Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 16 Minuten schrieb KryptoJoe:

Nein ist es nicht. Zähle ich nicht zu den 5% der erfolgreichen Tradern, dann verliere ich Punkt! Und dann verliere ich nicht weil das Projekt schlecht ist oder sich nicht durchsetzt sondern weil ich es mit meinen Trades verbocke. Mache ich CA gewinne ich, wenn sich das Projekt langfristig durchsetzt und erfolgreich ist. Tut es das nicht, habe ich meine Investition verloren. So ist das Leben. Es geht auch nicht darum das man bis in alle Ewigkeit monatlich nachschießt. Ich hatte einen Betrag X den ich investieren wollte und mich dazu entschlossen über einen Zeitraum Y kontinuierlich einzukaufen. Das ist sehr wohl eine Strategie, weil man eben nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt alles reinhaut, wobei man selbst das als Strategie bezeichnen kann....

Aja, anstatt Kontrolle über deine Investition zu nehmen, überlässt du sie den anderen und entschuldigst dich im Verlustfall mit "So ist das Leben".

Prima Strategie.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Aja, anstatt Kontrolle über deine Investition zu nehmen, überlässt du sie den anderen und entschuldigst dich im Verlustfall mit "So ist das Leben".

Prima Strategie.

 

Du kannst anscheinend nicht lesen?

Er investiert über einen Zeitraum Y einen Betrag X, das ist eine Strategie!

Statt dessen wollt ihr ihn belehren und zu Fehltrades verleiten um theoretisch mehr raus zu holen!

Pfui schämt euch!

(bevor jetzt jemand meint, das wir den Prognose Faden dann ja gar nicht brauchen, Prognosen müssen nicht TA sein, Prognosen gehen auch über News, Weltgeschehen, Entwicklungen etc!)

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Aja, anstatt Kontrolle über deine Investition zu nehmen, überlässt du sie den anderen und entschuldigst dich im Verlustfall mit "So ist das Leben".

Prima Strategie.

 

Laberst du immer nur so einen Müll? Du verstehst nicht mal was man dir schreibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb siwun:

Du kannst anscheinend nicht lesen?

Er investiert über einen Zeitraum Y einen Betrag X, das ist eine Strategie!

Statt dessen wollt ihr ihn belehren und zu Fehltrades verleiten um theoretisch mehr raus zu holen!

Pfui schämt euch!

Wer will wen zu was verleiten?

Er hat doch Recht. Als Trader gibt es ein Risk-Management, das man sich aneignet. Man zieht öfter die Reißleine, wenn es nicht so läuft wie erwartet. Als hodler ist die Reißleine wenn der coin tot ist, also bei 0, zumindest so wie du das erklärst. Das einzige, was ich hier raus lese, ist, dass er meint, dass man als Hodler die Verantwortung des Reißleinen Ziehens man komplett in die Hände des Unternehmens gibt, das dahinter steckt. Als Trader hat man die selbst in der Hand und zieht die selber bei Verlust.

Als Trader sollte man aber immer so traden, dass es niemals zu 0 kommen kann und wird. Alleine schon aus dem heraus, dass man keine zu großen Positionen im Vergleich zum Gesamtportfolio wählt, noch dass man das Risiko so wählt, dass ein großer Prozentsatz des Kapitals dann weg ist.

Als Hodler streut man lediglich, um das Risiko zu minimieren, aber im Endeffekt, hat er nichts Schlechtes gesagt. (Zugegeben bei bitcoin, würde ich auch eher drauf spekulieren, dass der Kurs schon irgendwann mal höher sein wird, aber als Faustregel über alle coins würde ich das nicht ausweiten )

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb DefinierMirCoin:

Gut dass du eine Link-Sammlung hast, in der die Wahrheit steht.

 

Schön wenn man sich Dank TA genau für solche Fälle abgesichert hat und rechtzeitig rausgeflogen ist.  
Schlecht für alle, die aus dem Bauch heraus ohne Absicherung mit Cost Average noch unterwegs sind... der Wal hat sie an den Eiern.

