Jump to content

Angriff Russland auf die Ukraine


SisuLa
 Share

Recommended Posts

Als ob man es geahnt hat, das China da mitspielt. So lange er dort handeln kann ist Ihm das mit der EU wohl nicht so wichtig.  Konnte mir nicht vorstellen das er da reinmarschiert und Stress mit China kriegt, der hat sich da vorher wohl schon sein Ok geholt. 

++ 15:59 Kreml: China unterstützt Russlands Vorgehen in Ukraine +++
Der chinesische Staatschef Xi Jinping hat Wladimir Putin nach Angaben des Moskauer Präsidialamts im Konflikt mit der Ukraine Unterstützung im UN-Sicherheitsrat zugesichert. Xi respektiere das Vorgehen Russlands in der Ukraine und sei zu enger Koordination und gegenseitiger Unterstützung in dem Gremium bereit, erklärt der Kreml nach einem Telefonat der beiden Politiker. Russland und China sind ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrats und können Entscheidungen per Veto blockieren.

Edited by Stefan129
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Antares1337:

Schlimm wenn das mit China so stimmt. Die beiden teilen wahrscheinlich schon im Hintergrund die Welt für sich auf... 

Mir war das irgendwie klar, bei dem was man in letzter zeit gelesen hat. Neue Pipelines Richtung China, Handelsverträge. Putin halte Ich für alles aber nicht blöd. Der weiß das genau was passiert seitens Nato/EU/Amerika wenn er Ukraine angreift. Aber er wird sich vorher schon abgesichert haben. Erdogan hält sich auch bewusst zurück und will dem Russen nicht auf die Füße treten, da auch hier viele wirtschaftliche Abhängigkeiten sind. Wie immer, wenn es um Geld geht schaut man gepflegt weg, zum Kotzen diese Doppelmoral.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Wird immer wahnsinniger:
Nun bedroht Russland auch noch schweden & FInnland mit Krieg.
"Russian foreign ministry spokesman Maria Zakharova warns Finland and Sweden they would 'face some military and political consequences' if they tried to join Nato"

Verstehe nicht wieso sich der Ein oder Andetre über den Titel aufregt. Der ist passend.

 

edit: Hier ist das Video mit der Orginalaussage:

 

Edited by bartio
  • Sad 4
  • Like 1
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb bartio:

Wird immer wahnsinniger:
Nun bedroht Russland auch noch schweden & FInnland mit Krieg.
"Russian foreign ministry spokesman Maria Zakharova warns Finland and Sweden they would 'face some military and political consequences' if they tried to join Nato"

Verstehe nicht wieso sich der Ein oder Andetre über den Titel aufregt. Der ist passend.

Der Ton solcher Ansagen klingt, als wird sich Russland auf einen längeren Krieg einstellen.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Wohin?

Der Arm des Kreml reicht weiter als man denkt. Leider. 

Aktuell denke ich über Kanada nach. Ob das überhaupt möglich ist, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass ich nicht in Kriegsangst leben möchte. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

örgs...ich hoffe inständig, dass das Russische Volk gemeinsam aufsteht und sich auflehnt.

..und ganz ehrlich...jetzt müsste Schweden und Finnland erst recht der NATO beitreten.
 

ich schaue aktuell immer wieder hier nach was wo kreist. Man sieht nun Radar Flugzeuge der NATO die ihre 8ter fliegen...

https://planefinder.net/

 

  • Thanks 2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb bartio:

Wenn man weiter rauszoomt, sieht man, dass es bereits sechs Erden gibt. Das war ja auch schon vor dem Hintergrund der Ressourcenverschwendung immer im Gespräch, dass wir eigentlich 5-7 Erden bräuchten. Und auf den anderen könnte man laut der Karte noch Glück haben.... 🤔

Edited by NouCoin
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb bartio:

Nun bedroht Russland auch noch schweden & FInnland mit Krieg.

