Jump to content

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Zum Kurs:
Der Bitcoin Kurs schraubt sich immer weiter in die Höhe. Wenn ich den aktuellen Anstieg mit dem Anstieg von 2017 vergleiche, dann scheint überraschenderweise dieses Mal "mehr Druck auf dem Kessel zu sein".

Ich finde keinen Anstieg im Chart 2017 der genauso lange war, wie der Anstieg im Moment.

Die letzte Korrektur war ein Witz und ist auf dem Wochenchart nur kaum zu sehen.

Vielleicht übertrifft dieser Anstieg 2019 - 2021 den Anstieg 2015 - 2017 sogar. Was das für ein Kursziel bedeuten würde, möge sich jeder selbst ausrechen.  Ich spare mit das, weil ich sonst hier als Spinner hingestellt würde :D

Edit:
Na gut. Dann rechnen wir mal etwas rum. Ich gehe aber nicht von den Peak noch unten aus (160 US$) sondern von 220 US$, wo sich der Kurs etwas länger aufgehalten hat:

Kursziel 2021 (neues ATH) bei ähnlichem Anstieg wie 2015 - 2017:
19891 / 220 * 3200 = Rund 290 000 US$ pro Bitcoin.

Ich habe sogar vorsichtig gerechnet. Und ja ich glaube nicht selbst daran. Aber ich lag schon oft (meistens) mit meinen Schätzungen zu niedrig. Aber das wäre schon zu schön um wahr zu sein. Aber ein Bruchteil wäre auch schon ganz prima.

=> da geht noch etwas

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin zu müde zum rechnen...also bitte? ;)

 

oh und Xrp ist kein stable coin mehr?!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Antares1337:

Zieh ich vom Einkommen alle Fixkosten ab (also Strom, Essen, etc), dann hab ich immer noch einen 4stelligen Betrag am Monatsende übrig, obwohl ich kein Topverdiener bin.

vor 1 Stunde schrieb Antares1337:

Und der kleinste Fisch bist du mit Sicherheit nicht. Glaube den Rang mach ich dir streitig - wobei das nichts ist, worauf ich stolz bin ;)

Fühle mich gerade wie Plankton... :blink:

  • Haha 3
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb fjvbit:

Zum Kurs:
Der Bitcoin Kurs schraubt sich immer weiter in die Höhe. Wenn ich den aktuellen Anstieg mit dem Anstieg von 2017 vergleiche, dann scheint überraschenderweise dieses Mal "mehr Druck auf dem Kessel zu sein".

Ich finde keinen Anstieg im Chart 2017 der genauso lange war, wie der Anstieg im Moment.

Die letzte Korrektur war ein Witz und ist auf dem Wochenchart nur kaum zu sehen.

Vielleicht übertrifft dieser Anstieg 2019 - 2021 den Anstieg 2015 - 2017 sogar. Was das für ein Kursziel bedeuten würde, möge sich jeder selbst ausrechen.  Ich spare mit das, weil ich sonst hier als Spinner hingestellt würde :D

Das könnte damit zu tun haben:

JPMorgan Says Importance of Bitcoin Futures Has Been Understated
https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-06-15/jpmorgan-says-importance-of-bitcoin-futures-has-been-understated

Auszug:

Bitcoin-Futures können wichtiger sein, als viele auf dem Markt glauben, so JPMorgan Chase & Co.

Jüngste Berichte von Bitwise, dem Vermögensverwalter für Kryptowährungen, und dem Blockchain Transparency Institute zeigen, dass nur ein kleiner Prozentsatz des gemeldeten Handels authentisch sein kann. Wenn nur etwa 5% des gemeldeten Mai-Handels von 725 Milliarden Dollar echt sind, würde das bedeuten, dass das tatsächliche Volumen des Bitcoin-Handels an Kryptowährungsbörsen im Monat etwa 36 Milliarden Dollar betrug, schrieben JPMorgan-Strategen unter der Leitung von Nikolaos Panigirtzoglou in einem Bericht am Freitag, der mit Daten von Coinmarketcap.com arbeitete.

