Jump to content

Angriff Russland auf die Ukraine


SisuLa
 Share

Recommended Posts

vor 42 Minuten schrieb PeWi:

Dumme Frage: Können wir es wirklich ausschließen, dass sich die russische Führung durch die Nato bedroht fühlt?

Schließlich ist die Nato (der Gegner bis in die 80er Jahre) über die Jahre immer weiter an das russische Gebiet herangerückt und hat dort Truppen und Waffen stationiert? (Auch ist die Rethorik der Nato gegen Russland nicht unbedingt beruhigend.)

Versteh mich nicht falsch, ich finde das auch grundverkehrt, was gerade abläuft, und ich habe auch ziemliche Sorgen, dass Putin seine Rede ernst meint.

Dennoch kann ich es nicht verstehen, wie man es Russland pauschal absprechen will, sich von der Nato bedroht zu fühlen.

WIeso sollte sich Jemand von der Nato bedroht fühlen? Hat die Nato schonmal jemals ein Land - ohne vorher angegriffen zu sein, selbst angegriffen?
Noch nie.
Die NAto hat auch nicht im Balitkum oder OstGrenze Truppen aufmarschieren lassen. Die Agressionen und Angriffe kamen bisher IMMER aus Russland (Georgien, Kazastan, Belarus)

Man kann der nettestet Mensch sein, wenn du einen Agressor als Nachbar hast, wirst du keinen Frieden haben.
Russland hätte sich (wie es Polen, Estland, Lettland, usw auch gemacht haben) gen Westen orientieren können, es war für diese besagten Staaten positiv.
Dazu war Putin aber nicht in der Lage und nun will er Sowjetunion 2.0 bzw. ein Zarenreich 2.0.

Die Sowjetunion ist gescheitert, weil das Konzept schei.... war und ist. Das ist der Grund warum in RUssland und heute China so gelogen und verheimlciht wird. Weil sie selbst wissen das die Unfreiheit mit der die eigene Bevölkerung drangsaliert wird, im Grunde gegen die Bedürfnisse der Menschen ist.
Man muss nicht versuchen Entschuldigungen für solche Verbrecher und Mörder zu finden, wie es mit der Nato-Lüge immer versucht wird.

Und nur um mit einer durch russische Propaganda immer wieder falsch behauptete Lüge aufzuräumen: DIe Nato ist nicht in andere Länder einmarschiert, sondern die anderen Länder wollten aus Angst VOR Russland in die Nato. Und wie man im Fall der Ukraine nun sieht: Hatten sie damit völlig recht. Russland ist ein autokratisches Land das die Souveränität und Freiheit von Menschen nicht akzeptiert. Keiner mit Verstand will in so einem ideologischem Gefängnis leben.

Und Putin wird sich schlußendlich verzockt haben. Sicher, er wird die Ukraine bekommen und ein Vasallensystem dort aufbauen, aber mehr und mehr Staaten erkennen den Sinn der Nato, nachdem die Nato in den letzten 10 Jahren ja schon als tot angesehen wurde.
Und Finnland/Schweden werden sich sicherlich überlegen in die Nato einzutreten nachdem Sie gesehen haben das DIktator Putin skrupellos ist. Dh die Nato wurde sogar noch gestärkt, während Putin in die Geschichte als Verbrecher eingehen wird,.
 

Edited by bartio
  • Love it 1
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Wenn Putin noch der rationale Schachspieler ist, den man ihm immer unterstellt, dann sollte nach der Ukraine Schluss sein. Dann fängt er keinen Krieg mit einem Nato-Mitglied an, weil er weiß, was dann passieren würde - und dass es da keine Gewinner geben kann.

Ein Forenmitglied hat neulich sinngemäß geschrieben: Was, wenn Putin aber nicht mehr rational agiert? Dann ist alles offen, und dann kann auch das schlimmste passieren ...

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

2 minutes ago, coinflipper said:

Im Prinzip schon, aber geografisch nicht das Gleiche wie Ukraine jetzt. 