Also ich wollte ja auf Euren Gezänk zu TA nicht eingehen. Aber es wird ja nun immer absurder.

Wieso soll mich der "geheimnisvolle Wal" *mit Nebelmaschine Stimmung verbreiten*  an den "Eiern" haben? Gott, der Kurs fällt und dann steigt er wieder. In der Zeit wo er gefallen ist, kauft man beim nächsten mal mehr und drückt so den Durchschnittskurs. CA verwendet man ja genau dann, wenn man eben nicht weis wie es kommt.

Für manche schwer vorzustellen, aber es sind nicht nur "Glücksritter" unterwegs. Manche investieren auch mit einer gewissen Strategie. Und wer denkt das ist ein "langzeit-Tray", hängt in seinem Geiste immer noch bei der Vorstellung FIAT-Geld fest.

Genau so, mit fallenden Messer. Oh je, ich habe damals beim 250 Kurs ins fallende Messer gegriffen und bei 200 und 185 eingekauft. 
Tut mir leid, so schrecklich finde ich es gar nicht, wenn ich heute so auf die Kurse schaue. 

Entscheidend ist doch bei "aller Klugheit", dass zum Schluss was raus kommt. 

Axiom
 

  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 14 Minuten schrieb KryptoJoe:

Laberst du immer nur so einen Müll? Du verstehst nicht mal was man dir schreibt...

Ich verstehe schon was du schreibst: Dass du gerne zockst und dir deine Investition eigentlich egal ist und du sehr daran glaubst dass alles gut ausgehen wird.
Eigentlich genau wie @siwun (nur mit anderen Coins)

 

vor 24 Minuten schrieb siwun:

Du kannst anscheinend nicht lesen?
Er investiert über einen Zeitraum Y einen Betrag X, das ist eine Strategie!
Statt dessen wollt ihr ihn belehren und zu Fehltrades verleiten um theoretisch mehr raus zu holen!
Pfui schämt euch!

Wie kommst du auf Fehltrades? Mir geht es um die Risikominimierung dank Technischer Analyse.
Nicht um das "mehr raus holen", sondern um Verluste klein zu halten.

Mir persönlich ist egal, ob ihr Seiltänzer nun mit oder ohne Auffangnetz tanzt. Aber mit lebt es sich länger.

bearbeitet von DefinierMirCoin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb DefinierMirCoin:

Aber genau das ist der Punk der am Ende zwischen Gewinn und Verlust entscheidet. 

Absicherung hat nichts mit Schönheit zu  tun. Schlägt ein Wal große Wellen geht man raus. Ist er weg, steigt man wieder ein. Man kann damit fast ohne Risiko den langfristigen Anstieg mitnehmen. Und sollte das Projekt doch scheitern, hat man nur wenig verloren. Aber allein nur daran zu glauben, dass ein Projekt erfolgreich wird ist keine Strategie.

Ja, so unterschiedlich ist das. *lach*

Du fliegst mit Dein Stop raus, wenn es abwärts geht, ich habe unten Netze gespannt und sammel die Coins preiswert ein. 😉

Aber entscheiden ist ja auch, wie man sich mit seiner Strategie wohl fühlt.
 

Axiom

 


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Axiom0815:

Also ich wollte ja auf Euren Gezänk zu TA nicht eingehen. Aber es wird ja nun immer absurder.

Wieso soll mich der "geheimnisvolle Wal" *mit Nebelmaschine Stimmung verbreiten*  an den "Eiern" haben? Gott, der Kurs fällt und dann steigt er wieder. In der Zeit wo er gefallen ist, kauft man beim nächsten mal mehr und drückt so den Durchschnittskurs. CA verwendet man ja genau dann, wenn man eben nicht weis wie es kommt.