Die drohen nicht mit Krieg. Das ist nur das, was du rausliest. Russland bekräftigt angesichts der aktuellen Lage (bzw. aktuellen Diskussion) nur erneut seine Warnung bezüglich eines Beitritts von Schweden & Finnland in die NATO, wählt hierbei mehr oder weniger aber den gleichen Wortlaut wie auch schon vor Jahren, bspw. 2018:

Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat sich kritisch zu dem engen Verhältnis von Finnland und Schweden zur NATO geäußert. Sollten beide Länder dem Verteidigungsbündnis beitreten, werde Russland darauf reagieren müssen, sagte Schoigu der Nachrichtenagentur Interfax zufolge. Eine derartige Ausweitung der Nato würde die globale Sicherheit gefährden. -- 24.07.2018

https://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-droht-schweden-und-finnland-wegen-naehe-zur-nato-a-1220000.html

Entspannt euch. Ernsthaft. Lasst euch nicht von den Medien für blöde verkaufen und in Panik versetzen. Ohne Scheiß, das ist alles nix Neues. Hier das gleiche, 2015:

“Russia will have to resort to a response of the military kind and re-orientate our troops and missiles,” said Ambassador Viktor Tatarinstev. “The country that joins NATO needs to be aware of the risks it is exposing itself to.” --24.08.2015

https://www.politico.eu/article/sweden-finland-nato-russia-defense-nordic-military/

Man darf auch nicht vergessen, dass es der Westen ist, der hier Russland immer mehr auf die Pelle rückt, nicht umgekehrt. Stichwort "NATO-Osterweiterung":

https://de.wikipedia.org/wiki/NATO-Osterweiterung

Und ich hab' genug Teile von Sid Meier's Civilization gespielt, um zu sagen: Ich würde genauso wie Putin reagieren, wenn mir da ein militärisches Bündnis derart auf die Pelle rückt und vor allem auch ehemalige Verbündete auf seine Seite zieht. ;)

Edited by NouCoin
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb NouCoin:

 

Und ich hab' genug Teile von Sid Meier's Civilization gespielt, um zu sagen: Ich würde genauso wie Putin reagieren, wenn mir da ein militärisches Bündnis derart auf die Pelle rückt. ;)

Da droht aber auch Ghandi mit Atomkrieg 🤣

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

18 minutes ago, NouCoin said:

Die drohen nicht mit Krieg. Das ist nur das, was du rausliest. Russland bekräftigt angesichts der aktuellen Lage (bzw. aktuellen Diskussion) nur erneut seine Warnung bezüglich eines Beitritts von Schweden & Finnland in die NATO, wählt hierbei mehr oder weniger aber den gleichen Wortlaut wie auch schon vor Jahren, bspw. 2018:

Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat sich kritisch zu dem engen Verhältnis von Finnland und Schweden zur NATO geäußert. Sollten beide Länder dem Verteidigungsbündnis beitreten, werde Russland darauf reagieren müssen, sagte Schoigu der Nachrichtenagentur Interfax zufolge. Eine derartige Ausweitung der Nato würde die globale Sicherheit gefährden. -- 24.07.2018

https://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-droht-schweden-und-finnland-wegen-naehe-zur-nato-a-1220000.html

Entspannt euch. Ernsthaft. Lasst euch nicht von den Medien für blöde verkaufen und in Panik versetzen. Ohne Scheiß, das ist alles nix Neues. Hier das gleiche, 2015:

“Russia will have to resort to a response of the military kind and re-orientate our troops and missiles,” said Ambassador Viktor Tatarinstev. “The country that joins NATO needs to be aware of the risks it is exposing itself to.” --24.08.2015

https://www.politico.eu/article/sweden-finland-nato-russia-defense-nordic-military/

Man darf auch nicht vergessen, dass es der Westen ist, der hier Russland immer mehr auf die Pelle rückt, nicht umgekehrt. Stichwort "NATO-Osterweiterung":

https://de.wikipedia.org/wiki/NATO-Osterweiterung

Und ich hab' genug Teile von Sid Meier's Civilization gespielt, um zu sagen: Ich würde genauso wie Putin reagieren, wenn mir da ein militärisches Bündnis derart auf die Pelle rückt. ;)

Die Finnen finden das gar nicht lustig. Und wenn Schweden seine Neutralität überdenkt, hat sich schon einiges verändert. 