Ich meine, was wollen wir sehen, dass Russland ein Feind ist, der, wenn er könnte, ganz Europa einnehmen würde?

Irgendwie will mir dieses Bild auch nicht zusagen.

 

Jedes Land mit einer grossen Kolonialen Geschichte hat seine Träume von der alten Stärke. Ob das nun England, Türkei, China oder Russland ist. Die kann man auch in Deutschland finden. 

Das der Westen sich lange eine selbstgefällige Arroganz mit den USA als Weltpolizei erlaubt hat, kann ich nicht verneinen. Da werden sicher viele Länder mit der Faust in der Tasche gelebt haben. Und sein wir mal ehrlich, der Ami zieht seine Interessen gnadenlos durch. Das muss man nicht schön reden.

Und jetzt sind die anderen so stark, dass die sich zusammen dem Ami überlegen sehen und testen die Grenzen aus. Urkainia heute, Taiwan morgen. Ich boykottiere jetzt Schweizer Produkte. Es ist schrecklich zu sehen, welche Moral die Scheizer haben.

Es geht nicht um die Urkaine, es geht um unsere Art zu leben. Wir haben vergessen, darauf aufzupassen und das Dinge nicht gegeben sind. 

  • Thanks 1
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb battlecore:

Alle Sanktionen gegen Russland treffen uns ebenso.

Russland ist das relativ egal.

Z.b  Stahl aus Russland. Hatte ich schonmal erwähnt. Delta-Stahl ist der einzige der seit Jahren immer liefern kann. Kommt alles aus Russland. Wird zwar hier weiterverarbeitet, Spaltband, aber der Stahl kommt aus Russland.

Das ist nicht immer nur Gas um was es geht. Es geht bis in jeden Lebensbereich.

Erdöl: 3. größter Exporteur der Welt

Erdgas: 2. größter Produzent (20% Weltmarktanteil)

Edelsteine/Edelmetalle: 6. größter Exporteur

Stahl und Roheisen: 5. größter Exporteur

Kohle: 3. größter Exporteur

Getreide: größter Exporteur; Gerste: 3. größter Exporteur; Mais: 7. größter Exporteur

Holz: größter Exporteur

Düngemittel: Weltmarktführer

Kupfer/Kupferartikel: 8. größter Exporteur

 

  • Thanks 5
Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb bartio:

WIeso sollte sich Jemand von der Nato bedroht fühlen? Hat die Nato schonmal jemals ein Land - ohne vorher angegriffen zu sein, selbst angegriffen?
Noch nie.

https://taz.de/Zehn-Jahre-Kosovokrieg/!5165840/

nur mal auf die "schnelle" ....

 

Und die Nato - Mitgliedsstaaten sind natürlich für ihre friedfertigkeit bekannt .....das spürten auch schon einige aktuell die letzten Jahre vor allen auch der Jemen wo die Saudis mit großer Unterstützung der USA/GB/Fra ein Land in die Steinzeit bomben .... ganz nebenbei die erste Handlung vor Kriegsbeginn /Überfall der Saudis war die Installation von Flugabwehranlagen ...... dient ja nur zur Abwehr ....

 

Und auch hier noch einmal mein Nachtrag : Krieg ist Schei... egal wo und wer !

  • Thanks 1
  • Like 2
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb Chantal Krüger:

Ich boykottiere jetzt Schweizer Produkte. Es ist schrecklich zu sehen, welche Moral die Scheizer haben.

du fühlst dich moralisch überlegen ?

scheint eine deutsche Krankheit zu sein .....

Link to comment
Share on other sites

11 minutes ago, Waldgeist said:

du fühlst dich moralisch überlegen ?

scheint eine deutsche Krankheit zu sein .....

Nein, aber wenn Du den Offshore Leak Skandal der letzten Wochen verfolgt hast, weiss ich nicht, warum ich das unterstützen soll. 

https://www.zeit.de/2022/09/credit-suisse-skandal-suisse-secrets-schweiz-bank?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

Edited by Chantal Krüger
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

15 minutes ago, Waldgeist said:

Ob die Amis auch Ihre Öllieferungen aus Russland beenden ???

https://www.derstandard.de/story/2000125572656/russland-wird-zum-drittgroessten-oellieferant-der-usa

 

.... ich glaube nicht , die sind ja nicht so doof wie unsere Stümper in Berlin .......

