Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb SkaliertDoch:

Ich bin gespannt, ob das gelöst wird. Frustrierend wäre es schon, wenn es an der banalen Problematik der Bandbreite hängen bleibt. 

https://mynaric.com/. Lösung für das Bandbreiten Problem.  Sogar in Flugzeugen.  

Ich glaub das Militär steckt da mit drin 

vielleicht wird Iota auch drauf aufmerksam 

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb PatrickIOTA:

Kein Wort dazu wie Bitcoin das bewältigen möchte? Man bist du peinlich.

Wieso so beleidigend? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 10 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Es ging um 1,5 Mrd Transaktionen am Tag. Ein bißchen Mathematik?

1.500.000.000 tx am Tag = 62.500.000 tx / Std = 17.361 je Sekunde.

Wie groß ist eine Transaktion bei IOTA? Sagen wir, 2 Kilobyte.

Macht dann 34.722.222 Byte oder 35 Megabyte je Sekunde.

Hört sich noch nicht nach viel an, oder?

Rechnen wir es in Megabit um, um die notwendige Bandbreite rauszukriegen: 277 Mbit / Sek.

Kein Problem, gibt ja schon Gigabit-Anschlüsse, gell?

Nicht ganz. Jeder Node muss das nicht nur down, sondern auch uploaden. Nun wird's schon haariger, weil selbst die 500mbit bzw. 1gbit anschlüsse nur Upload mit maximal 100mbit haben.

Aber das ist erst der Anfang. Damit das Netz nicht komplett die Latenz verliert, muss jeder Nodes es an mindestens fünf andere peers weitergeben (das ist sehr gering, bei Bitcoin geht man eher von 10 aus). Macht also ein notwendiger Upload von 1388mbit.

Was ich nicht genau weiß, aber meine, dass es so ist: Jede Transaktion wird zweimal gesendet, einmal unbestätigt, einmal bestätigt. Also sind wir bei einem Upload von 2777mbit/s

Dazu darfst du noch rechnen, dass jeder Full Node ja bei einem solchen transaktionsaufkommen hunderte, wenn nicht tausende oder Millionen von Ligt Nodes bedient. Keine Ahnung, inwieweit das das Datenvolumen erhöht. Kann sein "nur" um 100mbit, kann aber auch sein um 10gbit. Keine Ahnung.

Ich nehme an, was die Bandbreite angeht, darf man ruhigen Gewissens sagen, dass die Tangle das unter keinen Umständen schafft.

Wir könnten das noch für CPU Verbrauch berechnen - hier fehlen mir konkrete Daten, aber ich nehme an, da quanten-Krypto + PoW für jede Tx, ist der bei IOTA sehr viel höher als bei Bitcoin.

Oder Festplattenspeicher, das ist relativ einfach: 3 Terabyte am Tag.

Interessant wäre auch der Bedarf an Ram. Oder der an I/O Operationen. Falls eine SSD-Festplatte es schafft, mit dem Volumen mitzuhalten, darf man sie wahrscheinlich eimal die Woche / im Monat wechseln, weil sie durchbrennt.

Wieviel Gigabit Anschlüsse gibt es denn? Irgendwie sehe ich da langsam nicht mehr durch. Meinen Sie das alle Transaktionen sich durch einen 1 Gigabit Anschluss Q uälen müssen?

Haben Sie diese Erkenntnis schon der Foundation mitgeteilt? Soweit ich weiß muss nicht jeder Node alles wissen so wie beim Bitcoin oder liege ich da falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb SkaliertDoch:

Wieso so beleidigend? 

Ja alles nach dem ? muss weg da muss man zustimmen

bearbeitet von Regentiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb SkaliertDoch:

Wieso so beleidigend? 

Weil er mich an unsere deutschen Politiker erinnert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich was soll das schon wieder?