Für manche schwer vorzustellen, aber es sind nicht nur "Glücksritter" unterwegs. Manche investieren auch mit einer gewissen Strategie. Und wer denkt das ist ein "langzeit-Tray", hängt in seinem Geiste immer noch bei der Vorstellung FIAT-Geld fest.

Genau so, mit fallenden Messer. Oh je, ich habe damals beim 250 Kurs ins fallende Messer gegriffen und bei 200 und 185 eingekauft. 
Tut mir leid, so schrecklich finde ich es gar nicht, wenn ich heute so auf die Kurse schaue. 

Entscheidend ist doch bei "aller Klugheit", dass zum Schluss was raus kommt. 

Axiom
 

Das stimmt alles. Ich finde es nur lächerlich zu behaupten, Trader verlieren alle tendenziell und hodler gewinnen alle tendenziell. Es ist beides in beiden Richtungen möglich. Das einzige ist, bei Tradern merkt man es viel schneller :) Das ist ähnlich, wie die Behauptungen, dass "overtrading" zwangsläufig zu Verlusten führt. Einer traded 5 trades die Woche, anderer pro Tag, anderer pro Monat, manche im Jahr. Wenn die Strategie gewinnbringend ist, ist alles ok, finde ich.

Wenn einer mit Cost Average gewinnt, von mir aus. Aber es gibt sicher auch Kandidaten, die mit Cost Average vor Jahren in irgendwelchen Altcoins versunken sind... Da braucht man nur schauen, wie viele der Altcoins von vor 5 Jahren es noch gibt... Wenn man daraus eine Risikoberechnung macht, kannst mit Cost Average als Langzeit-Investment-Strategie auch einpacken, denn dann bist auch nicht höher als 5%.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Axiom0815:

Du fliegst mit Dein Stop raus, wenn es abwärts geht, ich habe unten Netze gespannt und sammel die Coins preiswert ein. 😉

Ein Trader sammelt auch keine Coins, sondern Geld, FIAT ;) Er verbucht ein Verlust als Verlust und schaut, dass die Trades in Summe, ihm mehr Geld bringen als nehmen.

Nochmal was zum Vergleich, zwischen Trader und hodler. Damit man es fair vergleicht, darf man nicht einen btc-hodler mit einem "Durchschnitts"-Trader vergleichen. Beim Hodeln ist es entscheidend aufs richtige Pferd zu setzen. Ist ja easy ein asset, wie den btc herzunehmen, der seit Jahren nur steigt und dann zu sagen: "nun zeigt mal, wie ein trader, es besser schafft."

- wenn man 95% der Trader als negativ-Trader annimmt, dann muss man auch sagen, dass wenn man im Schnitt in allem aus dem Krypto-Markt investiert hätte, hätte man auch 95% Verluste gehabt, denn kaum 5% der Coins waren langfristig erfolgreich und wer weiß, wie wenige es sein werden, nach weiteren 5 Jahren.

Wenn hodeln und cost-average wirklich besser wäre, wäre es auf allen coins gleich anwendbar, das ist es aber nicht.

bearbeitet von coinflipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb coinflipper:

Das stimmt alles. Ich finde es nur lächerlich zu behaupten, Trader verlieren alle tendenziell und hodler gewinnen alle tendenziell. Es ist beides in beiden Richtungen möglich. Das einzige ist, bei Tradern merkt man es viel schneller :) Das ist ähnlich, wie die Behauptungen, dass "overtrading" zwangsläufig zu Verlusten führt. Einer traded 5 trades die Woche, anderer pro Tag, anderer pro Monat, manche im Jahr. Wenn die Strategie gewinnbringend ist, ist alles ok, finde ich.

Wenn einer mit Cost Average gewinnt, von mir aus. Aber es gibt sicher auch Kandidaten, die mit Cost Average vor Jahren in irgendwelchen Altcoins versunken sind... Da braucht man nur schauen, wie viele der Altcoins von vor 5 Jahren es noch gibt... Wenn man daraus eine Risikoberechnung macht, kannst mit Cost Average als Langzeit-Investment-Strategie auch einpacken, denn dann bist auch nicht höher als 5%.