 

Ameriak hat selber soviel Öl/Gas = Energie, dass die sich 100 Jahre selber versorgen können. Ist nur teurer das zu bekommen. 

Edited by Chantal Krüger
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Interessante und beunruhigende Liste, @Xaladilnik

hinzu kommt dann wahrscheinlich noch Weizen und Mais, was derzeit Ukraine exportiert...

https://images.mktw.net/im-492097?width=700&size=2.3443223443223444

Es kann sich eigentlich keiner leisten Russland aus dem SWIFT System auszuschließen... 

Edited by Xaladilnik
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

4 minutes ago, Xaladilnik said:

hinzu kommt dann wahrscheinlich noch Weizen und Mais, was derzeit Ukraine exportiert...

https://images.mktw.net/im-492097?width=700&size=2.3443223443223444

Es kann sich eigentlich keiner leisten Russland aus dem SWIFT System auszuschließen... 

Und ? Das sind alles Dinge, die China sofort kauft und Swift Alternativen verwendet. Das sollte jedem klar sein, der nach Swift Sanktion ruft.

  • Like 1
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 49 Minuten schrieb Chantal Krüger:

Und ? Das sind alles Dinge, die China sofort kauft und Swift Alternativen verwendet. Das sollte jedem klar sein, der nach Swift Sanktion ruft.

Eine derartige Sanktion gegen RU würde alle Nato Länder härter treffen als Russland selbst. Richtig, RU würde dann mit anderen Handelspartnern eine Alternative schaffen, aber eben nicht mit den Nato Ländern. Dann gehen halt alle Exporte nach China, Indien, Afrika und sonst wohin (auch wenn für einen niedrigeren Preis).. nur eben nicht zu den Sanktionierern. Und das was RU von den Nato Ländern Importiert, kann es sich auch aus China holen. 

Oder meinst du, wenn der Ami Russland damit auf die Fresse haut, dass Putin dann weiter mit Biden den Handel in Rubel betreibt und dass Biden das dann überhaupt will, denn dann hat die Sanktion doch nichts bewirkt.   

Link to comment
Share on other sites

6 hours ago, Xaladilnik said:

Eine derartige Sanktion gegen RU würde alle Nato Länder härter treffen als Russland selbst. Richtig, RU würde dann mit anderen Handelspartnern eine Alternative schaffen, aber eben nicht mit den Nato Ländern. Dann gehen halt alle Exporte nach China, Indien, Afrika und sonst wohin (auch wenn für einen niedrigeren Preis).. nur eben nicht zu den Sanktionierern. Und das was RU von den Nato Ländern Importiert, kann es sich auch aus China holen. 

Oder meinst du, wenn der Ami Russland damit auf die Fresse haut, dass Putin dann weiter mit Biden den Handel in Rubel betreibt und dass Biden das dann überhaupt will, denn dann hat die Sanktion doch nichts bewirkt.   

Richtig, wen interessiert das alles ? Wenn Du die Liste siehst, sind das alles Rohmaterialien und will Russland Export machen. Da verkauft er eben alles nach China und das wird mit Sicherhet nicht billiger, weil im Gegenzug gibt es Technologie und was er sonst so braucht. Die Ukraine war aufgrund der besonderen Bodenbeschaffenheit immer eine Kornkammer.

Der Ami wird dem Russen nicht auf die Fresse hauen, der schaut auf China und deren Entwicklung im Pazifik.

Ukraine steht, wie erwartet, allein da. Alle schreien auf, werfen mit Wattekugeln und das wars. China freut sich und wir sind draussen. Das ist die neue Realität. In Afrika fragen die auch nicht, woher das Kobalt kommt und von wem abgebaut.

