsbücher eingehen.

Und hoffentlich wenigstens den Aktienmarkt noch ordentlich hochpuschen bis zur nächsten Präsi-Wahl...man(n) will ja wieder gewählt werden 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb ChillBit:

Und hoffentlich wenigstens den Aktienmarkt noch ordentlich hochpuschen bis zur nächsten Präsi-Wahl...man(n) will ja wieder gewählt werden 😉

Amerikas Produktion ist so stark wie nie zuvor durch Trump. Leider durch die Herstellung von unglaublich anspruchsvollen Finanzprodukten. Produkte, die die USA zu einer Rohstoffwirtschaft gemacht haben. Keine Bodenschätze, sondern Schulden und Nachweltreichtum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Axiom0815:

So, nachdem ich mir die ganze Nacht um die Ohren geschlagen habe, hier das Ergebnis:

Oszillator3.jpg

Ich finde, die 4 Spitzen, also selbst der erste Anstieg 2013 ist gut eingefangen.
Immer noch mit Excel gemacht. 😉 Obwohl das Programm sicherlich nicht dafür gedacht ist. Naja, Ergebnis sieht ja ganz brauchbar aus.
Die nächste "Blase" kann kommen. 👍

Axiom 👨‍🎓

PS: Die Kurse in der Spitze waren  35$237,99$1.083,90$ und  19.289,79$. Eine mathematische Methode zu finden, die diese "willkürlichen Kurse" als Spitze detektiert ist schon *erfreulich*. Kann man dann auch die nächsten Monate/Jahre sicherlich gut nutzen.
 

 

 

Was sehe ich da auf dem Graphen? (sorry nicht die ganze Diskussion vorher gelesen.) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb coinflipper:

Was sehe ich da auf dem Graphen? (sorry nicht die ganze Diskussion vorher gelesen.) 

Buy and Sell areas? 0,8 = sell.. <-0,2 = buy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb freemount:

Buy and Sell areas? 0,8 = sell.. <-0,2 = buy

Das ist doch der btc Kurs. Wurde er auf buy und sell reduziert und die y-Achse darauf angepasst?... Checke ich nicht 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb coinflipper:

Das ist doch der btc Kurs.

Hast wohl lange nicht mehr auf den Kurs geschaut :P

vor 18 Minuten schrieb coinflipper:

Checke ich nicht 😊

Nochmal:

0,8+ = Bubble aka sell

< -0,2 = Buy in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb freemount:

Nochmal:

0,8+ = Bubble aka sell

< -0,2 = Buy in

ist auch nur ein Hinweis um mal zu schauen ob es ne bubble sein könnte... warum ?

Szenario 1 : ab heute 700 Tage jeden Tag 0,5% plus, dann kommt man auf die prognostizierten 270tsd 1,5 Jahre nach halving.

Ich glaube nicht das der Power Ozillator einen überkauften Bereich anzeigt... würde trotzdem Gewinne mitnehmen.

Szenario 2: es passiert 15 Monate nix, dümpelt zwischen 8k und 20k rum, dann explodiert der Preis in 2 Monaten auf die 270k.

Der Ozillator würde wohl deutlich den bubble Bereich erklimmen... vielleicht ist die Ursache aber das Platzen des Fiatsystems und man sollte unbedingt seine Coins behalten.

Also watch, nicht blind folgen !

bearbeitet von TomsArt
  • Love it 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
11 minutes ago, TomsArt said:

szenario 1 : ab heute 700 Tage jeden Tag 0,5% plus, dann kommt man auf die prognostizierten 270tsd 1,5 Jahre nach halving.

Ich glaube nicht das der Power Ozillator einen überkauften Bereich anzeigt... würde trotzdem Gewinne mitnehmen.

Vermutlich doch.

Die bisherige Regressionsgerade basiert auf etwa 9 Jahren. Würden wie in deinem Beispiel noch 2 Jahre dazukommen, verschiebt sich die Regressionsgerade zwar sukzessive ein bisschen, aber nicht so viel, d.h. der BTC-Kurs würde sich trotzdem deutlich von der Regressionslinie entfernen -> Power Oszillator zeigt einen zunehmend überkauften Bereich an.

Wenn du @Axiom0815ganz lieb bittest, schmeisst er dein Szenario 1 vielleicht in sein Excel-Sheet und simuliert es ...?

bearbeitet von PeWi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb coinflipper:

Was sehe ich da auf dem Graphen? (sorry nicht die ganze Diskussion vorher gelesen.) 

Die 3 "großen Blasen" beim Bitcoin und eine kleinere "Zwischenblase" 2013 vor der eigentlichen.

Wer das gewusst hat, hätte im Hoch verkauft.

Es gibt keine Parmeter ausser Zeit (Datum) mit Kurs. Man kann also nicht an den "Köpfchen drehen". Anders gesagt, unbestechlich. Mal sehen ob sich dieser Power Oszillograph auch in der Zukunft bewert.