Edited by Chantal Krüger
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb NouCoin:

Die drohen nicht mit Krieg. Das ist nur das, was du rausliest. Russland bekräftigt angesichts der aktuellen Lage nur erneut seine Warnung bezüglich eines Beitritts von Schweden & Finnland in die NATO und wählt hierbei mehr oder weniger den gleichen Wortlaut wie auch schon desöfteren in der Vergangenheit, bspw. 2018:

Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat sich kritisch zu dem engen Verhältnis von Finnland und Schweden zur NATO geäußert. Sollten beide Länder dem Verteidigungsbündnis beitreten, werde Russland darauf reagieren müssen, sagte Schoigu der Nachrichtenagentur Interfax zufolge. Eine derartige Ausweitung der Nato würde die globale Sicherheit gefährden. -- 24.07.2018

https://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-droht-schweden-und-finnland-wegen-naehe-zur-nato-a-1220000.html

Entspannt euch. Ernsthaft. Lasst euch nicht von den Medien für blöde verkaufen und in Panik versetzen. Ohne Scheiß, das ist alles nix Neues. Hier das gleiche, 2015:

“Russia will have to resort to a response of the military kind and re-orientate our troops and missiles,” said Ambassador Viktor Tatarinstev. “The country that joins NATO needs to be aware of the risks it is exposing itself to.” --24.08.2015

https://www.politico.eu/article/sweden-finland-nato-russia-defense-nordic-military/

Man darf auch nicht vergessen, dass es der Westen ist, der hier Russland immer mehr auf die Pelle rückt, nicht umgekehrt. Stichwort "NATO-Osterweiterung":

https://de.wikipedia.org/wiki/NATO-Osterweiterung

 

Putin schreibt all seinen Nachbarn vor was sie zu tun haben. Na dann ist es ja gut.

Hast du die letzten 3 Tage gepennt und nicht mitbekommen was Russland 1) gerade macht und 2) was Putin alles gesagt hat (mit Atmonkrieg gedroht).
ich kann Manche echt nicht verstehen.

Das Problem ist nicht die Nato, sondern das Putin mittlerweile irre ist. Es liegt nicht an Putin souveräne Staaten vorzuschreiben was sie zu tun haben, nur weil dieser Mörder irrationale Angst vor der Nato hat.

Aber im Linksaußen und Rechtsaußen sind sie alle Putin-Speerlutscher. Deshalb lehne ich beide Richtungen auch ab und verachte sie.

Passender Artikel dazu:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article237155053/Russische-Invasion-Deutsche-Rechtsextreme-halten-zu-Putin.html
 

Zitat

: Ich würde genauso wie Putin reagieren, wenn mir da ein militärisches Bündnis derart auf die Pelle rückt. ;)

Aha, Angriffskrieg führen und Zivilisten umbringen, weil man panische Angst vor Demokratie hat?
Sagt so einiges über dich aus.

Ich würde den westlichen und freiheitlichen Weg suchen und nicht den Weg eines Verbrechers & Mörders. Aber Jeder ist ja anders.

Edited by bartio
  • Love it 2
  • Thanks 1
  • Down 2
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Stefan129:

Mir war das irgendwie klar, bei dem was man in letzter zeit gelesen hat. Neue Pipelines Richtung China, Handelsverträge. Putin halte Ich für alles aber nicht blöd. Der weiß das genau was passiert seitens Nato/EU/Amerika wenn er Ukraine angreift. Aber er wird sich vorher schon abgesichert haben. Erdogan hält sich auch bewusst zurück und will dem Russen nicht auf die Füße treten, da auch hier viele wirtschaftliche Abhängigkeiten sind. Wie immer, wenn es um Geld geht schaut man gepflegt weg, zum Kotzen diese Doppelmoral.

Ja, mich verwundert es auch nicht. Erinnert mich irgendwie ein bisschen an Deutschland, Italien und Japan im 2. WK. Nur sind es diesmal Russland, wahrscheinlich China und dann evtl. noch Nordkorea oder wer auch immer.

Die Chinesen und Russen ergänzen sich auch super, dagegen kommen wir ohne beide eigentlich nicht aus. Echt verzwickt.