Und wir in Deutschland können nicht einmal uns selber verteidigen. Die einzige Hoffnung ist, dass wenn der Russe kommt, die Brücken vor Alterschwäche zusammenfallen, weil nicht gewartet, um Kosten zu sparen. Das ist eben die Realität, die uns gerade gezeigt wird.

Und dann haben wir Flintenuschi in Brüssel, da fühle ich mich wirklich sicher ...

Edited by Chantal Krüger
  • Sad 1
  • Like 1
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Chantal Krüger:

Und dann haben wir Flintenuschi in Brüssel, da fühle ich mich wirklich sicher ...

Ja aber die haben da jetzt ne Hütte gelbblau angeleuchtet.

Und einige Politiker tragen jetzt sogar gelbblaue Krawatten!!

Da hat Russland kaum noch eine Chance!

  • Haha 4
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Chantal Krüger:

 

Und wir in Deutschland können nicht einmal uns selber verteidigen. Die einzige Hoffnung ist, dass wenn der Russe kommt, die Brücken vor Alterschwäche zusammenfallen, weil nicht gewartet, um Kosten zu sparen. Das ist eben die Realität, die uns gerade gezeigt wird.

 

Stimmt schon. Wir können uns nicht selber verteidigen, aber man darf ja auch nicht vergessen, dass wir das gegen Russland niemals machen könnten. Und es war ja die letzten 25 Jahren eigentlich auch nicht nötig, so etwas einzuplanen. Wenn 2005 / 2006 / 2007 oder so ein Politiker gesagt hätte: "Wir müssen den Verteidigungsetat um 50% erhöhen, um gegen einen Angriff Russlands gewappnet zu sein." den hätte man in die geschlossene Anstalt verfrachtet. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Aktienspekulaant:

Wenn 2005 / 2006 / 2007 oder so ein Politiker gesagt hätte: "Wir müssen den Verteidigungsetat um 50% erhöhen, um gegen einen Angriff Russlands gewappnet zu sein." den hätte man in die geschlossene Anstalt verfrachte

Und genau da liegt der Fehler im System. Das ging schon mit dem linksgrünen (sorry, aber war damals so) Gelaber "Soldaten sind Mörder" los. Man hat sich einfach zu lange ausgeruht, mit deutschem Hochmut - und den Rest, den wird schon "der Ami" regeln. Langfristig kann sowas nicht gutgehen.

Das Problem ist zudem nicht nur der Etat, sondern der Stellerwert der BW. Da kam dann so Mist wie TV, Kindergarten, Plüschhandschuhe in die Stuben. Das macht die Truppe nicht attraktiver. Das Material war alt, marode - aber nicht alleinig wegen der Kohle. Einfach Misswirtschaft und ein sehr geringer Stellenwert, gerade bei RG gings dann richtig los - in dem Bezug wurde damals richtig viel versaut und die Groko hats dann nicht besser gemacht. Für mich unverständlich - da man doch selber im eigenen Land viele Rüstungsschmieden hat - das Geld bliebe ja im eigenen Wirtschaftskosmos - im Land. Nein, stattdessen mausert man sich scheinheilig zu den TOP3-Rüstungsexporteuren und verkauft irgendwelchen Ländern auf Pump das Zeug. Raff ich nich.

Und klar hätte DE allein gegen Russland keine Chance. Aber darum allein gehts doch gar nicht. Wenn jeder so denkt und sich auf den anderen verlässt kommt eben genau so sowas raus. Man stelle sich nur mal die EU/NATO (ohne USA) ohne GB und FR vor. Ich glaub da zuckt nicht mal Wladis Mundwinkel. Da hatte er vor der Person Merkel mehr Respekt. Was hätte denn gegen ordentliche Defensivwaffen wie Luftabwehr und eine ordentliche Luftstreitkraft gesprochen? Und noch gut Leos? Aber stattdessen ist man auf irgendwelchen Missionen unterwegs, bei denen man sich dann wiederum nur als Helfer beteiligen will - das braucht doch auch keiner. Einer schriebs hier ja schon, die Truppe wurde umstrukturiert zu einer kleinen taktischen Truppe.