So lange kann man im Tief Bitcoin einsammeln.

Axiom

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
17 minutes ago, TomsArt said:

vielleicht ist die Ursache aber das Platzen des Fiatsystems und man sollte unbedingt seine Coins behalten.

Also watch, nicht blind folgen !

Da hast du recht - wenn die Inflation massiv anwächst, dann geht das Konzept mit der Regressionsgerade und dem Power Oszillator baden.

bearbeitet von PeWi
Tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb PeWi:

Da hast du recht - wenn die Inflation massiv anwächst, dann geht das Konzept mit der Regressionsgerade und dem Power Osszilator baden.

Es ist wie vieles nur ein Werkzeug (Meßinstrument). Der Mensch muss selber entscheiden was er tut.

Und dabei ist gut informiert zu sein keine schlechte Ausgangsbasis. 😉

Mir war wichtig, dass ich mir sowas "selbst stricken" kann. Dann versteht man es auch "tiefgründiger" und kann es für sich anpassen/nutzen.

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Thanks 2
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb siwun:

Ein Zwischenschritt der mehrere Generationen dauern wir!

Du willst deinen Lohn in irgend einem nicht staatlich kontrollierten Coin ausgezahlt haben? 99% der Bevölkerung wird dir da aufs Dach steigen!

Hast du schon MR. Robot gesehen? Wenn nein, dann schau dir diesen mal an BITTE!

vor 16 Minuten schrieb Axiom0815:

Die 3 "großen Blasen" beim Bitcoin und eine kleinere "Zwischenblase" 2013 vor der eigentlichen.

Wer das gewusst hat, hätte im Hoch verkauft.

Es gibt keine Parmeter ausser Zeit (Datum) mit Kurs. Man kann also nicht an den "Köpfchen drehen". Anders gesagt, unbestechlich. Mal sehen ob sich dieser Power Oszillograph auch in der Zukunft bewert.

So lange kann man im Tief Bitcoin einsammeln.

Axiom

 

uff...du könntest deiner lieben Community hier ab und vll, dann ein paar Infos geben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb PeWi:

habe ich dann aus den Links rausgelesen. Danke! … es ist eine Deviation vom log-log-Chart. Ganz so simpel, wie es @freemount zeigte war es nicht :D aber ich habe es am Handy nicht gut erkannt :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 minutes ago, Axiom0815 said:

Mir war wichtig, dass ich mir sowas "selbst stricken" kann.

Könntest du bitte @TomsArts Szenario 1 mit deiner Excel.Datei simulieren und das Ergebnis posten? (Falls Excel diese noch größere Zahlenmenge noch packt ...)
Das wäre wirklich interessant zu sehen, inwieweit der stetig steigende Kurs die Regressionsgerade verschiebt und damit auch die Ergebnisse des Power Oszillators.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, danke auch von mir @Axiom0815, Dir ist klar, dass Du jetzt hier alle paar Wochen genötigt wirst den Stand mitzuteilen?!;)

Da die "Regression-Line" (adäquat zur Null-Linie des Oszillators) sich ja auch mit jeder Abweichung ein wenig ändert (wenn ich das richtig verstanden habe), hast Du zufälligerweise Zwischenstände gespeichert oder könntest Du ohne viel Arbeit Teilauswertungen machen?

Da die prozentualen Übertreibungen im Kursbild ja eher abnehmen, inwiefern verschieben sich die Extrempunkte im Oszillator? Tun sie das überhaupt nennenswert? Zum Beispiel bei der "Zwischenblase" 2013 und der nachfolgenden Korrektur, der Tiefpunkt im Sommer 2013, hat der sich nach dem nächsten Anstieg nachträglich nach oben verschoben? Welchen Wert hatte der Oszillator z.B. zum Stand August 2013?

Was die Hochpunkte angeht, sind die Ergebnisse ja überraschend exakt, zumindest im nachhinein. War der Hochpunkt des Oszillators auch exakt zum ATH 2017 bei 0,8 oder ist der erst in der anschließenden Korrektur "nach oben gewandert"?

Echt interessant, ich kann nur (noch) nicht glauben, dass es so einfach sein soll;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Axiom0815:

So, nachdem ich mir die ganze Nacht um die Ohren geschlagen habe, hier das Ergebnis:

 

Wenn Axiom so weitermacht, dann kann er uns bald den genauen Tag und die Uhrzeit des nächsten ATH vorhersagen 😉

  • Haha 2
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Farnsworth:

Wenn Axiom so weitermacht, dann kann er uns bald den genauen Tag und die Uhrzeit des nächsten ATH vorhersagen 😉

Das Tool eignet sich nicht für Vorhersagen, sondern hilft bei der Beurteilung der aktuellen Situation

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.