Ich habe mir auch nochmal alles durch den Kopf gehen lassen und versucht rationell zu überlegen, ob ein 3. WK wirklich möglich ist oder ob ich da vielleicht zu viel Panik schiebe. Der Threadtitel wurde ja auch bereits bemängelt (mit dem Titel habe ich aber nichts am Hut). Leider bin ich zum Entschluss gekommen, dass die Chancen nicht gerade klein sind.

Die Gründe, welche Putin bisher für den Angriff auf die Ukraine genannt hat, waren meiner Meinung nach folgende:

- Befreiung der russischen Bürger bzw. Genozid der russischen Bevölkerungsgruppe verhindern: Dieses Argument ist leider für mich völlig hinfällig und einfach ein erlogener Grund. Wenn dies der Fall wäre, hätten westliche Medien (auch wenn ich denen natürlich nicht zu 100% vertraue) darüber längst berichtet. Sicherlich gibt es einen Teil der russischen Bevölkerung, welche nichts dagegen hat zu Russland zu gehören - aber ein Genozid oder niedergeschossene Demonstrationen gibt es dort nicht flächendeckend (oder hat jemand hier Quellen?). Erst heute war in unserem Lokalradio ein Reporter aus unserer Kleinstadt zu hören, welcher seit 8 Jahren im Donbass arbeitet und berichtet. Er hat auch bestätigt, dass diese Argumente Putins zu 100% Fakenews sind. Klar, jetzt kenne ich diesen Reporter auch nicht persönlich, aber wenn er aus dem selben Ort wie man selbst kommt, glaubt man dem auch irgendwie mehr. Noch dazu kommt: Wäre dieser Genozid real, hätte Putin längst ankündigen können, dass er diese Leute befreien möchte, er hätte international um Hilfe bitten können, er hätte es versuchen könne diplomatisch zu lösen, etc. - stattdessen hat er bis zuletzt bestritten militärisch aktiv werden zu wollen. Das lässt mich zum Schluss kommen, dass es erlogen ist.

- Osterweiterung der Nato: Der nächste "Fake-Grund" in meinen Augen. Putin ist die Erweiterung der Nato also ein Dorn im Auge? Ok, kann ich verstehen, auch wenn es im Prinzip unbegründet ist, da die Nato wohl niemals grundlos Russland angreifen würde. Die bekannten Menschenrechtsverletzungen sind schon immer bekannt, deswegen fängt die Nato aber keinen Krieg an. Ich halte Putin auch für schlau - er weiß also, dass ein Krieg wie jetzt die militärischen Aktivitäten der NATO in seiner Nähe noch verstärken wird - und zwar langfristig. Er bewirkt mit diesem Krieg also das genaue Gegenteil des eigentlichen Grundes. Sprich, er löst doch den Krieg sein Problem nicht, sondern macht es schlimmer und das bewusst. Ergo kann es kein echtes Problem für ihn gewesen sein.

- Marionetten-Regime der Ukraine: Er behauptet ja, dass die Regierung der Ukraine nur von den USA gestellt wurden. Dazu habe ich weder Beweise noch Gegenbeweise. Ich persönlich glaube aber nicht daran. Es haben sich genug Ex-Sowjetstaaten bereits aus Angst vor Russland Richtung Westen orientiert. Wieso sollte die Ukraine da ein absolutes Unikum sein? Das die Angst begründet war, zeigt die aktuelle Lage. Ich denke alle werden froh sein, welche aktuell zur Nato gehören.

Es mag noch mehr Gründe genannt worden sein, ich kenne jedoch keinen, welcher wirklich "Sinn macht". Rechtzufertigen ist der Krieg sowieso nicht, selbst wenn meine Rückschlüsse oben alle falsch wären.

 

So jetzt habe ich leider keinen Grund gefunden, welcher aussagt, warum es Sinn machen würde aus russischer Sicht, nur die Ukraine anzugreifen.