An sich traurig. Noch trauriger, dass sowas überhaupt notwendig ist - aber andererseits - was hat man erwartet. Die Welt ist kein Ponyhof. Und auch wenns der deutsche gerne hätte - es lässt sich nicht immer alles mit Lillifee-Talk lösen - aber die deutsche Arroganz über vieles erhaben zu sein ist hier halt nicht grad förderlich.

  • Like 2
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Stimmt schon. Wir können uns nicht selber verteidigen, aber man darf ja auch nicht vergessen, dass wir das gegen Russland niemals machen könnten. Und es war ja die letzten 25 Jahren eigentlich auch nicht nötig, so etwas einzuplanen. Wenn 2005 / 2006 / 2007 oder so ein Politiker gesagt hätte: "Wir müssen den Verteidigungsetat um 50% erhöhen, um gegen einen Angriff Russlands gewappnet zu sein." den hätte man in die geschlossene Anstalt verfrachtet. 

Es ist niemals darum gegangen, eine Verteidigungsmacht aufzubauen, die es mit Russland im Alleingang aufnehmen könnte. Stattdessen hat man die Bundeswehr in fast 20 Jahren Merkel und ihren Verteidigungsministerdarsteller:innen auf das Niveau einer Mickey Mouse-Armee heruntergewirtschaftet ... soweit, dass D nicht mal mehr seinen Nato-Verpflichtungen nachkommen kann (außer vielleicht ein paar AWACS Aufklärer).

Hinzukommt, dass diese Verantwortliche und ihr Kabinett den Eindruck erweckten, Grenzen lassen sich nicht schützen, Energiesicherheit spiele keine Rolle, weil der Russe verlässlich ist (ist er bisher auch, aber das kann sich ja auch mal ändern), Wehrpflicht abgeschafft, Einstellung der Deutschen zu Militär etc. ... ich habe keine Lust wiederholt noch mehr von deren Fehlleistungen aufzuzählen. Das einzige, was die mit der Bundeswehr zu tun hatte, war bei ihrem Zapfenstreich ...

Edited by Gulliver
  • Love it 2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

37 minutes ago, Gulliver said:

Es ist niemals darum gegangen, eine Verteidigungsmacht aufzubauen, die es mit Russland im Alleingang aufnehmen könnte. Stattdessen hat man die Bundeswehr in fast 20 Jahren Merkel und ihren Verteidigungsministerdarsteller:innen auf das Niveau einer Mickey Mouse-Armee heruntergewirtschaftet ... soweit, dass D nicht mal mehr seinen Nato-Verpflichtungen nachkommen kann (außer vielleicht ein paar AWACS Aufklärer).

Hinzukommt, dass diese Verantwortliche und ihr Kabinett den Eindruck erweckten, Grenzen lassen sich nicht schützen, Energiesicherheit spiele keine Rolle, weil der Russe verlässlich ist (ist er bisher auch, aber das kann sich ja auch mal ändern), Wehrpflicht abgeschafft, Einstellung der Deutschen zu Militär etc. ... ich habe keine Lust wiederholt noch mehr von deren Fehlleistungen aufzuzählen. Das einzige, was die mit der Bundeswehr zu tun hatte, war bei ihrem Zapfenstreich ...

Genau das muss ich leider Klatschen. Die rennen durch den Wald und rufen PENG PENG PENG.

Gerade höre ich, dass in einigen Ländern die Jodtabletten ausverkauft sind ...

Edited by Chantal Krüger
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

Ich möchte an ein Zitat erinnen. ;o))

 

——— SNIP ———

 

Über die Funktion der NATO

Auf Ismay geht die Äußerung hinsichtlich der Funktion der NATO für Europa to keep the Russians out, the Americans in, and the Germans downzurück, die sich zu einer verbreiteten Kurzcharakteristik für die Allianz entwickelte.[2][3] US-Dokumente aus den 1960ern belegen, dass der lockere Spruch der tatsächlichen Intention entsprach.[4]

 

——— SNAP ———

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb Skogen:

..ich fasse es nicht und bin echt sprachlos. In unserem Jahrhundert droht der Mann des größten Landes der Welt mit Nuklear Waffen.
Wenn es so weiter geht, haben wir bald ganz andere Probleme...  man stelle sich nur vor, in Tschernoby schlägt eine normale Rakete ein und der Wind dreht Richtung Osten....