Siehste, gut das Du das sagst!

Das zeigt den "Denkfehler", bzw. die "falsche Blickrichtung". Hodlen ist nicht, wenn ein Tray nicht aufgegangen ist, dies auszusitzen!
Vorm hodlen kommt das Schwierigste. Das raussuchen, was man genau auswählt. Hier ist das alles entscheidende Quantum, ob hodlen erfolg bringt.

Ich will da jetzt gar nicht drauf rum hacken, was nun der richtige Coin ist. 😈
Da gilt ja Meinungsfreiheit. Nur wer dann eben falsch liegt, und manche erkennt man ja dann mit aggressiven Posing hier, bekommt dann auch seine "Belohnung". 

Gut ist hier im Forum, dass es genug gute Ratschläge gibt und man so also nicht alleine da steht. Man muss nur richtig filtern....

Sonst, und jetzt mal den Horizont mal etwas erweitern, nehmen wir mal irgend eine FIAT-Währung mit sicher Inflation. Wenn es gut geht 2%, wenn es schlecht läuft 50% und dann Crash.
Und auf der anderen Seite den Bitcoin mit seiner festgelegten Maximalgrenze, also eher Deflation.
Was kann man als mit mathematischer Genauigkeit für die weitere Zukunft voraussagen?

Und nun lass den Coin noch ein "Turbo" eingebaut haben, sodass er alle 4 Jahre seine Mining-Belohnung halbiert.

Axiom

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb coinflipper:

Ein Trader sammelt auch keine Coins, sondern Geld, FIAT ;) Er verbucht ein Verlust als Verlust und schaut, dass die Trades in Summe, ihm mehr Geld bringen als nehmen.

Nochmal was zum Vergleich, zwischen Trader und hodler. Damit man es fair vergleicht, darf man nicht einen btc-hodler mit einem "Durchschnitts"-Trader vergleichen. Beim Hodeln ist es entscheidend aufs richtige Pferd zu setzen. Ist ja easy ein asset, wie den btc herzunehmen, der seit Jahren nur steigt und dann zu sagen: "nun zeigt mal, wie ein trader, es besser schafft."

- wenn man 95% der Trader als negativ-Trader annimmt, dann muss man auch sagen, dass wenn man im Schnitt in allem aus dem Krypto-Markt investiert hätte, hätte man auch 95% Verluste gehabt, denn kaum 5% der Coins waren langfristig erfolgreich und wer weiß, wie wenige es sein werden, nach weiteren 5 Jahren.

Wenn hodeln und cost-average wirklich besser wäre, wäre es auf allen coins gleich anwendbar, das ist es aber nicht.

*lach*

Du willst also auch, dass man Shitcoin kauft und hodlet? 

Ne, dass macht ja den Unterschied beim Hodler. Ein Hodler denkt vorher nach und agiert klug. Das andere sind  Leute die Coins halten. 😉

Google mal, wie das Wort hodlen entstanden ist und für welchen Coin es eben genau zu trifft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Axiom0815:

Vorm hodlen kommt das Schwierigste. Das raussuchen, was man genau auswählt. Hier ist das alles entscheidende Quantum, ob hodlen erfolg bringt.

Hehe, was gab es denn vor dem Bitcoin als Alternative zum auswählen? :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb DefinierMirCoin:

Hehe, was gab es denn vor dem Bitcoin als Alternative zum auswählen? :D 

Krügerrand z.B., hat mir auch sehr viel Freude gemacht. 👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

😜💵Beruhigt euch wieder.. Das mit dem Blut die Strassen runter fliessen ist nicht wortwörtlich gemeint.. 😁👍 

bearbeitet von PabloPecas
spinnt die Tastatur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht weiter wissen..

kein Vor

kein Zurück

der Zustand jetzt,

nicht erträglich..