Im Gegenzug hat Putin sehr viele Nachteile durch diesen Krieg: Er ist jetzt weltweit als Aggressor und Kriegstreiber abgestempelt, sein Ansehen für immer beschädigt. Es kommen viele Sanktionen hinzu - ob und wie stark die wirksam sind, darf aber bezweifelt werden. Aber nicht nur seines, auch das Ansehen des Landes leidet. Er hat politisch wenn es bei der Ukraine bleibt eigentlich keine Vorteile. Klar, er hat ein großes Land wie die Ukraine unter Kontrolle. Aber was bringt es ihm? Mehr Landfläche für das völlig überbevölkerte Russland wird wohl kaum der Grund sein. Auch keine große Distanz zur Nato, noch irgendwelche Sicherheiten bezüglich Nato. Stattdessen entsteht im besten Fall wieder ein eiserner Vorhang - aber den hätte er auch so schon bauen können. Der oben genannte "Kriegsgrund" NATO hat sich also sogar noch verschlimmert. Wenn er Angst gehabt hätte, hätte er sich auch einfach defensiv stark aufstellen können. So hat er sein komplettes Ansehen für immer zerstört. Es macht einfach keinen Sinn nur die Ukraine anzugreifen in meinen Augen. Er muss also mehr wollen. Und genau das macht mir Angst. Viele Nicht-NATO-Staaten gibt es nicht mehr Richtung Westen. Greift er einen an, dann ist Weltkrieg. Ist Weltkrieg, ist Nuklearkrieg.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mich heute Abend mal mit meinem Mann über das ganze Thema unterhalten. Mein Mann ist älter als ich (10 Jahre) und war mal längere Zeit bei der Bundeswehr als Offizier. 
Er sagte er kann Putin in gewisser Hinsicht absolut verstehen, die NATO Osterweiterung und die Aufhebung des INF-Vertrages seitens der USA waren ein großer Fehler der USA/NATO. Die Systeme die in den letzten Jahren an der Grenze zu Russland installiert wurden, sind nicht rein defensiver Natur und decken weite Teile des russischen Staatsgebiets ab. Manöver an Russlands Grenzen und der Putsch (manche mögen es anders sehen) 2015 in der Ukraine geben da den Rest für eine Eskalation. 
Der Bogen wurde in den letzten Jahren seitens der USA deutlich überspannt. Mal sehen was in den nächsten Tagen/Monate noch alles ans Licht kommt. In Kiev sind sie auf jedenfall stark damit beschäftigt Dokumente zu vernichten. 

  • Thanks 2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

4 minutes ago, Krypto-Patty said:

Ich habe mich heute Abend mal mit meinem Mann über das ganze Thema unterhalten. Mein Mann ist älter als ich (10 Jahre) und war mal längere Zeit bei der Bundeswehr als Offizier. 
Er sagte er kann Putin in gewisser Hinsicht absolut verstehen, die NATO Osterweiterung und die Aufhebung des INF-Vertrages seitens der USA waren ein großer Fehler der USA/NATO. Die Systeme die in den letzten Jahren an der Grenze zu Russland installiert wurden, sind nicht rein defensiver Natur und decken weite Teile des russischen Staatsgebiets ab. Manöver an Russlands Grenzen und der Putsch (manche mögen es anders sehen) 2015 in der Ukraine geben da den Rest für eine Eskalation. 
Der Bogen wurde in den letzten Jahren seitens der USA deutlich überspannt. Mal sehen was in den nächsten Tagen/Monate noch alles ans Licht kommt. In Kiev sind sie auf jedenfall stark damit beschäftigt Dokumente zu vernichten. 

Auch wenn ich es wirklich nich gut finde, aber ich muss Dir recht geben. Im Krieg stirbt die Wahrheit als erstes und dann die Zivilisten.

USA ? Da glauben immer noch 50% der Wähler, dass die Wahlen gefaked waren und Trump der einzig wahre Retter der Welt ist.

Edited by Chantal Krüger
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Chantal Krüger:

...Da glauben immer noch 50% der Wähler, dass die Wahlen gefaked waren und Trump der einzig wahre Retter der Welt ist.

 

Warum haben dann so viele von diesen 50% Biden gewählt? 🧐

Oder war das nur so dahergeschrieben von dir? 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb bartio:

Aha, Angriffskrieg führen und Zivilisten umbringen, weil man panische Angst vor Demokratie hat?