Müsst ihr sofort beleidigen? Christoph Bergmann hat eine sachlich fundierte Kritik geäußert über die ich mir, ehrlich gesagt, noch nicht so bewusst war. Ich finde so ein kritisches hinterfragen enorm wichtig und fände es interessant, ob diese Kritik auch eingegrenzt wenn nicht sogar widerlegt werden kann. Aber so eine Auseinandersetzung ist doch interessanter als dauerhaftes "ich verkaufe bei 100$, dann wird gejodelt" oder was auch immer. 

Lasst euch doch einfach mal drauf ein :) 

  • Thanks 2
  • Like 14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Konjunktiv

Wenn ein Node nicht jede Transaktion kennt, woher weiß er dann, dass eine Zahlung ausgeführt wurde?
Light-Nodes müssen nicht jede Transaktion kennen. Sie fragen die Full Nodes nach bestimmten Transaktionen. Aber woher wissen die Full Nodes das?

Ethereum plant, die Blockchain mit "Sharding" zu partitionieren, so dass sich verschiedene Bereiche des Netzes ergänzen. Aber das ist noch ziemlich weit weg und wird vielleicht niemals was.

  • Confused 1
  • Like 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ooooooh nein, schon wieder eine  MOD-Diskussion.

Fahre jetzt lieber zur Eisdiele und bestelle eine RIESENGROSSE PORTION EIS.

?

  • Haha 5
  • Like 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Tisorcrypt:

Ooooooh nein, schon wieder eine  MOD-Diskussion.

Fahre jetzt lieber zur Eisdiele und bestelle eine RIESENGROSSE PORTION EIS.

?

Aha. Weil es eine von einem Moderator kommt ist es gleich falsch, sinnlos und sowieso nur um uns zu ärgern oder was? 

Wie lauft ihr durchs leben, so ganz ohne differenzieren?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Tisorcrypt:

Ooooooh nein, schon wieder eine  MOD-Diskussion.

Fahre jetzt lieber zur Eisdiele und bestelle eine RIESENGROSSE PORTION EIS.

?

Kauf lieber zu deinen Iotas noch verge

überleg doch mal iota To The Moon 

und wenn die ganzen wixer erstmal los legen ???

  • Haha 3
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob Mod oder nicht (das hatten wir auch schon), jeder (absolut jeder) sollte hier seine Meinung äußern.
Nur so kommt ein Austausch zustande und man überdenkt sein "Weltbild".
Es ist auch keine sehr gute Antwort zu sagen "Die wissen schon was sie tun"
 

bearbeitet von IkarusFromGermany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

@Konjunktiv

Wenn ein Node nicht jede Transaktion kennt, woher weiß er dann, dass eine Zahlung ausgeführt wurde?
Light-Nodes müssen nicht jede Transaktion kennen. Sie fragen die Full Nodes nach bestimmten Transaktionen. Aber woher wissen die Full Nodes das?

Ethereum plant, die Blockchain mit "Sharding" zu partitionieren, so dass sich verschiedene Bereiche des Netzes ergänzen. Aber das ist noch ziemlich weit weg und wird vielleicht niemals was.

Keine Ahnung, fragen Sie den Dom, es wäre der Hammer, wenn die komplette Foundation, Bosch, VW und wie sie alle heißen das nicht auf dem Schirm haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Babolero:

Bei 1.70$ scheint ne ordentliche resistance zu sein :ph34r:

Für die Renaissance müssen wir durch die Resistance

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt sind wir bei 175 nur irgendwie ist da immer son blöder Punkt zwischen den Zahlen wozu ist der ? ^^

bearbeitet von Regentiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Konjunktiv:

Keine Ahnung, fragen Sie den Dom, es wäre der Hammer, wenn die komplette Foundation, Bosch, VW und wie sie alle heißen das nicht auf dem Schirm haben...