Das vergleicht mit einem geschätzten Gesamtvolumen von 12 Milliarden Dollar auf den CME- und Cboe-Futures-Kontrakten, sagte JPMorgan, selbst ein Sprung von 5,5 Milliarden Dollar im April und ein monatlicher Durchschnitt des ersten Quartals 2019 von 1,8 Milliarden Dollar.

Eine wichtige Schlussfolgerung daraus ist, dass "die Bedeutung des börsennotierten Terminmarktes deutlich unterbewertet wurde", schrieb Panigirtzoglou. "Der Bericht von Bitwise führt die gehandelten Futures als eine wichtige Entwicklung bei der Zulassung von Short-Positionen an, die es Arbitrageuren ermöglichten, Arbitragegeschäfte ordnungsgemäß durchzuführen, und dass der Anteil der Futures am Spot-Bitcoin-Volumen im April/Mai stark zugenommen hat."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 14 Minuten schrieb fjvbit:

...Was das für ein Kursziel bedeuten würde, möge sich jeder selbst ausrechen.  Ich spare mit das, weil ich sonst hier als Spinner hingestellt würde :D

 

Am 22.5.2019 um 12:09 schrieb fjvbit:

...Das würde Preise (auch Kaufkraft) bedeuten, die ich hier nicht sagen möchte, um nicht als Spinner dazustehen....

 

Ich kann dich beruhigen: nur Spinner würden dich als Spinner bezeichnen, wir sind doch hier unter uns... ;)

  • Haha 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwann muß der "WochenchartHund" auch mal zurück zum Herrchen99Tg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Masse mit Facebook-Coin rumspielt, wird sie sich nicht nur mit einem zentralen Coin zufriedenstellen. Wenn sie dann auch noch merkt, dass man seine Gier hiermit nicht stillen kann, dann wird die Rakete wirklich abgehen. Erst Recht Hoffnung für Shitcoins. Zocker wird es immer geben. Die Casino- und Spielautomatensüchtige wird man zukünftig auf Börsen sehen, die stundenlang mit Shitcoins rumzocken. Einen kenne ich schonmal hier aus dem Forum, der letzten Monat 20-25 BTC? auf Binance innerhalb von paar Stunden verzockt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Swebbo:

gequotet aus dem Link:

Offenbar plant Facebook dabei einen Korb mehrerer Währungen, in Berichten ist unter anderem von Dollar, Euro und japanischem Yen die Rede. Infrage kämen noch das britische Pfund und der Schweizer Franken. Das Volumen zur Deckung soll dabei eine Milliarde Dollar betragen. Facebook sei zur Absicherung in Gesprächen mit Finanzdienstleistern, heißt es in Medienberichten.

Na mal sehen was dabei rauskommt...vor allem bin ich gespannt wie viele Leute dann den "Facebook Coin" kaufen bzw nutzen.

hmmm...ich geh jetzt dann bald wieder Glaskugeln verkaufen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Bauernsepp:

Gibts bei Ripple News? 

Bekommst du Fomo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halt das für ein Gerücht das ein Facebook-Coin den BTC-Kurs antreibt. Auch das Facebook einen dezentralen Coin macht halte ich für sowas von unwarscheinlich, die Kontrollfreak-Datenkrake macht was dezentrales wo sie nicht die totale Kontrolle hat??

Ich halt es sogar für ein Gerücht das Facebook tatsächlich einen Coin macht.

vor einer Stunde schrieb Skogen:

Betriebe die zB Tarifverträge von der IGM haben...ich kriege dieses Jahr zu 100% Urlaubsgeld nochmal 27,5% einfach so...weil andere dafür gekämpft haben.
Hätte ich Kleinkinder oder Pflegefälle, würden mir 8 Tage Sonderurlaub zustehen (die ich auch bevorzugen würde...so oder so)

Ja Metall, klar. Und die Firmen machen alle schon unterirdische Haustarifverträge weil der neue Manteltarifvertrag ja alles völlig frei macht. Das geht so weit runter bis aufs Niveau der Textilverträge, also quasi wie in Indien, wenn man Kosten und Produktivität vergleicht sind wir schon billiger. Meine Firma holt schon verlagerte Aufträge aus 3.Weltländern zurück weil wir es hier billiger können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb ngt:

Mit den oben genannten Partnern, z.B. Uber, Paypal, Mastercard, Visa, potenziert sich der Effekt nochmal.