Angriffskriege führen um Demokratie einzuführen wo Zivilisten ums Leben kommen nennt man im Westen „Kollateralschaden“ netter Begriff oder ? 
 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten

 

Auch ganz nett 

https://www.journal21.ch/artikel/seit-1945-sechs-millionen-tote-us-kriegen

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb bartio:

Aha, Angriffskrieg führen und Zivilisten umbringen, weil man panische Angst vor Demokratie hat?
Sagt so einiges über dich aus.

Ich würde den westlichen und freiheitlichen Weg suchen und nicht den Weg eines Verbrechers & Mörders. Aber Jeder ist ja anders.

komm mal runter von Deinen moralischen Höhenflug  !

Wie bei Corona, andere Meinungen zu akzeptieren ist für manchen anscheinend nicht möglich !

 

der westl. freiheitl. Weg  ......  https://de.wikipedia.org/wiki/Kosovokrieg

"........Die NATO griff die Bundesrepublik Jugoslawien an, ohne dafür ein UN-Mandat zu haben und ohne dass ein Mitgliedsland angegriffen und so der Bündnisfall der NATO ausgelöst worden wäre..."

"Die Gesamtzahl der Todesopfer durch die Bombardierung Serbiens wird auf 3500 geschätzt; etwa 10.000 Menschen sollen verletzt worden sein.[9]"

 

 

Nachtrag : Krieg ist Schei.... egal wo und wer !

 

  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Krypto-Patty:

Ich habe mich heute Abend mal mit meinem Mann über das ganze Thema unterhalten. Mein Mann ist älter als ich (10 Jahre) und war mal längere Zeit bei der Bundeswehr als Offizier. 
Er sagte er kann Putin in gewisser Hinsicht absolut verstehen, die NATO Osterweiterung und die Aufhebung des INF-Vertrages seitens der USA waren ein großer Fehler der USA/NATO. Die Systeme die in den letzten Jahren an der Grenze zu Russland installiert wurden, sind nicht rein defensiver Natur und decken weite Teile des russischen Staatsgebiets ab. Manöver an Russlands Grenzen und der Putsch (manche mögen es anders sehen) 2015 in der Ukraine geben da den Rest für eine Eskalation. 
Der Bogen wurde in den letzten Jahren seitens der USA deutlich überspannt. Mal sehen was in den nächsten Tagen/Monate noch alles ans Licht kommt. In Kiev sind sie auf jedenfall stark damit beschäftigt Dokumente zu vernichten. 

Das mag zwar sein, aber frag ihn mal, was die Ukraine für all das kann.

Russland auch wenn es sich irgendwie bedroht fühlen sollte, was hat das denn bitte mit der Ukraine zu tun? Was gibt es überhaupt aus der Ukraine zu holen, außer der geografischen Lage? Wie jemand hier schrieb: Schiebt Russland seine Grenze dadurch in Richtung Westen, ist es noch näher an die Nato als vorher. Also, ganz kann ich den Zug Putins nicht verstehen, wenn da nicht noch "mehr Plan" dahinter steckt.

Vor Jahren habe ich mal einen interessanten Beitrag dazu gesehen, der erklärte, dass es geschichtlich nun mal so ist, dass Europa, Nordamerika und die großen asiatischen Staaten aufgeteilt sind. Die großen Feinde USA und Russland können sich nicht direkt bekämpfen. Somit bleiben andere Kriegsschauplätze, wo sie sich ihre Vormachtstellung zu sichern versuchen: Länder im nahen Osten, im Zentralasien. Sie destabilisieren Staaten, brechen Kriege vom Zaun und versuchen dann darauf Einfluss zu nehmen, um dort ihre Stellungen zu platzieren. Dass das nun in der Ukraine passiert, ist schon sehr nah an uns. Ich habe mich mit der Ukraine-Krise vor Jahren nicht wirklich befasst, aber einfach so wird ihr Land auch nicht in einem Bürgerkrieg gefallen sein, oder?

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Waldgeist:

"Die Gesamtzahl der Todesopfer durch die Bombardierung Serbiens wird auf 3500 geschätzt; etwa 10.000 Menschen sollen verletzt worden sein.[9]"

Sind da die Opfer der Panzerbrechenden Munition (Uran) und der Spätfolgen schon mit drin ? 

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

  • fjvbit changed the title to Angriff Russland auf die Ukraine

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.