ich weiß die Antwort. Ich habe das schon oft im Slack mit allen möglichen von IOTA besprochen, ich glaube, zeitweise war auch Dom anwesend. Als ich mit ihm 2016 ein Interview gemacht habe, um IOTA vorzustellen. Wir haben das da nicht explizit besprochen, aber diese Aussage geht in die Richtung:

Zitat

Dieser Tangle – die Datenbank sich selbst verifizierender Transaktionen – wächst ebenso wie die Blockchain prinzipiell endlos weiter. “Es gibt aber die Möglichkeit, einen Snapshot zu machen, ab einem bestimmten Zeitpunkt, so dass man nicht die ganze Transaktionsgeschichte aufzeichnen muss. Anders als bei Bitcoin gibt es keine UTXO (Unspent outputs), sondern Accounts, wodurch der Snapshot weniger groß ist.”

Wenn du dir diesen Kommentar von Limo von Tangleblog hier im Forum anschaust, wird das bestätigt.

Ob VW, Bosch und so weiter das auf dem Schirm haben, weiß ich nicht. Die Foundation und die Entwickler haben es auf jeden Fall. Daher machen sie Snapshots und versuchen, wie alle anderen, Lösungen zu entwicklen, um das Problem zu lösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Es ging um 1,5 Mrd Transaktionen am Tag. Ein bißchen Mathematik?

1.500.000.000 tx am Tag = 62.500.000 tx / Std = 17.361 je Sekunde.

Wie groß ist eine Transaktion bei IOTA? Sagen wir, 2 Kilobyte.

Macht dann 34.722.222 Byte oder 35 Megabyte je Sekunde.

Hört sich noch nicht nach viel an, oder?

Rechnen wir es in Megabit um, um die notwendige Bandbreite rauszukriegen: 277 Mbit / Sek.

Kein Problem, gibt ja schon Gigabit-Anschlüsse, gell?

Nicht ganz. Jeder Node muss das nicht nur down, sondern auch uploaden. Nun wird's schon haariger, weil selbst die 500mbit bzw. 1gbit anschlüsse nur Upload mit maximal 100mbit haben.

Aber das ist erst der Anfang. Damit das Netz nicht komplett die Latenz verliert, muss jeder Nodes es an mindestens fünf andere peers weitergeben (das ist sehr gering, bei Bitcoin geht man eher von 10 aus). Macht also ein notwendiger Upload von 1388mbit.

Was ich nicht genau weiß, aber meine, dass es so ist: Jede Transaktion wird zweimal gesendet, einmal unbestätigt, einmal bestätigt. Also sind wir bei einem Upload von 2777mbit/s

Dazu darfst du noch rechnen, dass jeder Full Node ja bei einem solchen transaktionsaufkommen hunderte, wenn nicht tausende oder Millionen von Ligt Nodes bedient. Keine Ahnung, inwieweit das das Datenvolumen erhöht. Kann sein "nur" um 100mbit, kann aber auch sein um 10gbit. Keine Ahnung.

Ich nehme an, was die Bandbreite angeht, darf man ruhigen Gewissens sagen, dass die Tangle das unter keinen Umständen schafft.

Wir könnten das noch für CPU Verbrauch berechnen - hier fehlen mir konkrete Daten, aber ich nehme an, da quanten-Krypto + PoW für jede Tx, ist der bei IOTA sehr viel höher als bei Bitcoin.

Oder Festplattenspeicher, das ist relativ einfach: 3 Terabyte am Tag.

Interessant wäre auch der Bedarf an Ram. Oder der an I/O Operationen. Falls eine SSD-Festplatte es schafft, mit dem Volumen mitzuhalten, darf man sie wahrscheinlich eimal die Woche / im Monat wechseln, weil sie durchbrennt.

5G wird das lösen und der Ausbau des Netzes auch... 

Es heißt der Tangle. 

Aber danke für die Berechnung ?

Hab auch mal mit 64er Modem angefangen und heute FTTH im Haus. 

BTC 2012 auch schon gekauft aber leider wieder zu Fiat gemacht da ich Gewinn gemacht habe von ein paar keine Ahnung Prozent da ich dachte der verreckt. 