Irgendwie drängelt sich aber schon ein bisschen die Frage auf, warum die dort genannten Anbieter in die eigene Konkurrenz investieren:

"Dabei lockt der Konzern mit der Aussicht auf geringere Transaktionsgebühren, als sie beispielsweise Kreditkartenanbieter oder Bezahldienste wie PayPal verlangen."

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-so-koennte-die-eigene-kryptowaehrung-funktionieren-a-1272309.html

Oder dient das einfach nur zur Absicherung für den Fall des eigenen Versagens? :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb NouCoin:

Irgendwie drängelt sich aber schon ein bisschen die Frage auf, warum die dort genannten Anbieter in die eigene Konkurrenz investieren:

"Dabei lockt der Konzern mit der Aussicht auf geringere Transaktionsgebühren, als sie beispielsweise Kreditkartenanbieter oder Bezahldienste wie PayPal verlangen."

Oder dient das einfach nur zur Absicherung für den Fall des eigenen Versagens? :huh:

 

https://www.businessinsider.de/facebook-kryptowaehrung-libra-finanzmarkt-wirtschaft-2019-6

Zitat: „PayPal, Visa und Mastercard werden dadurch wohl günstigere internationale Zahlungen anbieten können, weil sie das Wechselkursrisiko dadurch reduziert haben“

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte den Tether market cap chart im Auge behalten. Sie können soviel Tether drucken wie sie wollen. Ich würde es als dumm bezeichnen wenn sie nicht so vorgehen wie Hosp es im Video beschreibt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb battlecore:

Ich halt das für ein Gerücht das ein Facebook-Coin den BTC-Kurs antreibt. Auch das Facebook einen dezentralen Coin macht halte ich für sowas von unwarscheinlich, die Kontrollfreak-Datenkrake macht was dezentrales wo sie nicht die totale Kontrolle hat??

Ich halt es sogar für ein Gerücht das Facebook tatsächlich einen Coin macht.

Das mit dem Facebook Coin ist wohl definitiv. Die genutzte Tochterfirma bereits öffentlich.

 

Ich denke, dass ein Facebook Coin am Anfang und vorher positive Auswirkungen auf den BTC Kurs haben wird. Spannend wird es danach. Ich sehe das eher neutral bis negativ für den Bitcoin selbst. Alleine schon am medialen Interesse wird Bitcoin partizipieren. Insgesamt fürchte ich aber ganz stark, der könnte Bitcoin enorm gefährlich werden. Ich rede nicht vom aussterben von Bitcoin, aber einer neuen Nr 1.

bearbeitet von Kadinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Kadinger:

Das mit dem Facebook Coin ist wohl definitiv. Die genutzte Tochterfirma bereits öffentlich.

 

Ich denke, dass ein Facebook Coin am Anfang und vorher positive Auswirkungen auf den BTC Kurs haben wird. Spannend wird es danach. Ich sehe das eher neutral bis negativ für den Bitcoin selbst. Alleine schon am medialen Interesse wird Bitcoin partizipieren. Insgesamt fürchte ich aber ganz stark, der könnte Bitcoin enorm gefährlich werden. Ich rede nicht vom aussterben von Bitcoin, aber einer neuen Nr 1.

Facebook Coin, Face Coin oder Libra Coin - fixed ;)

 

...ja, aber - letztendlich reden wir doch von zwei komplett unterschiedlichen "krypto cojns" (falls für fb coin die bezeichnung überhaupt zutreffend).

 

Nur mal drei Punkte - fb coin:

- zentralisiert

- nicht limitiert

- stable coin (soll möglichst wenig volatil sein. Deshalb auch grosse, liquide Partnerschaften, die durch den hohen input den Kurs stabil halten soll)

Somit also ein reiner Bezahlcoin, mit möglichst stabilem Kurs. 

Da aber jeder "to da moon" will, ist das erst mal kein Coin als "Invest" (ausser auf nem Umweg über FB Aktien. Aber gehört ja nicht hierher ;)). 

 

Mag sein, dass Menschen diesen Coin verwenden wie eine Kreditkarte eben auch. Anstatt USD, Euro oder timbuktische Taler dann eben FB Coin. Aber schadet das BTC?