 

Ich bin damit einverstanden, dass es bärisch ist! Ich gehe davon aus, dass der Preis bis zum Jahresende zwischen 7500 $ und 9000 $ liegen wird! Ab Februar werden wir wieder ansteigen und im April werden wir dem Allzeithoch nahe sein! Der echte Bullenmarkt startet nächstes Jahr um diese Zeit! Notiere das!

Warum ich das weiß 😉

Schau dir den Bitcoin an: der marschiert­ auch ohne Banken - ohne Entscheide­r wie sie in den Schaltstel­len von Fiatmoney zu Tausenden sitzen. Da gibt es keine zentrale Instanz, die man lahmlegen könnte um den BTC zu erledigen 🙂 Das Ding läuft wie eine Karawane, die von kläffenden­ Hyänen begleitet wird - immer weiter und weiter.

Wenn genug Leute über solche Sachen reden, wird Bitcoin wie immer eine große Spritze machen. 👍🚀

Was bleibt..

hoffen

und

warten...

 

Achte auf die Pumpe. Es wird passieren, wenn du es nicht erwartest

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich aktuell sehen kann ist, wenn man sich den BTC chart über alle Jahre anzeigen lässt,...

Dann sieht man hauptsächlich 3 up Bewegungen vor dem ATH und 3 down Bewegungen nach dem ATH. 

Bin gespannt wie es weitergeht. 

(Kann leider das Bild nicht posten)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb coinflipper:

Ein Trader sammelt auch keine Coins, sondern Geld, FIAT ;) Er verbucht ein Verlust als Verlust und schaut, dass die Trades in Summe, ihm mehr Geld bringen als nehmen.

Was ist ein Trader, der seine Coins vermehrt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb coinflipper:

Kommt jetzt ein Witz? 🤨

Von Dir vielleicht? Denn Trader wollen ja nur ihr Fiat vermehren. Das ist aber quatsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Jokin:

Von Dir vielleicht? Denn Trader wollen ja nur ihr Fiat vermehren. Das ist aber quatsch.

Sie hodlen Trades

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Jokin:

Von Dir vielleicht? Denn Trader wollen ja nur ihr Fiat vermehren. Das ist aber quatsch.

du hast es aus dem Zusammenhang gerissen. Ein Trader denkt nicht, wie ein Hodler. Ein Trader kann nach unten ausgestoppt werden und tut erst mal nichts. Ein Hodler staffelt nach unten nach... das wollte ich erklären.

Ein Trader denkt nicht dran, seine coins zu vermehren, in dem er nach unten hin gestaffelt ständig einkauft. Er geht ein trade ein, mit Ein- und Ausgangspunkt. Sein Augenmerk liegt auf Geld verdienen, nicht primär um das Asset, das er traded, zu vermehren.

 

EDIT: abgesehen von BTC, habe ich noch nie geschaut, wie viel Stück von irgend ein Coin ich aktuell halte.

bearbeitet von coinflipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso geht BTC denn auch gerade etwas runter?

Da muss ich doch glatt mal meine rosarote Altcoin-Brille abnehmen und genauer hinschauen was mit dem Shitcoin wieder los ist 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf youtube und Twitch wird gesagt das es bis 8000 Dollar runter gehen könnte. Geht der Kurs unter diese Marke könnte es bis 7300 gehen. Natürlich ohne Gewähr. davincij15 ist einer von ihnen. 

Alessio Rastani erklärt in seinem letzten Video das der S&P 500 an eine gefährliche Marke gekommen ist und auch der DAX könnte in naher Zukunft abtauchen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Axiom0815:

Krügerrand z.B., hat mir auch sehr viel Freude gemacht. 👍

Macht es immer noch :) oder ein paar Unzen der jährlichen Perth Mint Collection  ..... immer wieder schön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.