 


 

Redest du von Mann ?

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb Waldgeist:

schaue gerade ntv -- Börsen stürzen ab ...... häää -1, -2 evtl. -4% , Nasdaq bei 0  --- manchmal komme ich mir veralbert vor ....

Meldung von schweren Einschlägen in Kiew in irgendwelchen Zentralen -- die Bilder dazu eine zerstörte Werbetafel am Straßenrand, mit Raketenteilen -- 5m daneben Häuser ohne jeglichen Schaden --- komme mir aber schon wieder veralbert vor bei so einer Berichterstattung  - da hat jede AmiDrohne in Syrien, im Irak oder Afghanistan mehr Schaden angerichtet ..... 

Habe ntv wieder ausgemacht ..... wollte allerdings auch die Scholz, Bearbock und Co mit ihren "wir" mir nicht länger antun ....

 

Noch als Anmerkung - Krieg ist Scheiße egal wo und wer , habe dafür kein Verständnis da es heutzutage da nur Verlierer geben kann !

Nicht heute, immer schon !

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb bartio:

WIeso sollte sich Jemand von der Nato bedroht fühlen? Hat die Nato schonmal jemals ein Land - ohne vorher angegriffen zu sein, selbst angegriffen?
Noch nie.
Die NAto hat auch nicht im Balitkum oder OstGrenze Truppen aufmarschieren lassen. Die Agressionen und Angriffe kamen bisher IMMER aus Russland (Georgien, Kazastan, Belarus)

Man kann der nettestet Mensch sein, wenn du einen Agressor als Nachbar hast, wirst du keinen Frieden haben.
Russland hätte sich (wie es Polen, Estland, Lettland, usw auch gemacht haben) gen Westen orientieren können, es war für diese besagten Staaten positiv.
Dazu war Putin aber nicht in der Lage und nun will er Sowjetunion 2.0 bzw. ein Zarenreich 2.0.

Die Sowjetunion ist gescheitert, weil das Konzept schei.... war und ist. Das ist der Grund warum in RUssland und heute China so gelogen und verheimlciht wird. Weil sie selbst wissen das die Unfreiheit mit der die eigene Bevölkerung drangsaliert wird, im Grunde gegen die Bedürfnisse der Menschen ist.
Man muss nicht versuchen Entschuldigungen für solche Verbrecher und Mörder zu finden, wie es mit der Nato-Lüge immer versucht wird.

Und nur um mit einer durch russische Propaganda immer wieder falsch behauptete Lüge aufzuräumen: DIe Nato ist nicht in andere Länder einmarschiert, sondern die anderen Länder wollten aus Angst VOR Russland in die Nato. Und wie man im Fall der Ukraine nun sieht: Hatten sie damit völlig recht. Russland ist ein autokratisches Land das die Souveränität und Freiheit von Menschen nicht akzeptiert. Keiner mit Verstand will in so einem ideologischem Gefängnis leben.

Und Putin wird sich schlußendlich verzockt haben. Sicher, er wird die Ukraine bekommen und ein Vasallensystem dort aufbauen, aber mehr und mehr Staaten erkennen den Sinn der Nato, nachdem die Nato in den letzten 10 Jahren ja schon als tot angesehen wurde.
Und Finnland/Schweden werden sich sicherlich überlegen in die Nato einzutreten nachdem Sie gesehen haben das DIktator Putin skrupellos ist. Dh die Nato wurde sogar noch gestärkt, während Putin in die Geschichte als Verbrecher eingehen wird,.
 

Deinen Post sollte hier jeder Leugner  des aktuellen Krieges, bzw. deren langfristigen Planung durch Putin abschreiben (nicht ausdrucken, wegen Datenschutz) und an die Pin- Wand heften.

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

  • fjvbit changed the title to Angriff Russland auf die Ukraine

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.