Denn was BTC mM nach schon lange nicht mehr ist bzw. wohl auch nie wirklich werden wird, ist ein wirklicher "Use -Coin". Die Entwicklung geht eindeutig Richtung "Spekulation" und ist somit gänzlich anders als der FB Coin. Vermute mal, die wenigsten besitzen BTC, weil sich damit besser im Restaurant, im Supermarkt und beim Bäcker nebenan so toll damit bezahlen lässt. 

Die Frage - checken die Beschaffenheit eines FB Coins auch die "nicht krypto versierten" Mitbürger, geht Ihnen das völlig am Arsch vorbei oder macht es den Ein- oder Anderen neugierig auf mehr ;)

Könnt mir vorstellen, dass so ein FB Coin ab einer gewissen Marktkapitalisierung auch ziemlichen Gegenwind von staatlicher Seite bekommen könnte (falls FB und die amerik. Regierung das nicht zusammen ausgeheckt haben - weil Einlagesicherung USD... und und und das FBI und die NASA und bla bla Verschwörungstheorie ;))

 

Ach ja, was vielleicht nicht schlecht wäre, wenn der FB Coin auch aufm Ledger laufen würde. So würden viele auch ganz leicht zum BTC (und anderen stuff) kommen ;)

 

Was da passiert, ist, woran Länder und Regierungen ohnehin auch daran arbeiten - das digitale Geld.

Was aber an son nem Coin wie dem FB Coin noch ein stückchen genialer und bedrohlicher für "grosse Währungen"  ist - das Ding wird ggf. global verwendet (bis auf ausnahmen wie china, nordkorea, etc. weil kein fb). Länder - Coins vorwiegend nur national.

bearbeitet von ChillBit
edit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell 6er Green Daily Candle Streak.

Hier mal wieder die Statistik dazu:

https://www.tradingview.com/x/dS2PQ9a2/

Statistisch gesehen folgte auf 6+ grüne in einer Reihe kurz darauf (max. Verzögerung etwa 1 Monat, meist jedoch kürzer) immer eine umfassende Korrektur / Konsolidierung

6 grüne in Folge hatten wir zuletzt an folgenden Terminen:

19.07.2018 - Bulltrap und anschließend Fortsetzung Bärenmarkt bis zum Tief bei 3,2k

20.12.2018 - 6-wöchige 20%-Korrektur

20.02.2019 - 5-wöchige 10%-Korrektur

17.06.2019 - ?

Und hier herangezoomt was zuletzt nach den ersten 3 Terminen jeweils passierte:

https://www.tradingview.com/x/7XixhKd7/

Vor dem 19.07.2018 hatten wir zuletzt 6 grüne oder mehr (in dem Fall 7) am 06.06.2017 im Bullenmarkt, daraufhin folgte eine 2-monatige 40%-Korrektur.

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb NouCoin:

Fühle mich gerade wie Plankton... :blink:

 

vor 7 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

Wow... einen 4stelligen Betrag habe ich nicht über. Vielleicht am Jahresende. Glückwunsch.

 

vor 6 Stunden schrieb battlecore:

Du hast am Monatsende Vierstellig was über? Hab ich nichtmal wenn ich Urlaubsgeld bekomme.

 

vor 6 Stunden schrieb xyZeth:

Vielleicht ist er Pilot? Durchschittsgehalt 120k Lh und älter 250k

Vielleicht habe ich mich da etwas falsch ausgedrückt bzw zu wenig die Hintergründe erläutert, wenn da plötzlich Summen von 120k oder noch mehr im Raum stehen - da bin ich meilenweit drunter. Und auch kein Pilot. 

Ich habe einfach geringe Ausgaben bzw verdient meine Frau ähnlich wie ich und wir teilen uns die laufenden Kosten wie Hausabzahlung, Essen, usw. Das 4stellig übrig auch nur, wenn ich wirklich die Fixkosten abziehe. In der Praxis kauft man sich aber halt mal Klamotten, braucht was für den Garten, geht Abends mal weg, usw. 