Die Zukunft gehört IOTA meiner Meinung nach. 

Hast du dir das Video angeschaut

IOTA - 100 Billion reasons why? 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb MadButcher75:

5G wird das lösen und der Ausbau des Netzes auch... 

Es heißt der Tangle. 

Aber danke für die Berechnung ?

Hab auch mal mit 64er Modem angefangen und heute FTTH im Haus. 

BTC 2012 auch schon gekauft aber leider wieder zu Fiat gemacht da ich Gewinn gemacht habe von ein paar keine Ahnung Prozent da ich dachte der verreckt. 

Die Zukunft gehört IOTA meiner Meinung nach. 

Hast du dir das Video angeschaut

IOTA - 100 Billion reasons why? 

Danke

Das ist Schwachsinn was du redest. Wir haben das Ende des technologischen Fortschritts erreicht und sind nun am Ende der Fahnenstange *IRONIE OFF ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal ein kurzes Video was IOT überhaupt ist und auch ein kurzer kritischer Gedanke dazu. Ich finde es ganz gut gemacht um Neueinsteiger mal ein Bild von IOT zu übermitteln. ?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb MadButcher75:

5G wird das lösen und der Ausbau des Netzes auch... 

Es heißt der Tangle. 

Aber danke für die Berechnung ?

Hab auch mal mit 64er Modem angefangen und heute FTTH im Haus. 

BTC 2012 auch schon gekauft aber leider wieder zu Fiat gemacht da ich Gewinn gemacht habe von ein paar keine Ahnung Prozent da ich dachte der verreckt. 

Die Zukunft gehört IOTA meiner Meinung nach. 

Hast du dir das Video angeschaut

IOTA - 100 Billion reasons why? 

Danke

Dann ist gut. Der Tangle packt das ohne Probleme - mit der Internetverbindung der Zukunft ;)

Nein, das Video habe ich mir noch nicht angeschaut. Ich hasse Videos, um etwas zu erfahren, weil ich mich da meist minutenlang durch Dinge hören muss, die ich schon kenne, bevor ich etwas neues erfahre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 12 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

ich weiß die Antwort.

Die lautet wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mahlzeit!

Hab ich das richtig gehört dass Dr. Rolf Werner in seinem Video  als es um Ladesäulen ging „Bosch“ und „innogy“ erwähnt hat?

Oder nuschelt er?

cheers,

Pille

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

Ich habe nie gesagt, dass Bitcoin das bewältigt, sondern die Behauptung kommentiert, dass der Tangle das kann.

Und das kann er. Systembedingt habe ich gesagt. Es geht um die Leistungsfähigkeit des Tangle, nicht um die Infrastruktur, die das zum jetzigen Zeitpunkt nicht gewuppt bekommt. Die Blockchain scheitert schon per Definition an der Anzahl Transaktionen, wie sie im IoT stattfinden werden.

Würden die 1,5 Mrd. Transaktionen von einem Rechner durchgeführt, wäre deine Berechnung relevant. Aber natürlich verteilen sich die Transaktionen im ganzen Tangel. Und es muss eben nicht jede Node alles gleichzeitig sehen. Das hat dir Limo hier erklärt:

Aber irgendwie hat man das Gefühl, man kommt da gar nicht durch ;)

 

Hier auch mal eine Info über die Bandbreiten im Netz der Zukunft

http://www.lte-anbieter.info/5g/

 

 

bearbeitet von Tiescher
  • Love it 2
  • Thanks 3
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb thewave:

Aha. Weil es eine von einem Moderator kommt ist es gleich falsch, sinnlos und sowieso nur um uns zu ärgern oder was? 

Wie lauft ihr durchs leben, so ganz ohne differenzieren?!

Er hatte einfach keine Lust darauf und hat sich fürs fette Eis entschieden.. Kann ich nachvollziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.