Bin übrigens immer noch zu über 60% im Minus, da nie nachgekauft. Glaube so weit dürfte hier im Forum kaum noch jemand in den roten Zahlen stecken. Warum hören hier eigentlich viele auf, ab 10k zu investieren? Mir schon klar, dass man den EK-Preis nicht zu hoch drücken will, aber wenn hier schon wieder über 200k neues ATH im Raum stehen, dann lohnt es sich doch selbst bei einem vermeintlichen ATH von 40k jetzt noch reinzustecken. Oder habt ihr alle solche Summen investiert, dass selbst ein niedriges neues ATH euch große 5-6 stellige Gewinne beschert? Da fühl ich mich jetzt mal wie Plankton (gesamter Kryptowert aktuell nur 3stellig). 

 

bearbeitet von Antares1337

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb freemount:

19.07.2018 - Bulltrap und anschließend Fortsetzung Bärenmarkt bis zum Tief bei 3,2k

20.12.2018 - 6-wöchige 20%-Korrektur

20.02.2019 - 5-wöchige 10%-Korrektur

17.06.2019 - ?

 

Auf die Korrektur warten doch alle schon seit 6k ^^ ich auch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb coinmasterberlin:

 

Solche Charts sollen zum reinbuttern animieren..

Zu recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Irgendwie ist das alles so vorhersehbar. Jetzt einfach noch all in gehen und in 2 Jahren Millionär sein ohne Risiko? Der Kurs scheint ja ohne wenn und aber sicher voraussehbar zu sein. Der Bullenmarkt hat begonnen. Ob das wirklich so einfach ist? Ich bin echt mal gespannt. Wenn keine längere Seitwärtsbewegung oder größere Korrektur die nächsten Wochen/Monate kommt und wirklich Bullenmarkt bis 2020/21 folgt, dann kommen wohl wirklich Kurse wie es @fjvbit erträumt. Ich würde es mir wünschen, aber es wäre irgendwie zu schön. 

bearbeitet von Antares1337

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Antares1337:

Bin übrigens immer noch zu über 60% im Minus, da nie nachgekauft. Glaube so weit dürfte hier im Forum kaum noch jemand in den roten Zahlen stecken. Warum hören hier eigentlich viele auf, ab 10k zu investieren? Mir schon klar, dass man den EK-Preis nicht zu hoch drücken will, aber wenn hier schon wieder über 200k neues ATH im Raum stehen, dann lohnt es sich doch selbst bei einem vermeintlichen ATH von 40k jetzt noch reinzustecken. Oder habt ihr alle solche Summen investiert, dass selbst ein niedriges neues ATH euch große 5-6 stellige Gewinne beschert? Da fühl ich mich jetzt mal wie Plankton (gesamter Kryptowert aktuell nur 3stellig). 

 

Also es gibt sicher genug die noch ein größeres Minus haben als du - allerdings ist es angenehmer zu schreiben wenn man mal Gewinne gemacht hat als nur Verluste ;)

wegen nachlegen:

wenn man zB BTC bei 3k und 5k und 7k nachgekauft hat, will man irgendwann nicht mehr nachkaufen, auch wenn man könnte.

Ich beispielsweise bin Ende 17 eingestiegen, hab bei fallenden Kursen immer wieder nachgelegt - war kein Spass das letzte Jahr :D

Zwischen November 18 und April 19 habe ich am öftesten gekauft.

Ich könnte nun noch ein bisschen nachlegen aber mach das jetzt kaum mehr..ich bekomme für mein Fiat im Verhältnis nicht mehr so viele Coins/Token wie die letzten Monate und da geb ich es derzeit lieber für andere Dinge aus wie Urlaub, Freizeit etc.

Das gute (und gleichzeitig schlechte) ist, dass ich nur in Altcoins bin, bis auf ETH auch nur in total unbekannten Dingern. Die sind lustigerweise bis Anfang April gut gestiegen und nun wieder gefallen(mit Ausnahme ETH) :D Hatte mein persönliches Portfolio ATH vor 2,5 Monaten.

Außerdem glaube ich folgendes gelernt zu haben: "be fearful when others are greedy and greedy when others are fearful" - heißt: Ich kaufe nun nur mehr wenn es rote Zahlen gibt - kann ich weiterempfehlen ;)

 

 

 

 

 

  • Thanks 1
  • Like 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.